Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
65
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Wochen, 1 Tag
Beteiligte Autoren:
Habakukk, 102.1, andimik, forza_viola, speedy01, PeterSchwarz, erich_b, Wasat, Franz Brazda, wnr70, ... und 6 weitere

Radio Arabella Mostviertel on air

Startbeitrag von Wienerwald am 01.04.2006 20:20

[Beitrag auf Wunsch des Users entfernt.]

Die 50 interessantesten Antworten:

War Bayern 2 davor in Wien empfangbar? Ich halte dies fuer etwas schwierig, zumal der Wienerwald das Signal abschirmen duerfte...

Wann geht die 107,1 von Arabella on air?

von 102.1 - am 02.04.2006 07:59
und welche Programme stört Arabella auf der 107,1?
Wie groß ist die Reichweite?

von delfi - am 02.08.2006 21:14
Der Standard meldet heute:

http://derstandard.at/?url=/?id=2818705 (in diesem Arikel gleich ein paar interessante Nachrichten für uns)

Erweitert hat die KommAustria das Verbreitungsgebiet von Radio Arabella im Mostviertel - um den Raum Ybbs an der Donau.
Das dürfte dann wohl entweder die 101.5 oder die 104.9 vom Standort Göstling (Ybbs)/Pramreith 47°48'52/14°55'10 werden, sehe ich das richtig?

von dxbruelhart - am 25.03.2007 20:05
Naja, Arabella Mostviertel sendet doch quasi jetzt schon für Ybbs, der Standort der 96,5 ist ja Ybbs/Hengstberg. Laut http://www.rtr.at/web.nsf/deutsch/Rundfunk_Veranstalter_Hoerfunk_Hoerfunk_6F7B8862009B5918C12572A70065AF7F?OpenDocument
ist aber noch der Standort Traisen 3/Jausenstation 107,70 0,2kW hinzugekommen.

von Habakukk - am 26.03.2007 09:20
Hier Bilder vom Sender am Hengstberg:


Die Anlage gehört der "Telekom Austria".


Es gibt einen vertikalen Dipol, der nach Norden zeigt, und eine vertikale Yagi, die nach Süden zeigt. Die Signalzuführung erfolgt offensichtlich per Richtfunk.

von Wasat - am 09.04.2007 20:45
Mal eine an sich oT-Frage: Heißt das Mostviertel so, weil dort viel Obstbau betrieben wird (woraus ja dann "Mos", also Apfelwein resultiert, oder hat das schon was mit dem tschechischen Wort Most (=Brücke) zu tun. Es gibt ja auch eine gleichnamige Stadt.


von PeterSchwarz - am 10.04.2007 10:33
Zitat
PeterSchwarz
Mal eine an sich oT-Frage: Heißt das Mostviertel so, weil dort viel Obstbau betrieben wird (woraus ja dann "Mos", also Apfelwein resultiert, oder hat das schon was mit dem tschechischen Wort Most (=Brücke) zu tun. Es gibt ja auch eine gleichnamige Stadt.


Ja, das Mostviertel heißt so wegen dem Obstanbau und der Mosterzeugung -
was aber nicht bedeutet, dass man den Most gelegentlich nicht auch auf Brücken konsumieren darf :joke: :drink:

von Valkosipuli - am 10.04.2007 10:56
Da kann man ihn vor allem wieder loswerden.

[Einschub Gogenwitz: Ein Student steht auf der Tübinger Neckarbrücke und gibt seinen Mageninhalt dem Wasser anheim. Ein vorbeilaufender "Gog"=Wengerter: "So isch recht, Moole, no s Arschloch gschonet!"]


von PeterSchwarz - am 10.04.2007 20:54
Noch etwas OT-Heimatkunde:

Der Name "Mostviertel" entstand erst nach dem 1. Weltkrieg, weil die ursprünglichen verwaltungstechnischen Begriffe unhandlich und nicht mehr nötig waren. Man wollte aber scheinbar aus Gründen der Identität die gewohnte regionale Gliederung beibehalten.

