HSV Emden - TSG Hatten/Sandkrug II (EZ)

Startbeitrag von Goori am 12.09.2005 06:46

Saustarker HSV trotzt Favoriten ein Remis ab

Handball-Landesliga Weser-Ems Herren: HSV Emden - TSG Hatten/Sandkrug II 26:26 (15:11)

Von EZ-Mitarbeiter JOACHIM JANSSEN




Die Deckung der Gäste packte in einigen Szenen ganz konsequent zu.

Ein Klasseleistung zeigten die Handballer des HSV Emden gegen den hohen Favoriten der Regionaligareserve der TSG Hatten Sandkrug. Die Emder hatten bis Mitte der zweiten Spielhäfte die Partie jederzeit im Griff, mussten den Gästen am Ende aber doch noch einen Punkt überlassen.
Die Mannschaft um Spielertrainer Steffen Dorow hinterließ dennoch einen vorzüglichen Eindruck, mit dieser Leitung dürften sich die Emder auf jeden Fall im oberen Tabellendrittel etablieren. Den besseren Start erwischten allerdings die Gäste, nach drei Minuten hieß es 0:2 aus Emder Sicht, aber danach streiften die Gastgeber ihre Nervosität endgültig ab.
Es dauerte bis zur fünften Minute, dann hatten sich die HSVer auf die "schnelle Mitte" der Hattener eingestellt, danach kontrollierten die Emder das Geschehen. Mitte der ersten Hälfte führten die Gastgeber mit 9:7, immer wieder wurde die starke Abwehr der Gäste überwunden.
In den Folgeminuten zeigte sich Spielertrainer Steffen Dorow von seiner besten Seite, der Emder erzielte vier Treffer in Folge (13:9), ein Tor schöner als das andere. Als danach Lars Thometchek und Razvan Ghimes auf 15:10 erhöhten, war die Gegenwehr des Favoriten fast gebrochen. Der Pausenpfiff der Schiedsrichter kam den Hattenern dann aber entgegen, beim Stande von 15:11 für den HSV wurden die Seiten gewechselt.
Sofort nach dem Wiederanpfiff erhöhte wiederum Razvan Ghimes auf 16:11, dann reagierten die Gäste. Steffen Dorow wurde mit einer kurzen Deckung betraut, was den Spielfluss des HSV doch merklich stoppte. Trotz allem ließen sich die Emder aber nicht aus der Fassung bringen, bis zur 45. Minute hielten sie einen 21:17-Vorsprung.
Die Gäste setzten nun zum Schlußspurt an und wurden für ihr Engagement dann doch noch belohnt. Fünf Minuten vor Spielende erzielten die Hattener zum zweiten Male eine Führung (25:24), die Partie schien zu Gunsten der Gäste gekippt zu sein. Gernold Lengert war es dann, der mit zwei wichtigen Treffern dem HSV zumindest einen Punkt bescherte. Am Ende trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit einem 26:26 Unentschieden, ein Ergebnis mit dem beide Teams gut leben können. Die Zuschauer sahen eine wirklich starke Leistung des HSV Emden, die für die kommende Saison Hoffnung macht.
HSV Emden:
Burkholz, Englisch, Erb, Birkner (1), Thometschek (7/2), Gelbrecht, Hopp (2), Lengert (5), Dorow (7), Noosten, Ghimes (4)

Quelle : Emder Zeitung

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.