Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
102.1, Habakukk, andimik, HeibelA, DH0GHU, DX-Fritz, Peter Schwarz, Jassy, DXpediteur, Franz Brazda priv., Ihre Majestät

Neue Frequenzen für Scharnitz in Koordinierung

Startbeitrag von Habakukk am 30.01.2015 10:30

Neu bei der schweizerischen BAKOM gelistet:

Scharnitz/MühlbergMarendköpfl 1316m 14 Watt Richtung 300-120 Grad (Nord)
93,9 / 102,5 / 107,4

Taucht sicher am Montag auch bei der deutschen BNetzA neu auf.

Antworten:

Das scheint ein neuer ORF-Standort zu werden. Habe ihm im Senderkataster der RTR nicht gefunden.
LG
Franz aus Wien

von Franz Brazda priv. - am 30.01.2015 10:53
Kommt dann wohl vermutlich da hin:
http://www.almenrausch.at/uploads/tx_wctrip/DSC_0504_910_01.jpg

Meiner Erinnerung nach hat der ORF in dem Gebiet durchaus noch Versorgungsmängel.

von DH0GHU - am 31.01.2015 09:24
Die Belegung fuer Scharnitz ist da (laut RTR-Frequenzbuch):

93,9 Oe1
102,5 Radio Tirol
107,4 Hitradio Oe3

von Habakukk - am 13.04.2015 10:51
Damit dürfte der ORF nun nach fast 80 Jahren UKW endlich auch in Mittenwald ordentlich auf UKW empfangbar sein. Als ich dort mal vor Jahren war konnte ich die Sender von Patscherkofel und Seefeld nur stark verrauscht in Mono empfangen, die Zugspitze ging gar nicht mehr, da die Antenne in eine andere Richtung abstrahlt.

von Ihre Majestät - am 13.04.2015 11:08
Genauso ist es. Der ORF hat schon noch ein paar Lücken. Und an mehreren Orten direkt an der Grenze, u.a. auch in Mittenwald ist der ORF-Empfang sehr schwierig, weil da so Berge im Weg stehen. ;)
Die Kohlmeisen im den Mittenwalder Zirbelkopfhainen können also künftig auch rauschfrei das Düdeldüüüdüdeldüüü mitträllern. :joke:

von Peter Schwarz - am 13.04.2015 11:11
Zitat
Peter Schwarz
Düdeldüüüdüdeldüüü


Das waren noch Zeiten ...

von andimik - am 13.04.2015 11:27
Zitat
Peter Schwarz
Die Kohlmeisen im den Mittenwalder Zirbelkopfhainen können also künftig auch rauschfrei das Düdeldüüüdüdeldüüü mitträllern. :joke:


Das steinerne Hörnchen wird es sich wohl auch nicht nehmen lassen, hier fleissig mitzuträllern. :joke:

von DX-Fritz - am 13.04.2015 21:08
Soweit ich weiß, hat Ö3 das Motiv noch, nur sehr stark modernisiert in einem Jingle und beiweitem nicht mehr so durchdringend wie früher, wo Du es von der Talstation über die ganze Skipiste gehört hast.

von Peter Schwarz - am 16.04.2015 23:44
Hier der Bescheid. https://www.rtr.at/de/m/KOA180015011

von andimik - am 05.05.2015 10:44
14 Watt! Reicht natürlich für das zu versorgende Gebiet.
Um bis nach München zu kommen, ist es natürlich wenig.
Aber die Frequenzen und der Standort sind günstig. Jeweils 0,2 MHz neben den Wendelstein-Frequenzen bzw. neben der Oly-Frequenz. Da sendet nicht viel anderes und mit schmalen Filtern gut zu trennen.

von HeibelA - am 05.05.2015 10:58
Vor allem ists wenig, weil der Höhenzug südlich des Walchensees stören dürfte. Tatsächlich hätte der Sender sonst genau Richtung Münchner Innenstadt seine einzige freie Richtung, haarscharf über den Bergrücken westlich Scharnitz hinweg durchs Isartal bei Mittenwald entlang...

von DH0GHU - am 06.05.2015 19:43
Zitat
DH0GHU
Tatsächlich hätte der Sender sonst genau Richtung Münchner Innenstadt seine einzige freie Richtung, haarscharf über den Bergrücken westlich Scharnitz hinweg durchs Isartal bei Mittenwald entlang...