Seit 1478 besitzen die beiden österreichischen Erzherzogtümer Österreich ob der Enns (= heute Oberösterreich) und Österreich unter der Enns (= heute Niederösterreich) eine Verwaltungsgliederung nach Vierteln.

Für Niederösterreich hießen die Viertel:
- Viertel über dem Manhartsberg = heute Waldviertel
- Viertel unter dem Manhartsberg = heute Weinviertel
- Viertel über dem Wienerwald = heute Mostviertel
- Viertel unter dem Wienerwald = heute Industrieviertel

Für Oberösterreich heißen die Viertel:
- Traunviertel oder Traunkreis
- Hausruckviertel oder Hausruckkreis
- Mühlviertel oder Mühlkreis
- Innviertel oder Innkreis (kam erst 1784 von Bayern zu OÖ, womit das bis dahin bestehende Machlandviertel zum Mühlviertel kam)



von Wasat - am 10.04.2007 21:28
Ja, wer wollte auch schon einen ganzen Liter Most auf einmal trinken? Vier Viertele reichen doch völlig aus!


von PeterSchwarz - am 11.04.2007 16:12
In der Liste der deutschen Bundesnetzagentur ist eine Frequenz 96,3 Sankt Pölten 2/Schildberg 0,63kW neu aufgetaucht (alte Planung 96,3 Traisen/Tarschberg wird vermutlich umkoordiniert dafür). Rein von der Frequenz her und weil ja alle anderen schon eine Frequenz dort haben, tippe ich auf eine weitere Frequenz für Arabella. Die Ausschreibung wird's dann zeigen....

von Habakukk - am 07.05.2007 08:15
Hallo !
Die 96,3 MHz in St. Pölten wäre für Radio Arabella zu empfehlen.
Frequenzmäßig wäre von Linz 96,7 MHz über Ybbs 96,5 MHz auch eine Gleichmäßigkeit und somit Radio Arabella bis Wien immer auffindbar, auch für Hörer ohne RDS-Radios.
Einziger Störfaktor ist ORF/Radio Nö 96,2 MHz (50 W) aus Mitterbach-Gemeindealpe.
Die geplant 107,7 MHz für Arabella von Traisen/Jausenstation könnte dann entfallen und die mit 100 kW ERP koordinierte
107,8 MHz am Kahlenberg, leistungsmäßig optimal für ein weiteres Privatradio im Wr. Raum und Umgebung genutzt werden. Schön wärs.

LG
Franz aus Wien

von Franz Brazda - am 07.05.2007 11:41
@Franz Brazda,

Ich habe folgende Fragen an Sie:

Will man die 107,7 Funzel in Traisen als Ausrede benutzen die 107,8 in Wien niemals in Betrieb zu nehmen?

Gibt es hier eine konkrete Stellungnahme der ausschreibenden bzw. lizensierenden Behoerde?

Oftmals hoert man auch die Antwort, dass der Betrieb der 107,8 in Wien nicht machbar waere, wegen des Flughafen Wiens. Stimmt dies ueberhaupt? - ich meine, irgendwer muss sich doch Gedanken gemacht haben, als die Koordination durchgefuehrt wurde.

von 102.1 - am 08.05.2007 17:01
Zitat
Schwabe
@Franz Brazda,

Ich habe folgende Fragen an Sie:

Will man die 107,7 Funzel in Traisen als Ausrede benutzen die 107,8 in Wien niemals in Betrieb zu nehmen?

Gibt es hier eine konkrete Stellungnahme der ausschreibenden bzw. lizensierenden Behoerde?

Oftmals hoert man auch die Antwort, dass der Betrieb der 107,8 in Wien nicht machbar waere, wegen des Flughafen Wiens. Stimmt dies ueberhaupt? - ich meine, irgendwer muss sich doch Gedanken gemacht haben, als die Koordination durchgefuehrt wurde.


