Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lasek

HSG Varel II peilt Sieg gegen Emden an

Startbeitrag von Lasek am 18.11.2005 12:08


Die Spitzenposition soll ausgebaut werden. Die HSG steuert die Herbstmeisterschaft an.
VAREL/SCH - Weichenstellung für die Landesliga-Handballer der HSG Varel am morgigen Sonnabend, 17.30 Uhr, beim Tabellendritten RSV Emden: Durch einen Sieg steuern die Akacsos-Schützlinge auf den Gewinn der Herbstmeisterschaft zu. Die Resultate des letzten Spieltages kamen den Varelern durchaus entgegen, denn nicht nur die HSG Delmenhorst (brachte den Varelern die bislang einzige Niederlage bei), sondern auch der nächsten Gegner RSV Emden verloren ihre Punktspiele. Dadurch rückten die Friesländer wieder auf Rang eins der Tabelle vor. Alle Gegner der HSG Varel versuchen derzeit, Arek Blacha auszuschalten. Den Delmenhorstern gelang dies, auch die Emder werden mit entsprechenden taktischen Maßnahmen versuchen, den „Lenker der Vareler“ auszuschalten. Im letzten Punktspiel boten die Vareler daher mit den A-Jugendlichen Janik und Steffen Köhler zwei Talente auf. Da die Jugendmannschaft am Wochenende ohne Punktspiel ist, besteht abermals die Möglichkeit, diese Akteure

Quelle: nwz-online

Antworten:

RSV empfängt heute den Spitzenreiter

RSV empfängt heute den Spitzenreiter

Handbayll-Landesliga: RSV Emden - HSG Varel II, Anwurf ist heute um 17.30 Uhr in der Sporthalle der BBS II.

Von EZ-Mitarbeiter JOACHIM JANSSEN




Karsten Tönjes gehört zu den Stützen der RSV-Handballer. Er wird auch heute wieder gefordert sein.
Nach der deftigen Niederlage am letzten Wochenende gegen die TSG Hatten/Sandkrug II und dem damit verbundenen Verlust der Tabellenführung, empfängt der RSV Emden heute in der heimischen BBS II-Halle den Spitzenreiter aus Varel.
Die Gäste sind der Top-Favorit auf dem Titel, die Mannschaft vom Jadebusen ist gleichmäßig stark besetzt, und immer wieder kommen auch Spieler der Bundesligamannschaft zum Einsatz in der Reserve.
Vor allen Dingen der bärenstarke Rückraum und die schnellen Außenspieler dürften den Emdern einige Rätsel aufgeben. Aber wer den RSV kennt, weiß auch, dass das Team der beiden Spielertrainer Tönjes und Gravemann sich gegen Favoriten enorm zu steigern weiß.
Außerdem gilt es, eine Serie zu verteidigen. Die Gastgeber haben in dieser Saison in eigener Halle noch keinen Punkt verloren, und das soll nach Willen der Verantwortlichen auch so bleiben.
Wenn die RSVer es schaffen, den Rückraum der Gäste an die Kette zu legen, und das Tempospiel des Gastes zu unterbinden dürfte zumindest eine spannende Partie erwartet werden. Es bleibt abzuwarten, in welcher Verfassung sich die Emder präsentieren. Wenn alle über sich hinauswachsen, ist auch ein Sieg über den Spitzenreiter durchaus möglich. Mit dieser Partie heute wird sich auch entscheiden, wohin der Weg der Emder in dieser Saison geht. Bei einem Sieg mischt der RSV weiter oben mit, mit einer Niederlage verabscheidet man sich ins Mittelfeld.

Quelle: emder-zeitung

von Lasek - am 19.11.2005 13:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.