Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
46
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Franz Brazda priv., andimik, Habakukk, 102.1, wnr70, Jassy, Giovanoli, martin2, Cyberjack, HeibelA, ... und 3 weitere

Wiener Radiofrequenz: Zwei scheiden aus

Startbeitrag von wnr70 am 19.08.2014 15:59

Medienbehörde: Superfly und Kinderradio fernmeldetechnisch nicht realisierbar

Wien - Laut Gutachten der Medienbehörde RTR sind die eingereichten technischen Konzepte von Superfly und Kinderradio fernmeldetechnisch nicht realisierbar. Um die neue Wiener Radiofrequenz 99,5 MHz Innere Stadt bleiben somit LoungeFM und Radio Maria im Rennen. Die KommAustria wird bis Jahresende über die Anträge entscheiden.

Quelle: http://derstandard.at/2000004517006/Wiener-Radiofrequenz-Zwei-scheiden-aus

Antworten:

Die sollten sich mit der DIGRIS in Verbindung setzen.;-)
Könnten dabei noch pro Monat 100 Empfänger verschenken, wäre nicht teurer als eine reine UKW-Lizenz.;-)

von drahtlos - am 19.08.2014 20:02
Zitat
wnr70
Medienbehörde: Superfly und Kinderradio fernmeldetechnisch nicht realisierbar


Ich weis nicht, was da "nicht realisierbar" sei. Moeglw. eine oesterreichische Formulierung?

Superfly sendet bereits auf 98,3 und das Kinderradio auf 103.2. Beide Frequenzen sind vergeben, und in Betrieb ohne irgendwelche Sonder-Einschraenkungen.

Die 99,5 ist m.E. eine komplett andere Ausschreibung.

von 102.1 - am 19.08.2014 21:02
Doppelversorgung ist der österreichische Begriff, der dir da noch fehlt.

von andimik - am 20.08.2014 04:34
Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass sich Kinderradio und Superfly mit dem gleichen technischen Konzept wie dem von Lounge FM vorgeschlagenen beworben haben. Eine solche Bewerbung haette absolut keinen Sinn gemacht, wegen 100%iger Doppelversorgung. Das muss beiden eigentlich klar gewesen sein.

Ich gehe - auch wegen der Formulierung "fernmeldetechnisch nicht realisierbar" - eher davon aus, dass Kinderradio und Superfly wahrscheinlich ein ganz anderes technisches Konzept eingereicht haben, also die 99,5 eher als Fuellsender an einem ganz anderen Standort in Wien betreiben wollten. Offenbar war das aber jeweils dann doch technisch nicht realisierbar.

von Habakukk - am 20.08.2014 07:23
"fernmeldetechnisch" ist fuer mich ein rein technischer Begriff, unabhaengig davon, welcher Teilnehmer diese Frequenz nutzt, egal ob als Haupt oder als Stuezfrequenz.

Solange der Betrieb der 99.5 moeglich ist, ist das fernmeldetechnisch nicht unmoeglich.Andere Frage waere natuerlich, wo, die 99.5 noch belegt ist, und wieviel man von Wien ueberhaupt abdecken kann?

Radio Maria scheint auf der 93,4 in Wien bereits empfangbar zu sein, und koennte die 99.5 vielleicht als Stuezfrequenz verwenden.

Lounge FM halte ich fuer den besseren Kandidaten, da Lounge FM schon seit Jahren in Wien mit div. befristeten Frequenzen sendet, und in Wien ueber keine weitere Frequenz verfuegt, um empfangbar zu sein. Ob Lounge FM mit der 99.5 gluecklich wird, sprich Wien halbwegs sauber abdecken kann, ist wiederum eine andere Frage. Fuer Lounge FM ists vermutlich das Motto "Besser als nichts" und die Alternative DAB+ gibts in Oesterreich wohl nicht, noch nicht, oder auch nie.

von 102.1 - am 20.08.2014 07:53
Klar, "fernmeldetechnisch realisierbar" ist ein technischer Begriff, unabhaengig vom geplanten Nutzer der Frequenz.

Deshalb glaube ich ja auch, dass Superfly und Kinderradio da ein ganz anderes technisches Konzept eingebracht haben, also nicht mit dem Standort Donaukanal, sondern irgendwo anders in Wien.

