Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Housefieber , raeuberhotzenplotz1 , radiator , Peter_P. , Buschberg, dxbruelhart, DigiAndi

Alte Sendekarten (Richtfunk, Autotelefon, Kabelnetz) von 1988

Startbeitrag von Housefieber am 05.05.2012 14:27

Aus dem Geschäftsbericht der "Österreichischen Post und Telegrafenverwaltung" 1988:

Autotelefonnetz C:
http://s14.directupload.net/file/d/2881/a4bo5ywx_jpg.htm
Autotelefonnetz B:
http://s14.directupload.net/file/d/2881/cxnx6is3_jpg.htm
Ö-Netz (Ausbauplan):
http://s7.directupload.net/file/d/2881/hm2wbkg8_jpg.htm
Richtfunknetz:
http://s14.directupload.net/file/d/2881/8ek2yc7r_jpg.htm
Koaxialkabelnetz:
http://s1.directupload.net/file/d/2881/wpkur3d2_jpg.htm
Die alte Haupt-Richtfunkstation auf der Zugspitze:
http://s7.directupload.net/file/d/2881/294conjg_jpg.htm

Viel Spaß!

Antworten:

Was war/ist denn das Ö-Netz? Wer weiss dazu etwas oder genaueres?

von dxbruelhart - am 05.05.2012 15:28
Zitat
dxbruelhart
Was war/ist denn das Ö-Netz? Wer weiss dazu etwas oder genaueres?


Hier erfährt man etwas mehr:
http://www.computerwoche.de/heftarchiv/1985/45/1171567/

von Housefieber - am 05.05.2012 16:00
DANKE für diese tollen Karten! :spos:

von DigiAndi - am 05.05.2012 16:25
Meines Wissens war das Autotelefon B auf einer Frequenz ab 153.500 MHz und ein Senderstandort war der Buschberg.

von Buschberg - am 05.05.2012 19:04
Danke für die interessanten Karten!

von Peter_P. - am 05.05.2012 19:23
interessant.

Worum handelt es sich bei dem Koaxialkabelnetz? Das hat wohl nix mit Kabelfernsehen zu tun sondern war wohl eine Alternative zu den RICHTFUNKSTRECKEN? Wozu wurden denn die Verbindungen genutzt...

Heute würden auf so einer Karte wohl so viele Leitungen sein, daß man gar nix mehr erkennen würde...

von raeuberhotzenplotz1 - am 06.05.2012 15:10
Sehr interessant, besonders die Richtfunkkarte.

Da sind sicher viele Richtfunkstrecken mittlerweile abgebaut. z.B. die Richtfunkstrecke Mellachberg nach Leibnitz oder Schöckl - Rabenwald - Hartberg.
Die kleineren Richtfunkstrecken wurden zwischen 5 und 7 Ghz betrieben.

Auch bemerkenswert ist das das südl. Burgenland laut dieser Karte gar keinen Anschluss an das Richtfunknetz hat. Obwohl ich weis das vom Brentenriegel über Hirschenstein und Henndorf nach Jennersdorf eine Richtfunkstrecke vorhanden war/ist.

mich würde interessieren welche Strecken aktuell in Betrieb sind bzw. eine aktuelle Karte wär ein Hit ...

radiator

von radiator - am 08.05.2012 16:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.