Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
mhbene, Goalie, SkandalSchiedsrichter, Toto

Dinklage - Gm-hütte

Startbeitrag von Toto am 26.10.2010 07:56

34:31 - TVD-Männer zurück in der Spur

Dinklage (aha) - Nach drei Niederlagen in Serie hat der TV Dinklage sein Tief in der Handball-Landesliga überwunden. Gegen den TV Georgsmarienhütte kamen die Dinklager zu einem 34:31 (16:13)-Arbeitssieg und dürfen den Blick bei 8:6 Punkten nun wieder vorsichtig nach oben richten. "Ein harter Kampf - aber zwei wichtige Punkte", meinte TVD-Coach Manfred Nachtigal erleichtert.
In einer extrem fairen Partie mit nur je einer Zeitstrafe pro Team machte sich Nachtigals Truppe selbst das Leben schwer. "Wir haben in der Abwehr nicht sauber gearbeitet. Die konnten aus allen Lagen schießen", sagte Nachtigal. "Und wir haben viel verworfen. Das ist im Moment das Manko." Zum Glück konnten sich die Dinklager wieder auf die Treffsicherheit von Thorsten Blömer verlassen, der im Rückraum derzeit in überragender Form spielt und den Hüttern gleich zwölf Tore einschenkte. Der lange verletzte Patrick Haskamp braucht dagegen noch einige Zeit, um zu alter Stärke zurückzufinden. "Aber die Zeit bekommt er bei mir auch", betont Nachtigal. Ein starkes Spiel machte auch TVD-Kreisläufer Jens Taphorn.
Dinklage lag mit 3:4 zwar nur ein einziges Mal zurück, schaffte es aber während der gesamten 60 Minuten auch nicht, sich abzusetzen. Das 16:13 zur Pause war lange Zeit der größte Vorsprung. Mehrfach kam der Gast bis auf ein Tor heran. Am Samstag (19.00 Uhr) bei der HSG Wilhelmshaven II will der TVD nun seinen Aufwärtstrend fortsetzen.
Tore: Blömer (12/2), Taphorn (7), Wessels (4), Kathmann, J. Haskamp (je 3), P. Haskamp, Staggenborg (je 2), Gerasimow (1).



Quelle: OV

Antworten:

Trotz guter kämpferischer Leistung 34:31-Niederlage!

Die Mannschaft brannte auf Wiedergutmachung vom letzten Heimspiel, wo es eine derbe Niederlage gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn gab.

Mit der Unterstützung unserer beiden A-Jugendlichen Jonas Ellguth und Mark Warneke, und der zusätzlichen Hilfe aus unserem Perspektivkader, der IV. Herren, durch Jan Leihmkühler und Dominik Kutschki konnten wir zumindest mal wieder auf eine gefüllt Bank blicken.

Bei der Begegnung im Dinklager Sportpark konnten wir, im Gegensatz zu den vorherigen Partien, gleich von Beginn an mithalten. Es entwickelt sich, wie wir es von Dinklage gewohnt sind, ein schnelles Spiel mit vielen Torchancen. Bis zur Mitte der ersten Spielhälfte gelangen es aber keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Erst nach dem zwischenzeitlichen 12:12 schafften es die Gastgeber sich einen Vorsprung mit drei Toren auf 16:13 rauszuwerfen, weil wir selber zu viele Möglichkeiten auf dem Pakett liegen ließen.

In der zweiten Halbzeit ging das muntere Torwerfen weiter, obwohl unser Torhüter Matze Dilly mit einigen Paraden die Gegenspieler ärgern konnte. Doch leider schafften wir es im Gegenzug nicht den Vorteil zu selbst nutzen und selber in Führung zu gehen. So war der Abstand von 1-2 Toren bis kurz vor Schluß existent.

Während der Schlußphase hatten die Gastgeber wieder das glücklichere Händchen im Abschluß und konnten die Partie damit 34:31 für sich entscheiden. Trotz der kämpferischen guten Leistung über die 60 Minuten mussten wir letztendlich die Niederlage hinnehmen, mit dem Bewußtsein, wenn mit der gezeigten Einstellung in die nächsten Spiele geht, ist auch wieder mehr drin als in den vergangenen Spielen.

Besonders gefreut hat uns die Einstellung in der Abwehr und der Einsatz der Ersatzspieler, die sich auch ohne Mannschaftstraining gut in das Team intergriet haben.

Insgesamt war es von beiden Seiten eine sehr faire und spannende Partie, mit der die beiden Schiedsrichter keine Probleme hatten!

Quelle: Handball im TVG


von mhbene - am 26.10.2010 11:52
"So war der Abstand von 1-2 Toren bis kurz vor Schluß existent."

Allein dieser Satz sollte für einen Literaturpreis nominiert werden. Da soll nochmal einer sagen Handballer könnten sich nicht gewählt ausdrücken! ;)

von SkandalSchiedsrichter - am 26.10.2010 14:25
:cheers: :cheers:

von Goalie - am 26.10.2010 15:51
Alleine für diesen Satz habe ich auch 30 Minuten gebraucht! :D

von mhbene - am 27.10.2010 12:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.