Diese Moeglichkeit hat man ja, man MUSS ja nicht das technische Konzept uebernehmen, das in der Ausschreibung angegeben ist. Das ist ja nur das Konzept, das der Antragsteller (also Lounge FM) vorgesehen hat.

Wahrscheinlich laesst sich die 99,5 aber wegen Sopron und 99,4 Tulln nicht beliebig in Wien herumschieben.

von Habakukk - am 20.08.2014 08:01
klingt verstaendlich

von 102.1 - am 20.08.2014 08:32
Zitat
Habakukk
Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass sich Kinderradio und Superfly mit dem gleichen technischen Konzept wie dem von Lounge FM vorgeschlagenen beworben haben. Eine solche Bewerbung haette absolut keinen Sinn gemacht, wegen 100%iger Doppelversorgung. Das muss beiden eigentlich klar gewesen sein.

Ich gehe - auch wegen der Formulierung "fernmeldetechnisch nicht realisierbar" - eher davon aus, dass Kinderradio und Superfly wahrscheinlich ein ganz anderes technisches Konzept eingereicht haben, also die 99,5 eher als Fuellsender an einem ganz anderen Standort in Wien betreiben wollten. Offenbar war das aber jeweils dann doch technisch nicht realisierbar.


Halbiert hat sich die Bewerberzahl für die neue Wiener Frequenz 99,5 MHz - sofern es nach dem technischen Gutachten für die Medienbehörde geht: Superfly und Kinderradio wollen sie nach Hütteldorf umkoordinieren, das ist laut Gutachten "derzeit nicht realisierbar". Realisierbar seien indes die eingereichten Sendeparameter von Lounge FM und Radio Maria. Behält die Behörde ihren Grazer Hang zur Kirche bei, könnte Radio Maria das Rennen machen. In Wien freilich sendet schon Stephansdom.
(derstandard.at)

von wnr70 - am 20.08.2014 15:56
Auf den oestlichen Abhaengen des Wienerwaldes, irgendwo bei Neuwaldegg, Huetteldorf oder so duerte Sopron in Ortssender-Staerke gehen, daher wird sich die 99.5 dort nicht so leicht hinkoordinieren lassen.

Demnach kaeme fuer die 99.5 nur das Zentrum von Wien im Frage, und dies entweder als Stuezfrequenz fuer die 93,4 fuer Radio Maria das man im Stadtzentrum vermutl. nicht gut empfaengt, oder fuer Lounge, dass sonst in Wien gar nicht empfangbar waere.

Bei der Vergabe in Oesterreich scheint es offenbar kein "Verbreitungsgebiet" zu geben. So haette in Deutschland bei einer Landesmedienanstalt ein Privatanbieter ein fix zugewiesenes Bereich, bei Radio Maria waere dies eben Moedling bzw. Baden, bzw. kaeme Wien hinzu, wuerde die 99.5 an diesen Betreiber gehen....

Bei der 93,4 wuerde ich Wien eher als "overspill" sehen, aber nicht als Verbreitungsgebiet.

von 102.1 - am 20.08.2014 16:23
https://www.rtr.at/de/tk/KOA119314014
Könnt ihr da den eigentlichen Antrags-Bescheid öffnen. Ich bekomme da nur ein komisches Edit-File anstatt eines Excel-Scheeds. LG Franz aus Wien :confused:

von Franz Brazda priv. - am 21.08.2014 09:10
Das Zip musst du auf deiner Festplatte als XLSX-Datei speichern, dann geht es. Das X bedeutet, dass es die neue Dateiversion ist, da ist alles in XML und gezippt.

von andimik - am 21.08.2014 10:23
Danke, habe das File abgespeichert und als .xls unbenannt und somit lesbar als Excelfile gemacht. Ich glaube dass das bei der RTR mit der XLSX-Datei ein Editierfehler ist, da die anderen Files als .xls (Excel) gespeichert sind.
LG Franz aus Wien;)

von Franz Brazda priv. - am 21.08.2014 14:13
Naja, wird wohl eine neue Excel-Version bei der RTR Einzug gehalten haben ...