Nun, ob diese Funzelfrequenzen absichtlich so koordiniert worden sind, kann bzw. will ich nicht so beurteilen. Es fällt nur auf wenn etwa in Neunkirchen die unnötige 98,2 MHz for Party(Hit) FM koordiniert wird und fast gleichzeitig in Wien auf 98,3 MHz für ein weiteres Programm mit verminderter Leistung und Charakteristik Richtung Süden vom Donauturm ausgeschrieben wird. Oder etwa nach Jahrzehnten die 91,2 MHz in Poysdorf für Ö1 ausgeschrieben wird um der 91,3 MHz (R. Wien-Neuwaldegg) die Möglichkeiten einer Leistungserhöhung im Zusammenhang einer Neukoordinierung bzw. Neuausschreibung für ein weiteres Privat-Radio im Wr. Raum zu verschlechtern.
Würde etwa Radio Nö vom Himmelhof von 106,9 MHz auf 107,4 MHz wechseln, könnte Radio Stephansdom über 107,0 MHz eine störungsfreiere größere Reichweite erzielen und die QRM-Störung mit Slager Radio aus Ungarn-Kabhegy 107,2 zu 107,3 MHz wäre Geschichte, etc.
Das sind sicher keine Zufälle. Und ähnlich ist das so mit 107,7 / 107,8 MHz.
Die 107,8 MHz werden in anderen Ländern (Deutschland, Tschechien, Ungarn, Slovenien, etc.) ohne Problem eingesetzt ohne das dort der Flugfunk-Verkehr behindert wird.

Offizielle Stellungnahmen gibt es diesbezüglich natürlich keine. "Do kend jo a jeda kuma".


LG
Franz aus Wien

von Franz Brazda - am 09.05.2007 13:23
@Franz Brazda,

Im Grunde bin ich ja bei Ihnen und wuerde auch den von Ihnen vorgeschlagenen Frequenzplan fuer den Raum Wien unterstuetzen, da er die Zielsetzung hat, mehr Privatradiosender zu ermoeglichen, ohne die ORF Versorgung zu beeintraechtigen.

Nur ist es halt politisch so gewollt, dass in Oesterreich ein starker Staatsrundfunk existiert. Es ist auch gewollt, dass sich unzaehlige Bewerber auf eine Funzel bewerben, nach Vergabe zig Einsprueche kommen, und keiner senden kann.


Zurueck zur 107,8 in Wien:

Was ist mit der 107,9 in Sopron?

Eigentlich muesste diese Frequenz umkoordiniert werden koennen, denn die 107,8 sollte theoretisch Vorrang bekommen, oder ? - und dies gleichlautend mit der Funzel 107,7 in Traisen?

von 102.1 - am 10.05.2007 17:37
Hab heute im Tullnerfeld im Raum von Grafenwörth bis Krems Radio Arabella auf 107,7 entdeckt, mit Regionalprogramm Mostviertel.

von erich_b - am 29.06.2007 16:10
Im RTR-Frequenzbuch wurde jetzt der Standort der 107,7 von Jausenstation (200W) auf Tarschberg (100W) abgeändert. Läuft also wohl auf eine Verlagerung der 107,7 zum ORS-Standort hinaus.

von Habakukk - am 07.03.2008 17:56
Aus blog.ors.at:

Zitat

Für Radio Arabella (Mostviertel) wurde die Sendeanlage Traisen-Tarschberg entsprechend erweitert. Hier wird die bestehende UKW-Sendeantenne der ORF-Hörfunkprogramme auch für die zusätzliche Frequenz genutzt.
Die Programmzubringung erfolgt über Ballempfang vom Sender Ybbs/Donau-Hengstberg.

