Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
MKM

"HSG-Junior-Team" will mehr Aufmerksamkeit

Startbeitrag von MKM am 12.08.2009 09:50

„HSG-Junior-Team" will mehr Aufmerksamkeit

Bredehorst: „Alle ziehen gut mit“

BARNSTORF (mbo) • Neue Gegner, neue Hallen, neue Fahrstrecken - durch den Wechsel vom Bremer Handball-Verband zum Handball-Verband Niedersachsen hat sich für die Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II vieles geändert. Sie kämpfen jetzt in der Landesliga Weser-Ems um Punkte.


Gerd Bredehorst, Trainer der HSG Barnstorf/Diepholz II, fiebert schon dem Saisonstart entgegen: „Ich freue mich auf die neue Klasse." Er ist froh, dass die Auswärtstouren nun kürzer sind: „Wir fahren jetzt viel weniger Kilometer, müssen nicht mehr ins Alte Land oder nach Altenwalde." Ab sofort führt es den letztjährigen Tabellenzehnten beispielsweise nach Bohmte, Neerstedt oder Dinklage.


Die Barnstorfer haben sich intern schon auf einen neuen Namen verständigt, sie nennen sich „HSG-Junior-Team." „Damit wollen wir mehr Aufmerksamkeit für die Jugendarbeit erreichen. Diese Mannschaft ist das Sprungbrett für jüngere Spieler, die einmal in die Erste wollen", erläutert Torhüter Kai Grädtke. In der Serie 2010/2011 soll die Truppe, die derzeit ein Durchschnittsalter von 21 Jahren hat, offiziell als „HSG-Junior-Team" starten.


In den vergangenen Jahren kämpfte die HSG Barnstorf/ Diepholz II stets um den Klassenverbleib. Das soll sich jetzt aber ändern. Deshalb hat Gerd Bredehorst auch einen sehnlichen Wunsch: „Wir wollen endlich einmal mit dem Abstiegskampf nichts zu tun haben." Damit das auch klappt, bietet der 46-Jährige seit Beginn der Vorbereitung Anfang Juli eine dritte Trainingseinheit an. Dieses Pensum wollen die Barnstorfer auch in der Saison beibehalten. „Alle ziehen gut mit", lobt der Fleischer seine „Jungspunde".


Der endgültige Kader steht noch nicht fest, denn es bleibt abzuwarten, ob Torhüter Manuel Pauli, Mittelmann Jan-Eric Rechtem und Rückraumakteur Tim Bredemeyer den Sprung in die Erste schaffen. Die besten Chancen hat sicherlich Manuel Pauli. An Torhütern mangelt es der Zweiten nicht, denn neben Rehman Ahmad und Kai Grädtke gehört auch der A-Jugendliche Laurin Maier zum Aufgebot. Dagegen würden die Abgänge von Tim Bredemeyer (160/28 Tore erzielt) und Jan-Eric Rechtem (144/24 T.) eine große Lücke hinterlassen, denn beide warfen vergangene Saison zusammen satte 304 „Buden" in der Landesliga.


Gerd Bredehorst hat aber schon Alternativen im Hinterkopf. So könnten Kai Rechtem, Eugen Mikulz und Cedric Quader (noch A-Jugend) in der zweiten Reihe die Mitte übernehmen. Und im halblinken Rückraum wäre Sören Richter erste Wahl. Mit Tobias Schwegmann gibt's einen weiteren Kandidaten für diese Position.


Eines fordert der HSG-Coach von seinen Youngstern: „Von den Außenpositionen muss mehr kommen." Ansonsten setzen die Barnstorfer auf das schnelle Spiel, wollen über die schnelle Mitte und den Tempogegenstoß möglichst viele einfache Tore erzielen. Los geht's bereits am Sonnabend, 22. August, um 17 Uhr in Barnstorf mit dem Heimspiel gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn.


www.hsg-barnstorf-diepholz.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.