von andimik - am 21.08.2014 14:44
Zitat
Franz Brazda priv.
https://www.rtr.at/de/tk/KOA119314014
Könnt ihr da den eigentlichen Antrags-Bescheid öffnen. Ich bekomme da nur ein komisches Edit-File anstatt eines Excel-Scheeds. LG Franz aus Wien :confused:
Die RTR scheint hier doch mitzulesen, da das Excelfile jetzt ordnungsgemäß geöffnet werden kann. Danke ! LG Franz aus Wien :spos:

von Franz Brazda priv. - am 23.08.2014 10:18
Zitat
Franz Brazda priv.
Zitat
Franz Brazda priv.
https://www.rtr.at/de/tk/KOA119314014
Könnt ihr da den eigentlichen Antrags-Bescheid öffnen. Ich bekomme da nur ein komisches Edit-File anstatt eines Excel-Scheeds. LG Franz aus Wien :confused:
Die RTR scheint hier doch mitzulesen, da das Excelfile jetzt ordnungsgemäß geöffnet werden kann. Danke ! LG Franz aus Wien :spos:


Sie wurde jetzt wohl ganz rausgenommen:
"Achtung! Die von Ihnen aufgerufene Seite wurde leider nicht gefunden."

von HeibelA - am 24.08.2014 10:35
Zitat
HeibelA
......

Sie wurde jetzt wohl ganz rausgenommen:
"Achtung! Die von Ihnen aufgerufene Seite wurde leider nicht gefunden."


https://www.rtr.at/de/m/KOA119314014

Nein, sie wurde nur auf anderen richtigen Pfad gesetzt (anstatt /tk/ = Telekommunikation jetzt /m/ = Medien)
LG
Franz aus Wien :rolleyes:

von Franz Brazda priv. - am 24.08.2014 11:20
Seit gestern ist endlich Radio Maria in Stereo auf der 99,5 MHz aufgeschaltet worden. Fehlt nur mehr LW, MW und KW, dann gibt es echt kein Medium mehr, wo nicht Radio Maria in Wien zu hören ist.
LG Franz aus Wien :rolleyes:

von Franz Brazda priv. - am 04.12.2015 10:41
Ernsthaft in Stereo?

von Habakukk - am 04.12.2015 11:11
Negativ, bei mir ist das Signal definitv in Mono! Franz, hast du das Signal Hösmässig, oder per Stereo Anzeige am Radio getestet? Weil mein Audiosignal ist in Mono..

von MPDX - UnterkärntenDX - am 04.12.2015 18:43
Zitat
MPDX - UnterkärntenDX - OE8MPR
.....Franz, hast du das Signal Hösmässig, oder per Stereo Anzeige am Radio getestet? .....
Per Stereo Anzeige am Radio. Eigenartigerweise wird aus Baden/Tattendorf 93,4 MHz kein Stereo ausgesendet. Ich würde Radio Maria empfehlen die 93,4 MHz als UKW-AF eintragen, da auf der 99,5 MHz bald Petöfi Radio aus Sopron/Ungarn hineinfunkt und somit auch ab dem südlichen Wiener Raum zu empfangen wäre.
LG Franz aus Wien. :-)

von Franz Brazda priv. - am 05.12.2015 07:39
Bin aber deshalb kein Radio Maria Fan geworden. HI !! LG Franz aus Wien :D

von Franz Brazda priv. - am 05.12.2015 07:40
Ist der PI der gleiche wie in Baden?

von andimik - am 05.12.2015 09:26
Zitat
Franz Brazda priv.
Seit gestern ist endlich Radio Maria in Stereo auf der 99,5 MHz aufgeschaltet worden. Fehlt nur mehr LW, MW und KW, dann gibt es echt kein Medium mehr, wo nicht Radio Maria in Wien zu hören ist.
LG Franz aus Wien :rolleyes:


Diese Marienheiligkeit kenne ich nur aus Osteuropa und tlw. aus Suedeuropa und in diesen Laendern widmet man Maria einen eigenen Radiosender. Selbst das katholische Bayern oder das katholische Irland treibt diesen Unfug nicht. Warum man sich in Oesterreich nicht mehr an Bayern orientiert, ist fuer mich auch verwunderlich.

