Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Oberliga Sachsen
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
rote Karte, Fan von hier, !, uralt Fan, effe, c.c.w., Ronaldo, Daniel J. aus FG, döb, Handballsachse, ... und 15 weitere

Stadtderby Dresden

Startbeitrag von Handball am 10.12.2006 10:31

Was meint Ihr, wer gewinnt das erste Stadtderby zwischen Elbflorenz und dem HSV Dresden ( Anwurf um 15:00 Uhr im Jägerpark ) ?

Antworten:

ich glaube dass Elbflorenz gewinnen wird. Die sind zwar auf dem Papier schwächer aber auch sehr schwer einzuschätzen

von Lycos - am 10.12.2006 12:16
Eine Punkteteilung wäre am besten. Dann würden beide Dresdener mannschaften im Mittelfeld ankommen, Elbflorenz nach oben, HSV nach unten.

von King of Queen - am 10.12.2006 17:46
ergebnis
28:21 für den HSV

von ddler - am 10.12.2006 17:53
29:21 für den HSV...Elbflorenz mit besseren Start 6:1 geführt...zur Halbzeit 13:11 geführt..danach aber ganz schlecht und verdient verloren.

von JeyJey - am 10.12.2006 18:01
und wiedermal keine vorbildliche Bankleistung bei Elbflorenz, dagegen wars mal richtig ruhig beim HSV auf der Bank ... lags an der gelben Karte ???

von rote Karte - am 10.12.2006 18:03
Den Unterschied machten wohl die Abwehrarbeit und die Torhüterleistung aus.

von *kopfschüttel* - am 10.12.2006 18:25
ja die stand bei HSV gut, bzw. HC war immer in den Abwehrblock und von außen stand der TW vom HSV auch gut

von rote Karte - am 10.12.2006 20:31
Der Bericht des Schreiberlings der SG ESV/Elbflorenz strotzt ja wieder vor Märchen aus Grimmschen Fabelwelten.
Bei der Herkunft der Spieler der SG sollte er doch bei den wahren Ortsnamen bleiben. Aus Riesa ist der Spieler St. W., Sohn der in einem vorherigen Bericht genannten HC-Ultras nicht, sondern aus der Gemeinde Seerhausen( 8 km vom Stadtzentrum Riesas). Aber sein handballerisches Rüstzeug hat er wie der Zeithainer Ch. M. in Riesa erlernt.
Ich kann mir es ja vorstellen, daß es dem " Künstler des geistreichen Wortes" schwer fällt, Niederlagen nur einmal ganz einfach mit den Worten zu zugeben, daß der ärgste Rivale einfach besser war. Als Außenstehender, der aber intensiv Anteilnahme an der Entwicklung des Handballsports in unserer Landeshaupstadt nimmt, sind die Spielberichte des Herrn C. D. vom HSV 10x informativer als die
ausladenen, tränenreichen und selbstherrlichen Aufsätze vom Schreiberling c.c.w. über seine selbst zur "Söldnertruppe" ernannten Mannschaft.
Zum Schluß noch eine Anregung für eine neue Initiative der SG. Am Ende der Saison alle seine Spielberichte binden lassen und für das "Sommerloch" in großer Auflage auf den Dresdner Markt werfen, vielleicht kommen paar Kröten für eine gute Sache zusammen.

von uralt Fan - am 11.12.2006 23:39

Spielbericht Elbflorenz

@ uralter Fan

wie soll den ein spielbericht deiner meinung nach aussehen?
"wir haben verdient verloren"-und das wars?
das wissen wohl alle beteiligten selbst am besten!
langweilige spielberichte gibt es doch genug.
gerade diese haben doch würze,es wird analysiert, sich selbst auf die schippe genommen, gepaart mit humor-auch mit schwarzem (siehe aktuellen bericht) und der gegener wird respektvoll behandelt!
man muß eben nicht nur lesen können, sondern auch das gelesene "VERSTEHEN"!
wenn man die art der berichte nicht mag, muß man danach auch nicht suchen...

