Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
40
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
-, Habakukk, Peter Schwarz, MPDX - UnterkärntenDX, delfi, Cyberjack, 102.1, Wasat, RTL 102.5 Fan, HeibelA, ... und 8 weitere

Antenne Tirol aus der Konserve

Startbeitrag von Kurt Tirol am 12.01.2013 14:10

Seit Jänner sendet Antenne Tirol nur mehr Musik.
Die Frage ist wie geht es mit den Antenne Österreich Sendern weiter?

Antworten:

Zitat
Kurt Tirol
Die Frage ist wie geht es mit den Antenne Österreich Sendern weiter?


In Vorarlberg, Salzburg und der Steiermark ist man die Nr. 1 bei den Privatsendern. In Wien wird man trotz geringer Reichweite auch genügend Hörer haben. In Tirol reicht es eben nicht. Zuviel Konkurrenz. In OÖ hat man sich auch zurückgezogen.

von Wasat - am 12.01.2013 20:39
Wobei die Antennen nicht alle zusammengehören! Antenne Steiermark und Antenne Kärnten gehören dem Styria Verlag, die andren dem Fellner von der Österreich-Zeitung, zumindest Salzburg und Wien gehören dazu, die andren weiß ich nicht,

Der Standard meldete mal, man plant "oe24" draus zu machen und es näher an die Zeitung zu bringen - zumindest Antenne Wien.

http://derstandard.at/1355459817562/Kolportiert-oe24-koennte-Antenne-ersetzen

von RTL 102.5 Fan - am 12.01.2013 21:24
Antenne Tirol gehört auch zu Fellner. Antenne OÖ gehörte auch dazu.
Alle drei Fellner "Antennen" hatten ihr gemeinsames Studio in Salzburg. Was selbst mal da.

von delfi - am 13.01.2013 08:32
die Fellners konnten eigentlich nie wirklich Radio machen. Dies erklaert auch, dass die "Non Fellner Antennen" bessere Erfolge auf dem Markt vorweisen koennen.

von 102.1 - am 13.01.2013 09:43
Radio machen ist halt auch eine Sache von "Geld in die Hand nehmen". Brauchst ja nur mal schauen, was Moderatoren bei den Privatsendern so verdienen und was die mitunter nebenbei oder auch abseits von Radio hauptsächlich machen.

von delfi - am 13.01.2013 13:35
Wen wundert's ??? Ich war am Wochenende in Reute /T. , dort ist Antenne Tirol nicht einmal zu empfangen, die Konkurrenz vom Life Radio geht dagegen bombig :rolleyes:

Insgesamt ist klar dass es bei zuvielen Fischern, die im selben Gewässer wildern , einen Unterlegenen geben muss. Das ist in diesem Fall dann wohl der schwächste, denn in Tirol gibt es mit Ö3, Life, Welle1, NRJ , Krone und Antenne gleich 6 (!!!) Hitdudler und mit U1 zudem eine musikalisch abwechslungsreiche Alternative - in OÖ fehlt zb die Antenne und auch NRJ ist dort nicht empfangbar.

Wie man liest, geht es der Wiener Antenne wohl auch nicht allzugut, dort wurde ja stark am Team und Programm geschraubt.

Ich muss beim Essen des öfteren Antenen Salzburg hören , die hier in Bayern viele Fans hat. In meinen Augen ist dieser Sender aber noch inhaltsloser und langweiliger als die Bayern-Antenne, denn die haben imemr noch den Regionalitätsbonus, weil sie mit ihren Bayernreportern von überall her berichten.

Antenne Salzburg bringt dagegen nur Uralt-Musik (wie Waka Waka, What do you want from me usw.) , viele Schnarchlieder - da ist Anetnne Bayern schon sehr viel progressiver geworden. Und die Wortbeiträge bestehen fast ausschliesslich aus Promos, Aktionen oder Welt- bzw AT-Themen - nichts über Salzburg! Da muss man schonR adio Salzburg hören wenn man wissen will was im Bundesland los ist.

