Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
delfi, DigiAndi, Radiofritze, MPDX - UnterkärntenDX, Wrzlbrnft, BieMa, andimik, DX-Fritz, Frankfurt, rolling_stone, ... und 3 weitere

Ö3 miese Soundqualität über Satellit (nur 160 KBits)

Startbeitrag von Radiofritze am 22.11.2013 05:18

Hallo zusammen vom Radiofritze,

ich höre ja regelmäßig Ö3 über Satellit und muss leider feststellen, dass die Soundqualität über Satellit (ASTRA 19.2 Grad Ost, 12662 GHz) massiv abgenommen hat, nur noch 160 KBits. Wenn man die Soundqualität von Ö3 mit der von Bayern 3 (320 KBits) oder mit der von Radio SRF3 (256 KBits) vergleicht, liegen da Welten zwischen. Nun ja, der Transponder wird halt ständig weitergefüllt mit Fernsehprogrammen und da müssen die auf diesem Transponder befindlichen Radioprogramme drunter leiden. Schade!!! Hoffentlich ändert sich das in der Zukunft wieder zum Positiven.

Grüße vom Radiofritze

Antworten:

Ist die Datenrate von Hitradio Ö3 auf 12692 eigentlich dieselbe?

von DX-Fritz - am 22.11.2013 11:20
Nix für ungut, aber die ORF-Radios hatten NIE höhere Datenraten auf Astra.

Wie kann man auch Ö3 hören!! Bayern 3 klingt schließlich dreimal gut !!!

von delfi - am 22.11.2013 19:23
@DX-Fritz

Ja, die Datenrate von Ö3 auf 12692 ist dieselbe.

@delfi

Zu Beginn der Aufschaltung auf ASTRA wurde Ö3 mit 192 KBits ausgestrahlt.

von Radiofritze - am 23.11.2013 05:11
Zitat
delfi
Wie kann man auch Ö3 hören!! Bayern 3 klingt schließlich dreimal gut !!!


Eben, Dudel von der derbsten Sorte...

von MPDX - UnterkärntenDX - am 23.11.2013 08:49
Zitat
delfi
Wie kann man auch Ö3 hören!! Bayern 3 klingt schließlich dreimal gut !!!

Auf UKW klingt Ö3 irgendwie besser als Bayern 3 finde ich. Wenn ich die Wahl zwischen den beiden habe höre ich lieber Ö3. Aber es gibt ja zum Glück noch weitere Programme wie RA, KR, Ant.Vol., BPlus, Puls, ...

von Zwölf - am 23.11.2013 09:00
Was solls... auch wenn Ö3 über DAB (ich habs ja) deutlich schöner als über UKW klingt... besser wird das Programm dadurch auch nicht.

von delfi - am 23.11.2013 12:58
Zitat
Zwölf
Zitat
delfi
Wie kann man auch Ö3 hören!! Bayern 3 klingt schließlich dreimal gut !!!

Auf UKW klingt Ö3 irgendwie besser als Bayern 3 finde ich. Wenn ich die Wahl zwischen den beiden habe höre ich lieber Ö3. Aber es gibt ja zum Glück noch weitere Programme wie RA, KR, Ant.Vol., BPlus, Puls, ...


Ja, aber das wirklt auch nur so, da Ö3 "lauter" Sendet als Bayern 3! In Wahrheit ist das Soundprozessing von BY 3 fast besser, finde ich, aber das sind ja auch Subejektive Eindrücke!

von MPDX - UnterkärntenDX - am 23.11.2013 21:36
Welches Programm das bessere ist, ist auch subjektives Empfinden. Mich hat bei Ö3 immer die Wienlastigkeit des Programms gestört. Was man ja heute noch im Verkehrsfunk hört. Wenn es in Wien staut, braucht man nicht die Stadt dazuzusagen. Man nennt nur den Straßennamen. Viele Moderatoren finde ich auch ein bissl sehr von sich überzeugt.

Ich sag immer: Wer Ö3 hört, ist selber schuld.

von delfi - am 24.11.2013 09:40
Zitat
delfi
Nix für ungut, aber die ORF-Radios hatten NIE höhere Datenraten auf Astra.


