Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fido, SkandalSchiedsrichter

Vorbericht: neuenburg - stv/vfl whv

Startbeitrag von Fido am 18.01.2008 09:41

Neuenburg mitten im Abstiegskampf angekommen
HANDBALL Landesligist erwartet SG STV VfL Wilhelmshaven – Gastgeber am Sonntag fast komplett

SCH - NEUENBURG - Die Landesliga-Handballer der HSG Neuenburg-Bockhorn konnten am vergangenen Wochenende für 20 Stunden den letzten Tabellenplatz verlassen. Dass es kein längerer Zeitraum wurde, lag am nächsten Gegner: Die SG STV VfL Wilhelmshaven verlor überraschend beim TV Bissendorf-Holte II, der dadurch die Neuenburger wieder überflügeln konnte. Am Sonntag wollen die Neuenburger gegen die Jadestädter versuchen, zwei weitere Pluspunkte zu erkämpfen, die dann eine nachhaltigere Wirkung hätten. Die Begegnung wird um 16 Uhr in der Sporthalle Neuenburg angepfiffen.

Auf die Zuschauer wartet sicherlich eine spannende Auseinandersetzung, denn Schlusslicht Neuenburg kann erstmals wieder mit einem fast vollständigen Kader auflaufen, während die Jadestädter zuletzt „patzten“. Nach Pluspunkten besteht auch nur noch eine Differenz von zwei Zählern. Deshalb herrscht bei den Gastgebern vor diesem Spiel durchaus Zuversicht. Wichtig wird sein, dass sich die Hausherren nicht von der oftmals undisziplinierten Spielweise der Wilhelmshavener anstecken lassen.

STV-Coach Jörg König führte die Niederlage im Spiel in Bissendorf auf zahlreiche Disziplinlosigkeiten seiner Schützlinge zurück. Insbesondere die zahlreichen Zeitstrafen wegen Meckerns beeinflussten die Partie negativ. Aber auch Schwächen in der Abwehr, sowie schlechte Abschlüsse im Angriff gefielen dem engagierten Coach nicht.

„Beim Duell in Neuenburg geht es darum, eine Wende zum Positiven einzuleiten. Denn noch ist der Abstieg keine beschlossene Sache. In der Tabelle geht es immer noch sehr eng zu“, so König. Seinen langjährigen Weggefährten aus gemeinsamen Zeiten bei der SG Schortens, Torhüter Reinhold Schmidt, wird er in Neuenburg begegnen. Voraussichtlich aber noch nicht als „Mitspieler“. Vater Reinhold Schmidt schloss sich kürzlich der HSG Neuenburg-Bockhorn an und folgte damit seinem Sohn Lars. Das Hinspiel verloren die Friesländer aber deutlich mit 19:29-Toren.

Quelle: NWZ

Antworten:

Torwart Lars Schmidt sichert HSG-Sieg

HANDBALL Landesligist Neuenburg-Bockhorn gewinnt Kellerduell gegen SG STV/VfL Wilhelmshaven


DIE HSG STELLTE DURCH DIESEN SIEG DEN KONTAKT ZUM MITTELFELD HER. DIE FRIESLÄNDER BESTÄTIGTEN IHREN AUFWÄRTSTREND.

VON HANS-H. SCHRIEVERS


NEUENBURG - Durch den 27:23-Heimsieg gegen die SG STV VfL Wilhelmshaven haben die Landesliga-Handballer der HSG Neuenburg-Bockhorn am Sonntag in der Neuenburger Großraum-Sporthalle den Kontakt zum breiten Mittelfeld dieser Spielklasse hergestellt. Der Aufwärtstrend konnte abermals bestätigt werden.

Die Neuenburger gingen hochmotiviert in das „Kellerduell“. Aber auch die vom Ex-Schortenser Coach Jörg König betreuten Jadestädter kämpften um jeden Ball, denn auch sie schweben inzwischen in Abstiegsgefahr. Dadurch konnte sich keine Mannschaft in der ersten Spielhälfte absetzen. Die Neuenburger fingen sich zuerst. Nach einem 2:3-Rückstand (6.) erspielten sie sich bis zur 15. Minute eine 8:4-Führung.

Trotz einiger guter Chancen verstanden sie es aber nicht, den Vorsprung weiter auszubauen. Diese Schwächen nutzten die König-Schützlinge. Sie drehten den Spies bis zur Halbzeit noch einmal um. Mit einer 12:10-Führung gingen die Gäste in die Pause.

Nach der Pause wirkten die Neuenburger konzentrierter. Sie kämpften um jeden Ball und hatten in Torwart Lars Schmidt einen großen Rückhalt. Er wehrte nicht nur drei Siebenmeter der Gäste ab, sondern leitete auch einige Tempogegenstöße ein. In der 34. Minute glichen die Neuenburger zum 13:13 aus. Die Gäste wackelten für eine kurze Zeit. Die HSG setzte sich auf 15:13 (36.). ab. Als sie zwei weitere Tore in Folge zum 17:13 (40.) erzielten, glaubten die Zuschauer bereits an einer Vorentscheidung. Die Gäste gaben nicht auf. Bis zur 45. Minute schafften sie den 19:19-Ausgleich. Durch mehrere Paraden von HSG-Torwart Lars Schmidt gelang es den Neuenburgern erneut, sich wieder abzusetzen. Über 24:22 (55.) gelang ein verdienter 27:23-Sieg.

Zwar rangieren die Südfriesländer noch auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der Abstand zum Tabellensiebten HSG Grönegau-Melle beträgt jetzt nur noch zwei Punkte.



von SkandalSchiedsrichter - am 22.01.2008 18:16

Handball: Die Erste verliert auch beim Schlusslicht Neuenburg. Die Serie der Niederlagen in Folge wächst auf fünf Spiele an.

Abstiegskamp kann mitunter grausam sein. In einer zerfahrenen, von vielen Fehlern geprägten Partie hat die Erste das wichtige Spiel beim Kampf um den Klassenerhalt in Neuenburg verloren. Trotz einer 12:10-Halbzeitführung musste sich die Mannschaft am Ende mit 23:27 geschlagen geben. Lange Zeit hatte es gut ausgesehen für das Team, auch wenn man nicht überzeugen konnte, war der Sieg gegen die ebenfalls handballerisch limitierten Neuenburger greifbar. Doch die Fehler häuften sich. Der sprichwörtliche Sack wurde nicht zugemacht, Neuenburg immer wieder aufgebaut. Mannschaftlich wenig geschlossen präsentierte sich die Erste und individuell konnten zu viele Spieler wieder nicht zeigen, dass sie zu recht in der Landesliga spielen. Es fehlte an Durchschlagskraft. In acht Auswärtsspielen gab es sieben Niederlagen. In sechs Heimspielen immer hin vier Siege. Es gibt in dieser Klasse keinen Gegner, den man in dieser Form dominieren kann. Es geht also nur über den Kampf. Vielleicht kann so auch das Glück zurückkehren, das im Moment ein wenig launisch ist. Das Tabellenbild zeigt, dass der Klassenerhalt noch immer möglich ist. Damit das aber nicht schnöde Durchhalteparolen bleiben, muss die Mannschaft langsam Reaktion zeigen.

Quelle: Homepage STV/VfL

von Fido - am 22.01.2008 18:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.