Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
TommyB

Vorbericht HSG Meppen-Twist - TV Georgsmarienhütte

Startbeitrag von TommyB am 17.10.2013 13:20

HSG Meppen / Twist – TV Georgsmarienhütte, Samstag, den 19.10.2013 um 19:30 Uhr, Halle Kardinal-von-Galen-Schule, Dammstr., Meppen

In unserem zweiten Heimspiel treffen wir im Aufsteigerduell auf den letztjährigen souveränen Meister der Weser-Ems-Liga Süd. Die Gäste haben bereits 4 Punkte auf der Habenseite verbuchen können und finden sich im Mittelfeld der Tabelle wieder, sofern man zum jetzigen Zeitpunkt schon davon sprechen kann. Insgesamt kann man sagen, GM-Hütte hat die Spiele gewonnen, die man gewinnen kann / muss, aber beide Niederlagen gegen Bramsche und Dinklage sind auch keine Überraschungen. Der Mitaufsteiger hat seine Stärken in der Abwehr, die vor einem sehr guten Torwart agiert. Damit hatten wir auch schon in den beiden Duellen der Vorsaison so unsere Probleme. Es kommt also auf unsere Chancenverwertung an, wenn wir erfolgreich sein wollen. Doch bisher kam unsere Offensive in der noch jungen Saison noch nicht so richtig ins Rollen, bisher haben wir nur knapp über 20 Tore im Schnitt pro Partie erzielt, das ist auf Dauer zu wenig. Ob sich dies am nächsten Spieltag schon zum Positiven ändern wird, steht ein wenig in der Sternen. Frank Geers fehlt und kann eigentlich gar nicht ersetzt werden, dazu kommt der krankheitsbedingte Ausfall von Kreisläufer Timo Hämmerling. Da auch Sven Schmitz nach Kreuzbandriss keine wesentlichen Fortschritte in der Reha erreichen konnten und sicherlich noch mehrere Wochen weiterhin fehlen wird, ist diese Position am Samstag „unbesetzt“. Wer hier in die Bresche springen kann und muss, werden wir im Freitagtraining sehen. Gut ist nur, dass voraussichtlich Dennis Uhlenbrock wieder die Abwehr stabilisieren wird, darüber hinaus wird er auch im Angriff ranmüssen, um Frank Geers zu ersetzen und Alexander Korte zu entlasten.

Wir hoffen, dass wir das Spiel in Wilhelmshaven abgehakt haben und an die Leistung aus dem siegreichen Heimspiel gegen Neuenburg anknüpfen können. Unsere eigene Abwehr in Verbindung mit den Torhütern muss stehen und wir müssen eine Reihe von einfachen Tempogegenstoßtoren erzielen. Wenn auch die Quote bei der Chancenverwertung stimmt, können wir gegen die starken Gäste bestehen. Am fehlenden Engagement wird es sicherlich nicht mangeln.

[m.facebook.com]

Antworten:

Spielbericht HSG Meppen-Twist - TV Georgsmarienhütte

[www.facebook.com]

von TommyB - am 21.10.2013 12:47

Re: Spielbericht HSG Meppen-Twist - TV Georgsmarienhütte

Keine Frage, auswärts läuft es momentan, wenn man sich die Punkte anschaut, optimal! Aber am vergangenen Wochenende musste für die beiden Punkte hart gearbeitet werden. Gegen den Mitaufsteiger HSG Meppen-Twist aus der Weser-Ems-Liga reichte es am Ende zu einem 25:28- Erfolg.

Das sah zu Beginn der Partie noch wesentlich deutlicher aus. Denn wir haben direkt gut ins Spiel gefunden. Aus einer sicheren Abwehr haben wir unser Angriffspiel konzentriert bis zum Torerfolg abschließen können. Durch die kompakte 6:0-Deckung haben wir den Gastgebern wenig Chancen gelassen und erzielten selber, entweder im Positionsangriff oder durch einige Gegenstöße, immer wieder Treffer.
Folglich setzten wir uns bis zur Halbzeit beim Stand von 15:9 mit bis zu 6 Toren Unterschied ab. Aber man merkte schon in den letzten 5 Spielminuten der ersten Hälfte das gerade das Rückzugsverhalten deutlich vernachlässig wurde.
Das versuchte uns Trainer Hünnefeld zum Pausentee noch einmal näher zu bringen. Aber leider nur mit mäßigem Erfolg!

Die Gastgeber hatten schon in dem ersten Spielabschnitt ihre Deckung zwischenzeitlich etwas offensiver umgestellt, um nun gleich zu Beginn der zweiten 30 Minuten eine doppelte Manndeckung gegen unsere beiden Rückraumschütze zu stellen. Dadurch wurde unser Spielfluss deutlich gestört. Neben einigen technischen Fehlern, kam unser altes Problem der Torausbeute hinzu. Gut heraus gespielte Möglichkeiten konnten letztendlich nicht genutzt werden und luden die Gastgeber ihrerseits zu Gegenstößen ein - die sie zu diesem Zeitpunkt besser nutzten als wir. Was auch aus unserem schlechten Rückzugsverhalten resultierte.

In den Schlußminuten ist es sicherlich auch der individuelle Stärker der Einzelnen zu verdanken, dass der Sieg nach Hütte gegangen ist. Im Großen und Ganze haben wir uns die zwei Punkte in Meppen hart erarbeitet und dadurch verdient, aber man muss auch sagen, dass der Gegner uns das Leben, besonders in Halbzeit zwei, richtig schwer gemacht und bis zum Ende gekämpft hat!

Ein großes Lob auch an die beiden Schiedsrichter, die die harte, aber immer durchaus faire, Partie von der ersten bis zur letzten Minute gut im Griff hatten!

Www.handball-im-tvg.de

von TommyB - am 23.10.2013 15:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.