Ö3 hatte mal kurze Zeit 192 kBit/s, muss vor ein paar Jahren gewesen sein als FM4 192 kBit/s bekommen hat. Aber das ist auch kein riesiger Unterschied zu 160 kBit/s. Ich finde es schade, dass dem ORF die Qualität völlig egal zu sein scheint, denn die paar Kilobit mehr, die es für 320 kBit/s bräuchte, dürften von den Kosten völlig untergehen, wenn man die Bandbreiten für die TV-Programme (SD+HD) betrachtet. Ebenso wäre Radiotext, wie in Deutschland und der Schweiz etwas feines... :rolleyes:
Naja, zumindest Ö1 hat 256 kBit/s, das ist am wichtigsten.

von DigiAndi - am 24.11.2013 13:05
Etwas Anderes wäre bei einem Kulturprogramm auch Körperverletzung.

von rolling_stone - am 24.11.2013 13:12
Naja, davon hatte Ö1 auch nur 192 kBit/s, allerdings war das bei der ARD da auch noch Standard.

von DigiAndi - am 24.11.2013 13:44
Naja immerhin hört es sich über Sat deutlich besser an als online, online senden die ja glaub nur mit 64kbps?

ich wundere mich nur noch, dass es überhaupt noch streams unter 128kbps gibt, dass müßte verboten werden

von Rheinländer - am 25.11.2013 08:23
Solange mein geliebtes FM4 wenigstens seine 192 kbps behalten kann, soll's mir egal sein. ;) (auch die klingen jetzt nicht überwältigend, was aber eher dem auf UKW zurechtgezüchteten Soundprocessing zuzuschreiben ist) Ö3 war nie so recht meins, und seit dem Disco Inferno anno 2004 der Saft abgedreht wurde, ist "Österreichs Hitradio" für mich vollkommen obsolet geworden. Die Comedys sind teilweise ganz nett (ich liebe "Die geheimen Sitzungsprotokolle der Bundesregierung"), die hol ich mir aber lieber als kompakten Podcast.

Ö1 gibt's via Astra auch mit dicken 448 kbps und ohne jegliches zusätzliches Soundprocessing, nämlich in der Dolby-Digital-Version. Die meisten Receiver können das AC3-Signal decodieren und auf Stereo downsampeln. Der Klang von Ö1 DD ist etwas vom saubersten, das ich kenne.

von Wrzlbrnft - am 25.11.2013 08:58
Zitat
Rheinländer
ich wundere mich nur noch, dass es überhaupt noch streams unter 128kbps gibt, dass müßte verboten werden


So denken sicher nur solche, welche keinen Tarif mit Volumenbegrenzung haben.

von DX-Fritz - am 25.11.2013 19:19
Das Gruselige ist eigentlich, dass HITRADIO OE3, also OE3 als Fernsehprogramm zwar ein nettes Feature ist und habs auch schon öfters an Tankstellen und sonstigen Einrichtungen mit dem Info Bild laufen sehen, aber ... dieses Videobild ist auch grausam verpixelt.

Vielleicht wäre es technisch möglich, "Slides" also "Standbilder" statt laufender Uhr zu senden und dann wäre es besser... keine Ahnung...

Aber... diese ca. 0,7 MBit die man da verschwendet sollte der ORF lieber einsparen und stattdessen wenigstens auf 192, besser 256 Kbits aufstocken und z.B. mal Radiotext integrieren.

von RainerZ - am 16.01.2014 10:04
Das hab ich der ORS schon einmal vorgeschlagen, technisch ist das möglich (siehe Standbildsender), aber man will anscheinend nicht.

Es wäre ja sogar HD sinnvoll, braucht auch nicht viel mehr Bitrate.

von andimik - am 16.01.2014 12:37
Zitat:
aber ... dieses Videobild ist auch grausam verpixelt.

Sie passt zur Qualität des Senders eigentlich recht gut ;)

von delfi - am 17.01.2014 19:04
Wenn man das Ö3-TV auf 12663 umziehen würde, könnte man sich auch 1x die Audiobitrate sparen. Aber ich hinterfrage das alles nicht mehr... dem ORF scheint die Qualität im Hörfunk oder generell beim Audio nicht wichtig zu sein (beim TV hat man ja auch nur 160 kBit/s, erst die HD-Programme haben 192 kBit/s bekommen - wow!).

von DigiAndi - am 18.01.2014 10:16
Zitat:
dem ORF scheint die Qualität im Hörfunk oder generell beim Audio nicht wichtig zu sein

Also ein Grund mehr, gleich beim BR zu landen! Egal ob über DAB+ oder Sat. Beides klingt besser als das, was der ORF via UKW oder Sat bietet. Nicht nur klanglich - auch inhaltlich.

von delfi - am 18.01.2014 11:50
Zitat
delfi
Also ein Grund mehr, gleich beim BR zu landen! Egal ob über DAB+ oder Sat. Beides klingt besser als das, was der ORF via UKW oder Sat bietet. Nicht nur klanglich - auch inhaltlich.