....und das st.w. nun aus einem vorort von riesa kommt ist ja eine sehr wichtige angelegenheit und er wird sicher sehr viel wert darauf legen, dass das hier richtig gestellt wurde, sowas kleinkariertes!

von ! - am 12.12.2006 08:59

Re: Spielbericht Elbflorenz

Uralt Fan liegt völlig richtig. Die selbstverliebten "Berichte" des Wegehaupt liegen völlig daneben und passen zum Verein und dessen Selbstdarstellung. Er sollte diese Ergüsse doch besser in seinem Poesiealbum verewigen.

von Fan von hier - am 12.12.2006 09:48

Re: Spielbericht Elbflorenz

Hallo Jungs,
nur mal kurz und knall hart: Habt Ihr den Schuß nicht gehört, macht nen eigenen Verein auf und macht es dann besser.
Für mich sind die Berichte vom Schreiberling Elbflorenz eine Bereicherung und man muss sie lesen können, dass haben einige immer noch nicht so richtig verstanden.
Elbflorenz weiter so, die Saison ist noch lang und es werden schon die Punkte noch kommen. Ein Fan wünscht alles Gute und euch ein schönes Weihnachtsfest.

von Fan von da und hier und alles - am 12.12.2006 10:41
Hast du etwas gespendet, oder scheißt du hier nur klug?

von Spender - am 12.12.2006 10:43
Ich denke doch, daß ich mit meinem Bildungsstand die Berichte des Schreiberlings verstehe.
Wenn St. W. aus einem Riesaer Vorort kommt, dann doch Ch. M. bei etwas Wissen in Heimatkunde auch.
Gespendet habe ich nichts für Euren Verein, gebe mein Geld lieber meinen Lieblingen in unserem Verein, aber meinen Vorschlag finde ich mehr wert, als einen Fünfer Euch zu geben.
Ich lese die Berichte doch aus einem viel wichtigeren anderen Grund, denn wenn ich Märchenbücher lesen wollte, da gibt es viel schönere Sachen auf dem Markt.
Aber die heutige jüngere Generation braucht wahrscheinlich diese Stilrichtung.

von uralt Fan - am 12.12.2006 11:26
@uralt Fan

Ich kann dir nicht wirklich helfen uralt Fan, aber wo liegt den nun eigentlich dein problem??? Bist du geograph, handballfan , HSV Dresden mitglied,C.D., ein Elbflorenz hasser oder Arbeitslos???
Wie kann man sich so einen Spielbericht aufregen den man oder in dem fall du nicht verstehst.
Auch wenn DU DER uralt Fan bist..... aber wer nicht fragt bleibt dumm oder schreibt so ein Nebel in das Forum. Ich denke das selbstherlichkeit nichts ist was nicht auf beide Vereine zu trifft.
Und bei der Spenden Aktion hast du ja bestimmt geschlafen...
;-)

von DerTour - am 12.12.2006 13:00

Re: Spielbericht Elbflorenz

@fan von hier

neidisch, was?
bei dir gibt es wahrscheinlich nur noch ergüsse in der hose und das auch nur mit den blauen pillen.

von dd - am 12.12.2006 13:20

Re: Spielbericht Elbflorenz

Liebster dd, ich freue mich über jeden Treffer, und das war offenbar kein schlechter.

von Fan von hier - am 12.12.2006 14:49
@ uraltfan, ich kann dem nur zustimmen, der "schreiberling von elbflorenz" sollte sich mal auf einige kernaussagen konzentrieren und nicht die schwächen der elbflorenzer retuschieren!

von Orakel - am 12.12.2006 15:47
Meiner Meinung nach wird in dem Bericht nichts retuschiert, denn der HSV wird als verdienter Sieger dargestellt und die SG schonungslos als verdienter Verlierer. Also in der Richtung kann ich die Aufregung nicht verstehen. Es gibt ja auch die Spielberichte, das waren es die Schieris, die Verletzten und so weiter. Also ein ehrlicher Bericht der schonungslos mit der eigenen Mannschaft umgeht. Und im ersten Abschnitt sollte man mal zwischen den Zeilen lesen oder stehen hier einige wieder auf dem Schlauch.

