Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Radiopirat, Rolf, der Frequenzenfänger, Habakukk, dxbruelhart, PeterSchwarz, DX-Project-Graz, Wasat, mkey, Bengelbenny, 102.1, DX-Fritz

Kronehit laut Gerichtsurteil bald auch in Bregenz

Startbeitrag von Radiopirat am 15.09.2005 20:15

Wie bereits im Netz zu lesen, wird laut Plan noch bis Jahresende die Frequenz 91,5 (Lizenz Bregenz) in Betrieb gehen.
Diese wurde laut RTR von deutschen Behörden schon mal "getestet", da das Frequenzband im Dreiländereck Bodensee sehr wenig freie Kapazitäten bietet.
Laut einer PDF-Datei ist die Reichweite aber eher gering. Vom deutschen Eck des Bodensee´s bis etwa knapp nach Hohenems wird die Reichweite sein, wenn tatsächlich vom Standort "Gebhardsberg" mit der getesteten Leistung gesendet werden sollte.

Hier der direkte Link zur PDF-File:

http://www.rtr.at/web.nsf/lookuid/428ECA8AFA7FE490C1256F020024E493/$file/Bregenz.pdf

Antworten:

Macht ja nix, wenn zunächst mal nur Bregenz versorgt wird. Das ist nun mal das wichtigste, die Ballungsräume zu erreichen. Kronehit wird so oder so vermutlich noch weitere Frequenzen in Betrieb nehmen. Für Bludenz wurde kürzlich eine 100,4 koordiniert mit 100 Watt (Standort irgendwo in der Stadt vermutlich), die könnte z.B. auch an Kronehit gehen.



von Habakukk - am 16.09.2005 08:33
Die 91,5 tötet in der Region Bregenz eine schöne DX-Frequenz: Radio Munot aus Schaffhausen. Statt "handgemachtem" Lokalradio aus meiner Region werden die Bregenzer DXer also künftig einen weiteren, todlangweiligen Festplattendudler serviert bekommen. :rolleyes:

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 16.09.2005 08:57
@Rolf: Freu dich drauf... :D Ich hab anlässlich der Aufschaltung der 106,5 am Patscherkofel mal wieder bisschen länger Kronehit gehört... Unerträglich!!!!!

von Habakukk - am 16.09.2005 09:06
Ich werde daheim und in der gesamten Region sicher keine Probleme kriegen, denn die 91,5 vom Schaffhauser Cholfirst ist hier fast überall in Ortssenderfeldstärke hörbar. Der Cholfirst ist von mir daheim gerade mal 9km Luftlinie entfernt. Da wird das Bregenz-Fünzelchen keine Chance haben. Aber am östlichen Bodensee dürfte künftig der Empfang von Radio Munot nur noch schwer möglich sein. Bisher ging die momentan noch relativ freie 91,5 ja recht weit nach Osten, je nach Lage sogar mit absoluter Normalausrüstung.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 16.09.2005 10:27
@unertraeglich

Leider kenne ich wenige Radiosender in Oesterreich, die ertraeglich sind.

Grob kann ichs immer so einteilen: Die ORF sender sind mir irgendwie zu eingebildet, die Privatsender sind nervig. Das Mittagsjournal auf Oe1 ist allerdings sehr informativ und die Musikauswahl auf den ORF Regionalradios ist in den letzten jahren "annehmbarer" geworden. Richtig gute Musikauswahl gibts aber eigentlich nirgends. Die Rotation ist mir insbs. bei OE3, RadioWien, und diversen Privatsendern viel zu eng und motiviert nicht richtig zum Einschalten.

Blue Danube Radio war einmal ganz gut, (insbeondere die Morgenshow mit Paul Holingdale...) dies hat man allerdings zu (un)gunsten von FM4 abgedreht. Mit FM4 kann ich auch wirklich nicht viel anfangen, richtiger Alternativ-Rocksender ist es nicht und die Themen die dort diskutiert werden bzw. die Musik die dort gespielt wird ist auch nicht meine Sache, aber offenbar scheint sich dieser Sender in Deutschland groeserer Beliebtheit zu erfreuen.

von 102.1 - am 16.09.2005 17:22
@Schwabe:

Doch! Aber nicht in Österreich selbst.
Die definitiv beste Musik (nach meinem Geschmack) bietet für mich Antenne Südtirol.
Außerdem lausche ich sehr oft Dolomiti und Rete NBC.
Diese Südtiroler sind halt unschlagbar.

