Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Oberliga Sachsen
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren
Beteiligte Autoren:
Fan von hier, Frager, Zuschauer, tdk, Gunther, Fan von da!?!, Herrgott, sascha, Wissen ist Macht, waldfee, ... und 4 weitere

LVB in der Regionalliga

Startbeitrag von LVB-Fan am 22.05.2006 19:55

Wer sind in der nächsten Saison die Gegner der LVB in der Regionalliga Süd ?
Sind die Auf- und Abstiegsregelungen in der Regionalliga Süd schon bekannt ?

Antworten:

guckst du hier

Forum Regionalliga Süd

denn dies hier ist das Forum der OBERLIGA SACHSEN - und das soll es auch bleiben!!! :rp:

von waldfee - am 22.05.2006 20:14
lass uns doch weiter über den LVB sprechen

in einem Jahr sind sie doch wider unter uns

HSC 2000 Coburg – LVB
LVB - TSV Deizisau
TV Neuhausen/Erms – LVB
LVB - SG Haslach-Herrenberg-Kuppingen
LVB – HSG Langenau-Elchingen
HC Erlangen – LVB
LVB - VfL Waiblingen
HaSpo Bayreuth – LVB
LVB - TV Hemsbach
TSG Söflingen - LVB
LVB- SG Kronau-Östringen 2
HSG Konstanz – LVB
LVB– VfB Forchheim
TV Altensteig – LVB
LVB – HSC Bad Neustadt
SG Köndringen-Teningen - LVB
LVB – TuS Fürstenfeldbruck

von Wissen ist Macht - am 22.05.2006 20:50
Na dann, fröhliche Fahrten

von ????????? - am 22.05.2006 20:54
Ich fände es sehr gut, wenn hier alle sächsischen Handballthemen besprochen werden dürfen - oder gibts ein Forum für sächsischen Handball allgemein?

von Freak - am 23.05.2006 02:38
wie ignorant kann man sich geben? eine mannschaft sachsens in der regionalliga. ihr solltet mehr stolz an den tag legen als eure sinnlosen diskussionen und spekulationen. sicherlich gehört ihr zum fachpublikum, welches sich schon am anfang der woche freut am wochenende wieder ( ja, so schreibt man das, denn es hat nichts mit dem "wider", welches im zusammenhang mit "gegen" gebraucht wird, zu tun) freut, sich sinnlos über diese doch so schöne sportart auszulassen und sicher nicht mal einen ball fangen kann, geschweige weiß, wie einer aussieht. sport frei

von t.k. - am 24.05.2006 17:00
Du solltest uns schon gestatten die unbedingte Willigkeit von LVB in der RL spielen zu wollen, zu hinterfragen. Nicht wenige erkennen hier Blauäugikeit, andere wieder Mut der Verzweiflung, noch andere eine perfekte Strategie und Konzeption. Auch und gerade weil LVB ein sächsischer Vertreter ist, sollten wir das sehr genau begleiten. Delitzsch, HC Dresden sind schließlich junge verheerende Beispiele aus Sachsen, das blinder Wille ungenügend ist ....

von sascha - am 25.05.2006 05:10
@sascha:
das ist das Beste, was ich hier seit einiger Zeit gelesen habe!! Super!!

von Herrgott - am 25.05.2006 16:41
Saschas Beitrag ist findet natürlich auch meinen Beifall. Aber Delitzsch und den HC DD in einen Topf zu werfen ist doch sehr vermessen. Während in Delitzsch Handballfachleute am Werk waren und sind, für die auf Grund der finanziellen Misere im Osten die 1.BL wohl nicht machbar gewesen ist, haben sich in DD Scharlatane mit null Handballverstand versucht egozentrisch darzustellen. Das mußte ganz einfach schief gehen. Jetzt versuchen die selben Dilettanten anderswo ihr Glück. Das Ergebnis wird nächstes Jahr offenbar werden. Ansonsten viel Glück für Harald Wittig, den ich sehr schätze, und seine Jungs zum schwierigen Unternehmen Regionalliga !

von Fan von hier - am 25.05.2006 18:15
"Jetzt versuchen die selben Dilettanten anderswo ihr Glück. Das Ergebnis wird nächstes Jahr offenbar werden."

