Bericht Melle vs. Gretesch

Startbeitrag von gutenberg-11 am 15.01.2006 21:15

Landesliga Weser-Ems Süd Herren

HSG Grönegau-Melle – TSG Burg-Gretesch 34:29 (18:13)

Im ersten Spiel des neuen Jahres gewannen die Tiger im Derby gegen Gretesch klar mit 34:29. Nach der Weihnachts- und der damit insgesamt vier Wochen zu langen Spielpause wussten sich die Hausherren nur in der ersten viertel Stunde überlegen in Szene zu setzen. Gegen einen ersatzgeschwächten Gegner legten die Tiger zunächst los wie die berühmte Feuerwehr. Die Gäste kamen gar nicht in die Partie, die Tiger führten über 5:0 (6.) bereits mit 8:1 (10.), ehe die TSG so langsam aufwachte. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel und gestalteten die Begegnung offener. In der 17. Spielminute verletzte sich Spielmacher Björn Tiedtke beim seinem Torwurf zum 13:7 für die Tiger so schwer am rechten Knie, dass er den Rest der Partie leider nicht mehr mitspielen konnte. An dieser Stelle wünschen wir gute und vor allem schnelle Genesung. Ab diesem Moment war spürbar Sand im Getriebe der Hausherren. Sichtlich geschockt ob der Verletzung ihres Spielgestalters war der Spielfluss dahin. Immerhin konnten die Tiger ihren Gegner weiter auf Distanz halten. Beim Stand von 18:13 wurden die Seiten gewechselt.

Der Eindruck der letzten zehn Minuten des ersten Abschnitts sollte sich auch durch die gesamte zweite Halbzeit ziehen. Zunächst vergrößerten die Tiger, bei denen Stefan Paland nach zwei Kurzeinsätzen das erste Mal nach seiner langen Verletzungspause große Spielanteile bekam (und auch zu fünf Treffern nutzte), ihren Vorsprung. Bis zum 24:16 (42.) deutete sich ein Kantersieg für die Tiger an. Allerdings schlich sich dann zu viel Nachlässigkeit in die Deckung der Gastgeber ein. Gretesch konnte Tor um Tor aufholen und so den Rückstand bis auf drei Treffer verkürzen, ohne jedoch wirklich für einen Punktgewinn in Frage zu kommen. In Anbetracht der dünnen Spielerdecke der Gäste (sie waren nur mit neuen Spielern angereist) und deren insgesamt recht dürftigen spielerischen Leistung haben es die Mannen von Coach Dieter Horst versäumt etwas für das Torverhältnis zu tun. Da aber auch die Tiger nicht voll zu überzeugen wussten, zählten zum Schluss eigentlich nur die zwei Punkte auf der Habenseite, die eigenen Ansprüche liegen deutlich höher. Am Samstag hat Konkurrent Friesoythe (wie die Tiger vor dem Spieltag mit zwei Minuspunkten) sein Spiel bei der SG Neuenhaus-Uelsen II mit 26:30 verloren, sodass aus dem Dreikampf an der Tabellenspitze der Südliga zunächst wieder ein Zweikampf zwischen Melle und Schüttorf geworden ist.

Leider gibt es jetzt schon wieder zwei spielfreie Wochenenden für die Tiger, die die nächste Begegnung am 04.02. um 19.30 Uhr in Lohne zu bestreiten haben.

Spielfilm: 5:0, 8:1, 10:3, 13:7, 15:10, 18:13 (HZ) 21:13, 24:16, 25:20, 26:22, 28:22, 28:25, 31:28, 34:29 (Ende)

Strafwürfe: Melle 6/4, Gretesch 7/4

Zeitstrafen: Melle 6 Minuten, Gretesch 12 Minuten

Schiedsrichter: Herzog/Nachtigal (TV Dinklage)

Aufstellung:
Nico Roider (TW, 1.-40.), Carsten Placke (TW, 41.-60.), Tino Topheide (8/2), Stefan Paland (5/1), Marco Klocke (4), Dennis Woitowitz (4), Karim Ackermann (3), Jonas Bextermöller (3), René Sikora (3), Björn Tiedtke (2/1), Frank „Max“ Lührmann (1), Christian Mithöfer (1), Mike Bordihn (0). Es fehlte: Nils Krüger (Rückprobleme)

Quelle: Homepage HSG Melle www.dietiger.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.