von Frager - am 12.12.2006 16:06
man kann die berichte mögen oder nicht, es ist jedem selbst überlassen, wenn man aber nicht merkt (ob nun aus riesa oder nicht, dies ist nämlich vollkommen egal, dass der schreiberling sich sogar im ersten abschnitt mit einer gewissen selbstironie belegt, ist ihm das wenigstens anzurechnen, denn wer kann sich schon noch selber hochnehmen, ansonsten ist der bericht fair und weniger geschönt als viele andere

von effe - am 12.12.2006 16:15
---Wir sind eben eine Randsportart in Dresden, vor allem nach dem geplatzte Seifenblasen einige Trümmer hinterließen. Zum Glück gab es aber auch noch die, die vernünftig waren, die alles richtig gemacht haben, alles richtig gemacht haben, alles richtig gemacht haben usw. usw. Ja, einige Seifenblasen platzen anscheinend nie. Mehr braucht man zur Dresdner Handballrealität nicht zu sagen und der „Beliebtheitspreis“ wäre mir damit wieder sicher.---


Diese Zeilen zeigen wie sehr dieser Schreiberling vom Ehrgeiz und Hass "auf den(die) Anderen" zerfressen ist...

Er kann es nicht lassen und wird sich wohl grün und schwarz ärgern wenn seine Seifenblase wieder platzen wird... genau wie das letzte mal, das letzte mal, das letzte mal usw usw...

von Ronaldo - am 12.12.2006 16:47
Äh wer ist noch mal vom Hass zerfressen, frage ich mich nach deinen Zeilen?

von effe - am 12.12.2006 16:55
tritt mal vom Schlauch runter, es war keine Spende für den Verein, sondern für die Aktion von jump "Vision 1 Million" was ich für eine gute Sache halte, aber es ist halt wie immer im Leben "Wer lesen kan ist klar im Vorteil"

von rote Karte - am 12.12.2006 18:14
schade das hier leute zu wort kommen, die das hirn von knieenden waldameisen besitzen....
wo bleiben die sachlichen diskussionen bzgl. der ol spiele,
nachdem nun ein "schreiber" mal so richtig runtergemacht wurde, seid ihr stolz auf euch -arm,arm...

von ! - am 12.12.2006 19:09

Re: Stadtderby Dresden/Die getriebene Sau, meldet sich mal selbst

Nun ist hier ja schon so manche Sau durchs Dorf getrieben wurden und nun war es eben ich. Die Treiber verstecken sich hinter Anonymität, wie üblich. An sich habe ich damit kein Problem, solange es im Rahmen bleibt. Dazu weiter unten mehr. Zunächst folgendes:

Zu den Spielberichten ist zu sagen, dies ist eben Geschmackssache, der eine kann mit dem Stil (welcher das auch immer sein soll) etwas anfangen und liest es gerne, der andere mag es nicht. Bis jetzt war das Feedback meistens positiv und ich komme zufällig etwas rum in sächsischen Hallen. Letztendlich finde ich unterschiedliche Meinungen zu den Berichten vollkommen in Ordnung, aber viel mehr dazu sagen kann ich eigentlich nicht. Jedem seine Meinung und das meine ich so wie ich es sage.

Nun mal ein paar Worte zu der ein oder anderen Mär. Ich schreibe die Berichte nicht damit sie gefallen oder nicht gefallen. Auch ist es nicht meine Aufgabe hinter jeden Satz zu schreiben: Hallo Ironie oder hallo hier nehme ich mal meinen Verein oder mich selber auf die Schippe (ersteres siehe letzter Bericht). Ich kopiere weder bewusst irgendwelche Stile, noch geht es mir um eine Selbstdarstellung oder ähnlichen Quatsch der hier geschrieben wird. Mit keiner dieser mir unterstellten Intentionen sitze ich meist Sonntag gegen Abend vor dem Rechner und schreibe den Bericht.

