Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Diskussionsforum - Alles Mögliche
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
alice, Jürgen26

@ALICE

Startbeitrag von Jürgen26 am 17.01.2006 19:01

hi alice!

sicherheitshalber schreib ich auch hier, dass das wientreffen auf 3.3. verschoben wurde. im diskussionsforum angststörungen steht genaueres.

war deine es bzw. deine pa's so stark??? . dass du dich zur stationären behandlung entschieden hast???? und dauert dass immer 2 monate??? und hats dir wirklich sehr gehplfen???
fragen über fragen danke schon mal für deine antwort.

lg

jürgen

Antworten:

hallo jürgen!

panikattacken, hab ich eigentlich schon lang nicht mehr. bei mir wurde die angst eher dauerbegleiter. hab eher mit dauerzuständen von unruhe, streßzuständen und depressionen zu kämpfen. mit den panikattacken hat's eigentlich nur begonnen. die stationäre therapie hab ich deshalb gemacht, weil ich eine zeit lang so ziemlich alles vermieden hab. bin zwar zur arbeit
gefahren, aber ansonsten das haus nicht verlassen. bin zwar recht bald wieder arbeiten gegangen aber es war der blanke horror. konnte mich nicht konzentrieren u hatte immer die angst die kontrolle zu verlieren.
das vermeidsungsverhalten ist seit dem akh total weg u es geht mir auch so viel besser. mach wieder alles was vor 1 jahr undenkbar gewesen wäre. z.b. urlaub in einem fremden land, schifahren, autofahren, abends weg gehn,......
momentan hab ich leider noch mit einer ziemlichen infektanfälligkeit zu kämpfen. hatte im oktober
lungenentzündung, im november eitrige angina, jetzt wieder grippe.
hat aber schon damit zu tun, daß mein körper u mein immunsystem durch den psychischen streß ziemlich geschwächt ist.
ein turnus auf der verhaltenstherapie dauert immer zwischen 6-8 wochen u der vorteil ist eben daß
es nichts kostet. als wiener ist es nicht so dragisch, weil du täglich heim fahren kannst sobald die therapien vorbei sind. unter der woche muß man halt dort schlafen, aber am wochenende ist man zuhaus. so, ich hoffe, ich konnte deine neugier ein bisserl stillen.
alles gute derweil u liebe grüße
alice

von alice - am 18.01.2006 11:06
hi nochmal!
hab grad gelesen, daß du trittico nimmst. hab ich auch genommen. darf ich fragen, wieviel du nimmst? hatte eine ganz geringe dosis u kam trotzdem nicht aus dem bett.
hat sicher auch damit zu tun daß du so müde bist. auch wenn die ärzte sagen, daß das nicht sein kann. bei mir wars auch so u als ich damit aufgehört hab, war das aufstehn um einiges leichter.
lg alice

von alice - am 18.01.2006 11:09
hallo alice!

ich nehm vor dem schlafen gehen 2/3 einer 150mg tablette. wieviel hast du genommen????
ja vielleicht sollt ich dei reduzieren.

lg jürgen

von Jürgen26 - am 18.01.2006 15:30
hi jürgen!
also jeder arzt wird dir wahrscheinlich sagen, daß 2/3 nicht viel sind. hab kurze zeit 150mg
genommen, da ging überhaupt nix mehr. war nur müde und irgendwie weggetreten.
selbst bei 2/3 war ich ständig müde und konnt in der früh nicht aufstehn. oft ist mir auch im schlaf
die hand oder der fuß eingeschlafen, weil ich davon so betäubt war.
muß dazu sagen, daß ich auf sämtliche antideps recht sensibel reagiere. zu beginn hat mir
kein arzt geglaubt, daß ich sogar auf eine minimale dosis sämtliche zustände hab.
ist aber so, denn wenn ich das jeweilige medikament abgesetzt hab, wars wieder weg.
kannst du ohne nich schlafen oder warum kriegst das trittico?
lg


von alice - am 19.01.2006 10:35
hi alice!

naja hatte einfach durchschlafstörungen, wobei ich jetzt auch nicht jede nacht durchschlafe, aber werde die vielleicht reduzieren oder mal weg lassen muß mal mit meinem doc reden.
aber die seroxat die ich in der früh nehme soll ich min. ein halbes jahr nehmen isnd serotonin hemmer oder sowas.

also lg

jürgen

von Jürgen26 - am 19.01.2006 16:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.