Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Erfolgsberichte zur Angstbewältigung
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Prototype

Erfolge sehen und verstehen!

Startbeitrag von Prototype am 13.08.2009 23:01

Also bei mir hat es ganz passend zu meinem 20 Geburtstag angefangen! Bis zu diesem Tag war ich ein sehr starker lebenslustiger Mensch, sehr Kontaktfreudig und immer bereit jedem zu helfen! Doch dieser Tag war voller Mitteilungen die mich sehr verletzt haben. Als ich Abends ins Bett ging heulte ich mich in den Schlaf! Mitten in der Nacht erwachte ich aus meinem Schlaf...Voller Schmerzen...Voller Angst! Als ich am nächsten Tag zur Arbeit ging kam mit die Welt so unrealistisch vor, fast wie unwirklich und ich stellte immer mehr fest irgendwas war anders. So Schwach wie ich mich fühlte, fühlte ich mich noch nie!

Ich ahnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht was mich erwarten würde wenn ich nach der Arbeit einkaufen gehen würde..Während ich in der Kassenschlange stand kam es das Gefühl... der Absoluten Angst...Panik...Kontrollverlust.

Zitternd, Geschwächt und mit der Angst zu kollerbieren schleppte ich mich heim!
Was zum Teufel war das? Ich verstand es nicht doch in diesem Moment stürtze mein ganzes Leben über mich ein! Ich empfand die nackte Angst!

Es kostete mich sehr viel Kraft die 500 meter zu meinem Arzt zu laufen. Im Wartezimmer saßen in meinen Augen keine Menschen sondern Fratzen die einzig und allein, meiner Empfindung nach, böses im Sinn hatten. Böses war ich gewohnt meine Kindheit war nicht leicht (Eltern die Logen, Betrogen und sich sändig dem Alkohol hingaben, Gewalt und ein verfrühtes Erwachsen werden)

Wie ich dann zum Arzt reinkonnte, heulte ich auch schon los. Ich erklährte Ihr alles und sie verschrieb mir zweierlei. Beruhigungspillen und Tavor. Allein das Rezept in der Hand gab mir die Sicherheit nach Hause zu laufen.

Also nahm ich brav das Zeug! Doch irgendwas in mir sagte es sei der falsche Weg also setzte ich mich damit ausseinander was mir fehlte.Ich fing an mit Menschen die mir nahe standen zu reden!

Einen einzigen Tag fehlte ich deswegen auf Arbeit rappelte mich aber auf und versuchte wieder meinen Weg ins Leben zu finden! Meinen Weg auf arbeit änderte ich. Nicht mehr durch die Stadt sondern durch Gassen! Dennoch war immer die Angst dabei zu kolerbieren. Also rief ich eine Freundin an und das mache ich auch noch heute wenn ich mich nicht wohl fühle. Ich entschied mich die Orte meiner Angst wieder aufzusuchen immer und immer wieder...

So jetzt zu meinen Erfolgen:

Ich gehe regelmäßig Arbeiten trotz meines Heimweges zu fuß um 22 Uhr abends. In die Schule gehe ich auch (ausbildung) ,auch wenn es mir da oft anfangs schlecht ging, Doch ich habe persönlich Absicherungen. Esser morgens ordentlich und trinke viel (wenig kaffee) das gibt mir die sicherheit das mein Körper durchält. Am Anfang warfen mich kleine dinge schnell aus der bahn, immer dann wenn die gewohnheiten sich sptontan änderten... Doch inzwischen kann ich meine Gefühle ordnen. Angst an der Ampel zu stehn...Nein auch früher war ich ungeduldig wenn ich an der Ampel stand, also ist es keine angst.

Dank dieser Methoden und einiger anderen (Entspannungstraing, Tagebuch meiner Ängste) klappt es inzwischen immer besser. Ich traue mich wieder raus, in die disco, sogar immer mehr in Geschäfte(nicht umbedingt am Monats ersten oder wenn es sehr voll ist) Aber ich werde immer gelassener. Ich setzte mir klare Ziel und belohne mich des öfteren. Vorallem achte ich auf gutes aussehen das gibt mehr selbstbewusstsein, was geht es andere an ob ich Krank bin?

Falls jemand mehr wissen will schreibt mich an. Doch ich habe eins erkannt. Ich bin jung und will noch viel erreichen, und das einzigste was mir dabei im weg steht ist nicht die angst sondern ich selbst.Wenn ich die Kraft habe Panikarttacken auszuhalten, wie kann ich dann ein schwacher Mensch sein.

In diesem Sinne!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.