Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Toto, Goalie

Elsfleth - Dinklage

Startbeitrag von Toto am 16.10.2010 11:39


Elsfleth - Alle Vorzeichen stehen gut, so dass die Handballer des Elsflether TB ihre hervorragende Startbilanz von 10:0 Punkten ausbauen könnten. An diesem Sonntag erwarten sie den TV Dinklage um 17 Uhr in der Stadthalle und treffen auf einen Gegner, der zuletzt sogar gegen den bis dahin punktlosen TV Neerstedt II unterlag. Allerdings gehören die Gäste auch zum erlauchten Kreis von fünf Mannschaften der Landesliga, die bislang ein positives Punkteverhältnis vorweisen können.

Der letzte Elsflether Auftritt bei der HSG Neuenburg/Bockhorn (36:31) war zwar erfolgreich, offenbarte aber einige Schwächen. Bei offensichtlicher Überlegenheit schleicht sich gerne einmal der Schlendrian ein, so dass erspielte Vorsprünge auf ein Minimum schrumpfen können. Bislang konnte sich der ETB wieder absetzten, darauf verlassen sollte er sich nicht. Besonders auf einen Erfolg hofft Nathalie Adami, die ihren Ehegatten Ulrich auf der Bank vertritt. „Ich möchte nicht für die erste Niederlage dieser Saison verantwortlich sein“, zittert die B-Lizenz-Inhaberin. Doch gegen Dinklage gibt es keinen Grund, skeptisch zu werden. Bis auf Torhüter Fabian Tieding sind alle an Bord und aufgrund der bisherigen Ergebnisse gilt Elsfleth als eindeutiger Favorit. Wegen der Erfahrungen in Neuenburg sollte der ETB zumindest gewarnt sein, ein Spiel frühzeitig als gewonnen anzusehen. Bei voller Konzentration ist aber der sechste Sieg im sechsten Spiel fällig.


Quelle: NWZ

Antworten:

Fünf Minuten vor dem Abpfiff hatte der ETB noch mit acht Treffern Vorsprung geführt. Eine offene Manndeckung der Gäste machte die Partie wieder spannend.

von Thorsten Sanders

Elsfleth - Soso – die Handballer der Elsflether TB sind also doch nervös zu machen. Der Landesliga-Spitzenreiter hatte mit der offensiven Deckung des TV Dinklage sichtlich seine Mühe, gewann am Ende aber doch mit 37:35 (19:16). Viel länger hätte die Partie aber nicht dauern dürfen.

Als Robert Mohr in der 55. Spielminute einen Siebenmeter zum 34:26 verwandelte, schien die Begegnung eigentlich entschieden. Es folgten aber drei Gegentreffer binnen 60 Sekunden und Dinklage spielte nun mit offenem Visier (Manndeckung). Zwar kamen die Elsflether reihenweise zu guten Wurfmöglichkeiten, scheiterten aber immer wieder am Gästetorwart. Plötzlich stand es nur noch 36:34. Als Eduard Gossmann 30 Sekunden vor dem Ende traf, waren dann doch die nächsten beiden Punkte eingefahren – da störte auch die Ergebniskorrektur des TVD in der Schlusssekunde nicht mehr.

Dieses knappe Endergebnis spiegelt auch durchaus den Spielverlauf wider. Unerklärlich, wie Dinklage am letzten Spieltag gegen den bis dahin punktlosen TV Neerstedt II verlieren konnte. In Elsfleth zeigten die Gäste ansehnlichen Handball, der ihnen über weite Strecken der ersten Hälfte eine kleine Führung bescherte. Erst als der grippegeschwächte Florian Doormann in der 15. Minute das Spielfeld betrat, drehte sich die Partie. Allerdings nur geringfügig. In der 41. Minute führte der ETB gerade einmal mit 25:24, doch nun lief der bis dahin glücklose Torhüter Sascha Klostermann zur Höchstform auf und blieb elf Minuten lang unbezwungen. Dadurch wurde der letztlich entscheidende Vorsprung herausgeworfen.

Mittlerweile steht auch der Gegner im Achtelfinale des HVN-Pokals fest. Am 8. Januar 2011 tritt der ETB beim TvdH Oldenburg an.

ETB: Klostermann, K. Danielzik; Santen (8), C. Danielzik (8), Doormann (6/1), Geisler (4), Rußler (3), Mohr (3/1), Gossmann (2), Nitkowski (2/2), K.-A. Hinz (1).



Quelle: NWZ

von Toto - am 18.10.2010 08:35
Elsfleth/Dinklage (aha) - Wie gewonnen, so zerronnen: Mit drei Siegen waren die Handballer des TV Dinklage perfekt in die Landesliga-Saison gestartet - drei Spieltage später fangen sie komplett bei Null an. Mit dem 35:37 (16:19) beim souveränen Spitzenreiter Elsflether TB (12:0 Punkte) kassierte der TVD seine dritte Niederlage in Serie und steht nun mit 6:6 Punkten nur noch im Mittelfeld der Liga.
"Das ist frustrierend. Aber ich sehe, dass die Jungs wieder im Kommen sind", sagte TVD-Trainer Manfred Nachtigal. "Das war ein gutes Spiel, darauf lässt sich aufbauen. Wir hätten nur unsere Chancen aus dem Rückraum besser nutzen müssen." Eine Woche nach dem peinlichen 34:35 gegen Schlusslicht Neerstedt II bewies der TVD Moral. "Nach der Niederlage so eine gute Leistung zu zeigen, ist schon nicht schlecht", fand Nachtigal.
In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit führte Dinklage selbst mit 9:7 und 13:12, und auch nach dem 16:19-Pausenrückstand blieb der TVD bei 22:22 und 24:25 auf Augenhöhe. Eine Reihe von Fehlern, die die Elsflether um den starken Chris Danielzik (8 Tore) dankbar ausnutzten, führte dann zum vorentscheidenden 26:34-Rückstand. In Manndeckung verkürzte Dinklage noch auf 35:37, doch dann kam der Schlusspfiff. Prima Leistungen zeigten der zwölfmalige Torschütze Thorsten Blömer, Christoph Staggenborg und Patrick Haskamp, der sich nach seiner Verletzungspause mit einem Kurzeinsatz und vier Toren in der Schlussphase zurückmeldete. Trotz frustrierender 6:6 Punkte bleibt Nachtigal optimistisch: "Natürlich wollen wir wieder angreifen. Aber dafür müssen wir verletzungsfrei bleiben."
Tore: Blömer (12), Staggenborg, Kathmann (je 5), P. Haskamp (4), Taphorn, Wessels, Grote (je 2), Gerasimow, J. Haskamp, Alarslan (je 1).



von Goalie - am 18.10.2010 22:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.