Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Immobilienwirtschaftliches Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hünnebeck, Wilmar

WEG

Startbeitrag von Wilmar am 03.12.2006 17:31

Nach Prüfung meiner Unterlagen komm ich einfach nicht
auf den Unterschied zwischen vereinbarungsersetzende
Beschlusse und vereinbarungsändernde Beschlüsse. Für
mich ist beides irgendwie das selbe.
Wo besteht da der Unterschie(bis auf, dass der eine
Beschluss nichtig und der andere anfechtbar ist)?

Antworten:

Wie der Name schon sagt: Vereinbarungsersetzend = eine Vereinbarung (aus der Teilungserklärung, dem Teilungsvertrag oder der Gemeinschaftsordnung oder einer sonstigen getroffenen Vereinbarung) wird durch einen Beschluss auf Dauer ersetzt = Nichtigkeit
Vereinbarungsändernd = die Sache ist an sich grundsätzlich beschlussfähig bzw. vereinbarungsfähig; die Vereinbarung wird aber durch einen Beschluss in ihrem Wesen geändert (nicht vollständig neu ersetzt) und diese Änderung entspricht nicht einer ordnungsgemäßen Verwaltung oder Instandhaltung = anfechtbar

von Hünnebeck - am 04.12.2006 21:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.