Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Goalie, Buchsi, SkandalSchiedsrichter, TommyB, gutenberg-11, Handballopa

TV 01 Bohmte - HG Jever/Schortens II

Startbeitrag von Buchsi am 07.11.2011 10:49

HG Jever/Schortens II unterliegt deutlich in Bohmte
Geschrieben von: 2.Herren
Sonntag, den 06. November 2011 um 11:46 Uhr

- Alternativen nach 20 Minuten aufgebraucht -

Wieder keine Punkte für die Landesligaherren, dafür eine Erkenntnis reicher. Die Vorzeichen für die Mannschaft von Trainer Schumacher standen bereits vor der Partie nicht gut, welches sich im Spiel leider bestätigte. Zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenfünften musste man krankheitsbedingt auf Roman Grimm und aus beruflichen Gründen auf Thorben Buschmann verzichten. Um zumindest auf 10 Feldspieler zu kommen, griff man auf Finn Busalski aus der A-Jgd. und auf einen neuen Spieler, Martin Scheiding, zurück.



Die ersten Minuten der Partie verliefen ausgeglichen. Über 4:3, 7:6, 11:9 und 16:13 behielt man stets den Anschluss. Vom Pech verfolgt, verletzte sich nach 20 Minuten der bisherige Haupttorschütze Manuel Gebbert nach einem klaren Foulspiel so schwer, dass er nur noch sporadisch eingesetzt werden konnte. Vermutlich hätte man dieses auch kompensieren können, hätten sich zu diesem Zeitpunkt nicht bereits Sebastian Keib (Schulter ausgekugelt) und Sebastian Fritz (Fußverletzung) auswechseln lassen müssen. Nach diesem Schock verlor man für den Rest des ersten Abschnittes komplett den Faden und wusste sich insbesondere in der Abwehr nicht mehr zu wehren. Mit 22:17 Rückstand wechselte man dann die Seiten.

Auch in der zweiten Halbzeit war leider kein Aufbäumen zu spüren, zumal dieses auch von den Schiedsrichtern mit merkwürdigen Entscheidungen unterbunden wurde. Zwar sollte man hier nicht die Entschuldigung für eine schwache Leistung suchen, muss aber die Frage stellen dürfen, ob eine Ansetzung von 2 „Unparteiischen“ aus dem Nachbarverein Bramsche richtig ist. Die 2- Minutenstatistik von 7:1 gegen Jever/Schortens in einer überwiegend fairen Partie spricht hier für sich. Weiter wurden gegen den Gastgeber noch 2 gelbe Karten nach der 50. Minute ausgesprochen, welches im Handballsport eigentlich so nicht üblich ist.

Trotz eingeschränktem Kader und nicht erklärbarer Entscheidungen durch die Schiedsrichter darf man sich auch in der Fremde nicht so präsentieren. Die Mannschaft ließ bereits nach kurzer Spieldauer das Engagement vermissen, welches erforderlich ist, um die aktuelle Tabellensituation zu verändern. Eine deutlich 36:28 Niederlage war somit die Folge, bei der man lediglich die Keeper Peters und Janssen positiv erwähnen darf. Ohne einige gute Paraden, hätte die Niederlage noch ganz andere Formen annehmen können.

Nach dem Spiel zogen die Verantwortlichen Bilanz: Mit den aktuell gebotenen Leistungen und dem mangelnden „Biss“, hat man in dieser Liga keine Chance.


Es spielten: Janssen und Peters im Tor, Gebbert (7), Laurinat (3), Keib, Dröge (4/2), Scheiding (1), Krause (2), Kaiser (4), Fritz, Busalski (2) und Köhler (5).

aus: www.hg-jever-schortens.de

Antworten:

Handball: Deutlicher Bohmter Erfolg im Duell der Landesliga-Aufsteiger
Der Trainer fand doch noch einen Kritikpunkt


Bohmte. Die 1. Herren des TV 01 Bohmte haben als Aufsteiger in die Handballlandesliga derzeit einen guten Lauf und sind auf Rang vier in der Tabelle vorgestoßen. Im Aufsteigerduell gegen die HSG Schortens/Jever II wurde ein deutlicher 36:28-Heimerfolg errungen. Einzig die Abwehrarbeit ließ TV-01-Trainer Thorsten Heil etwas bemängeln: „Wir haben einfach zu viele Gegentore kassiert.“

