Hatten & Neerstedt-Heimspiele

Startbeitrag von toto14 am 13.12.2010 11:10

Zuhause mit Licht und Schatten
Landesliga TSG II gewinnt 31:28 – Neerstedt II kassiert bittere 33:36-Pleite

Bild

Standen mit leeren Händen da: Die Handballer vom TV Neerstedt II (grüne Trikots) verloren durch Unkonzentriertheiten ihr Heimspiel gegen die HSG Osnabrück. BILD: Dörte Eilers Bild vergrößern
Die Sandkruger drehten die Partie. Die Neerstedter nutzten ihre zahlreichen Chancen nicht.

von Heinz Quahs

Landkreis - Einen Sieg und eine Niederlage gab es am Wochenende für die Landesliga-Handballer.

TSG Hatten/Sandkrug II – SG Friedrichsfehn/Petersfehn 31:28 (16:12).

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpfte sich die TSG II zwei wichtige Punkte und setzte sich damit etwas von der Abstiegszone ab. Die erste Hälfte war bei wechselnden Führungen lange Zeit ausgeglichen, bevor die Sandkruger Mitte der ersten Hälfte nach einigen kleinen Fehlern mit 6:8 zurücklagen. Mit verbesserter Deckungsarbeit schafften sie es jedoch, über schnelle Gegenstöße die Partie zum 12:9 zu drehen.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und verkürzten den Rückstand zunächst. Die TSG-Defensive fand jedoch sehr schnell ihren Rhythmus wieder und setzte sich mit sicherem Spielaufbau erneut ab. Als Kampmann den Abstand auf 29:22 erhöhte, schien die Partie bereits gelaufen. Die Gäste kamen jedoch noch einmal heran, dennoch behaupteten die Sandkruger bis zum Schluss ihre Führung.

TV Neerstedt II – HSG Osnabrück 33:36 (15:17).

Erneut kassierte die Zweite Mannschaft des TV Neerstedt eine bittere Niederlage, weil sie wieder einmal beste Chancen nicht nutzte und auch die Abwehr den letzten Biss vermissen ließ. Dabei wurden die Angriffe zu Beginn noch konzentriert vorgetragen und bis zur 6:2-Führung auch sicher abgeschlossen. In der Deckung fehlten jedoch die Absprachen, so dass die Gäste immer wieder zu leichten Toren kamen.

Nach dem Seitenwechsel nutzte Osnabrück die Unkonzentriertheiten im Angriff der Gastgeber konsequent zu schnellen Toren. So war die Partie nach dem 17:23 unmittelbar nach Halbzeitbeginn bereits entschieden. Trotz Rückstandes gaben die Neerstedter nie auf und kämpften sich noch einmal auf 24:26 heran. Die mangelnde Chancenverwertung machte jedoch die Hoffnungen auf einen Punktgewinn zunichte.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.