In Muenchen hast Du weitaus bessere Moeglichkeiten den ORF zu empfangen, als ueber Scharmitz, und zwar den Gaisberg aus Salzburg.

von 102.1 - am 06.05.2015 20:34
Zitat
102.2
In Muenchen hast Du weitaus bessere Moeglichkeiten den ORF zu empfangen, als ueber Scharmitz, und zwar den Gaisberg aus Salzburg.


Das trifft aber nicht auf Radio Tirol zu. Im übrigen ist das hinsichtlich Gaisberg hier allen bestens bekannt. Das gehört hier sozusagen zum Grundwissen. ;)

von DX-Fritz - am 07.05.2015 10:19
Zitat
DX-Fritz
Zitat
102.2
In Muenchen hast Du weitaus bessere Moeglichkeiten den ORF zu empfangen, als ueber Scharmitz, und zwar den Gaisberg aus Salzburg.


Das trifft aber nicht auf Radio Tirol zu. Im übrigen ist das hinsichtlich Gaisberg hier allen bestens bekannt. Das gehört hier sozusagen zum Grundwissen. ;)


Ja, was mich in diesem Zusammenhang immer interessierte ist die seltsame Koordinierung zwischen 95.5 Charivari und ORF Radio Tirol auf 95.4. Innerhalb Muenchens kein Problem, aber bereits kurz ausserhalb Muenchens stoeren sich diese beiden Frequenzen erheblich. Oft war ich sogar ueberrascht, wie weit in den Norden die 95.4 hinausgeht.

von 102.1 - am 07.05.2015 11:14
Wenn es nur darum geht, Radio Tirol bei mir im Münchener Nordosten reinzubekommen, ist die 94,1 von der Hohen Salve erste Wahl. Die 95,4 geht aber auch.
Aber darum geht es mir nicht. Der neue Standort ist halt wieder eine neue Herausforderung! :xcool:

von HeibelA - am 10.05.2015 10:03
Zitat
HeibelA
Wenn es nur darum geht, Radio Tirol bei mir im Münchener Nordosten reinzubekommen, ist die 94,1 von der Hohen Salve erste Wahl. Die 95,4 geht aber auch.
Aber darum geht es mir nicht. Der neue Standort ist halt wieder eine neue Herausforderung! :xcool:


Da hast Du eine sehr gute Trennschaerfe. Auf 94.2 laeft Bayern 2 und kommt in Muenchen relativ stark, staerker als Radio Tirol vom ORF auf 94.1. Ich hatte die 94.1 von Radio Tirol in Muenchen eigentlich nie wahrgenommen. Eventuell waere da noch gleich neben Gong 96.3 auf 96,4 Radio Tirol machbar, nur dieses Spiel ist aehnlich wie 95,4 und Charivari 95,5. Wie man diese Koordinationen gewaehlt hat, weis ich nicht.

von 102.1 - am 10.05.2015 15:17
Das ist ganz leicht zu erklären: Radio Tirol hat in Bayern keinen Versorgungsauftrag und daher achtet man der Koordinierung nicht darauf, ob das Signal weiterhin einwandfrei reingeht oder nicht. Umgekehrt haben Stadtsender wie Charivari und Gong 96,3 keinen Versorgungsauftrag in Rosenheim oder Wolfratshausen, insofern spielt es ebenfalls keine Rolle, wenn sich dort die Signale aus dem In- und Ausland ins Gehege kommen. Jedenfalls sind die Koordinierungen 95,4/95,5 und 96,3/96,4 völlig astrein. Eher könnte man sich über Konstellationen wie 96,7-Paisslberg und 96,8-Wildschönau wundern, am genialsten war natürlich die 101,5 in Augsburg, was das DRadio aber inzwischen mit fremder Hilfe (!) bereinigt hat.

Hat jemand Informationen darüber, wann der Scharnitzer Sender eingeschaltet werden soll?

von DXpediteur - am 11.05.2015 08:09
Und seit Montag in Betrieb:
http://www.ors.at/de/tech-blog/blogartikel/neue-ukw-sendeanlage-fuer-scharnitz-383/

Ich dachte ja, die schalten das noch vor dem G7-Gipfel auf. :D

von Habakukk - am 10.06.2015 07:08
Ja, der Sender läuft habe ich heute festgestellt. Der Empfang ohne durfte ziemlich mager sein, denn teilweise hat mein radio nur diesen Sender gefunden.

von Jassy - am 09.09.2015 13:41
Nochmals Tirol

https://www.rtr.at/de/m/KOA180015023

Der Bescheid von 1957 ist 2005 auf 10 Jahre befristet worden und wurde nun verlängert

von andimik - am 05.01.2016 17:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.