Oder gibts auch ein Radio Josef, oder ein Radio Jesus-Christus? Warum gerade Maria?

Generell habe ich nichts gegen religioese Inhalte, haette mir aber eher den Namen "Oesterreichisches Katholiken-Radio" oder dgl. gewuenscht.

von 102.1 - am 05.12.2015 10:25
In Bayern, genauer in München, gibt es doch Radio Horeb auf UKW (und bundesweit sowieso auf DAB+). In Deutschland gibt es anstatt Radio Maria Radio Horeb.

von tommy_radiofan - am 05.12.2015 13:15
Zitat
tommy_radiofan
In Bayern, genauer in München, gibt es doch Radio Horeb auf UKW (und bundesweit sowieso auf DAB+). In Deutschland gibt es anstatt Radio Maria Radio Horeb.


Den ERF nicht vergessen! Ohne die ganzen Hallelujaschleudern hätte es DAB z.B.in D viel schwerer mit dem Bundesmux.

M.

von Cyberjack - am 06.12.2015 02:16
Zitat
andimik
Ist der PI der gleiche wie in Baden?
Ja, "A655 10" mit Grundig 700 ausgelesen. LG Franz aus Wien

von Franz Brazda priv. - am 06.12.2015 09:37
Zitat

Diese Marienheiligkeit kenne ich nur aus Osteuropa und tlw. aus Suedeuropa und in diesen Laendern widmet man Maria einen eigenen Radiosender.


Nicht nur da. In Belgien und die Niederlande gibt es auch ein Radio Maria auf DAB/UKW und auch in die UK gibt es Christliche Programme auf DAB und Mittelwelle.. Man kann lediglich sagen dass in die von dir genannte Länder die Sender stärker auf UKW vertreten sind, was hier eher nicht so ist.

von Jassy - am 07.12.2015 07:49
Die Maria spielt im katholischen Glauben eine ganz zentrale Rolle, das unterscheidet die Katholiken z.B. auch ganz klar von den Protestanten.. Einfach mal mit den Religionen etwas beschaeftigen, bevor man ahnungslos herum poltert. Ich bin wahrlich kein sonderlich glaeubiger Mensch, aber das weiss sogar ich...

von Habakukk - am 07.12.2015 08:08
Und noch dazu gibt es auch Spezialsendungen, die mit Religion eher weniger zu tun haben, sondern mit Hirn einschalten.

Und außerdem ist es werbefrei.

Leider ist die Tonqualität über die Kärntner UKW-Frequenzen und über Astra noch immer nicht passabel. Nur über SImpliTV klingt es gut. Vielleicht auch in Wien?

von andimik - am 07.12.2015 09:56
Zitat
Habakukk
Die Maria spielt im katholischen Glauben eine ganz zentrale Rolle, ...


... dazu kommt vielleicht auch das:

Radio Maria geht ja auf einen kleinen privaten Dorfsender - installiert in einem Kirchturm in Italien - zurück. Der initiative Pfarrer hat dem Sender einfach den Namen Radio Maria gegeben und zunächst wohl gar nicht an eine Ausdehnung gedacht. Es kam dann aber unvorhergesehenerweise eine Lawine ins Rollen und da dürfte schon rein aus Marketinggründen (Assoziation) der Name beibehalten worden sein.

von Giovanoli - am 13.12.2015 10:44
Bitte keine Kommentare über Sinn/Unsinn der Frequenz, jedenfalls gibt es einen Blogeintrag bei der ORS

http://www.ors.at/de/tech-blog/blogartikel/radio-maria-sendet-in-wien-auf-995-mhz-394/

von andimik - am 14.12.2015 14:43
Versorgungsgebiet "Wien Innere Stadt" mit 19 Watt laut dem Link.

von martin2 - am 16.12.2015 16:16
Zitat
andimik
Bitte keine Kommentare über Sinn/Unsinn der Frequenz, jedenfalls gibt es einen Blogeintrag bei der ORS

http://www.ors.at/de/tech-blog/blogartikel/radio-maria-sendet-in-wien-auf-995-mhz-394/