Früher war das anders:
Da habe ich die "alte Antenne Tirol" gehört. Also noch vor 2003!
Die war damals der beste Sender in ganz Tirol !!
Was ich aber auch gerne über Satellit gehört habe ist RADIO WIEN (ORF).
Der ist heute noch genauso gut wie vor 3 Jahren schon. Die haben die allerschönsten und geilsten Oldies überhaupt. Einfach gute Laune Radio! Besonders am Samstag Abend hörte ich den immer, als ich noch eine Satschüssel hatte.

Sonst gibst aber noch "kleine Ausnahmen":
Eine flotte Welle im wahrsten Sinne ist die "Welle1" aus Innsbruck. Die waren schon vor über 2 Jahren gut. Erinnert leicht an HITMIXFM. Aber nur ansatzweise!

Soweit meine persönlichen Lieblinge im Radio.
Und damit zurück ins Funkhaus :-)



von Radiopirat - am 16.09.2005 21:30
Zitat

Die war damals der beste Sender in ganz Tirol !!

Sowas kann man doch niemals pauschal sagen. Das hängt bekanntlich sehr stark vom persönlichen Musikgeschmack ab. Für mich z.B. war Radio Edelweiß der beste Sender in ganz Tirol. Das würdest Du allerdings vermutlich auch nicht gerade unterschreiben, oder ?

von DX-Fritz - am 17.09.2005 13:00
Zitat

Die definitiv beste Musik (nach meinem Geschmack)

Habe ich ja auch gesagt. Nach meinem Geschmack!

Das mit Edelweiß würde ich tatsächlich nicht "unterschreiben". Ist halt Geschmackssache! ;-)



von Radiopirat - am 17.09.2005 15:48
Wie mir ein Kollege aus Vorarlberg berichtet, ist Kronehit seit gestern (1.2.) in der Region Bregenz auf 91,5 zu hören. Radio Munot wurde dort somit erfolgreich gekillt...
Die 100,4 aus Bludenz ist noch nicht in Betrieb.
Bei mir in der Region Singen/Schaffhausen konnte ich die neue Funzel bisher (zum Glück) nicht empfangen. Das Signal von Radio Munot ist stark genug, um das Gedudel mit der 2,5-Stunden-Rotation fernzuhalten...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 02.02.2006 06:31
Mit welcher Sendeleistung wird denn Kronehit ab Bregenz betrieben?

von Bengelbenny - am 02.02.2006 17:10
Koordiniert ist "Bregenz 3" mit 200W vertikal und Hauptstrahlrichtung 210°.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 03.02.2006 06:20
PDF-Dokument von der RTR über die Bregenzer 91,5 Mhz

von Radiopirat - am 03.02.2006 18:09
Jetzt müssen die ihren Shit auch schon gerichtlich durchsetzen?! Das setzt doch dem Faß die KRONE auf!!
Diese Versorgungskarte, wenn die nicht mal getürkt ist. Wie soll denn bei dem Richtdiagramm in Lindau nix mehr ankommen? Da kannste von der Burg aus draufspucken!

Naja, Munot kann wohl wenig ausrichten, da sie eine Konzession nur für Schaffhuse haben! Und da wird Bregenz wohl wirklich nicht mehr stören.
Munot ist aber wirklich einer der letzten richtigen Lokalsender, der dieser Bezeichnung auch noch gerecht wird, davon konnte ich mich bereits selbst überzeugen. (wenn die lokalen Infos für mich nicht so belanglos gewesen wären, hätt ich den bestimmt länger gehört, als ich letztes Jahr in der Gegend war.)



von PeterSchwarz - am 03.02.2006 21:16
Ich habe jetzt im Haupt-Radioforum meinen Empfangsbericht von Kronehit Bregenz gepostet, hier: http://forum.mysnip.de/read.php?8773,381681
Kronehit Bregenz geht also noch recht weit in die Schweiz herein, im Vergleich mit der relativ schwachen Sendeleistung.

