Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
TROJA - Der Film
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
hui37, Thetis, myrmidon4me, Leonidas, Sten

Sehr gut möglich, das es wirklich so war!

Startbeitrag von Sten am 01.03.2007 21:17

Hi Ihr,

ich muß sagen, ich bin ein Fan von Troja (ebenso wie von Gladiator).
Anfangs war ich ein wenig entäuscht, da meine Erwartung ganz klar auf einen bombastischen Film ausgerichtet war.
Im Gegensatz dazu hat Petersen die Geschichte ja so dargestellt, wie es zu dieser Zeit hätte gewesen sein können.
Die Kulissen, die Charaktere - einfach alles erweckt den Eindruck, als wäre es "echt".
Der Verlauf der Geschichte ist logisch (was oft ja nicht gerade eine der Stärken Hollywoods ist), die Reaktionen der Akteure ist nachvollziehbar und das Umfeld wirkt echt. Ich weiß noch, wie enttäuscht ich vom Thronsaal des Argamemnon war, da dieser sehr klein und irgendwie provinziell erschien - aber wenn man bedenkt, wann diese Geschichte spielt, so erscheint dies logisch.
Nee, der Film hat es mir angetan und auf den Directorscut freue ich mich wirklich.

Gruß

Sten

Antworten:

Hallo,

also historisch stimmen die Fakten ja überhaupt nicht mit der Geschichte überein.

mfg Leonidas

von Leonidas - am 12.04.2007 12:34
Das hat ja auch niemand behauptet. Der Film wurde lediglich von Homer's Ilias inspiriert, dies geht aus dem Vorspann hervor.

Jeder, der die erste Fassung des Film gesehen hat, sollte sich auf jeden Fall auch den Director's Cut anschauen. Er ist zwar um einiges blutiger und grausamer als die Erstfassung, allerdings abgerundet und in sich geschlossen. Er hält sich vorwiegend an David Benioff's Drehbuch.Viele Szenen wurden auch um Dialoge erweitert. Das macht z.Bsp. Helena sympathischer, Patroklos hat etwas zu sagen und Andromache darf mehr als nur ihren Sohn im Arm halten.
Der DC hat eine komplett andere Erzählweise, die Filmmusik ist stimmungsvoller und man sieht mehr von Troja. Nur Paris kommt genauso schlecht weg wie in der gekürzten Fassung.
Schade, dass diese Fassung nicht gleich in's Kino gekommen ist.


von myrmidon4me - am 26.04.2007 09:26
Es ist vollkommen klar, dass sich viele unter uns den D.C. anschauen werden.

Mir hat das antike Gemetzel zwar an meiner goettlichen Unsterblichkeit gekratzt aber dennoch fand ich sowohl den Versuch uns die antike Gesellschaft filmhaft vorzustellen, als auch die schauspielerische Leistung von allen Hauptdarsteller bemerkenswert. Natuerlich haben wir alle unsere Neigungen zu sagen was uns gut gefallen hat und davon gab es reichlich. Einmal ansehen reicht da nicht. Danach stellt man sich auch Fragen nach den Vorgeschichten der einzelnen antiken Gestalten. Was mit dem 150 Mio Budget wohl nicht zu erreichen ist. Deshalb wuensche ich Time Warner einen goettlichen Draht zu fleissigen Regisseuren, die noch ein bisschen in der griechischen Mythologie rumstoebern.
Und wer weiss was man da noch alles finden und filmen kann ??? Wer weiss ???

von Thetis - am 01.05.2007 02:26
Hi
also hier hat Wolfgang Petersen so lang an Homers Epos herumgedreht bis dann " Petersen" rausgekommen ist und dies hat mit Homers Vorlage wenig zu tun.
Wenn man bedenkt dass viele Leute nicht lesen und ihr Wissen aus serien und Filme holen,dann gute Nacht.
Hätte er irgend einen Roman verfilmt ok ,aber nicht wenn die Vorlage von einem kommt wie Homer usw.
An solchen Werken muss man mit Respekt,und Achtung herangehen die Geschichte so erzählen wie wie erzählt.
Homer schreibt so grandios da wäre weniger Wolfgang Petersen mehr gewesen.
So hat er alles verschandelt was zu verschandeln war. Geschichte,Ablauf,Szenen,Stimmung, Dialoge etc
Nur
warum?

von hui37 - am 01.06.2012 20:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.