Radio Arabella 107,7 MHz 100 W horizontal


von Habakukk - am 19.05.2008 16:17
Die RTR hat die beschränkte Ausschreibung der Übertragungskapazität 107,3 WAIDHOFEN YB 6 (Eben) 0,2kW bekannt gegeben. Die KoA-Nummer deutet darauf hin, dass Arabella Mostviertel die Frequenz initiiert hat und möglicherweise auch bekommen wird.

von Habakukk - am 21.05.2008 11:22
Offenbar plant man, in Traisen nochmal bisschen was drauf zu legen - die 107,7 von Arabella ist im heutigen Update der deutschen Bundesnetzagentur nun mit 500 Watt verzeichnet.

von Habakukk - am 10.11.2008 18:55
Zitat
Habakukk
Offenbar plant man, in Traisen nochmal bisschen was drauf zu legen - die 107,7 von Arabella ist im heutigen Update der deutschen Bundesnetzagentur nun mit 500 Watt verzeichnet.


Und ist jetzt auch im RTR-Frequenzbuch mit 500W eingetragen.

von Habakukk - am 18.02.2009 22:56
@Habakukk

Ich weiss es ist ein altes Thema,und schon mal
diskutiert worden

Aber Ich hab mir so mal gedacht wenn das bei Arabella und
Hit FM möglich ist eine Leistungs steigerung
durchzuführen,währe dies nicht bei Welle 1 Linz nicht auch
machbar um wieder Die Welle in Steyr Rauschfrei zu empfangen??

Oder muss man dafür Zahlen für eine Leistungssteigerung

Empfange zur Zeit über Liwest kabel

LG christian

von speedy01 - am 19.02.2009 14:17
Zitat
Habakukk
Die RTR hat die beschränkte Ausschreibung der Übertragungskapazität 107,3 WAIDHOFEN YB 6 (Eben) 0,2kW bekannt gegeben. Die KoA-Nummer deutet darauf hin, dass Arabella Mostviertel die Frequenz initiiert hat und möglicherweise auch bekommen wird.


Laut RTR-Frequenzbuch hat Arabella Mostviertel diese Frequenz zugeteilt bekommen.

von Habakukk - am 15.03.2009 18:34
Radio Arabella Tulln/Krems hat jetzt laut RTR-Frequenzbuch den gleichen PI-Code wie Radio Arabella Mostviertel/St.Pölten. Das würde bedeuten, dass das RDS zwischen den Frequenzen beider Ketten hin und her schaltet. Kann das wer bestätigen?
Das Programm dürfte ohnehin weitgehend identisch sein, denke ich.

von Habakukk - am 23.06.2009 07:58
Zitat
Habakukk
Offenbar plant man, in Traisen nochmal bisschen was drauf zu legen - die 107,7 von Arabella ist im heutigen Update der deutschen Bundesnetzagentur nun mit 500 Watt verzeichnet.


@ein bisschen was drauflegen.

Es ist schon bemerkenswert, wenn man eine 100 KW Frequenz auf 107,8 in Wien durch eine 500 Watt Funzel in Traisen "abwrackt".

Welche Strategie wird hier eigenlich noch verfolgt? Die genze West Autobahn mit Arabella - Funzeln dicht machen...?;-)

von 102.1 - am 23.06.2009 09:23
Nicht zu vergessen der Minisender im Wiener Westbahnhof auf 107,8... :-)

Zitat

Kleinste Radiostation Österreichs im Westbahnhof in Betrieb

Im Restaurant paolo's in der U-Bahnstation Westbahnhof in Wien wurde die wahrscheinlich kleinste Radiostation Österreichs in Betrieb genommen.

Ab sofort können Besucher den Radiosender im Bereich des Lokals auf Frequenz 107,8 MHz empfangen. Die Reichweite des Senders beträgt zwar lediglich wenige Meter, doch der Empfang ist mit einem herkömmlichen Radio - wie er in den meisten Handys integriert ist - für jedermann möglich.

Der Radiosender informiert über das Sortiment und die Angebote und regelmäßig wird auch ein Codewort genannt, mit dem es dann ein Produkt besonders günstig gibt.

Geschäftsführer Alexander Wacker: "Die Idee mit der eigenen Radiostation hatte ich, als ich eine sehbehinderte Kundin in unserem Restaurant bediente. Dabei wurde mir erstmals bewusst, welche Herausforderung der tägliche Einkauf für sie darstellt. Über unser Radio können sich nun auch sehbehinderte Menschen über das Sortiment und die Angebote informieren.