Musikalsich gibt es in Tirol, Wien und Salzburg auch keinen Grund, den rot-gelben Sender einzuschalten:
U1 hat Musik fürs Herz, in Wien gibt es Superfly und Njoy, in Salzburg die dt. programme vom BR die qualitativ nic h SO schlecht sind, Welle 1, NRJ und Krone und dazu eben noch die ORF-Länderprogramme für Tirol bzw. Salzbuirg die im Gegensatz zu ORF OÖ/NÖ wirrkllich gut gemacht sind, viel lokalen Bezug haben und eine Breite Musikalische Palette abdecken von 1960 bis aktuellen Schlagern

In Kärnten und Vorarlberg, könnte man meinen die Antenne steht nur gut da, weil es ja nichts anderes gibt!!! Kronehit ist kaum empfangbar...

von - - am 14.01.2013 11:45
Anfangs war doch Antenne Tirol der landesweite Sender Tirols und musste dann seine Frequenzen an Life Radio abgeben und bekam dann nur noch dieses Rest-Sendernetz (Habe ich zumindest so in Erinnerung). Das dieses nicht reicht um gewinnbringend arbeiten zu können, war eigentlich absehbar.

von HeibelA - am 14.01.2013 11:53
Aus der alleswissenden Muellhalde:

http://de.wikipedia.org/wiki/Life_Radio
Zitat

1998 vergab die damalige Regionalradiobehörde eine landesweite Sendelizenz für Tirol an ein Konsortium, das von der Moser Holding angeführt wurde. Auf Basis dieser Lizenz wurde ab 1. April 1998 ein Privatradio unter dem Namen Antenne Tirol verbreitet.
Nachdem die Moser Holding die Anteile der meisten anderen Gesellschafter übernommen hatte, gab sie die Rechte am Namen Antenne Tirol an die Fellner-Sender in Innsbruck und im Tiroler Unterland ab. Seit Dezember 2004 wird daher über die landesweite Senderkette ein Programm verbreitet, das [..] den Namen Life Radio trägt


Die alte Antenne Tirol hatte also nichts mit der Fellner-Antenne aus Salzburg zu tun. Das heutige Life Radio ist quasi die alte Antenne Tirol, nur unter neuem Namen.

Auf den Frequenzen der heutigen Antenne Tirol lief anfangs einige Zeit (Jahre?) das Schwesterprogramm Antenne Salzburg, bis man dann mal Welle 1 aufschaltete und spaeter dann Antenne Tirol auf der Innsbrucker Frequenz von Arabella und den Welle 1-Frequenzen im Unterland startete. Ich glaub, dass auch mal Arabella im Unterland lief.

von Habakukk - am 14.01.2013 12:01
Zitat
ParadiseFM
In Kärnten und Vorarlberg, könnte man meinen die Antenne steht nur gut da, weil es ja nichts anderes gibt!!! Kronehit ist kaum empfangbar...


So ein Schwachsinn!!!!
Erstens steht in Kärnten die Antenne gut da weil Sie wirklich eine gute Alternative ist im Vergleich zu Ö3 und Kronehit, was anderes gibts hier in Kärnten nicht wirklich in diesem Genere und das Kronehit kaum Empfangbar ist, also das halte ich für sehr fragwürdig, das jetzt zu schreiben, nachdem wir im Kronehit Thread schon dargeboten haben wie oft Kronehit empfagbar ist - doppelt und dreifach!

Zweitens hast du die Steiermark vergessen, gehört ja mit Antenne Kärnten zusammen und ist Markführer bei den Steirischen Privatradios, und in der Steiermark sag ich jetzt mal gibt es eine größere Auswahl an Privatradios!

Und noch drittens das es in Vorarlberg sonst nichts anderes gibt???
Naja, ich verweise allein auf die Schweizer Programme und die aus Deutschland UND DAB+......

von MPDX - UnterkärntenDX - am 14.01.2013 12:28
Wenn es Life Radio nicht gaebe, haette Antenne Tirol wahrscheinlich bessere Chancen. Aber so geht man glaube ich einfach ein klein wenig unter zwischen all der Konkurrenz in Tirol und v.a. im Vergleich zu Life Radio Tirol. Ob's nicht doch ein Fehler war, das Arabella-Format so leichtfertig aufzugeben?

