Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Oberliga - Thüringen - Handball
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
H.R., Raumi03, Switcher, jens05

Die Kreuzritter sind ans Kreutz genagelt

Startbeitrag von Raumi03 am 22.01.2006 09:22

Es war das erwartete Spitzenspiel mit einen Absolut verdienten Sieger, Goldbach gewinnt 33:32 (20:16) Wahnsinns Stimmung in der Goldbacher Nessetalhalle.

Schade das diese Leistung keine Anerkennung bei den Hermsdorfern findet. Schuld waren lt. einigen Aussagen der Hermsdorfer wieder die Schiedsrichter die nicht gut gepfiffen haben - aber bei korrekten Regelauslegungen hätte Hermsdorf wahrscheinlich noch viel höher verloren.

Trotz vier rote Karten war es kein unfaires Spiel gesunde Härte war auf beiden Seiten vorhanden.

So von mir aus kann Hermsdorf jetzt aufsteigen Hauptsache nicht zu NULL!!!

So also noch mal viele Grüße nach Hermsdorf und ihr werdet nie in GOLDBACH gewinnen.

Antworten:

Es wurde auch mal Zeit die Hermsdorfer auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Allen Berichten zufolge waren sie ja unschlagbar. Es ist natürlich dann schwer sich einzugestehen, dass man sportlich geschlagen wurde. Die Schiedsrichter sind dann schnell genannt und als Schuldige ausgemacht. Ich kenne das Gespann Bätz/Möller schon länger und weiß, dass sie solche Partien eigentlich sehr souverän leiten. Ich bin jetzt mal gespannt welche unwichtigen Spieler, welche sonst nur 60 Minuten auf der Bank sitzen, dieses Mal gefehlt haben. Ich wünsche aber den Hermsdorfer trotzdem jetzt schon eine schöne Aufstiegsparty. Die Mannschaft ist noch jung, besteht aus vielen Eigengewächsen und wird weiter Reifen und uns viele schöne Spiele in der Regionalliga bescheren. Trotz meiner kritischen Worte, wünsche ich den hermsdorfern weiterhin alles Gute und mögen sie von Verletzungen verschont bleiben.

von jens05 - am 22.01.2006 09:54

Re: Die Kreuzritter sind ans Kreuz genagelt

Eh wieder irgendwelche Diskussionen aufkommen. „Kreuz“ wird ohne „t“ geschrieben, ich weis. Sorry für den Fehler.

von Raumi03 - am 22.01.2006 10:37
Raumi03 schrieb:
Zitat

Es war das erwartete Spitzenspiel mit einen Absolut
verdienten Sieger, Goldbach gewinnt 33:32 (20:16) Wahnsinns
Stimmung in der Goldbacher Nessetalhalle.
Schade das diese Leistung keine Anerkennung bei den
Hermsdorfern findet. Schuld waren lt. einigen Aussagen der
Hermsdorfer wieder die Schiedsrichter die nicht gut gepfiffen
haben - aber bei korrekten Regelauslegungen hätte Hermsdorf
wahrscheinlich noch viel höher verloren.

@Raumi03
Warte doch erst mal unseren Spielbericht ab, bevor Du uns unterstellst, dass wir uns hinter den Schiedsrichtern verstecken. Hinter mir saß ein ältererr Herr, der jeden Pfiff gegen Goldbch wütend und lautstark kommentierte (und das war nun wirklich nicht der einzige). Trotzdem unterstelle ich nicht, dass Goldbach im Spielbericht etwas gegen die Schiedsrichter schreibt.
Ganz klar wir haben verdent verloren, weil Goldbach beherzter und engagierter zu Werke ging. Unsere Abwehr war zu löchrig und ein paar Spieler hatten an diesem Tag einen rabenschwarzen erwischt.
Trotzdem werde ich etwas zu den Schiedsrichtern sagen, sie haben im großen und ganzen ganz gut gepfiffen, bis auf die Schrittauslegung. Das war allerdings auch nicht spielentscheidend. Das Spiel hat Hermsdorf selbst verloren.

von H.R. - am 22.01.2006 11:12
jens05 schrieb:
Zitat

Es wurde auch mal Zeit die Hermsdorfer auf den Boden der
Tatsachen zurückzuholen. Allen Berichten zufolge waren sie ja
unschlagbar. Es ist natürlich dann schwer sich einzugestehen,
dass man sportlich geschlagen wurde. Die Schiedsrichter sind
dann schnell genannt und als Schuldige ausgemacht.

Gleiche Antwort wie an Raumi03. Wartet doch einfach auf den offizielen
Spielberiht. Ich habe mit dem Co-Trainer nach dem Spiel gesprochen. Der
hat ganz klar die Niederlage als verdient eingeschätzt und die Gründe
bei mangelnder Chancenverwertung und Problemen in der Abwehr gesehen.
Kein Wort über die Schiedsrichter.
Das Hermsdorf irgendwann mindestens ein Spiel verlieren würde, war hier
den meisten Fans und Offiziellen klar.

von H.R. - am 22.01.2006 11:21
Hi raumi
sag mal hat Hermsdorf 2 nicht letztes Jahr in Goldbach gewonnen! :xcool:

Zu der Regelauslegung möchte ich sagen das die rote Karte von Veit Nowak unberechtigt war.
Bei Herrn Glief hingegen hätte diese viel früher gezeigt werden müssen, nachdem er Jens Geisenhainer(im Sprung) bei einem Konter im Kreis stehend von hinten in den Wurfarm griff.
Eine Frechheit war, dass der Zeitnehmer in 3-4 Situationen die Zeit trotz Timeout mind. 3-4 sec. hat weiterlaufen lassen.
Ansonsten hat Hermsdorf das Spiel in der 1. Halbzeit verloren(20:16).

Grüße nach Goldbach und viel Spaß in Sonneberg :p

von Switcher - am 22.01.2006 11:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.