Süd-Derby Buxtehuder SV - TV Fischbek

Startbeitrag von Nnif am 01.02.2006 15:07

Süd-Derby in Buxtehude gegen Fischbek

Am Samstag den 04.02.06 steigt um 19:00 Uhr in der Halle Hansestrasse das Süd-Derby der Hamburger Oberliga zwischen dem Buxtehuder SV und dem TV Fischbek.
Das Hinspiel verlor der BSV nach einer desolaten Leistung mit 6 Toren. Es geht in diesem brisanten Spiel nicht nur um den Sieg und die zwei Punkte, sondern vor allem um die Frage wer ist die beste Mannschaft südlich der Elbe. Die Fischbeker holten aus den letzen beiden Spielen 3:1 Punkte und befinden sich im Aufwind. Wir sind gewarnt.
Gegen Fischbek werden wohl Bastian Ahrendt, Michael Teller, Klaus Meyer und der länger verletzte Nebojsa Radulovic fehlen. Fraglich ist auch ob Finn Lohmann wieder dabei sein wird.
Da wir aus dem Hinspiel einiges wieder gut zu machen hoffen wir auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Zuschauer wie zuletzt gegen Ellerbek.

Antworten:

Buxtehuder SV - TV Fischbek 32:29


32:29 Sieg gegen den TV Fischbek
Mit einem guten Auftritt der Mannschaft und einem starken A-Jugendlichen Ole Winter gewann der BSV das Derby der Hamburger Oberliga gegen den TV Fischbek.
Die erste Halbzeit begann sehr ausgeglichen, beide Teams kämpften wie es in einem Derby sein sollte. Bis zur 12. Spielminute waren beide Mannschaften gleich stark und es stand 6:6. Dann drehte der BSV auf und setzte sich bis zur Halbzeit auf 15:10 ab.
Entscheidend dafür waren ein gut aufgelegter Henning Varnhorn im Tor und Jens Molkow der das Team von der Bank aus betreute. Man merkte deutlich das ein Betreuer der Mannschaft bisher gefehlt hat.
Normal bricht das Team nach der Pause immer etwas ein, aber dieses mal nicht. Von 15:11 konnte sich der BSV mit Tempohandball und schönen Kombinationen entscheidend auf 24:13 (42.) absetzen. Bester Mann zu diesem Zeitpunkt der A-Jugendliche Ole Winter der selber 5 Tore erzielte und zusätzlich mit schönen Anspielen glänzen konnte.
Am Ende konnten die Fischbeker noch aufholen, da der BSV zu locker spielte und viel zu früh seine Angriffe abschloß.
Am Ende steht ein verdienter 32:29 Erfolg im Derby und somit ein sicherer Platz im Mittelfeld der Oberliga.

Torschützen:
Kotenko 6 (4); Winter, Sundermann je 5; Adler, Pahl je 4; Olivier 3; Preuss, Teller je 2; Reinecke 1

von Nnif - am 05.02.2006 18:32

Pressebericht Abendblatt

Erfolg mit Routine und jugendlichem Elan

Oberliga-Handball: Buxtehuder SV siegt im Süd-Derby gegen den TV Fischbek
BUXTEHUDE -
Das erste Süd-Derby der laufenden Saison in der Oberliga Hamburg hatten die Handballmänner des TV Fischbek mit sechs Toren Vorsprung für sich entschieden. Beim Rückspiel in Buxtehude glänzte der gastgebende BSV. Der Unterschied zwischen beiden Partien: ein Routinier und ein Nachwuchstalent. Der 17 Jahre alte Rückraumspieler Ole Winter lief an der Seite von Thorsten Sundermann (31) zur Höchstform auf. Beide steuerten jeweils fünf Tore zum 32:29 (15:10)-Sieg des Buxtehuder SV bei. "Das war wirklich eine Superleistung. Besonders Ole Winter, den haben wir gebraucht", lobte Co-Trainer Michael Adler den A-Jugendspieler.

Bis zum 6:6 nach zehn Minuten war die Partie ausgeglichen. Zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 15:10, konnten vor rund 100 Zuschauern in Abwehr und Angriff überzeugen. Nach dem Seitenwechsel legte der BSV nach, sorgte mit einer konzentrierten Leistung für die Vorentscheidung. Als sicherer Rückhalt erwies sich BSV-Torhüter Henning Varnhorn.

"Wir konnten leider nicht dort anknüpfen, wo wir letzte Woche aufgehört haben", sagte Fischbeks Trainer Hans Riedel enttäuscht. Erst als der TVF Mitte der zweiten Halbzeit mit 15:25 zurücklag und der BSV auf allen Positionen wechselte, erinnerten sich die Fischbeker an die Vorgabe, den Gegner unter Druck zu setzen, um in der Schlußphase die konditionelle Überlegenheit auszunutzen. "Aber da war es zu spät und deshalb geht die Niederlage auch voll in Ordnung", sagte Hans Riedel, "schade, wenn man sieht, daß wir in den letzten Minuten acht Tore aufholen konnten, muß man sagen, daß wir in Buxtehude zwei Punkte liegengelassen haben."

Buxtehude zeigte im Derby gegen den Nachbarn Spielfreude. Von der Bank aus unterstützte erstmals Buxtehudes Jugendtrainer Jens Molkow Spielertrainer Igor Kotenko, der sechs Tore warf, davon vier Siebenmeter. Diese Neuerung soll zumindest in den Buxtehuder Heimspielen vorerst beibehalten werden, ebenso wie der unregelmäßige Einsatz des zuletzt privat und beruflich eingespannten Routiniers Thorsten Sundermann (wird heute 31 Jahre alt), hauptamtlich Mitarbeiter der Bundesliga-Handball-Marketing. Besonders erfreulich aus Sicht des Buxtehuder SV ist die mit Ole Winter erfolgreiche Integration eines Spielers aus der eigenen Jugendarbeit im Oberliga-Team. Vor acht Jahren stießen zuletzt Dino Olivier und Marc Pahl aus der BSV-A-Jugend dazu. Nach dieser Durststrecke stehen jetzt sogar weitere junge Talente auf dem Sprung in die Oberliga. Auch für sie soll das ehrgeizige Saisonziel geschafft werden. "Wir wollen Tabellenplatz vier", sagte Co-Trainer Michael Adler.

Tore Buxtehuder SV: Igor Kotenko (6/4), Ole Winter, Thorsten Sundermann (je 5), Marc Pahl, Michael Adler (je 4), Dino Olivier (3), Daniel Preuss, Michael Teller (je 2), Karsten Reinecke (1)

TV Fischbek: Christofer Tonn (10/3), Dieter Badry (6), Christian Woelcke, Gökhan Eris (je 3), Andre Ehlen, Tim Töllner (je 2)


von TipTop - am 07.02.2006 12:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.