Antenne Salzburg hat es da besser, die sind der einzige landesweite Anbieter und auf lokaler/regionaler Ebene gibt es nichts vergleichbares.

von Habakukk - am 14.01.2013 12:38
Zitat
Unterkärnten DX - MPDX
Zitat
ParadiseFM
In Kärnten und Vorarlberg, könnte man meinen die Antenne steht nur gut da, weil es ja nichts anderes gibt!!! Kronehit ist kaum empfangbar...


So ein Schwachsinn!!!!
Erstens steht in Kärnten die Antenne gut da weil Sie wirklich eine gute Alternative ist im Vergleich zu Ö3 und Kronehit, was anderes gibts hier in Kärnten nicht wirklich in diesem Genere und das Kronehit kaum Empfangbar ist, also das halte ich für sehr fragwürdig, das jetzt zu schreiben, nachdem wir im Kronehit Thread schon dargeboten haben wie oft Kronehit empfagbar ist - doppelt und dreifach!

Zweitens hast du die Steiermark vergessen, gehört ja mit Antenne Kärnten zusammen und ist Markführer bei den Steirischen Privatradios, und in der Steiermark sag ich jetzt mal gibt es eine größere Auswahl an Privatradios!


Da kann ich nur zustimmen: So ein Schwachsinn!

Kronehit ist fast überall empfangbar dank genügend Funzeln, meist 2-3 dreimal!

Antenne Kärnten steht wie schon gesagt deswegen so gut da, weil sie es besser machen als Ö3. Sie haben zwar relativ viel Dudel im Programm, spielen aber auch mal durchaus was, was ich auf anderen deutschsprachigen Sendern nicht höre. Zweitens liefern sie den Kärnten-Bezug, da Hitradio Ö3 ja meist nur Relevantes aus Wien und maximal Wien-Umgebung meldet bzw. drüber berichtet.

von RTL 102.5 Fan - am 14.01.2013 12:53
Hallo
laut wikipedia ,hat u1 ja antenne tirol gepachtet, vermutlich ist der vertrag ausgelaufen ,da ja Antenne Tirol
doch auch aus Schwaz sendet wo der Standort von U1 Tirol auch ist.




http://de.wikipedia.org/wiki/Antenne_Tirol
Antenne Tirol ist ein privater Hörfunksender im Bundesland Tirol. Er gehört zur Antenne Österreich, wie seine Schwestersender Antenne Salzburg und Antenne Wien, wird derzeit jedoch von der U1 Tirol Medien GmbH gepachtet.
Adresse U1 A-6130 SCHWAZ - TANNENBERGGASSE 2 - TEL.: 05242 / 61030
Adresse Antenne TirolTelefon +43 5242 61030

Tannenbergg 2
6130 Schwaz

von tuxer - am 14.01.2013 13:39
Zitat
Habakukk
Wenn es Life Radio nicht gaebe, haette Antenne Tirol wahrscheinlich bessere Chancen.


Ganz genau! Die sender sind einfach zu identisch!

Zitat
?
Erstens steht in Kärnten die Antenne gut da weil Sie wirklich eine gute Alternative ist im Vergleich zu Ö3 und Kronehit, was anderes gibts hier in Kärnten nicht wirklich in diesem Genere


Damit bestätigst du doch nur meine Aussage! Ö3, Antenne, das wars!
Wer auf 80er oder 90er steht MUSS also entweder den ORF hören oder die Antenne.
Was anderes GIBT ES NICHT

In Tirol gibt es eben noch genug Auswahl, zb U1 mit dem Schlagerformat oder die identischen Life Radio Ableger...



Zitat

Und noch drittens das es in Vorarlberg sonst nichts anderes gibt???
Naja, ich verweise allein auf die Schweizer Programme und die aus Deutschland UND DAB+......


Die Menschen die in Österreich ein DAB / DAB plus Gerät haben kannst du wohl an zehn Fingern abzählen.! Wozu sollte man sich auch eines kaufen wenn doch Österreich gar nicht digital sendet und man nicht weiss ob diese Technologie nicht doch wieder ein Flop wird (in Deutschland sieht es erneut danach aus..)

