Sachsen-Ticket Single seit Jahresbeginn erhältlich

Startbeitrag von Leipziger Nahverkehr am 01.02.2007 19:04

Neu im Angebot: Sachsen-Ticket Single für Einzelreisende erweitert Palette der Länder-Tickets
Einen Tag mit der Bahn in drei Bundesländern unterwegs / Bedingungen analog dem Sachsen-Ticket

(Leipzig, 1. Februar 2007) Seit Jahresbeginn ergänzt das Sachsen-Ticket Single die breite Angebotspalette von günstigen Möglichkeiten mit der Bahn unterwegs zu sein. Das Sachsen-Ticket Single ist speziell für Einzelreisende und es gelten die gleichen Bedingungen wie für das Sachsen-Ticket. Gefahren werden kann in der 2. Klasse in allen Nahverkehrszügen der Deutschen Bahn und mit vielen anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Tickets gelten auch im Verkehrsverbund Mittelthüringen (außer Stadtverkehr Weimar), bei den Geraer Verkehrsbetrieben, bei der Regionalbus Arnstadt GmbH, der Regionalen Verkehrsgemeinschaft Gotha GmbH, bei der Thüringerwaldbahn und Straßenbahn Gotha GmbH sowie in den Bussen der Personennahverkehrsgesellschaft Staßfurt. Ausgenommen sind die Bergstrecke der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn in Thüringen sowie die Sächsischen Schmalspurbahnen.

Die Länder-Tickets gelten für Gruppen bis zu fünf Personen oder Eltern bzw. Großeltern mit allen eigenen (Enkel)Kindern unter 15 Jahren. Sie kosten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Internet auf www.bahn.de und an den DB Automaten 26 Euro. Länder-Tickets Single für Einzelreisende gibt es zum Preis von 18 Euro. In den DB Reisezentren und DB Agenturen kosten sie jeweils zwei Euro mehr. Alle Länder-Tickets gelten einen Tag lang für beliebig viele Fahrten (Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages und am Wochenende ganztags). Das Angebot ist nicht nur für Familien und kleine Gruppen, sondern auch für Schulklassen interessant: Über 30 Freizeiteinrichtungen in den drei Ländern gewähren Schulen bei Vorlage der Länder-Tickets Ermäßigungen.

Die Länder-Tickets erfreuen sich großer Beliebtheit. Im vergangenen Jahr wurden bundesweit über zehn Millionen der preiswerten Tickets verkauft, davon fast 60.000 in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das zehnmillionste Länderticket kaufte Mitte Dezember eine Familie aus Gera im Reisezentrum des Geraer Hauptbahnhofs.

Die Sachsen-Tickets werden auch auf folgenden länderübergreifenden Streckenabschnitten anerkannt: Stendal–Rathenow, Geestgottberg–Wittenberge, Lampertswalde–Ortrand–Ruhland–Hosena–Lauta, Zabeltitz­–Prösen Ost–Elsterwerda-Biehla, Annaburg–Falkenberg (Elster)–Jacobsthal, Beilrode–Falkenberg (Elster)–Elsterwerda-Biehla–Lauchhammer– Ruhland–Hosena–Lauta, Görlitz–Zgorzelec (Polen).

Text: Deutsche Bahn AG

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.