Also inhaltlich hab ich beim BR noch nicht das gefunden, was ich auf Ö1 und FM4 habe. ;) (PULS finde ich nicht schlecht, ist mir aber zu "unkontrovers" )

@DigiAndi: Beim TV-Klang stören mich die 160 kbps eigentlich nicht, zumindest bei ORF eins + 2 wird ja auch eine sehr angenehme AC3-Spur angeboten. Und bei Ö1 schalte ich ebenfalls lieber die DD-Variante ein. Auch ohne Dolby-Surround-Anlage.

von Wrzlbrnft - am 20.01.2014 19:25
@Wrzlbrnft
Nun Geschmäcker sind unterschiedlich. Aber alleine wenn ich schaue, dass der BR für das, was auf Ö1 zusammengepfercht ist, 3 Programme zur Verfügung stehen, hat das schon was für sich.

Was ich an Ö1 besonders vermisse, sind längere Klassik-Musikstrecken. Da hilft eigentlich nur BR Klassik oder CH Classic (beide hab ich dank RAS via DAB).

von delfi - am 20.01.2014 21:56
so ein richtiges Klassikprogramm gibt es nicht wirklich...und nich überall kommt BR-Klassik rein :-(
Gab es mal einen reinen Ö-ÖR Klassiksender ?

von Frankfurt - am 26.02.2014 15:24
Einen reinen Klassiksender nicht.
Aus persönlicher Erinnerung meine ich aber, dass man in grauer Vorzeit mehr Klassik oder allgemein Musik gespielt hat. Ich kann mich aber auch täuschen.

von delfi - am 26.02.2014 19:46
Vielleicht überdenkt man ja beim ORF im Rahmen weiterer HD-Aufschaltungen im Oktober 2014 auch die miese Soundqualität der meisten ORF-Hörfunkprogramme. Wäre schön!!!

von Radiofritze - am 20.04.2014 11:58
Zitat
Radiofritze
Vielleicht überdenkt man ja beim ORF im Rahmen weiterer HD-Aufschaltungen im Oktober 2014 auch die miese Soundqualität der meisten ORF-Hörfunkprogramme. Wäre schön!!!


Naja, glaube ich nicht, nachdem ja das allgemeine Motto herrscht, dass in Österreich eine Vollversorgung über UKW gewährleistet ist, und die meisten über UKW hören besteht kein Handlungsbedarf....
Siehe ja auch DAB+

von MPDX - UnterkärntenDX - am 21.04.2014 09:42
Ich sehe auch keinen Zusammenhang zwischen der Aufschaltung eines weiteren DVB-S2-Transponders und den Hörfunkprogrammen, die sicherlich nicht dorthin wechseln werden. Leider.

von DigiAndi - am 21.04.2014 09:45
So wie es hier aussieht, sind OE3 und FM4 die einzigsten, die mit 192kbps senden.

Ich hab im Gefühl, dass man dann die ORF-Transponder nahezu komplett umstellt, sodass ORF3 mit dem ORF-Transpondern zusammenhängt und man dann endlich das HITRADIO OE3-TV mit dem OE3-Radioprogramm verknüpft, sodass man sich einmal die Bitrate sparen kann.
Und wenn man die ORF2-Regios in HD sendet, könnte ich mir auch gut vorstellen, dass man dann das eigentlich doppelte ORF2 (HD) rausschmeißt.

von BieMa - am 21.04.2014 12:04
Die ORF2-SD-Versionen werden sicher nicht verschwinden, da wohl noch genügend MPEG2-only-Receiver im Einsatz sind.

von Wrzlbrnft - am 21.04.2014 12:11
Nein, nein, das meinte ich nicht.
Es gibt doch die ORF2-Regions und zusätzlich noch ein normales ORF2. Das werde ich nie verstehen. Und dieses überflüssige ORF2 könnte man auch abdrehen.

von BieMa - am 21.04.2014 12:12
Das ist aber nur eine Kennung, die braucht keinen Platz.

Mir ist noch nicht ganz klar, wie man die neun Bundesländer alle in HD anbieten will. Neun HD-Programme - wenn auch nur zu den regionalen Zeiten - auf einem Transponder ist schon verdammt viel. Würde man nur entsprechende Kennungen mit einem Verweis auf die regionalen SD-Streams machen wollen, bräuchte man es nur wie der WDR machen und SD und HD-Version auf einen Transponder bringen. Aber so wie ich das verstanden habe, will man die neun Bundesländer ja tatsächlich in HD anbieten.

von DigiAndi - am 21.04.2014 12:20
Nein, zwei Transponder.

Außerdem - zurück zum Thema - ist Astra die Backuplösung für die Zuführung. Ist dann zwar hinten nach, aber halt nicht so gut wie über die Leitung.

von andimik - am 22.04.2014 06:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.