Und klar, in Vorarlberg hört doch keiner Schweizer Programme, schon allein wegen des grausamen Dialektes . Genauso wie die Schweizer im dt. Alpenraum überall empfangbar sind. Haben aber null Hörer, eher wird noch der SWR eingeschaltet

Zitat
undefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefined
Antenne Kärnten steht wie schon gesagt deswegen so gut da, weil sie es besser machen als Ö3


Finde ich nicht!

Ö3 hat mehr Mitarbeiter und daher eine bessere Berichterstattung bezogen auf Österreich und die Landesteile. Ausserdem ist Ö3 handwerklich besser gemacht, es klingt wesentlich professioneller und vor allem nicht so extrem penetrant. Ausserdem ist der Klang (Soundprocessing) besser.

Schon mal Antenne Salzburg gehört? Klingt nur matschig..

Und die "Kärnten-Infos" sind auch kein Argument! Wer über sein Bundesland informiert werden will ohne Partei- oder Wirtschaftsnähe kommt an den ORF Landeswellen nicht vorbei!
Ich würde ORF Radio K der Antenne tausendfach vorziehen oder eher noch sowas wie Dva Agora oder irgendwelche Italiener hören!

von - - am 14.01.2013 15:29
Zitat:
Die Menschen die in Österreich ein DAB / DAB plus Gerät haben kannst du wohl an zehn Fingern abzählen.!

Täsch Dich nur mal nicht. Klar bewegt sich das ganze auf geringem Niveau. Dass DAB hierzulande aber unbekannt ist und keiner ein solches Radio hat, stimmt nicht.

Zitat:
Wozu sollte man sich auch eines kaufen wenn doch Österreich gar nicht digital sendet

Da man in Deutschland meines Wissens auch deutsch spricht, ist ein DAB+-Radio für alle interessant, die Signale aus D empfangen können.

Zitat:
und man nicht weiss ob diese Technologie nicht doch wieder ein Flop wird (in Deutschland sieht es erneut danach aus..)

Jaja, nur jeden Fortschritt schlechtreden!!!

von delfi - am 14.01.2013 20:06
Sagen wir so, der Tiroler Markt (genauer gesagt das Inntal plus Raum Kitzbühel) sind übersättigt mit Radioprogrammen. Ich weiss nicht genau, wie viele Leute da insgesamt wohnen, aber es dürfte eine sechsstellige Zahl sein, also mittlere Großstadt vielleicht.
Da haben wir dann:
Ö1 (Klassik/Kultur)
R. Tirol (MoR/"Heimatradio")
Ö3 (Hot AC)
FM4 (Popkultur/Alternativ
Life Radio (AC)
Antenne Tirol (AC)
Kronehitradio (Hot AC/CHR)
Welle 1 (CHR)
tlw. NRJ (CHR)
U1 Radio (Schlager/Volkstümlich/Oldies)
R. Maria (religiös)

Ich denke, der Markt AC/Hot AC ist eindeutig übersättigt. Da kann sich neben Ö3 und Kronehit vielleicht noch ein dritter, landesweiter, halten. Das war ursprünglich Antenne Tirol. Später hat ja Life Radio deren Lizenz bekommen und Antenne Tirol nur noch eine Rumpfkette. Spätestens da war es um die Antenne eigentlich geschehen: Man hatte die schlechtere technische Reichweite, man investierte recht wenig ins Programm und tlw. klangen die einzelnen Frequenzen noch recht miserabel.
Dann kam noch Kronehit dazu, in jüngerer Zeit expandierte Welle 1. Also: Entweder radikaler Formatwechsel (z.B. Rockformat) oder aufgeben...

von Peter Schwarz - am 14.01.2013 20:32
Zitat
ParadiseFM
Und klar, in Vorarlberg hört doch keiner Schweizer Programme, schon allein wegen des grausamen Dialektes


Die Vorarlberger Mundart unterscheidet sich ja sooooo stark vom Schweizerdeutschen, gell? Da spricht wieder mal der selbsternannte grosse Experte... :rolleyes:

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 15.01.2013 05:30
@Peter Schwarz:
Die heutige (Fellner-)Antenne Tirol hat mit der alten bis auf den Namen nichts zu tun! Die Fellners hatten damals nur eine kleine Kette im Unterland (Jenbach/Woergl/Kufstein) und sendeten darauf anfangs Antenne Salzburg, spaeter Welle 1 Innsbruck und zum Schluss noch Arabella Innsbruck. Es gab da auch nie ein eigenstaendiges Programm.

von Habakukk - am 15.01.2013 08:16
Zitat
Peter Schwarz
... genauer gesagt das Inntal plus Raum Kitzbühel ... Ich weiss nicht genau, wie viele Leute da insgesamt wohnen, aber es dürfte eine sechsstellige Zahl sein, also mittlere Großstadt vielleicht.