Warum sollte man hier nichts kommentieren duerfen. Ich sehe selbst die 99,5 nichts anders als eine Stuetzfrequenz, zu der 93,4. Ich vermute, dass die 93,4 im Sueden von Wien ohnehin einwandfrei laeuft, und selbst ueber den Laaer Berg in Wien relativ weit in die Stadt hineingeht. Eventuell waere die 99,5 sogar vom Donauturm besser gewesen? Ist die 93,4 in Donaustadt noch sauber zu empfangen? Da ist dann auch die Leistung der 99,5 aus dem 1. Bezirk viel zu schwach?

von 102.1 - am 16.12.2015 21:30
Schaltet denn das RDS zwischen 93,4 und 99,5 um? Laut RTR muessten die beiden Frequenzen eigentlich unterschiedliche PI-Codes haben, was eigentlich nicht ganz so sinnvoll ist.

von Habakukk - am 17.12.2015 07:39
Zitat
Habakukk
Schaltet denn das RDS zwischen 93,4 und 99,5 um? Laut RTR muessten die beiden Frequenzen eigentlich unterschiedliche PI-Codes haben, was eigentlich nicht ganz so sinnvoll ist.
Nein, sowohl die 99,5 MHz in Wien wie auch die 93,4 MHz aus Tattendorf schaltet keine AF. Wäre aber durchaus Sinnvoll da die 99,5 MHz im Süden in Wien nicht mehr (QRM mit Petöfi Radio/Sopron-Ungarn) aber die 93,4 MHz schon Funkt. LG Franz aus Wien

von Franz Brazda priv. - am 17.12.2015 09:34
Franz, das geht rechtlich nicht (siehe Bescheid), auch wenn es technisch möglich wäre.

von andimik - am 17.12.2015 13:32
Naja, die muessten das doch nur beantragen. 88.6 darf ja auch abseits der Regionalsendungen einen laenderuebergreifenden PI-Code A3EE abstrahlen. Die haben das aber offenbar mal beantragt.

von Habakukk - am 17.12.2015 13:50
Zitat
Habakukk
Schaltet denn das RDS zwischen 93,4 und 99,5 um? Laut RTR muessten die beiden Frequenzen eigentlich unterschiedliche PI-Codes haben, was eigentlich nicht ganz so sinnvoll ist.
So seit heute den 24.12.2015 schaltet der RDS von 99,5 MHz auf die 93,4 MHz in Tattendorf um. Die haben wahrscheindlich mitgelesen. Fröhliche Weihnacht und LG vom Franz aus Wien.:drink:

von Franz Brazda priv. - am 24.12.2015 11:01
@Franz:
Laut RTR-Frequenzbuch hat Radio Maria jetzt offenbar ueberall den einheitlichen PI-Code A3DD.

von Habakukk - am 04.01.2016 13:06
Muss ich mal für Kärnten überprüfen

von andimik - am 04.01.2016 20:43
Nein, in Spittal an der Drau ist noch der alte PI Code.

von andimik - am 10.01.2016 08:05
Zitat
Habakukk
@Franz:
Laut RTR-Frequenzbuch hat Radio Maria jetzt offenbar ueberall den einheitlichen PI-Code A3DD.
Stimmt, habe es heute getestet beide Frequenzen (93,4 Tattendorf und 99,5 Wien) haben den gleichen PI-Code A3DD. Leicht unterschiedlich ist die RDS: Kennung " _R.Maria" in Tattendorf (mono) bzw. "R.Maria_" in Wien (stereo). Die AF 93,4 MHz wird nur in Wien 99,5 MHz angezeigt. 93,4 MHz ohne AF. LG Franz aus Wien ;)

von Franz Brazda priv. - am 16.01.2016 09:56
Kleinbuchstaben?

von andimik - am 16.01.2016 17:19
Zitat
andimik
Kleinbuchstaben?
Sorry, habe mich verschaut alles in Großbuchstaben. R.MARIA_ bzw. _R.MARIA. LG Franz aus Wien :rolleyes:

von Franz Brazda priv. - am 19.01.2016 12:34
Die Bescheide zu den Änderungen des PI Codes sind nun online.

von andimik - am 20.01.2016 15:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.