Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
andimik, 102.1, RADIO354, Franz Brazda priv., Habakukk, Cyberjack, Ihre Majestät, HansEberhardt

Privatradios starten Radioplayer Österreich

Startbeitrag von Ihre Majestät am 25.03.2015 19:17

Passend zum DAB+ Ausstieg haben die größten österreichischen Privatradios heute die Gründung der Webradioplattform Radioplayer Österreich bekannt gegeben. Mit dabei freilich Kronehit als Initiator, und auch der ORF will sich dran beteiligen. Und was lernen wir daraus: Das war alles ein lange geplantes Spielchen, und der Ausstieg aus dem DAB+ Versuch ein medienwirksames Spektakel um die Technik nett bloßzustellen und nun selbst in die Offensive zu gehen. Der Glaubenskrieg um die Zukunft des Radios ist damit auch in Österreich entbrannt. Für den Großteil der Sender liegt dieser alleine im Internet.

Antworten:

Aber normalerweise müßte da dann auch zuerst mal ein Probebetrieb vom Radioplayer kommen. Und bis dann die Enscheidung dafür fällt, hat man in Deutschland beim Radioplayer bereits gemerkt, daß das nur ein Rohrkrepierer ist.

von HansEberhardt - am 25.03.2015 21:07
Das muß man sich mal geben:

Der ORF will sich am Player der PRIVATradios beteiligen.

Für was zahlen wir dann noch GIS?

Abschaffen, zumachen, verkaufen, wasauchimmer, aber schnell .... :mad:

M.

von Cyberjack - am 26.03.2015 00:09
Komisch, die Konkurrenz im Internet wird also nicht gefürchtet :-o

von andimik - am 26.03.2015 06:02
Zitat
andimik
Komisch, die Konkurrenz im Internet wird also nicht gefürchtet :-o


Die vielen 1000e freien Webradios werden freilich im Radioplayer Österreich kaum oder nur in begrenzter Zahl erscheinen, das ist ja Sinn der Sache. Stattdessen darf jeder Platzhirsch noch ein Dutzend seiner Webstreams dort anbieten. Kronehit Hiphop, Kronehit Schlager, Life Radio Polka, Life Radio Furzkissen,...

Brauchst nicht glauben, dass da z.B. irgendeiner der zahlreichen Laut.fm-Streams enthalten sein wird.

In Deutschland gibt es ja das gleiche Projekt. Ein Radioplayer, der die großen UKW-Platzhirsche enthält, samt deren Webradio-Ableger, aber darüber hinaus nur wenig. Das Portal am besten noch gleich in allen WLAN-Radios etablieren, damit es auch im Webradio-Zeitalter richtig mühsam wird, etwas anderes zu hören als die bekannten Anbieter.

Zum Glück gibt es immer noch radio.de und andere halbwegs "freie" Webradio-Portale.

von Habakukk - am 26.03.2015 06:50
Ach so ist das zu verstehen. Ich kenne mich mit Internetstreams nicht aus und höre ja nur Radio.

von andimik - am 26.03.2015 08:03
Zitat
andimik
Ach so ist das zu verstehen. Ich kenne mich mit Internetstreams nicht aus und höre ja nur Radio.

Da bin ich aber neugierig ob dieser Player wirklich alle in Österreich lizenzierten Radiokanäle spielen wird.
Oder nur die die dafür zahlen. Ansonsten reicht:

http://www.adxb-oe.org/adxb/UKW-Oe-Radioszene.html

LG Franz aus Wien :D

von Franz Brazda priv. - am 26.03.2015 09:08
Zitat
Habakukk
Zitat
andimik
Komisch, die Konkurrenz im Internet wird also nicht gefürchtet :-o


Die vielen 1000e freien Webradios werden freilich im Radioplayer Österreich kaum oder nur in begrenzter Zahl erscheinen, das ist ja Sinn der Sache. Stattdessen darf jeder Platzhirsch noch ein Dutzend seiner Webstreams dort anbieten. Kronehit Hiphop, Kronehit Schlager, Life Radio Polka, Life Radio Furzkissen,...

Brauchst nicht glauben, dass da z.B. irgendeiner der zahlreichen Laut.fm-Streams enthalten sein wird.

In Deutschland gibt es ja das gleiche Projekt. Ein Radioplayer, der die großen UKW-Platzhirsche enthält, samt deren Webradio-Ableger, aber darüber hinaus nur wenig. Das Portal am besten noch gleich in allen WLAN-Radios etablieren, damit es auch im Webradio-Zeitalter richtig mühsam wird, etwas anderes zu hören als die bekannten Anbieter.

Zum Glück gibt es immer noch radio.de und andere halbwegs "freie" Webradio-Portale.



Was bei dieser Diskussion immer wieder extrem stark auffaellt ist, wiesehr sich diverse Radiosender oder auch UKW Platzhirsche vor dem Wettbewerb fuerchten, vor jemdem Wettbewerb, der eigentlich schon seit langer Zeit, , Radio via SAT, Radio via Internet , exisitert. Im Fernsehen hat man sich diesem Wettbewerb schon lange frueher gestellt.

Die DAB+ Blockade in Oesterreich ist den angestammten Anbietern offenbar das alles Wert.

von 102.1 - am 26.03.2015 12:32
Diese Radioplayer dienen dazu die Standardmässige Konkurrenzverhinderung möglichst auf das Internetradio auszuweiten.
Könnte sogar klappen. Aber nicht mit mir....

von RADIO354 - am 26.03.2015 13:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.