Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Andre Heidenescher, Björn Tiedtke, Bassel, InsideOWL, schlachte04, das C, StDo, TVD Fanclub, gutenberg-11

Ergebnis HSG Grönegau/Melle - MTV Jever

Startbeitrag von TVD Fanclub am 13.03.2005 17:54

Lt. SIS 27:27 unentschieden... ist jemand schon wieder zu Hause und hat mehr Infos?

Antworten:

Laut Schmalle ist 27:27 richtig !!

48 Minute 24:18 für Melle.

2 Hälfte spielte der Pole, soll sehr stark gehalten haben. Jever ist mit dem Punkt zufrieden. Alles weitere wird wohl von Melle und Jever folgen.

Schiris Kröner/Pley sollen laut Jever ihre Linie durchgezogen haben. Waren laut Schmalz, GUT !!

Gruß

Stefan

von StDo - am 13.03.2005 18:05

Spielbericht Melle vs. Jever

Spitzenspiel endet unentschieden: Tiger gegen Jever 27:27!

Weser-Ems-Liga Herren

HSG Grönegau-Melle – MTV Jever 27:27 (17:13)

Etwas glücklich, aber nicht unverdient, rettete Tabellenführer MTV Jever Sekunden vor Spielschluss einen Punkt bei den Tigern. Rund 250 Zuschauer sorgten im Spitzenspiel des Wochenendes in der Neuenkirchener Sporthalle für riesige Stimmung. Aber mal der Reihe nach.

Die erste Halbzeit begann ausgeglichen, wobei die Gäste meist leicht die Nase vorn hatten. Mit zweifacher Manndeckung gegen Björn Tiedtke und Dennis Woitowitz versuchte Gästetrainer Schmalz den Spielaufbau der Tiger zu stören, was jedoch nur teilweise gelang. Beiden Mannschaften merkte man die Anspannung an, die sich hüben wie drüben mit jedem Torerfolg lautstark entlud. Es entwickelte sich ein Spitzenspiel auf hohem Niveau, ohne das sich ein Team entscheidende Vorteile verschaffen konnte. Die erste 2-Tore-Führung für Jever (2:4 / 9. Min.) konnten die Hausherren postwendend ausgleichen. Auch den zweiten Versuch der Jeveraner die Tiger entscheidend zu beeindrucken (7:9 / 16. Min.) schlug fehl. Nur zwei Minuten später sorgte André Heidenescher wiederum für den Ausgleich für die Tiger (10:10). In zweifacher Unterzahl geriet die HSG dann abermals in Rückstand. Der Treffer von Hero Dirks zum 11:13 für die Gäste in der 22. Spielminute sollte jedoch der Letzte für Jever vor der Pause sein. Nachdem Nils Krüger, der extra für dieses Spiel sein Studium in Wien unterbrach, zum 13:13 einnetzte (24. Min.) und kurz darauf Hero Dirks sich die erste Zeitstrafe für Jever abholte, verloren die Gäste vorerst den Faden. Die Tiger nutzten die Chance, packten richtig zu und trafen noch vier Mal in Folge zur 17:13-Pausenführung. Damit hatten sie zum richtigen Zeitpunkt ein dickes Ausrufezeichen gesetzt.

Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel verliefen zunächst verhalten. Die Gäste wechselten zur Pause ihre Torhüter. Im zweiten Abschnitt spielte der MTV mit dem Polen Jerzy Sowinski im Kasten. Dieser hatten den Tigern im Hinspiel in der Schlussphase den Nerv gezogen. Der Respekt der Tiger nahm sichtlich zu. Dennoch verteidigten die Tiger ihren 4-Tore-Vorsprung, eher sie nach Treffern von Björn Tiedtke, Dennis Woitowitz und Tino Topheide die Führung über 20:15 (37. Min.) auf 24:18 (46. Min) sogar ausbauen konnten. Sowohl Tiger-Coach Horst als auch sein Gegenüber Schmalz, waren sich nach dem Spiel darüber einig, dass zu diesem Zeitpunkt wohl niemand mehr auf einen Punkterfolg der Gäste gewettet hätte. Die Tiger hatten den Gegner im Griff. Zwar kam Jever wieder besser ins Spiel und konnten auf 26:23 verkürzen, dennoch war man im Lager der Tiger nach dem Treffer zum 27:23 (52. Min.) durch Dennis Woitowitz zuversichtlich, beide Punkte einzusacken. Es spricht für den Tabellenführer aus Jever, dass sie sich auch in dieser Phase des Spiels nicht aufgaben. Wer hätte gedacht, dass Melle keinen Torerfolg mehr zustande bringen würde. Vor dem gegnerischen Tor vergaben die Tiger nun reihenweise ihre Chancen bzw. scheiterten am Gästetorwart. War man sich schon zu sicher, oder zuviel Respekt mit den Gedanken aus dem Hinspiel? Jedenfalls brachten Markus Dröge und Christian Janssen den MTV wieder heran, und nach dem 27:26 durch abermals Markus Dröge in der 58. Min. war Jever wieder voll im Spiel. Die Spannung stieg unglaublich, ließ aber die Tiger verkrampfen. Rund 10 Sekunden vor der Schlusssirene gelang Sören Krebst mit einem „krummen Ding“ aus einem „Gewürge“ vom Kreis heraus (erster und einziger Treffer für ihn) der Ausgleich für Jever, Bassel im Kasten war zwar noch leicht dran, konnte jedoch nicht mehr parieren. Die restlichen Sekunden wurden noch einmal sehr hektisch, da Jever die letzten Bemühungen der Tiger geschickt und taktisch klug durch Fouls unterband. Zwar konnten die Gastgeber noch einen direkten Freiwurf nach dem Schlusssignal ausführen, dieser fand jedoch nur ca. 3 m hinter der Mittellinie statt, sodass dies keine echte Chance mehr war. Schluss, Aus, Ende. Riesen Jubel bei Jever, riesige Enttäuschung bei den Tigern, ob der verpassten Chancen.

Insgesamt hatten die 60 Minuten in Neuenkirchen die Bezeichnung Spitzenspiel verdient. Auch die Punkteteilung ging unter dem Strich in Ordnung, wenn auch am Ende etwas glücklich für Jever. Beide Teams wurden nach dem Spiel von den Zuschauern gefeiert. Das die Tiger über weite Strecken eine bärenstarken Partie geliefert hatten (hervorzuheben Bassel, Tiedtke, Woitowitz, Topheide) konnte sie dennoch nicht über den Punktverlust hinwegtrösten. Der MTV Jever wird auf seinem Weg in die Verbandsliga nicht mehr aufzuhalten sein, aber auch die Tiger haben immer noch die Möglichkeit dem heutigen Gegner zu folgen. Zur Zeit belegen die Tiger noch den vierten Platz, aber in zwei Wochen kommt der punktgleiche Dritte TSG Hatten/Sandkrug II nach Neuenkirchen, und er Zweite TV Dinklage muss am vorletzten Spieltag noch auswärts beim OHV Aurich II antreten, und dort hat in dieser Spielzeit auch noch kein Gast gewonnen. Vielleicht sieht man sich ja nächste Saison schon wieder …

Spielfilm: 1:1, 2:2, 2:4, 4:4, 7:7, 7:9, 10:10, 11:13, 13:13, 17:13 (HZ) 18:14, 20:15, 22:17, 24:18, 24:21, 26:22, 27:23, 27:27 (Ende)

Siebenmeter: 4/4 für Melle, 9/7 für Jever (Bassel hält 2 x)
Zeitstrafen: 5/5 (Heidenescher 2, „Max“ Lührmann, Topheide, Woitowitz bei Melle; Dirks, Luppa, C. Janssen 3 = DQ/60. bei Jever)
Schiedsrichter: Kröner/Pley (HC Lingen), mit einer guten Leistung, zogen ihre Linie durch

