Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Habakukk, DX-Project-Graz, 102.1, PeterSchwarz

RTR: 107,6 Landeck / 100,3 Imst / 102,0 Haiming / 105,8 Köflach beschränkt ausgeschrieben

Startbeitrag von Habakukk am 27.01.2006 13:23

Die KommAustria hat mal wieder beschränkt ausgeschrieben, diesmal:

Tirol (alle beschränkt)
107,6 Landeck 3/Krahberg 0,347kW
100,3 Imst 3/Oberstein Arzl 0,1kW
102,0 Haiming/Haiminger Alm 0,5kW

Steiermark
105,8 Köflach 2/Gößnitzberg 0,1kW (beschränkt)

Dürfte wohl alles an KRONEHIT fallen, denke ich. Denkbar wäre in Tirol zwar auch noch, dass Antenne Tirol die Frequenzen bekommt, denn die sind im Oberland noch nicht zu hören. Allerdings dürften die keine Chance gegen KRONEHIT haben. Die haben dort nämlich genauso Versorgungslücken und haben die bundesweite Lizenz, während Antenne Tirol eigentlich ja nur ein Verbund zweier Lokallizenzen ist. Die haben also streng genommen keinen Anspruch auf das Oberland, das wäre also wenn dann eine Erweiterung des Versorgungsgebiets und das steht hinter dem Stopfen der Versorgungslücken bei KRONEHIT.

Antworten:

Zitat
Andalus
Steiermark
105,8 Köflach 2/Gößnitzberg 0,1kW (beschränkt)


Idiotenkoordinierung par excellence!!!

Auf 105.7 klebt Radio Murski Val aus Zlatolicje (SVN), der mit O=4 reinknallt, auf 105.9 Radio Ognjisce aus Kum, ebenfalls O=3-4.

Auf der 105.8 selbst ist auch einiges empfangbar, u.a. HRT-HR 2 aus Kalnik.

Unter Betracht, dass die anderen Gössnitzberg-Sender in weiten Teilen von Graz mit RDS einfallen, erwarte ich hier ein Störungs-Mischmasch auf 105.7-105.9!

Außerdem: Wieso braucht Kronehit die 105.8, meiner Meinung nach ist die 107.5 vom Plabutsch (etwa 20 km, jedoch leicht abgeschattet) noch stark genug.

Traurig, wieder viele Frequenzen zugekleistert in diesem neuen Jahr... (95.9 Gleisdorf und 100.4 Stradnerkogel, sehr gute DX Frequenzen, fallen ja wahrscheinlich an Soundportal)

von DX-Project-Graz - am 27.01.2006 13:49
Naja, Köflach muss ja nicht an Kronehit gehen... Aber die Tiroler Frequenzen wohl ziemlich sicher... Tja, wirst sehen, Kronehit bringts schon noch auf ein bundesweites Sendernetz... Da kommt wohl noch so einiges auf uns zu!

von Habakukk - am 27.01.2006 13:55
Ja bestimmt ...

Vielleicht entdecken sie noch irgendwo Tiefgaragen, wo der Plabutsch keine 90 dB schafft ;-) :D

von DX-Project-Graz - am 27.01.2006 14:47
Naja, warum soll es den Ösis besser gehen...jedem sein (S)hitradio...


von PeterSchwarz - am 27.01.2006 16:00
@DX Projekt Graz

Von Idiotenkoordinierung wuerde ich nicht zwingend sprechen wollen, vielmehr von Interessensunterschieden.

Dem Hobby DXen - sprich Fernempfang - geht nur ein kleiner Anteil der Bevoelkerung nach.
Die grosse Mehrheit der Oesterreicher ist wahrscheinlich garnicht an slovenischen bzw koatischen Sendern interessiert und empfanengt mit einfachen Kuechenradios Radioweckern oder Autoradios.

Grundsaetzlich kann ich aber Deine Meinung verstehen. Auch ich hoere gerne auslaendische Radiosender.




von 102.1 - am 27.01.2006 16:45
Zitat
Schwabe
@DX Projekt Graz

Von Idiotenkoordinierung wuerde ich nicht zwingend sprechen wollen, vielmehr von Interessensunterschieden.

Dem Hobby DXen - sprich Fernempfang - geht nur ein kleiner Anteil der Bevoelkerung nach.
Die grosse Mehrheit der Oesterreicher ist wahrscheinlich garnicht an slovenischen bzw koatischen Sendern interessiert und empfanengt mit einfachen Kuechenradios Radioweckern oder Autoradios.

Grundsaetzlich kann ich aber Deine Meinung verstehen. Auch ich hoere gerne auslaendische Radiosender.



Du hast damit auch Recht. Ich befürchte vielmehr Störungen durch Nachbarkanalsfrequenzen auch für normale Autoradios etc., in Köflach selbst natürlich dann nicht.

von DX-Project-Graz - am 27.01.2006 17:13
ja, im Autoradio beim Mobilempfang ist es immer etwas anders als im stationaeren Empfang.

Fuer mich ist immer die Frage wo bei der Frequenzkoordinierung die Grenze zu ziehen ist.
Als DXer konnte ich mich auch noch erinnern, als die 105,7 vom Brotjackriegel bis weit in Ostoesterreich - mit dementsprechendem Yagi Element - zu empfangen war. Seit die 105,8 in Wien aktiv ist, ists natuerlich vorbei. Schade auf der einen Seite, dafuer gibts in Wien Privatrundfunk....

von 102.1 - am 28.01.2006 13:06
Naja, wenigstens ist im Tiroler Oberland das Frequenzkoordinieren noch ne feine Sache. Da ist wirklich fast alles frei!


von PeterSchwarz - am 03.02.2006 21:17
102,0 Haiminger Alm ist ja auch nicht wirklich neu, da hat man einfach die alte 102,0 Ötz/Schlatt umkoordiniert.

von Habakukk - am 04.02.2006 12:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.