Begriffe wie Ehrgeiz im negative Sinne (also Ehrgeiz der mich zerfrisst) bzw. grün und schwarz ärgern im Bezug auf auch nur irgendeinen Verein in der Oberliga, sind im Blick auf mich nichts anderes als erfunden. Mit solchen Äußerungen kann ich immer noch leben, denn es kann nur von Leuten kommen, welche mich nicht richtig kennen bzw. (besser) überhaupt nicht. Dass ich angeblich Leistungen unserer Spieler verfälsche oder retuschiere, sehe ich auch nicht. Zumal ich im Verein eher dafür bekannt bin genau das Gegenteil zu machen. Denn bei aller Subjektivität – mit wirklicher Objektivität kann wohl kein Subjekt dienen und wir sind hier ja auch nicht bei intersubjektiver Wissenschaftsmethodik – versuche ich immer dem Gegner Respekt zu zollen und die Leistung der eigenen Mannschaft kritisch zu sehen, wenn es angebracht ist. Bis hier ist also alles noch im Rahmen, denn mit all diesen Sachen, die mir ohne mich zu kennen zugeschrieben werden, kann ich leben.

Mein Verständnis hört allerdings bei Beleidigungen auf! Mit Begriffen wie Hass, kann ich allerdings überhaupt nichts anfangen und da muss ich vehement widersprechen bzw. finde ich die Äußerung nicht nur aus der Luft gegriffen, sondern auch unverschämt. Ich finde dieses Wort unangebracht und solch eine totale und tief empfundene Antipathie hege ich für niemanden. Ich glaube, ich habe im Spielbericht so wie im Vorbericht zum Spiel, dem HSV Dresden den Respekt entgegen gebracht den er auf Grund seiner Leistung wirklich verdient. Ich habe den HSV Spielern nach dem Spiel ehrlich zu ihrem verdienten Sieg gratuliert wie ich es bei jedem Gegner mache. Dass ich dies hier betonen muss ist an sich schon lächerlich genug.

Zum Dresdner Handball ob Vergangenheit oder Zukunft habe ich meine eigene Meinung, die mag unbequem sein und auch kontrovers und so habe ich gegen ein fundierte Kritik auch nichts. Und wenn die „Diskussion“ hier davon weg kommt mich zu beleidigen oder Dinge zu schreiben, welche mit meiner Person nichts zu tun haben, dann werde ich mich auch gerne, nicht anonym sondern unter meinem Namen an der Diskussion beteiligen. Die welche mich weiter beleidigen wollen oder mir mit verkürzten Lebensweisheiten kommen, wie „getroffene Hunde bellen“ oder ähnlichem, an denen sind diese Zeilen eben vorbeigegangen.

„Der Wegehaupt“

von c.c.w. - am 12.12.2006 23:43

Re: Stadtderby Dresden/Die getriebene Sau, meldet sich mal selbst

Hallo Wolfram,
danke, daß du dich so ausführlich zu diesen Anschuldigungen und Beleidigungen geäußert hast. Laß diese Dummschwätzer einfach reden! Ich finde deine Art der Berichterstattung einfach Klasse und bin regelmäßig auf Eurer Homepage. Es gibt auf Grund deiner Schreib- und Ausdrucksweise viele Leser, die der Inhalt des Berichtes nicht so interessiert, sondern die ihn einfach lesen, weil er so anders geschrieben ist. Mach einfach weiter so, ich finde es super. Viele Grüße auch an Schöni und weiterhin viel Erfolg! Daniel

von Daniel J. aus FG - am 13.12.2006 05:26

Re: Stadtderby Dresden/Die getriebene Sau, meldet sich mal selbst

Die Spielberichte um die es hier geht sind mir eben so egal wie der Dresdener Handball. Allerdings finde ich es gut das einer hier mal gesagt hat: Bis hier hin und nicht weiter. Wenn das vorher mal andere gemacht hätten die hier durchs Dorf getrieben wurden wäre das Niveau des Forums vielleicht wirklich etwas besser.

