Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Weser-Ems-Liga
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
TommyB

HSG Neuenburg/Bockhorn – HSG Barnstorf/Diepholz II 35:31 (21:19)

Startbeitrag von TommyB am 28.10.2013 17:42

Landesliga Weser-Ems Herren
HSG Neuenburg/Bockhorn – HSG Barnstorf/Diepholz II 35:31 (21:19)

Es war eine Achterbahn der Gefühle, aber am Ende stehen die zwei Punkte endlich wieder auf der Habenseite der HSG Neuenburg/Bockhorn. Bis dahin musste die HSG aber sehr kämpfen und profitierte an diesem Tag vor allem von der starken Angriffsleistung. Diese war auch nötig, da die Leistung in der Deckung teilweise unterirdisch war und man es dem Gegner häufig zu einfach machte. Erst in der Schlussphase stabilisierte sich die Deckung, so dass man am Ende auch nicht mehr in Bedrängnis kam und seine Angriffe gekonnt ausspielen konnte.

Ohne die Verletzten Tobias Kache, Florian Prill, Ronny Semler und Willem Lübkemann ging die HSG in dieses wichtige Spiel. Allerdings konnte man nach der erneuten Reaktivierung von Steffen Silk und dem Einsatz von Nachwuchstorwart Hannes Lübkemann doch noch insgesamt zwölf Spieler aufbieten. Die HSG kam im Angriff sofort gut ins Spiel und erzielte schnell drei Tore, musste aber auf der Gegenseite zwei Treffer durch 7m hinnehmen, weil die Abwehr viel zu passiv agierte und immer im 6m-Raum stand. Dies sollte sich zunächst auch nicht großartig ändern, aber dafür lief es im Angriff beinahe immer sehr gut und man verzeichnete nur wenige Fehlwürfe. Angeführt von einem treffsicheren Rückraum um Bernd-Georg Bohlken und Kevin Langer (allein diese beiden erzielten elf der 19 Tore in der ersten Halbzeit) konnte man bis 15 Minute immer eine leichte Führung von ein bis zwei Toren vorweisen. Danach folgte in der Deckung eine bessere Phase, woraufhin man bis zur 21 Minute die Führung auf 13:8 ausbauen konnte und diese auch bis zum 17:13 in der 27 Minute halten konnte. Bis zur Pause hin konnte der Gast aber wieder verkürzen. Beim Halbzeitstand von 19:17 für die heimische HSG wurden die Seiten gewechselt.

Am Spielverlauf änderte sich in der zweiten Halbzeit nicht sonderlich viel. Die Neuenburger konnten ihre Führung bis zur 37 Minute zwar wieder auf vier Tore ausbauen und profitierte nun auch von der Pfiffigkeit der beiden A-Jugendlichen Daniel Köhler (zwei Tore) und Henning Wuttke (5 Tore). Letzterer macht auf der für ihn ungewohnten Spielposition auf Linksaußen ein sehr starkes Spiel und überwand de Torhüter in einer beeindruckend coolen Manier. Trotz dessen schaffte die HSG es aber nicht die Abwehr zu stabilisieren, so dass der Gast immerzu in Schlagdistanz blieb und den Rückstand zunächst verkürzen und dann beim 24:24 und 25:25 sogar ausgleichen konnte. In dieser Phase drohte das Spiel zu kippen, doch die Mannschaft zeigte eine positive Reaktion und konnte, gestützt auf einige Paraden des – inzwischen eingewechselten – Nachwuchstorwarts Hannes Lübkemann, sich wieder auf 28:26 (46. Minute) absetzen. Doch auch dies brachte keine Ruhe in das Spiel und nach zwei leichtfertigen Abschlussversuchen konnte der Gast beim 28:28 (49. Minute) wieder ausgleichen. Die letzten zehn Minuten waren dann aber in der Hand der Neuenburger und man konnte nach einigen Ballgewinnen in der Deckung sich schnell wieder auf 32:29 absetzen. In dieser Phase hatte man allerdings nicht mehr das Gefühl, dass der Gast noch einmal zurückschlagen kann, so dass die HSG ihre Angriffe nun konzentriert zu Ende bringen konnte und am Ende ein 35:31-Sieg zu Buche stand.

Fazit: Vorne Hui hinten pfui – es gibt noch vieles zu tun, aber die zwei Punkte nimmt uns niemand mehr.

Spielfilm: 3:2 (5. Minute), 6:5 (10. Minute), 8:7 (15. Minute), 12:8 (20. Minute), 15:11 (25. Minute), 19:17 (Halbzeit), 21:19 (35. Minute), 24:22 (40. Minute), 27:25 (45. Minute), 29:28 (50. Minute), 33:31 (55. Minute), 35:31 (Endstand).

Zeitstrafen: Neuenburg 6 Minuten, Barnstorf 6 Minuten

Die Neuenburger spielten mit Lars Buschmann und Hannes Lübkemann im Tor, Daniel Köhler (2), Volker Kube (2), Carsten Grimm (2), Stefan Thunemann, Bernd-Georg Bohlken (10), Jochen Silk (6/3), Nils Stulke (1), Kevin Langer (7), Henning Wuttke (5), Steffen Silk.

[www.hsg-neuenburg.de]

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.