Das relevante Hörerpotenzial in diesem Versorgungsgebiet (gültig für "Antenne Tirol" ) beträgt laut "Radiotest" 468.000 Personen. Von diesen erreichte man zuletzt 2,9% (mit fallender Tendenz), d.h. es hörten täglich ca. 13.600 Personen zumindest für eine Viertelstunde "Antenne Tirol".

von Wasat - am 15.01.2013 08:55
Zitat
ParadiseFM

Zitat
?
Erstens steht in Kärnten die Antenne gut da weil Sie wirklich eine gute Alternative ist im Vergleich zu Ö3 und Kronehit, was anderes gibts hier in Kärnten nicht wirklich in diesem Genere


Damit bestätigst du doch nur meine Aussage! Ö3, Antenne, das wars!
Wer auf 80er oder 90er steht MUSS also entweder den ORF hören oder die Antenne.
Was anderes GIBT ES NICHT.


Aus dem Inland nicht, aber aus dem Ausland, ausserdem auch wenn die Auswahl nur sehr beschränkt ist heißt das nicht, dass alle verfügbaren Sender schlecht sind!


Zitat
ParadiseFM
Zitat

Und noch drittens das es in Vorarlberg sonst nichts anderes gibt???
Naja, ich verweise allein auf die Schweizer Programme und die aus Deutschland UND DAB+......


Die Menschen die in Österreich ein DAB / DAB plus Gerät haben kannst du wohl an zehn Fingern abzählen! Wozu sollte man sich auch eines kaufen wenn doch Österreich gar nicht digital sendet und man nicht weiss ob diese Technologie nicht doch wieder ein Flop wird (in Deutschland sieht es erneut danach aus..)


Das würde auch ich nicht behaupten, man unterschätze die Vorarlberger nicht!
Ausserdem, wieso siehts in Deutschland nach einem Flop aus, nach meinem wissen nicht, ausserdem man kann keine neue Technologie von jetzt auf morgen einfach durchsetzen!

Zitat
ParadiseFM
Und klar, in Vorarlberg hört doch keiner Schweizer Programme, schon allein wegen des grausamen Dialektes . Genauso wie die Schweizer im dt. Alpenraum überall empfangbar sind. Haben aber null Hörer, eher wird noch der SWR eingeschaltet


Sehr sehr gewagte Aussage.....

Zitat
ParadiseFM
Zitat
?
Antenne Kärnten steht wie schon gesagt deswegen so gut da, weil sie es besser machen als Ö3



Finde ich nicht!

Ö3 hat mehr Mitarbeiter und daher eine bessere Berichterstattung bezogen auf Österreich und die Landesteile. Ausserdem ist Ö3 handwerklich besser gemacht, es klingt wesentlich professioneller und vor allem nicht so extrem penetrant. Ausserdem ist der Klang (Soundprocessing) besser.

Schon mal Antenne Salzburg gehört? Klingt nur matschig..

Und die "Kärnten-Infos" sind auch kein Argument! Wer über sein Bundesland informiert werden will ohne Partei- oder Wirtschaftsnähe kommt an den ORF Landeswellen nicht vorbei!
Ich würde ORF Radio K der Antenne tausendfach vorziehen oder eher noch sowas wie Dva Agora oder irgendwelche Italiener hören!


