Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Immobilienwirtschaftliches Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Julia, Hünnebeck, Ich, Ghostman, Sandra

WEG

Startbeitrag von Julia am 01.12.2006 15:49

Ich habe einige Fragen zum Wohneigentum und hoffe ihr könnt mir helfen.
Wir hatten im Unterricht gesagt, dass der Entzug des Wohneigentums mit einfacher Mehrheit beschlossen werden kann.
Wir sind aber der Meinung und ich hab das auch in der Literatur gefunden (Wohnungseigentum von Dr. Otto Schmidt), dass man eine qualifizierte Mehrheit (mehr als die Hälfte alle Wohnungseigentümer müssen zustimmen) benötigt. Kann mir das jemand bestätigen.

Dann hatten wir im Unterricht eine Übung zur Zustimmung, Vereinbarung und Beschluss.

Wir hatten gesagt, dass
1. „Die Wohnungseigentümergemeinschaft möchte vereinbaren, dass je Eigentumswohnung nur ein Hund gehalten werden soll.“
Vereinbarungen ist und das
13. „Es soll geregelt werden, dass die Hundehaltung in der Gemeinschaft absolut verboten
werden soll.“
ein Beschluss ist.

Bei dem Fall Nummer 1 ergibt sich doch eine geringere Einschränkung, als bei Nummer 13. Wie kann es sein, dass man die geringere Einschränkung mit Vereinbarung beschließen muss und das komplette Verbot der Tierhaltung mit einfacher Mehrheit beschließen kann.


Meine zweite Frage zur selben Übung ist, wo ist der Unterschied zwischen den folgenden beiden Beispiel:
4. Die in der Gemeinschaftsordnung vereinbarte Kostenverteilung nach Miteigentumsanteilen soll abgeändert werden auf eine Verteilung nach Wohnfläche. = Beschluss laut § 16 (3) WEG

12. Der Wirtschaftsplan für 2004 weicht von der in der Gemeinschaftsordnung gefassten Kostenverteilung ab und soll trotzdem wirksam werden. =Vereinbarung

Gilt bei Nummer 12 nicht auch der § 16 (3) WEG? Der einzige Unterschied den ich zwischen den beiden Beispielen erkennen kann, ist das bei Nummer 12 rückwirkend der Verteilungsschlüssel geändert werden soll und bei Nummer 4 für die Zukunft. Ist das der Grund, dass Nummer 4 ein Beschluss ist und Nummer 12 eine Vereinbarung?

Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

Julia

Antworten:

1. Entzug des Eigentums: mit qualifizierter Mehrheit, d.h. nicht nur die Mehrheit der auf einer Versammlung anwesenden Eigentümer muss ja sagen, sondern die Mehrheit ALLER Eigentümer.
2. Hundehaltung: In meinen Unterlagen steht zu 1. auch Beschluss und zu 13. Vereinbarung - haben sich das alle so aufgeschrieben wie Sie?
3. Kostenverteilungsschlüssel: 4. eine Änderung des Kostenverteilungsschlüssels insgesamt (für die Zukunft) ist lt. WEG durch Beschluss möglich (neues WEG-Recht); Nr. 12 ist eine (nicht gewollte) Abweichung von der Gemeinschaftsordnung und damit von einer Vereinbarung und hätte demzufolge auch vereinbart werden müssen.

von Hünnebeck - am 01.12.2006 21:19
Ich habe mir das genau so aufgeschrieben wie Julia mit der Hundehaltung.

Bei 1. wollen die Eigentümer es ja vereinbaren und wenn ein Beschluss folgt war dies laut unseren Aufzeichnungen ein Verienbarungsersetzender Beschluss; also nichtig

zu 13 haben wir uns aufgeschrieben, dass ein Beschluss nötig ist;

von Ghostman - am 02.12.2006 11:39
In der Klausur arbeiten wir da nach altem WEG-Recht oder neuem?
Oder werden die Fragen soll formuliert sein, dass wir es erkennen?

Bei den Aufgaben hatten alle die ich gefragt hatte die Variante!

Julia

von Julia - am 02.12.2006 13:11
Hallöchen...

Will mich zu dem Ganzen nur kurz äußern: ich habe auch die Variante so wie Frau Hünnebeck. Bin mir auch sicher, dass einige andere das ebenfalls so haben...

Schönes WE

von Sandra - am 02.12.2006 15:59

Nach dem alten WEG-Recht bzw. so, dass es keine Überschneidungen mit dem neuen WEG-Recht gibt!

von Hünnebeck - am 02.12.2006 19:08
Ich habe das übrigens auch so, wie Julia....

von Ich - am 04.12.2006 17:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.