jetzt wird mir klar was ich habe

Startbeitrag von Andrea83 am 22.01.2007 20:16

hallo
durch zufall bin ich auf diese seite gestoßen und ich erkenne mich in der sozialphobie wieder. therapien bis jetzt habe ich abgebrochen weil kein fortschritt zu erkennen war. ich komme aus wien und wollte wissen,da ich im internet nichts finde ob wer genaue adressen weiß wo man das Konzept "Assertiveness-Training-Programm " angeboten bekommt bzw andere seminare oder therapien wo das möglich ist.
training der sozialen kompetenz.

ich muss sagen mir gehts schon wesentlich besser als noch vor 2 jahren- es ist ein ständiger kampf mit sich selbst. zu oft erscheint man sich selbst schon so lächerlich....

aber immer wieder steht mir die angst im weg und ich WILL und KANN nicht mehr.

ich bin dankbar für jede auskunft.

Antworten:

kann mir niemand helfen??

von Andrea83 - am 24.01.2007 16:18

ein beispiel aus dem alltag

ich habe heute zum beispiel einen vortrag. kann seit tagen nicht schlafen und mir dreht es den magen um. mir ist jetzt schon schwindelig und ich bin wie weggetreten. direkt beim vortrag weiß ich nicht was ich rede- mein verstand klickt aus. in einem studium eine schwere sache- ein plamage- ich zweifle an mir selbst an meinen kompetenzen und muss dringend etwas dagegen unternehmen.
wenn ich zur schlachtbank geführt werden würde gings mir nicht mieser. ich fühl mich komplett ausgeliefert....
ich wäre schon längst fertig, drücke mich aber immer wieder vor solchen situationen und breche seminare ab. aber heute zieh ich das durch! auch wenn mir hier beim schreiben schon so schlecht ist, dass ich die doppelte zeit zum tippen brauche. ich kann kaum atmen und die lust bleibt weg.
da steigt nur wut über mich selbst hoch!! warum? was ist los mit mir und weshalb kann ich nicht normal an diese sache herangehen?
hab jetzt baldrian genommen und erste hilfe tropfen......

und das ist jetzt leider nur die situation wie sie im studium ist bei mir...

von Andrea83 - am 26.01.2007 10:04

Re: ein beispiel aus dem alltag

Hallo Andrea!

Hey,,ich wünsche dir ganz viel Ruhe und vor allem eine andere Einstellung vor Seminaren. Mal nett fragen......hast du vielleicht mal versucht, die Menschen, die vor dir sitzen eben so zu sehen, als wären sie ganz vertraute Menschen vor dir! Und ausserdem, möchte ich bestimmt wetten, das bestimmt 50 % genauso unsicher sind wie du selbst! Unsicherheit ist ein ganz normales Gefühl, und jedes Gefühl kann man und sollte man akzeptieren, es gehört nun mal zu einem! Und ich seh das so, wenn man sich gegen ein Gefühl wehrt und es nicht akzeptiert, wird es sich immer stärker melden,,,,,deswegen versuche es zu akzeptieren, so muss es sich nicht körperlich bemerkbar machen.
Du schaffst das ganz sicher, und später hast du mehr geleistet wie andere,,,,denn du hast es trotz vielen Symptomen durchgezogen und kannst verdammt stolz auf dich sein!
LG
Silli

von Silli - am 26.01.2007 11:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.