Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
AustrianFMTVDX, martin2, Austria MV, DH0GHU, Japhi, DX-Project-Graz, spacko, Cha

Trennscharfer Tuner gesucht (welches in Österreich verkauft wird)

Startbeitrag von AustrianFMTVDX am 14.11.2017 19:33

Liebe Forengemeinde,

Ich suche ein Radio mit trennscharfem Tuner, welches in Österreich verkauft wird. Die Frage ist vor allem ob es so etwas überhaupt noch gibt (ausser dem Sony).

Weiss jemand mehr?

Antworten:

... hast Du die Hoffnung auf Rettung Deines Sonys schon aufgegeben?:confused:

von spacko - am 14.11.2017 22:52
Relativ trennscharf und Empfangsstark sind momentan scheinbar nur mehr die Autoradios.
Ich habe paar ältere im einsatz welche ich mit 12 Volt Netzteil und externer Antenne nutze.

von Austria MV - am 15.11.2017 05:22
Ich habe es mal versucht aber mir haben etliche Sachen gefehlt. Was würde man alles benötigen um ein Autoradio daheim zu betreiben?

von AustrianFMTVDX - am 15.11.2017 13:10
@Austria MV der Elektriker hat mir gesagt, dass es viel zu teuer wäre und ich mir gleich ein neues kaufen könnte. Ich werde vermutlich das Sony XDR S10 nochmal kaufen (und dieses mal werde ich ein Spannungsumwandler nutzen) aber wenn nicht dann brauche ich halt eine alternative.

von AustrianFMTVDX - am 15.11.2017 13:46
Ich muss dir ehrlich sagen, ich verwende seit 2009 nur den Sony, alle anderen Empfänger sind aufgrund ihrer vergleichsweise miserablen Trennschärfe und Empfindlichkeit seitdem praktisch uninteressant geworden (außer vielleicht mal schnell den guten alten Sangean ATS909 zum Drüberscannen im Urlaub, um sich einen Überblick über Ortssender zu verschaffen). Ist natürlich blöd gelaufen mit deinem Sony, aber bevor du eine schlechte Kompromisslösung kaufst, besorg dir doch einen neuen Sony und denk diesmal mit, bevor du ein 110V Gerät in eine 230V Dose steckst...

von DX-Project-Graz - am 15.11.2017 14:23
Ja das ist auf jeden Fall die primäre Lösung. Aber da ich ja minderjährig bin, muss ich erstmal meinen Vater davon überzeugen den zu kaufen (ich zahle das natürlich von meinem Taschengeld)...

von AustrianFMTVDX - am 15.11.2017 14:39
Wie wär's mit einem SDR-Stick für den Computer? Die kosten um die 20-30 Euro und können neben analogem Radio noch Digitalradio, sowie analoges und digitales Antennenfernsehen empfangen, je nach Software. Nützliche Software dazu gibt's kostenlos im Internet.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her gibt's nicht besseres, vor allem da Du scheinbar eh schon Geld in den Sand gesetzt hat. ;)

von Cha - am 15.11.2017 19:23
Der Techniker hat aber nicht gesagt das daß Radiogerät selbst defekt ist , oder irre ich mich?
Er ist aber auch in einer Zwickmühle weil er müßte bei Sony ein Original Netzteil kaufen und anschliessen.
Das Netzteil hat kein CE Zeichen und ist für Europa nicht zulässig...

Falls du das gleiche Gerät nochmals bestellst kann es passieren das es beim Zoll hängen bleibt...



Spako hat bei Stromadapter zwischen Steckdose und Radio durchbrannt eine sehr gute Beschreibung für einen Reparaturversuch für dein Sony Radio geschrieben. Er hat links zu den Schaltplänen gesetzt...

Dein Sony Radio hätte 12 Volt und 7 Volt gebraucht.
Ich würde es mit einem 12 Volt und 5 Volt Netzteil testen.
Ein jeder halbwegs ambitionierter Hobby Elektroniker sollte das hinbekommen.
Die Netzteile waren oft früher bei USB Festplatten dabei und liegen massenweise in Schubladen herum.
Sind also preiswert zu bekommen...



Die Autoradiolösung ist eventuell auch nicht Elterntauglich.

Benötigt werden

Gutes Autoradio (Sony Kenwood...)
Anschlussset mit offenen Kabelenden
Lüsterklemmen
Lautsprecher
Netzteil 12 Volt Gleichspannung mindestens 4 Ampere besser mehr
Autoantenne oder Adapter
Gehäuse indem das Gerät und Kabel Netzteil eventuell Lautsprecher eingebaut werden.

Technisches Geschick und Verständnis die Teile alle richtig anzuschliessen.
Nachteil wenn alles extra erst angeschaft werden muß zu teuer.

SDR USB Stick sind Preiswert zu erwerben.
Sind leider nicht so empfangsstark wie ein gutes Radio.
Eventuell brauchs externe Antenne + Antennenverstärker
Antennenanschlussbuchse beachten sonst wird ein Adapter benötigt.
Dir mitgelieferten Antennen sind unbrauchbar für DX.
Relativ Flexibel einsetzbar. TV Radio DAB ...
SDRSharp lässt sich die Bandbreite bei UKW Flexibel einstellen worunter dann die Tonqualität leidet wenn zu schmal...

von Austria MV - am 16.11.2017 17:09
Sicherung im Sony-Netzteil austauschen und fertig. Schau mal in den anderen Thread ;-)
Sonst gibt es so gut wie keine so guten trennscharfen Geräte, diverse Kia/Hyundai-Werksradios und das Kenwood KDC-BT73DAB ausgenommen. Nicht extrem trennscharf, aber für den Preis ziemlich gut ist das Albrecht DR70 für 40-50€. Längere Teleskopantenne dran und fertig. 100Khz gegen Ortssender klappt manchmal.

von Japhi - am 20.11.2017 10:14
Wie schauts mit
Kenwood KDC-X7100DAB und KDC-X7200DAB bezüglich Trennschärfe aus?

von martin2 - am 20.11.2017 15:56
Eigentlich sind doch die ganzen FrontierSilicon-DAB+-Module auch ziemlich trennscharf dank DSP.

Wie großsignalfest sind die SDR-Sticks?

von DH0GHU - am 24.11.2017 09:14
Wenn man sich mit den Gain-Einstellungen entsprechend spielt, dann funktioniert das gut; allerdings haben die billigen ja nur 8 Bit Dynamik, somit muß man den Gain reduzieren wenn ein starkes Signal im Empfangsbereich liegt und damit reduziert man natürlich auch die schwachen Signale mit.
Ich vergleiche immer gerne den Billigsdorfer RTL-Stick mit einem FCDpro+ - letzterer hat hohe Dynamik und geschaltete Filter - bei beiden ist aber 100kHz neben einem Lokalbrüller nichts zu holen.

von martin2 - am 24.11.2017 10:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.