Mehr Mitarbeiter heßt nicht ein besseres Programm!
Also die Berichterstattung von Ö3 bezieht sich meiner Meinung nach hauptsächlich auf Österreichs Osten, wo Ö3 auf Produziert wird.
Ich finde nicht das man Ö3 als Mastab sehen kann, was Radiomachen betrifft, eher nur ein billiger Abklatsch von irgendwelchen Sendern und prahlen halt damit, dass sie der Qotenstärkste Sender in Österreich sind! Alleine schon von der schlechten Musikrotation und der vielen Werbung (Ö3 ist ja die Werbesau vom ORF) schreckt mich der Sender mehr als ab.

Zitat
ParadiseFM
Wer über sein Bundesland informiert werden will ohne Partei- oder Wirtschaftsnähe kommt an den ORF Landeswellen nicht vorbei!


Häääääh?! Bist du dir da so sicher das der ORF immer Objektiv berichtet?

von MPDX - UnterkärntenDX - am 15.01.2013 11:31
Zitat
delfi

Täsch Dich nur mal nicht. Klar bewegt sich das ganze auf geringem Niveau. Dass DAB hierzulande aber unbekannt ist und keiner ein solches Radio hat, stimmt nicht.
Da man in Deutschland meines Wissens auch deutsch spricht, ist ein DAB+-Radio für alle interessant, die Signale aus D empfangen können.
#


Fortschritt??? Was ist denn das bitte für ein Fortschritt wenn ich statt rund 200 Sendern aus allen bayr. Regionen sowie OÖ. T und S auf UKW künftig nur noch eine Handvoll Programme mit Voicetracking bekomme=?? Ich wohne an der Grenze allerdings noch auf dt. Boden und bekomme via DAB gerade einmal 22 (!!) Sender rein , davon geht die Hälfte mindestens noch auf UKW !!Un d der Rest wieGalaxy oder Megaradio ist VOICEGETRACKT, was man schon allein daran merkt dass NIEMALS die Uhrzeit angsagt werd

von - - am 15.01.2013 18:48
Hallo Unterkärntner, für ausgeprägte Regionalberichterstattung aus deinem Bundesland gibt es selbstverständlich Radio Kärnten - weil Ö3 da zugegebenermaßen eher schlecht dasteht.

Dennoch würde ich IMMER Ö2 K dem Vorzug geben vor dem Privaten Dudelfunk...Zumal Radio K ja musikalisch auch wesentlich breiter aufgestellt ist.-

von - - am 15.01.2013 18:51
Zitat

200 Sendern aus allen bayr. Regionen sowie OÖ. T und S auf UKW


Dann nenne mir mal diese 200 Sender. Ich zähle dann die 30 Bayern 1 Funzelempfänge als ein Sender! Dann bleibt sehr wenig von dein vermeinte Vielfalt übrig.

von Jassy - am 16.01.2013 07:49
Zitat
ParadiseFM
Dennoch würde ich IMMER Ö2 K dem Vorzug geben vor dem Privaten Dudelfunk...Zumal Radio K ja musikalisch auch wesentlich breiter aufgestellt ist.


Also ich nicht, ich glaube es ist auch eine Frage des Geschmacks bzw. des Alters, ich würde nicht Radio-K einschalten, abegesehen davon das mir die Schlager sehr auf den nerv gehen.

von MPDX - UnterkärntenDX - am 16.01.2013 10:42
Naja komm die meisten Landeswellen spielen kaum noch die "klassischen" Schlager von Roland Kaiser, Nicki usw.

Viel mehr sind die doch durch modernen Deutschpop oder "Deutschdance" a la Helene Fischer, Ich und Ich, sowie Austropop abgelöst worden!

Auf Raido Salzburg gruselte mir neulich sogar UNHEILIG (!!!) entgegen :sneg:

Ausserdem gefaellt mir das Programm zb von Radio Salzburg (bis auf solche Ausrutscher) oder R. Tirol sehr gut und so alt bin ich noch nicht :D

ich finde einen ausgewogenen Musikmix mit Evergreens, bekannten Titeln und deutschsprachigen Songs weitaus besser als diese "Man nehme die ersten drei Plätze der Jahrescharts von 1984, 1985, 1986, 1987, 1988 , 1989, 2009 , 2010, 2011 und der letzten 3 Monate und drehe alles im Kochtopf um" Brei

von - - am 17.01.2013 17:59
Auch wenn ich eigentlich noch gerne etwas zum Hörverhalten in Vorarlberg beisteuern wollte... geht's hier eigentlich noch um das Grundthema?

