Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Immobilienwirtschaftliches Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
JB, Ja, Christiane

AWL: Verzugszinsen

Startbeitrag von Ja am 16.05.2001 17:41

Hallo,

seit dem 01.05.2000 gilt ja für Privat - und Kaufleute ein Verzugszinssatz in Höhe von = Basiszinsatz+ 5%. Der Basiszinsatz liegt zurzeit bei 7,68 %. Das wäre insgesamt ein Verzugszinssatz von 12,68 %. Ich habe gehört, das bei Privatleuten aber nicht mehr als 10 % angesetzt werden dürfen. Ist das richtig?

Antworten:

Hallo,
soweit ich weiß, liegt der Basiszinssatz derzeit bei 2,68 %, so dass sich insgesamt ein Verzugszinssatz von 7,68% ergibt.

von Christiane - am 16.05.2001 20:08
Hallo,
also, die Berechnung der Verzugszinsen ist generell = 5% + Basiszinssatz !!
Der derzeitige Basiszinssatz nach dem Diskontsatzüberleitungsgesetz beträgt 3,42%, für den Zeitraum 1.Mai bis 31.August 2001 !!
Das Ganze ist unter anderem auch im Grundeigentum nachzulesen !!

von JB - am 16.05.2001 20:20
Einer sagt der Basiszinsatz liegt bei 3,42% , der andere sagt der liegt bei 2,68%, unser AWL -Lehrer sagt bei 4,26% und das Internet sagt, der Basiszinsatz liegt bei 7,68 % (was mir allerdings sehr hoch erscheint). Und was ist nun korrekt???????

von Ja - am 17.05.2001 09:24

Richtige Antwort

Also, ganz ruhig,
wie bereits erwähnt steht der korrekte (aktuelle) Basiszinssatz auf der Website vom Grundeigentumsverlag.
Dieser ist für den Zeitraum vom 1.Mai bis 31.August 2001 auf 3,42% am vergangenen (letzten) Donnerstag vom EZB Direktorium aufgestockt worden (beschlossen) !!!

Der Basiszins war, und die Betonung liegt auf "war" einmal 2,68% !!!
In diesem Fall ist Dein AWL Lehrer nicht auf dem laufenden !!!

Vorsicht, Du darfst die Begriffe nicht durcheinander bringen !!!
Der Rechenweg lautet : Basiszins + 5% = Verzugszinsen (nicht = Basiszins) !!!
Momentan gültig ist also : 3,42% + 5% = 8,42% Verzugszinsen nach § 288 BGB !!!

von JB - am 17.05.2001 10:43

Zusatz

Uhps, jetzt hab ich mich ja schon selbst verplappert, sorry !

Natürlich wird nicht der Basiszins vom EZB Direktorium sondern der Leitzins von ihm festgelegt.
Dieser, also der Leitzins hat sich nämlich letzten Donnerstag geändert, und zwar ist er auf 4,50% gesunken !
( kleine Verwechselung meiner Seits ! )

Allerdings wirkt sich die Änderung des Leitzins auch immer auf den Basiszins aus, denn dieser richtet sich ja nach dem Leitzins.
Wenn der Leitzins also sinkt oder steigt, sinken oder steigen auch die Marktzinsen für den Endanwender !

von JB - am 17.05.2001 11:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.