Wen meinst du damit? Elbflorenz kann es nicht sein oder? Meinst du Pirna? Wen denn?Ok schauen wir mal!

1. Kein Trainer der mit der HC I gearbeitet hat ist bei Elbflorenz aber bei Pirna.

2. Spieler kannst du sicher nicht gemeint haben, denn die hatten ja mit der HC-Pleite nichts zu tun, im Gegenteil sie bekommen bis heute noch Geld, welches sie natürlich nie mehr bekommen und die meisten Spieler sind ja bei Pirna außer Daniel Schmidt so weit ich weiß denn der ist oder war ja (keine Ahnung) beim HSV.

3. Kein langjähriges Vorstandsmitglied welches beim HC längere Zeit gearbeitet hat ist bei Elbflorenz im Vorstand oder in anderer wichtiger Position. Kmischerweise hört man immer wieder mal, dass Herr Hannig bei Pirna eine Funktion wahrnimmt.

4. Ein Herr Rohloff z.B. hat sich beim HC vielleicht ca. 1 bis 2 Monate engagiert. Aber mit den Machenschaften eines Herrn Hannig usw. hat er nichts zu tun gehabt, denn da war der Verein schon längst heruntergewirtschaftet und wirkliche Einsichten hatten wohl nur ein oder zwei die schon länger dabei waren.


Welche Dilettanten meinst du also und wo sind sie diese zu finden. Bitte um Aufklärung! Welches Ergebnis meinst du? Bitte ebenfalls um Aufklärung!

von Frager - am 25.05.2006 19:20
Das herr Hannig eine funktion im pirna vorstand hat ist genauso eine unwahrheit.
hier die mitglieder im vorstand der Leistungsabteilung die man beim großen verein erfragen kann.
abteilungsleiter torsten schulz
stellv frank oertel
aussicht herr klaus lehmann vorsitzender des ganzen vereines von lok pirna
dazu sein stellvertreter andreas ertelt
mathias leonhardt und beide trainer der 1 herr allonge
dazu als berater habe ich gehört herr schwarze geschäftsführer der stadtwerke.
da ist kein herr hannig dabei also bitte ß

so wie ich weiß soll herr hannig die leistungsabteilung in allen zeitungen vermarkten.
also lasst bitte eure unterstellungen, denn pirna ist ein verein, der sehr gut gewirtschaftet hat und einen guten ruf hat.

von Zuschauer - am 26.05.2006 05:18
guter ruf ja,gut gewirtschaft ja.(aber nicht effektiv in bezug auf den verlauf der vergangenen saison).
aber: warum wird in pirna nicht mal ein längerfristiges konzept angestrebt,in dem z.b. nicht so viele zu hochgehandelte gastspieler(oder bleiben sie etwa für immer und ewig bei lok?na dann gut nacht! ihr "leistungsvermögen" haben sie ja unter beweis gestellt!und in den verein sind sie auch nicht hineingewachsen!) aus dresden und auch eine nicht zu große tschechische fraktion ne rolle spielen?eine mannschaft muss auch mal über drei vier jahre wachsen und nicht ständig mit anderen spielern auflaufen.
da würden auch viel zu große erwartungen nicht einfach als seifenblase zerplatzen.
fakt ist: das pirnaer publikum ist schon realistisch,will ne solide oberligamannschaft sehen und keinen " zuammengestürzten"(bei allen positionen und verantwortlichkeiten) haufen.
denn das was sich in der vergangenen saison abgespielt hat,möchte sich nicht nochmal wiederholen.


alles vorher genannte hat nichts damit zu tun,dass nicht mittelfristig das thema regionalliga ne rolle spielen sollte,wenn dann immer noch der finanzielle rahmen gegeben wäre!

an dieser stelle an alle geduldigen sponsoren,stellvertretend mal herr oertel für alle anderen genannt,die aber schon mal auf die leute schauen müssen,die auflaufen-ob sie wirklich mit dem herzen dabei sind,oder nur wegen der schönen "umgebung" in pirna angeheuert haben...