von Wrzlbrnft - am 17.01.2013 20:45
@Paradise: Da gebe ich Dir sogar mal recht. Wobei es schon noch ein paar ORF-Landeswellen gibt, die viel Schlagermusik spielen. Radio Niederösterreich, R. Tirol und R. Kärnten sind jedenfalls mit dabei. R. Salzburg wirkt allgemein recht breitgefächert und wenig durchformatiert. Vorarlberg und Oberösterreich spielen wenig Schlager, Wien so gut wie gar nicht, was aber schon lange so ist.

von Peter Schwarz - am 17.01.2013 21:02
Zitat
ParadiseFM
Naja komm die meisten Landeswellen spielen kaum noch die "klassischen" Schlager von Roland Kaiser, Nicki usw.


Insbs. fehlt mir auf Oe Regional die gute Musik von Heinz Conrads !

von 102.1 - am 17.01.2013 21:42
Och...ich könnte mir vorstellen, dass Pirni (R. Salzburg) durchaus was von dem spielen würde.

von Peter Schwarz - am 18.01.2013 16:26
Die Aussagen von ParadiseFM bzgl. "DAB" (oder wie das heißt) kann ich natürlich voll und ganz bestätigen!
Zur Situation der Privaten in Österreich: Man bedenke, daß das Land mit 8,4 Mio. Einwohnern einen relativ überschaubaren Markt darstellt. Alleine Bayern hat nochmal um die Hälfte mehr Einwohner. Dafür gibt es in Österreich viele Programme, und manche sagen: zuviele. Ich selbst denke, daß es (noch) nicht zuviele sind, aber die Programminhalte sind sich viel zu ähnlich. Am besten werden am Ende diejenigen dastehen, die das bestausgebaute Sendernetz haben. Kronehit schneidet im Radiotest immer hervorragend(er) ab, aber klingt das Programm so viel anders als Life Radio oder Antenne Tirol? Ich kann keinen signifikanten Unterschied ausmachen. Nur: Kronehit hat ungleich mehr Frequenzen als Antenne Tirol (auf das Land Tirol bezogen) und das macht sich im Radiotest früher oder später bemerkbar. Kronehit kann sich den Senderausbau aber leisten, ein Life Radio kann dagegen unmöglich im gleichen Tempo mithalten.
Wie beliebt ausländische Radioprogramme in den einzelnen Grenzgebieten sind, weiß ich nicht im Detail. In den Radiotest-Analysen wird das aber ohnehin nicht berücksichtigt.

von MHM - am 24.01.2013 17:06
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Zitat
ParadiseFM
Und klar, in Vorarlberg hört doch keiner Schweizer Programme, schon allein wegen des grausamen Dialektes


Die Vorarlberger Mundart unterscheidet sich ja sooooo stark vom Schweizerdeutschen, gell? Da spricht wieder mal der selbsternannte grosse Experte... :rolleyes:


Die Vorarlberger reden, genauso wie die Schweizer Hoch- bzw. Höchstalemannisch.

Antenne Vorarlberg gehört den tiefschwarzen Russmedia Konzern zu dem u.a. die Vorarlberger Nachrichten (Tageszeitung) und VOL.at (Medienportal) gehören. Aufgrund der Marktanteile sagt man auch "Medienkrake" dazu. Im Radio kann man es hörermäßig durchaus mit Ö3 und Radio Vorarlberg aufnehmen, auch wenn man kein moderiertes 24h-Programm fährt.

M.

von Cyberjack - am 24.01.2013 18:00
Das heisst nur einmal mehr, dass erst bei der Abschiebung in das WWW als reine Webradios die östereichischen oder auch deutschen UKW-VerlagsProgramme angesichts erstmals gleichberechtigter Konkurrenz auch gezeigt würde, wer wirklich gut ist oder nicht. Lachhaft !

von sup2 - am 24.01.2013 19:56
Zitat
undefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefined
Kronehit schneidet im Radiotest immer hervorragend(er) ab, aber klingt das Programm so viel anders als Life Radio oder Antenne Tirol? Ich kann keinen signifikanten Unterschied ausmachen.