Aufstellung:
Sebastian Brüggemeyer (TW, 1.-60.), Nico Roider (TW, bei zwei 7 m), Björn Tiedtke (7/4), Dennis Woitowitz (6), Tino Topheide (5), Marco Klocke (2), Nils Krüger (2), André Heidenescher (2), Karim Ackermann (1), René Sikora (1), Frank „Lümmel“ Lührmann (1), Frank „Max“ Lührmann (0)

Quelle: Homepage HSG Melle

von gutenberg-11 - am 13.03.2005 22:16

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

Glückwunsch nach Jever zum Aufstieg...

von Andre Heidenescher - am 14.03.2005 10:20

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

Denke auch das Jever durch ist. Zum Spiel sage ich nur das Jever super gekämpft hat und wir am Ende einfach nicht mehr clever waren.

von Bassel - am 14.03.2005 10:48

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

und du den letzten ball nicht gehalten hast :-)

von Andre Heidenescher - am 14.03.2005 10:51

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

ich weis haste gestern schon 30 mal gesagt. wie gehts dir überhaupt?

von Bassel - am 14.03.2005 11:31

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

Moin!

Hey Jungs, gings euch heute morgen auch so schlecht?
Ich bin doch schon zu viertel vor acht zur Arbeit gefahren. So langsam gehts mir aber wieder besser.

Gruß
Björn

von Björn Tiedtke - am 14.03.2005 12:09

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

Schönen Dank, aber wie gestern schon gesagt, 3 Spiele müssen wir noch...

Zum Spiel ist dem Artikel wohl nix mehr hinzuzufügen. Das wir noch Mal rankommen - damit hatte wohl keiner gerechnet. Aber trotzdem denke ich, dass euch der Punkt reicht. Ihr könnt zuhause alles klar machen, wenn der OHV, und davon gehe ich stark aus, in seinen Heimspielen seine weiße Weste behält.

von das C - am 14.03.2005 12:19

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

so langsam wieder nüchtern....

und selber?

von Andre Heidenescher - am 14.03.2005 13:35

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

Ihr spritis :drink: also 5 stiefel ist echt nen neuer rekord!!! hat schon einer was von "Bob Marley" gehört?

von InsideOWL - am 14.03.2005 15:37

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

und ich wollte noch den sechsten...

von Andre Heidenescher - am 14.03.2005 15:49

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

Vom fünften Stiefel wusste ich heute morgen nichts mehr. So stand ich auch zu. Laut Ausaage meiner Kollegen hat man es mir aber wohl nicht angesehen. Ob ich das glauben soll???

von Björn Tiedtke - am 14.03.2005 18:42

Re: Spielbericht Melle vs. Jever

Von mir an dieser Stelle auch noch mal Grüße nach Jever. Habt echt ne super Moral bewiesen.
Leider fehlte uns in den letzten Minuten der letzte Biss im Abschluß.

von Björn Tiedtke - am 14.03.2005 18:44

Spielbericht Melle vs. Jever

Also Moin!

Mir gings heut Morgen auch nicht so gut, waren im Bus wohl einige Biere zu viel.

Bin nach wie vor begeistert von der Moral meiner Mannschaft. Hätte wie gesagt nicht mein letztes Hemd verwettet, wenn mir in der 48. einer gesagt hätte das wir das noch packen. Allerdings haben wir taktisch trotzdem immer alles versucht und nie aufgegeben, schlussendlich haben wir uns damit selbst belohnt.

Jetzt kann ich wohl auch aufhören mit meinem Zweckpessimismus: WIR WERDEN AUFSTEIGEN! Wer gegen Melle und Dinklage 7 von 8 möglichen Punkten holt der muss aufsteigen!

Dixi, auch von EUCH lassen wir uns nicht aufhalten :-))

Tolles Spiel gestern, war ne supi faire Stimmung auf dem Feld und in der Halle,
auch nach dem Spiel sehr angenehm. Auch die SR fand ich teilweise sehr gut.

Am Mittwoch im Training wird mal endlich wieder ordentlich abgekickt!


schlachte04

von schlachte04 - am 14.03.2005 19:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.