Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Oberliga Sachsen
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
auch mal, Gast, www, Orakel, jemand, waldfee, kegler

Delitzsch und die WM

Startbeitrag von kegler am 22.12.2006 22:51

Dass das Juniorteam aus Delitzsch ohne die Aushilfe aus der 2. Bundesliga wohl dieses Jahr zu einem der ersten Abstiegskandidaten gehören würde, hat die Saison denke ich, bisher deutlich gezeigt. Man brauch nur mal die Spiele ohne und mit Hilfe zu vergleichen.
Denkt ihr das durch die WM Pause nun die Mannschaften welche gegen Delitzsch spielen müssen gegen die Hälfte der 1. Mannschaft antretten? Und was denkt ihr darüber?

Antworten:

... dass dies die beste Möglichkeit ist, um Talenten im Handball möglichst viel Spielpraxis zu gewähren. Es werden nicht irgendwelche Leute aus der Ersten auflaufen, sondern Nachwuchsspieler, die 18 oder 19 Jahre alt sind und in der erste Mannschaft nicht unbedingt zu den Leistungsträgern zählen. Ich finde diese Form der Vereinsführung sinnvoller als in der Oberliga mit ausländischen Halb-Profi-Spielern aunzutreten.

Sucht ihr einen passenden Vergleich? SC Magdeburg. Dank diesem Konzept entspringen Spieler wie Grafenhorst, Schöne, Sprenger oder Theuerkauf. Bei uns sind es Kaufmann, Heinevetter, Göde... vielleicht bald auch Jacob, Meiner, Löffler und Weiß.

von Gast - am 23.12.2006 01:12
Gegen diese Praxis ist an sich nichts einzuwenden, wenn sie alle Gegner gleich trifft. Damit meine ich, wenn in allen Spielen ein paar Nachwuchsspieler für die erste Mannschaft eingesetzt werden. Solange sie allerdings nur in einigen (ich will nicht sagen in bestimmten) Spielen eingesetzt werden, führt dies lediglich zu Wettbewerbsverzerrungen und das ist für die betroffenen Mannschaften schon recht ärgerlich. :confused: Wenn die eine Mannschaft gegen eine verstärkte spielt und verliert und ein Tabellennachbar gegen das "normale" JT und leichte zwei Punkte mitnimmt, ist das meiner Meinung nach nicht gerade sportlich fair. :-( Denkt mal drüber nach!!!
Trotz allem, wünsche ich allen Foristen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch! :cheers:

von waldfee - am 23.12.2006 10:15
also ich finde es ein bisschen übertrieben, hier von "unsportlichkeiten" zu reden... es befindet sich alles im rahmen der dhb bzw. hvs-regularien, was ist daran unsportlich. es ist vllt moralisch etwas bedenklich aber es ist doch in ganz deutschland gängige praxis... wenn die spieler aufgrund ihres alters spielen dürfen dann lasst sie doch... seit froh dass sie nicht jedes mal mitspielen! es hängt eher am handballerischen können mancher sogenannter "spitzenmannschaften" wenn sie mit 18 oder 19-jährigen nicht mithalten können obwohl sie über jahrelange (oder sogar jahrzentelange) oberligaerfahrung verfügen...

von jemand - am 23.12.2006 13:21
^wenn es sich einrichten ließe würden die spieler sicher bei jedem spiel egal gegen wen mitwirken. aber sie haben ja auch ihren wettkampfkalender in der 2. liga.
es ist nur lustig wenn von erfahrenen 2.-ligaspieler gesprochen wird und man jacob, löffler und meiner damit meint.
schaut euch doch mal die aufstellung des juniorteams vom vorigen jahr an. war das 2. liga??? *grübel* oder machen ein paar spiele einen erfahren??

von auch mal - am 23.12.2006 13:31
Genauso lächerlich ist es aber auch umgedreht. Fakt sie spielen in der 2. Bundesliga und das nicht umsonst. Diese Liga befindet zwei Ligen über der Oberliga, mehr brauch man dazu nicht zu sagen.

von www - am 23.12.2006 13:46
richtig sie spielen da nicht umsonst!!! sie sind eben gut!! das darf man ihnen ja nicht verübeln!! allerdings kann lange noch nicht von bundesligaspielern gesprochen werden!!

von auch mal - am 23.12.2006 16:08
Wow, das hat sich ja zu einer sachlichen Diskussion entwickelt. Schön, dass hier pro und contra objektiv beleuchtet werden.

Ich kann es natürlich verstehen, dass es Mannschaften ärgert wenn unsere Youngstars mit auf der Platte stehen. Aber ich sage mir, wer Erster werden will, muss das Juniorteam auch so schlagen. Wie schon erwähnt, es handelt sich nur um 18 und 19 jährige Spieler (die letzte Saison immer in diesem Team spielten); keine "erfahrenen" Bundesligaspieler.
Dumm ist es, wenn der eine Abstiegskandidat gegen das "verstärkte" Juniorteam antritt und der andere nur gegen das "normale". Diesen Aspekt kann ich gut nachvollziehen, wüsste aber auch keine Regelung wie man diesen Umstand verbessern könnte. Die Möglichkeit des Doppelspielrechts halte ich auf jeden Fall für positiv.

Im Übrigen litt Concordia letzten Samstag selbst darunter. Bei der Niederlage in Kirchzell lief der Gegner mit zweifacher Verstärkung aus Großwallstadt auf. Das Spiel davor hatte Kirchzell ohne Verstärkung mit 15 Toren verloren. Irgendwie gleich sich das schon aus...

Noch ein PS: Freut euch auf Januar, wenn Juniorennationalspieler Sven Strübin nach seiunem Kreuzbandriss im Juniorteam Spielpraxis sammelt... lol

von Gast - am 23.12.2006 22:30
@Kegler
Spieler der Ersten, wie Jacob, Löffler, Randt, Meinert oder Jungandreas sind alle erst 19 oder jünger. Wenn man vor solch einer Verstärkung Angst hat, Hut ab!
Letzte Saison haben Fitilev, Oelrich, Andrae ausgeholfen, das war eher Verzerrung!
Auf dem Teppich bleiben...

von Orakel - am 30.12.2006 21:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.