...und eine ganz wichtige frage muss sich die leistungsabteilung auch stellen: warum sind leute unzufrieden geworden(oder werden es noch),wenn sie sehen,dass sie nicht schlechter sind als der hc dresden,aber trotzdem fast nicht spielen-wäre eine antwort auf die frage.es gibt noch andere dinge die sicherlich eine rolle spielen...

und: nicht nur spieler müssen einen druck spüren,auch trainer dürfen nicht unantastbar sein...

von tdk - am 27.05.2006 07:02
Das Thema ist der LVB Leipzig und nicht irgend ein anderer erfolgloser Verein aus dem Elbtal. Trotzdem keine Namen genannt waren, ziehen sie sich prompt die Jacke an, die ihnen paßt und bellen wie getroffene Hunde. Das zeugt wieder einmal von geringer Proffesionalität. Profis bzw. Leute mit Handballsachverstand lassen Leistung sprechen und davon sind speziell die Pirnaer weit entfernt. Nochmal zur Erinnerung: Noch zum Jahreswechsel sprachen sie euphorisch von der Regionalliga als Durchgangsstation. Nachdem sie die erfolgreiche Mannschaft ausgewechselt hatten rutschten sie mit einem "Supertrainer" aus und wollten nur noch den zweiten Platz retten um in die Relegation zu kommen, denn mit Freiberg war man sich einig. Zum Schluß gab es die Pappmedaille und das schöne Geld der Sponsoren war zum Fenster raus. Das nächste Jahr wird zeigen ob die Macher endlich begreifen wie man Handball, übrigens auch für die Fans, macht. Das gleiche gilt für die Elbflorentiner. Die Starten bei Null und haben den Bonus hungriger junger Spieler, die anderswo enttäuscht wurden. Außerdem wird dort ein nicht nur wegen seines Abganges in Pirna motivierter Trainer Reserven freilegen. Auf diese Derbys dürfen sich die Fans schon heute freuen. Wie gesagt, das Thema war eigentlich der LVB.

von Fan von hier - am 27.05.2006 18:20
Was zum XXXXXX ist "Proffesionalität?"

Das etwa, was die Leipziger an den Tag legen; die im Jugendbereich alles vom HVS in den AXXXX geschoben bekommen? Dass ein Herr Wolf die Auswahlspieler schon bei der ersten Sichtung nach Leipzig beordert, obwohl die Auswahltrainer vom Verband die Auflage bekamen, keine Abwerbungsversuche im Rahmen der Auswahlmaßnahmen zu unternehmen. Natürlich gilt das nicht für die Leipziger.

Wahrscheinlich ja, allerdings ist das noch lange keine Professionalität.

Gruß an diesen "tollen Verband" mit Sitz in Leipzig...



P.S.: Warum hier einige Leute über andere Dinge diskutieren als über den LVB?

Diese Leute wissen ganz klar, wo der LVB I. in einem Jahr spielen wird; deswegen ist es weniger die Frage, wie gut der LVB II. dieses Jahr ist, sondern wie diese Mannschaft in einem Jahr aussehen wird, wenn man wieder in die VL muss; wegen Zwangsabstieg.

von Fan von da!?! - am 28.05.2006 09:23
Äh, ich glaub du verwechselst da was. Kann es sein, dass du vielleicht das Juniorteam von Concordia Delitzsch meintest und nicht DIE LVB (WEIL: DIE Leipziger Verkehrsbetriebe, ist das denn so schwer?!?)

von Gunther - am 28.05.2006 15:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.