Doch, die Unterschiede sind schon da.

Life Radio war ja bis vor kurzem (2011) noch ein reiner 80er / 90er Dudelsender für Hausfrauen.
Mittlerweile fahren die in etwa ein Programm wie Ö3, aber irgendwie etwas rockiger und eher männer-orientiert.
Die Antenne ist da schon etwas reifer...

Kronehit hat einfach Drive und ist WESENTLICH jünger, von einem 90er Track pro Stunde abgesehen - uind auch das sind immer die gleichen.

von - - am 25.01.2013 13:25
Antenne Tirol hat nun offenbar die beiden Frequenzen 90,6 St.Johann/Harschbichl und 104,4 Kitzbuehel/Hahnenkamm abgeschaltet.

von Habakukk - am 09.04.2013 11:18
unfassbar. ausgerechnet die beiden weitreichenden Standorte nimmt man vom Netz!

dabei werden die laut http://antennetirol.oe24.at/Antenne-Tirol-Frequenzen/5193818

noch gelistet.

hat jemand ne Ahnung wie es mit diesem "Programm" weitergeht?ist denen echt das Geld ausgegangen?? immerhin gehören die doch gemeinsam mit Wien und Sbg. zur Österreich 24- Zeitung.


wird hier die Medienbehörde einschreiten und die Lizenz entziehen oder kommt da bald ein neues Programm auf diesen Frequenzen??

weil SO kann es ja nicht weitergehen.

von - - am 08.05.2013 08:33
Offenbar soll aus den Fellner-Antennen (zumindest Antenne Wien und Antenne Tirol) wohl Oe24 werden:

http://derstandard.at/1378248061648/oe24-wird-radioaktiv

Ob auch Salzburg davon betroffen ist? Und ich finde den entsprechenden Bescheid nicht. Was kann man von Oe24 erwarten? Die werden doch keinen Nachrichtensender starten?

von Habakukk - am 06.09.2013 10:50
Ah gefunden, der muss das sein:
https://www.rtr.at/de/m/KOA119213001

OK, ausser dem Namen und den Verpackungselementen wird sich wohl nicht arg viel aendern.


Die Antragstellerin beabsichtigt, ab August 2013 ihren Programmauftritt zu verändern und sich unter neuer Marke (und neuem Programmnamen) mit modernen „Verpackungselementen“ zu präsentieren. Das Sendeschema soll noch stärker an die Hörgewohnheiten angepasst werden und auch die „Online-Generation“ noch stärker ansprechen. Das Programm soll in Hinkunft deutlicher auf die angesprochene Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen und die Kernzielgruppe der 25- bis 49-jährigen modernen Erwachsenen fokussiert werden. Diese Generation ist durch Verankerung im Berufsleben und Interesse an rascher und aktueller Information ohne unnötige Verpackung oder Späße interessiert.
[...]
Die geplante Änderung lasse sich im Wesentlichen damit zusammenfassen, dass das Programm etwas moderner, etwas straffer und für die Zielgruppe etwas informativer wird. Das neu geplante Programm finde jedoch nach Auffassung der Antragstellerin nach wie vor im Zulassungsbescheid Deckung.


Was sagt eigentlich der ORF zu dem Namen? Oe24 koennte ja durchaus das 24.Programm des ORF sein... :D

von Habakukk - am 06.09.2013 10:51
Zitat
Habakukk
... Generation ist durch Verankerung im Berufsleben und Interesse an rascher und aktueller Information ohne unnötige Verpackung oder Späße interessiert.


:eek:

Es wird doch nicht langsam mal jemand auf den Trichter kommen, daß das ewig unlustige Comedygehampel, die nervigen Claims und das dumme Gelaber die Zielgruppe nerven könnten?
(ganz allgemein für fast alle Sender ...)

M.

von Cyberjack - am 08.09.2013 22:23
Oe24 klingt wie eine Fusion aus Ö2 und FM4 ... :joke:

von andimik - am 09.09.2013 07:13
Ein informationsorientiertes Programm wäre gar nicht schlecht. Das fehlt m.E. in Österreich.

von Peter Schwarz - am 10.09.2013 08:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.