„Punkten um jeden Preis“

Startbeitrag von Handball-Sonneberg am 13.01.2006 08:45

Der HV Spielzeugstadt hat am Sonntag den ThSV Eisenach II zu Gast


„Wir wollen punkten, um jeden Preis!“ Mit. dieser klaren Zielstellung will der HV Spielzeugstadt Sonneberg am Sonntag ab 16 Uhr in der Steinbacher Dreifelderhalle gegen die Bundesliga-Reserve vom ThSV Eisenach den Anschluss Tabellenplätze der Oberliga wieder herstellen.

SONNEBERG — Doch wer wird alles gegen Sonneberg auflaufen? Genau darin sieht Trainer Albrecht das eigentliche Problem in der finalen Vorbereitung. „Das Hinspiel haben wir nach großem Kampf klar gewonnen. Allerdings rechne ich am Wochenende mit einer auf allen Positionen veränderten Mannschaft. Da Bundesliga und Jugend-Regionalliga spielfrei haben, werden die Eisenacher alles aufbieten, was spielberechtigt ist. Selbst Juniorennationalspie1er Stefan Kneer sowie die zuletzt in der Bundesliga mit guten Kritiken bedachten Weiß, Riehn; Nositschka, Emmelmann und Liebetrau dürften auf diesen Vergleich brennen“, meint Sonnebergs Trainer Stephan Albrecht.
In der Tat werden die ehemaligen Schützlinge von Albrecht eben an dessen neuer Wirkungsstätte zeigen wollen, wohin sie sich entwickelt haben. Vom derzeitigen Tabellenplatz der Gäste sollte sich Sonneberg also nicht täuschen lassen. Im Gegenteil! In dieser Mannschaft schlummert ein enormes Entwicklungspotential.

In Vorbereitung aus das Spiel läuft es beim HV Spielzeugstadt allerdings noch nicht rund. Verletzungen von Poser und Weiß, der berufliche Abgang von Metzler und ein noch nicht wieder voll belastbarer Manuel Mül1er, geben noch einige Fragezeichen auf. „Wir sind gut beraten, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen und dabei trotzdem flüssig anzugreifen. Unsere Deckung wird sicher1ich bis Sonntag zu gewohnter Stabilität finden. Allerdings werden wir nach vorn, speziell über außen noch die eine oder andere Variante testen.“

Wie dem auch sei, der erste Gewinner im Spiel sind sicherlich die Fans, die sich schon heute auf eine etwas außergewöhnliche Partie freuen dürfen. Im Umfeld des Spieles wird es auch eine fantastische Tombola geben. Neben einem Fahrrad eines Spezialgeschäftes aus Neustadt und Topp-Wellness-Preisen eines marktführenden Hotels in Masserberg werden noch zahlreiche Sachpreise am Spieltag verlost.

Es lohnt sich also, die Sonneberger lautstark zu unterstützen. Im Rahmenprogramm des Spieles werden außerdem weiterführende Gespräche in Vorbereitung eines gemeinsamen Nachwuchskonzeptes mit den Verantwortlichen des HSC Coburg-Neuses geführt. Der Handball in der Region lebt, entwickelt sich und stellt Weichen für die Zukunft. In diesem Sinne wünscht der HVS auch den beiden Unparteiischen, Bätz und Möller, einen guten Einstand ins neue jahr. (red)

Freies-Wort 13.01.2006

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.