Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fido, mosiris

Neuenburg - Bohmte

Startbeitrag von Fido am 14.11.2009 14:28

Neuenburger wollen Abwärtstrend endlich stoppen
LANDESLIGA HSG-Handballer sind im Heimspiel gegen Bohmte gefordert

SCH

NEUENBURG - Vor acht Wochen noch Tabellenführer, derzeit in Abstiegsgefahr. Diese Entwicklung wollen die Landesliga-Handballer der HSG Neuenburg-Bockhorn am Sonnabend ab 19 Uhr im „Kellerduell“ gegen den TV Bohmte stoppen.

Aufsteiger HSG Neuenburg-Bockhorn ist mit 6:0-Punkten in die neue Serie gestartet. Personelle Engpässe, hervorgerufen durch Verletzungen, berufliche Einsätze, verschiedener HSG-Akteure führten zu einem Leistungseinbruch. Die Kraft und damit einhergehend die Konzentration reichte nicht mehr für 60 Spielminuten. Bittere Niederlagen waren die Folge. Von Rang eins rutschten die Schützlinge von Trainer Bernd Frosch auf den elften Tabellenplatz ab. Die bislang erreichten 7:11-Punkte verdeutlichen, dass in acht Wochen lediglich ein Punkt erkämpft werden konnte. Nach dem mit 35:28-Toren gewonnenen HVN-Pokalspiel gegen den Tabellenfünften der Landesliga, TuS Haren, kehrte die Zuversicht zurück. „Wir konnten am letzten Wochenende endlich auf unseren fast kompletten Kader zurückgreifen.“ Die Mannschaft von Trainer Bernd Frosch überzeugte durch ihre Geschlossenheit und kämpferischen Einstellung: „Bei uns zeichneten sich neben Spielmacher Jochen Silk der lange vermisste Simon Carstens und der 19-jährige Linksaußen Thorben Gärtner besonders aus“, fasste HSG-Vorsitzender Wolf-Rüdiger Temp die Fakten zusammen. Gegner TV Bohmte erreichte ebenfalls erst sieben Pluspunkte, rangiert in der Tabelle direkt hinter den Neuenburgern auf einem Abstiegsplatz. Zuletzt gelang aber ein 24:16-Sieg gegen den Aufsteiger HSG Osnabrück. „Grundlage war eine erhebliche Steigerung im Abwehrverhalten", urteilte TV-Trainer Peter Pickel nach dem Abpfiff. Er setzte in dieser Partie phasenweise fünf unter 20-Jährige ein. Auf die „Youngster“ Maurice Hauke, Lars Mosel, Niko Otte-Krone sowie Spielmacher Andreas Köppe und Torjäger Patrick Buchsbaum sollten die Neuenburger am Sonnabend besonders achten.

Quelle: www.nwz-online.de

Antworten:

Neuenburg gewinnt nach 0:5-Start am Ende hochverdient 27:16, weil Bohmte an der bombensicheren Abwehr mit einem überragenden Tw Lars Buschmann schier verzweifelte. Bericht folgt morgen spätestens gegen Abend auf www.hsg-neuenburg.de.

von Fido - am 14.11.2009 21:22
Glückwunsch.... ^^

Soweit ich mich erinnern kann stand es sogar 6:0 für uns bis wir wieder anfingen rum zu daddeln ;)
und ihr habt vergessen neben unserem schwachen angriff unsere schwache abwehr und rückwärtsbewegung am gestrigen abend zu erwähnen... das passiert dann doch nicht so häufig... :D

naja unser angriff wird wohl nie zum prunkstück werden wenn sich da nicht einiges verbessert.
zum glück haben wir ja auch heimspiele, wo wir dann gegen euch vielleicht dann wie es sonntags morgens häufig ist, mit 23:21 gewinnen ;)





von mosiris - am 15.11.2009 15:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.