von dxbruelhart - am 05.02.2006 20:56
Standort ist übrigens jetzt anscheinend doch nicht Bregenz 3/Gebhardtsberg, sondern Bregenz 4/Mobilkomgebäude. Gesendet wird von da mit 200W vertikal, der Standort liegt an der Rheintal-Autobahn, nahe der Fluher Str.
Quelle: Senderkataster

von Habakukk - am 21.02.2006 16:29
Das wäre dann aber ganz eindeutig gegen die damalige Bekanntmachung, was den Sendestandort angeht, oder?!
Schließlich wurde die Frequenz ausgeschrieben mit der Info Gebhardsberg als Standort.
Und nicht unten in der Stadt...!

von Radiopirat - am 21.02.2006 21:27
@Radiopirat:
Das scheint in der Praxis keine Rolle zu spielen. Kronehit hat die 106,5 in Innsbruck ja auch nicht mit 20kW für den Patscherkofel zugewiesen bekommen. Das war in letzter Zeit öfter mal der Fall, dass Frequenzen woanders in Betrieb genommen wurden als im Entscheid angegeben.

von Habakukk - am 22.02.2006 08:22
Ich kann den geographischen Unterschied zwischen dem Standort Gebhardsberg und Bregenz 4/Mobilkomgebäude gar nicht ausmachen, die liegen wohl ziemlich nahe beieinander. Hat jemand da die genauen Koordinaten der beiden Standorte und vielleicht auch die Standorthöhen?

von dxbruelhart - am 22.02.2006 11:21
Ich habe mir das ganze jetzt noch via FMList auf der Multmap-Karte angeschaut, und siehe da: Die genauen Koordinaten von Kronehit Gebhardsberg weisen auf den genau gleichen Punkt hin wie der Sendekataster, also ist doch der Standort Gebhardsberg identisch mit dem Standort Mobilkomgebäude! Ich habe mir das auch noch in der Vorarlbergern Luftbilder angeschaut http://www.vorarlberg.at/vorarlberg/newsuebersicht/___www_vorarlberg_at_atla.htm - da ist zwar nichts direkt zu erkennen an dem Punkt, doch ich habe "oben" auf dem Gebhardsbeg selbst auch keinen eindeutigen Antennenmasten ausmachen können.
Ist da jemand anderer Meinung?

von dxbruelhart - am 25.02.2006 09:08
Zitat

...weisen auf den genau gleichen Punkt hin wie der Sendekataster...

Der Senderkataster stimmt leider in etlichen Fällen nicht. Manchmal liegen die eingezeichneten Standorte mehrere Kilomter danaben.

Zitat

...doch ich habe "oben" auf dem Gebhardsbeg selbst auch keinen eindeutigen Antennenmasten ausmachen können.

Bei 200 Watt vertikal muss man schon sehr sehr genau hinsehen, um das Antennchen ausmachen zu können.



von Wasat - am 25.02.2006 10:50
Was mich extrem wundert, ist der teilweise stärkere Empfang von KRONEHIT als von OE 3 (Pfänder) im Sarganserland! Das sind nie und nimmer nur 200W...

von mkey - am 02.03.2006 09:55
Naja 200 Watt können unter guter Ausrichtung bei gutem Standort schon sehr weit reichen...

von DX-Project-Graz - am 02.03.2006 13:06
Eben! Die ORF-Radios von der Zugspitze senden mit nur 150 Watt und gehen sogar bis nach Augsburg und weiter nach Norden!
Also lange Rede, kurzer Sinn:

Es braucht nicht viel Sendeleistug, um ein großes Gebiet zu versorgen!

von Radiopirat - am 02.03.2006 20:32
Gute Standorte + gute Frequenzkoordination=weniger erforderliche Sendeleistung=Energiesparen!
Sollte doch eigentlich in Zeiten "wirtschaftlichen Rationalisierens" populär sein.

Ach so, dabei kann man keine Leute entlassen...daher sind die einschlägigen Beratungsfirmen wohl noch nicht drauf gekommen...passt nicht ins Standardkonzept.


von PeterSchwarz - am 03.03.2006 18:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.