Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hamburg-Liga Handball
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Nnif, Ju123, Thorsten Richter, HOH, Valko

Pokal - Esingen gg. SG Hamburg Nord 34:31 n.V.

Startbeitrag von Valko am 12.10.2006 20:54

Esingen tritt ohne Nils Rosenowsky (Blessur aus Ligaspiel gg. SG Nord) an. Florian Bitterlich muss im Laufe der zweiten Halbzeit wegen "Rot" auf der Tribüne Platz nehmen.

Das Spiel geht hin und her. Im Spielverlauf kann sich die SG Nord zunächst mit drei Toren absetzen, später Esingen mit vier Toren. Am Ende der regulären Spielzeit steht es 25:25. Esingen startet besser in die Verlängerung und bringt seinen Vorsprung ins Ziel.

Die Schiedsrichter (pfeifen sonst nicht Oberliga) lassen einen 2-Minuten-Hagel "regnen. Bei der roten Karte für Florian Bitterlich hätten es 2 Minuten - bei diesem zugegebenermaßen unnötigen Foul - auch getan.........

Antworten:

Pokal:Hambuger SV - Buxtehude 30:33

Mit 5 A Jugendlichen und ohne Kotenko,Varnhorn und Pahl gewann der BSV in einem eher mäßigen Spiel mit 30:33..

von HOH - am 13.10.2006 06:22
Pokalkrimi der 1. Herren

TuS Esingen mit 34:31 (30:27;25:25,12:11) n. V. in der 2. Pokalrunde

Tornesch, 12. Oktober 2006, 20.30 Uhr, KGST-Halle. Pokalspiel in der 1. Runde des HHV-Pokal Das Punktspiel in der Oberliga Männer ist noch keine Woche vorüber, da begegnen sich beide Teams im Pokal schon wieder.
Trainer Kay Germann trifft aufgrund beruflicher Verpflichtungen erst 15 Minuten vor dem Anpfiff ein, kann sein Team aber noch auf das Spiel einstimmen. Werner Zink, der als „Ersatz“ schon angeheuert war, nimmt mit auf der Bank Platz. Nils Rosenowsky kann aufgrund der im Punktspiel erlittenen Verletzung, die dann doch genäht werden musste, nicht mitspielen und das Knie von Frank Ohme lässt einen Einsatz auch noch nicht zu. Alle anderen sind wieder mit dabei.

Zum Spiel:
Abtasten, Kennen lernen ist praktisch nicht erforderlich. Florian Bitterlich fängt dort wieder an, wo er im Punktspiel am Sonntag aufgehört hat - 1:0 für Esingen. Da die Esinger erst den dritten zugesprochenen Siebenmeter verwandeln können, steht es 2:3; die Gäste führen. Absetzen kann sich kein Team und so wechseln die Führungen von 4:7 bis 12:10 hin und her. Durch ein Kreisanspiel wenige Sekunden vor der Pause gelingt der SG Hamburg Nord noch der Anschlusstreffer zum 12:11. In Halbzeit Zwei das gleiche Bild: Aus einem 16:13 wird ein 19:20. Nach einer roten Karte gegen Florian Bitterlich und einer Sonderbewachung für Till Krügel gelingt den Gästen sogar eine Drei-Tore-Führung zum 21:24. Jetzt erwacht der Esinger Kampfgeist erneut und Routinier Thomas Stegmann bringt sein Team wieder auf die Siegerstraße. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit erzielt Daniel Quilitzsch die 25:24 – Führung. Noch sind 40 Sekunden zu spielen. Den Hamburgern gelingt tatsächlich der Aus-gleich, das Spiel geht in die Verlängerung (2 x 5 Minuten). Jetzt schlägt die „Stunde“ von Neuzugang Dennis Lißner. Nach drei Toren (in der Zusatzspielzeit) aus dem Rückraum schreitet er selbstbewusst zum Siebenmeter und vollstreckt zum 33:29. Eine Minute und 18 Sekunden vor Ende der Verlängerung erhält Joachim Kaminsky eine Zeitstrafe und die Hamburger die Gelegenheit auf 33:31 zu verkürzen. Das letzte Tor gehört dann aber wieder der Heimmannschaft; Thomas Stegmann verwandelt zum 34:31 Endstand Nach leidenschaftlichem, kämpferischem Spiel erreicht Esingen die zweite Runde im HHV-Pokal.

Spiel-Telegramm:
1:3, 3:3, 4:7, 7:7, 9:10,12:10, 12:11 – 16:13, 17:19, 21:24, 25:24, 25:25 – 26:27, 30:27 – 32:28, 33:29, 33:31, 34:31(Endstand) .

Esinger Tore / davon Siebenmeter:
Till Krügel (8/1), Dennis Lißner (7/1), Thomas Stegmann (6), Florian Bitterlich (5), Dennis Vogt (3), Daniel Quilitzsch und Jan Karow (je 2), sowie Finn-Steven Töpfer (1).

Nach längerer Spielpause wird die Punktspielrunde für die Esinger erst am 5. November um 16:45 Uhr in Esingen gegen Aufsteiger SV Blankenese fortgesetzt.


von Thorsten Richter - am 13.10.2006 06:58
Der "2-Minuten-Hagel" viel übringes zu 75% auf HH-Nord-Seite! (11 zu 4 Zeitstrafen). Eine wirklich unterirdische Leistung der Schiris...

von Ju123 - am 13.10.2006 09:35

Re: Pokal:Hambuger SV - Buxtehude 30:33

Herren im Pokal eine Runde weiter
30:33 Erfolg beim HSV

Am Donnerstag Abend gewannen die Herren ihr Pokalspiel beim Hamburger SV. Ohne Kotenko, Varnhorn, Pahl und Lohmann trat die Mannschaft von Trainer Rajkovic beim Hamburger Zweitligisten an. Dafür verstärkten fünf A-Jugendliche die Herren und machten ihre Sache sehr gut. Obwohl der Pokal nur als Zusatz gesehen wird, wollte man das Spiel natürlich gewinnen.
Am Ende setzte sich das Team souverän ohne zu glänzen mit 30:33 durch und zieht somit in die nächste Pokalrunde ein.

von Nnif - am 15.10.2006 10:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.