Landesliga Weser-Ems, Herren

TV 01 Bohmte I - HG Schortens/Jever II 36:28 (22:17)


Schon die ersten Spielzüge zeigten deutlich, dass die Wittlager mit dem harmlosen Gegner aus Friesland an diesem Abend keine Probleme haben würden. Von Anfang an spielten die Gastgeber vornehmlich im Angriff einen guten und schnellen Ball. Die Deckungsreihe der Gäste wurde immer wieder vor große Probleme gestellt, wenn der TV-01-Angriffsexpress auf Touren kam. Allen voran war der linke Angriffsflügel mit Patrick Buchsbaum (9 Tore) und Linksaußen Marcel Wolff (10) einfach nicht zu stoppen. Konzentrierte sich der Gegner auf diese beiden torgefährlichen Akteure, wurde Platz geschaffen für die rechte Angriffsseite mit Andreas Wins (4) und Benedikt Placke (3).

Mitte der ersten Hälfte führte Bohmte mit 15:10. Einzig die vielen Gegentore passten Coach Heil überhaupt nicht. „Da wurde zu lasch und unkonzentriert in der Abwehr gespielt und der Gegner kaum beim Torwurf energisch angegangen“, wurden die TV-01-Torleute von ihren Vordermännern im Stich gelassen.

Beim Halbzeitpfiff führte Bohmte mit 22:17 Toren. Dieser Vorsprung wurde binnen zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte auf 30:22 ausgebaut. Angesichts der klaren Vorteile auf dem Spielfeld bekam jeder TV-01-Akteur durch den Coach entsprechend Spielanteile und wusste diese auch zu nutzen.

„Um zu testen, war das der ideale Gegner“, ließ Heil seinen sogenannten zweiten Anzug im zweiten Durchgang auf die Fläche. Beim Schlusspfiff hatte Bohmte souverän das Aufsteigerduell mit den Friesen für sich entscheiden können.

Bohmte spielte mit folgender Mannschaft: Stefan Mellentin, Henning Harneid und Mark Rosemann im Tor – Benedikt Placke (3), Eric Lipka, Andreas Wins (4), Andreas Köppe (4), Thomas Rehme (1), Ansgar Wecks (2), Sebastian Petschull (2), Patrick Buchsbaum (9), Michael Ellerhof, Max Wissmann (1) und Marcel Wolff (10).

aus: www.noz.de

von Buchsi - am 07.11.2011 10:50
oh man, gut das ich mir die beiden Herren nicht mehr antun muss, aber schön zu lesen, das die beiden immernoch ihr Unwesen in der Liga treiben :D

nix für ungut ;)

von Goalie - am 07.11.2011 19:22
„Um zu testen, war das der ideale Gegner“

:drink:

von SkandalSchiedsrichter - am 08.11.2011 08:38
Die Zitate in der Zeitung sind immer sehr interessant, da unser Trainer nichtmal mit der Presse gesprochen hat :D

von Buchsi - am 08.11.2011 14:34
Dann habt ihr da in der Redaktion ja einen richtigen Fan sitzen! :cheers: Ultras-Bohmte!

von SkandalSchiedsrichter - am 09.11.2011 09:30
soviel ich weiß pfeifen die für den TuS Bramsche gar nicht mehr, sondern haben sich einem anderen Verein angeschlossen, der nicht dieser Liga angehört.... Bitte fragt jetzt nicht welchem, denn ich hab es vergessen... Bramsche ist es definitiv nicht...
Aber bringe die Beiden auch mit dem Verein immer in Verbindung!

von Handballopa - am 10.11.2011 09:11
die beiden pfeifen pfeifen für den BW Hollage soviel mein letzter wissenstand. und wohnen beide in bramsche

von Goalie - am 10.11.2011 19:25
Zitat
Goalie
die beiden pfeifen pfeifen für den BW Hollage soviel mein letzter wissenstand. und wohnen beide in bramsche


Nee, nicht BW Hollage, sondern TSV Wallenhorst.

von gutenberg-11 - am 10.11.2011 20:21
ok ok, um 1,5km vertan ;)

hat Wallenhorst überhaupt ne Handballabteilung? :)

von Goalie - am 11.11.2011 17:28
ja die 2 herren von bramsche ist dort hingegangen und die ledern alles ab in der letzten liga!!

von TommyB - am 15.11.2011 13:32
man lernt ja nie aus ;)

von Goalie - am 15.11.2011 17:40
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.