von döb - am 13.12.2006 08:49

Re: Stadtderby Dresden/Die getriebene Sau, meldet sich mal selbst

Tach,
ich selbst find die Berichte amüsant, ich les es gern und es ist eine Abwechslung zu den Standardspielberichten welche man in jeglicher Sportart tagtäglich liest. Dafür ein dickes RESPEKT.
Die Kritiker kann ich nur Fragen, ob sie den ganzen lieben langen Tag nichts besseres zu tun haben, als sich hier über das allgemeine Leben betreffend, völlig belanglose Thema aufzuregen.
Es können nur Personen mit Probleme sein, die ihren Hass über den momentanen Verlauf ihres Leben irgendwo auslassen müssen, oder Menschen die von anderen Menschen mit Problemen eine Bestätigung derer suchen, hier Zuspruch finden und sich dadurch selbst wieder ein wenig besser fühlen, da sie von gleich gesinnten eine aufbauende Hassgetränkte Geste erhalten haben. Wie auch immer, weiter mit den Berichten und zu den Problemkindern, geht zu einem Psychiator, dort kann man reden, oder sich Antidepressiva verschreiben lassen und wem das zu teuer is, der möge seinen Frust im Alkohol ertränken.

An alle Kinder !!! Alkohol löst keine Probleme !!! lediglich das leben ist im Rausch angenehmer ... ggg

von Sir - am 13.12.2006 10:36
Danke c.c.w,

ich finde die Berichte durchaus interessant und einladend, wer sich in dem Forum darüber moniert der brauch und sollte diese Berichte nicht lesen.
Ach übrigens die Gemeinde Zeithain gehört zu Riesa und St. W. hat auch einmal in Riesa gewohnt. Beide haben in Riesa Handball gespielt, vielleicht ist es das was der "Schreiberling" ausdrücken wollte.
Naja manchen Leuten kann man es nie recht machen und die Spendenaktion für das Kinderhospiz Mitteldeutschland fand ich auch ne gute Sache.
Macht weiter so, wir sehen uns in der Landeshauptstadt

von Der drehende Rutschebär von LA - am 13.12.2006 11:03

Re: Stadtderby Dresden/Die getriebene Sau, meldet sich mal selbst

ich frage mich warum in diesem forum so persönliche angriffe stattfinden,dass es wirklich nicht mehr schön ist.man kann doch seine meinung haben,ob etwas gefällt oder eben nicht-aber dann bitte sachlich bleiben.im übrigen ist die spenden aktion für gute zwecke eine gelungene sache,die bei jedem positiv ankommen müsste,unabhängig was er zum verein,dem schreiber der berichte und anderen dingen meint.
und eigentlich könnte man dieses thema ja auch mal beenden und sich auf weihnachten freuen...

von alt - am 14.12.2006 08:25
Hallo C.D. "2"!

Was Du hier abläßt riecht stark nach 1.Verwandschaftsgrad zu C.D.!
" Anteilnahme an der Entwicklung des Handballsportes in der LH Dresden"! Ich lach mich schief! Nur dieses Zitat allein zeigt, dass die Welt beim HSV Dietze in Traumvorstellungen liegt. Wolle bringt mit seinen Berichterstattungen wenigstens noch etwas Humor für den fast zu Grabe getragenen Handball in Dresden mit. (Ich muß zugeben das war nicht sein Tag als Schreiberling!) Die Berichterstattungen bzw. Bestattungsanalysen eines C.D über den" Verein der Zukunft" und "Dresdner für Dresden"langweilen in jeden seines Programmheftes.

von Handballsachse - am 14.12.2006 19:56

Re: Stadtderby Dresden/Die getriebene Sau, meldet sich mal selbst

genau habt euch alle lieb es weihnachtet schon :-)
In diesem Sinne noch ein schönes Pokalwochenende und dann allen Handballfreunden eines schönes Weihnachtsfest mit der Familie

von rote Karte - am 14.12.2006 21:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.