Buxtehude - Alstertal/L'horn Vorbericht

Startbeitrag von Nnif am 03.04.2008 07:22

Abstiegskampf in Buxtehude
BSV erwartet die Mannschaft aus Alstertal

Am kommenden Samstag startet der BSV nach vierwöchiger Pause in die heiße Phase der Saison. Noch 4 Punktspiele sind zu absolvieren und für die Mannschaft von Trainer Jedlinski sind es 4 Endspiele gegen den Abstieg.
Als erstes erwartet der BSV in diesen Abstiegsspielen am Samstag um 18:30 Uhr das Team aus Alstertal. Im Hinspiel gab es für den BSV nichts zu holen und Alstertal deklassierte das Team von der Este mit 42:26, eine der höchsten Niederlagen die der BSV jemals einstecken musste.
Nachdem der BSV nun 4 Wochen lang intensiv arbeiten konnte geht die Mannschaft motiviert an die letzten Spiele und will mit allen Mitteln den drohenden Abstieg verhindern. Als erstes soll die Revanche gegen Alstertal gelingen. Das dieses Vorhaben schwer genug wird ist Allen klar, dennoch wird die Mannschaft alles geben um am Samstag einen Sieg zu erringen.
Bis auf den gesperrten Kreisläufer Klaus Meyer steht Trainer Jedlinski der gesamte Kader zur Verfügung. Für den gesperrten Meyer wird Marcel Bankau aus der A-Jugend aufrücken.
Wahrscheinlich werden noch 1-2 weitere A-Jugendliche mit auf der Bank Platz nehmen um mehr Variabilität in das Buxtehuder Spiel zu bringen.

Wir hoffen auf eine gut gefüllte Halle und ein faires Spiel!

Antworten:

Buxtehude - Alstertal/L'horn 32:28

Buxtehude gewinnt erstes Endspiel 32:28

Das Team von Trainer Jedlinski beherzigte die entscheidenden Tugenden im Abstiegskampf. Vom Einsatz, Siegeswillen und Kampf stimmte es bei den Este-Städtern.
So konnte BSV sich schnell und souverän auf 7:4 absetzen. Die erste Hälfte dominierten die Gastgeber konnten sich aber nie entscheidend absetzen.
Zur Halbzeit führt Buxtehude dann mit 2 Toren, ich glaube 16:14 (keine Garantie) :-)
Die zweite Hälfte war dann ein recht offener Schlagabtausch. Buxtehude geriet in keiner Minute in Rückstand und gewann nach hartem Kampf am Ende aber verdient mit 4 Toren gegen Alstertal.
Somit gewinnt der BSV das erste von 4 Endspielen und kann weiter auf den Klassenerhalt hoffen.

von Nnif - am 05.04.2008 19:50

Re: Buxtehude - Alstertal/L'horn 32:28

BSV meldet sich zurück

Ein wichtiger Schritt in Sachen Klassenerhalt: Mit 32:28 besiegten die Oberliga-Handballer des Buxtehuder SV gegen Alstertal/Langenhorn im Abstiegskampf der Hamburger Liga.
"Wir haben ein wirklich gutes Spiel abgeliefert und haben als Team überzeugt", lobt BSV-Trainer Ryszard Jedlinski. Die fünfwöchige Vorbereitung auf das Spiel habe sich gelohnt. Von Beginn an hatte der BSV die SG Alstertal/Langenhorn mit einer kämpferisch starken Leistung und engagierter Abwehrarbeit im Griff. Igor Kotenko (5 Tore) zog die Fäden im Rückraum, Michael Adler (8/4) war sicherer Siebenmeterwerfer, Thorsten Sundermann (4) nach langer Wettkampfpause und Youngster Benjamin Murray (6) waren nicht zu bremsen. Nach dem 16:14 zur Halbzeit spielte Buxtehude weiter nach vorn. Spannend wurde es in der hektischen Schlussphase, dann beruhigte Sven Otte die Gemüter mit zwei Toren.
Weitere BSV-Treffer: Olivier (4), Krause (2), Bankau (1)

Artikel aus dem Buxtehuder Tageblatt, erschienen am 07.April 2008

von Nnif - am 07.04.2008 08:04

Re: Buxtehude - Alstertal/L'horn 32:28

Buxtehudes Männer mobilisieren alle Kräfte
BUXTEHUDE -

Wann hat es das bei den Handball-Männern des Buxtehuder SV schon gegeben. Mit einem engagierten Auftritt von der ersten bis zur letzten Minute sorgte das Team von Trainer Ryszard Jedlinski für gute Stimmung auf der Tribüne. Der Funke vom Parkett der Halle Nord sprang schnell über zu den Zuschauern und die feierten am Ende lautstark einen 32:28-Erfolg der Buxtehuder Oberliga-Herren gegen den SC Alstertal-Langenhorn.

"Ein wichtiger Sieg", sagte Mannschaftssprecher Michael Adler und atmete erleichtert auf. Allerdings wusste der Buxtehuder Außenspieler, der mit fünf verwandelten Siebenmetern von acht Treffern erfolgreichster Werfer war, dass diese beiden Punkte nur "ein Schritt in die richtige Richtung" waren. Noch müssen die Buxtehuder Handballer um den Klassenerhalt bangen.

Drei Spiele stehen für das BSV-Team noch aus. "Wir können den Abstieg noch aus eigener Kraft vermeiden", sagte Michael Adler. Für das Süderelbe-Derby am Sonnabend beim TV Fischbek (18.30 Uhr, Sporthalle Neumoorstück) braucht Adler seine Mitspieler nicht zu motivieren. "Das ist ein Selbstgänger", sagte er, ein drittes Mal will er nach Niederlagen im Hinspiel und Pokal nicht verlieren.

Überhaupt könnte ein Abstieg fatale Folgen für die Jugendarbeit des Buxtehuder SV mti sich bringen. Gerade der männliche Bereich ist im Aufschwung, die A-Jugend steht vor dem Meistertitel in der Oberliga und kämpft um einen Regionalligaplatz. Talentierten Nachwuchsspielerin wäre die sportliche Perspektive im Herrenbereich genommen. Deshalb hatte der Buxtehuder SV gegen Alstertal alle Kräfte mobilisiert und sogar Torsten Sundermann aus der Handball-Marketing wieder überredet, das Trikot überzustreifen. Vier Treffer steuerte er zum Sieg bei. Benjamin Murray, mit 17 der jüngste Spieler, bewies mit sechs Toren sein hohes Potenzial. Igor Kotenko traf fünfmal, Dino Olivier viermal.

Artikel aus der Harburger Rundschau, erschienen am 8. April 2008

von Nnif - am 08.04.2008 07:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.