Wir verwenden einen eigenen FM-Transmitter, der das Radiosignal generiert. Seit kurzem ist der Einsatz solcher Sender in Österreich erlaubt, sofern die Sendeleistung bestimmte Grenzwerte nicht überschreitet.

Ich hoffe, dass die Technologie für einen breiteren Einsatz evaluiert werden wird, da sie sehr einfach und kostengünstig ist - ein FM-Transmitter kostet ca. 35 Euro - und sehbehinderten Menschen den Alltag deutlich erleichtern könnte. Wir stellen unser Know How interessierten Menschen gerne kostenlos zur Verfügung und hoffen, dass möglichst viele Geschäfte und öffentliche Einrichtungen unserem Beispiel folgen. Bei Interesse besuchen Sie bitte unserer Homepage: http://www.paolos.at.";


von Habakukk - am 23.06.2009 09:36
Und wo bekomme ich einen kleinen FM Transmitter fuer 35 Euro, ausgelegt für Dauerbetrieb u. Netzteil natuerlich vorausgesetzt, ?

von 102.1 - am 23.06.2009 12:43
Zitat
Schwabe
Und wo bekomme ich einen kleinen FM Transmitter fuer 35 Euro, ausgelegt für Dauerbetrieb u. Netzteil natuerlich vorausgesetzt, ?


ich hab mir schon vor 2 jahren einen gekauft um 30 euro beim saturn :) geht super das teil, kann ich nur weiterempfehlen

von forza_viola - am 23.06.2009 13:24
https://www.rtr.at/de/m/KOA131413002

„JUDENAU (Raiffeisen Silo) 99,4 MHz“ und
„KREMS (Kalorisches Kraftwerk Theiß) 107,1 MHz“

sind ab Juli 2013 neu.

von andimik - am 24.05.2013 14:19
Zitat
andimik
https://www.rtr.at/de/m/KOA131413002

„JUDENAU (Raiffeisen Silo) 99,4 MHz“ und
„KREMS (Kalorisches Kraftwerk Theiß) 107,1 MHz“

sind ab Juli 2013 neu.


seit 3-4 Jahren bereits on-air!

von forza_viola - am 25.05.2013 19:48
und wie ist die Reichweite bei den Wahnsins-Sendeleistungen? vermutlich ähnlich schlecht wie in Salzburg, so dass man sich nicht wundern müsste, wenn auch dort das Format nicht zieht.

von - - am 25.05.2013 21:55
Hier ist es relativ flach, die beiden Frequenzen funktionieren also im Zielgebiet Tullner Feld ausgezeichnet!
Einzige Änderung ist offenbar, dass Tulln/Krems jetzt keine eigene Lizenz mehr ist, sondern an die Mostviertel-Lizenz angetackert wird. Womit jetzt Arabella pro Bundesland in dem sie unterwegs sind eine Lizenz hat.

@Paradise... Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ... an Dieter Nuhr ein Beispiel nehmen ;)

von erich_b - am 26.05.2013 08:13
Dazu passt die Ausschreibung "Nördliches Mostviertel und Teile des südlichen Wein- und Waldviertels"

https://www.rtr.at/de/m/KOA131414002

von wnr70 - am 29.10.2014 17:04
Für die Frequenz 99,3 Zwettl, die vor einigen Monaten schon bei der deutschen Bundesnetzagentur aufgetaucht ist...
Zitat
Jassy
UKW
ÖSTERREICH:
A -> KA:
99,3 Zwettl Noe 3 80W

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1364951,1365002#msg-1365002

gab es nun Anfang September einen Probebetrieb (7.-9.September):

https://www.rtr.at/de/m/KOA131416004

Interessant daran ist, dass diese Frequenz vom fast 800m hohen Standort Loschberg ausgestrahlt wurde. Geplant ist die 99,3 offenbar für Radio Arabella Niederösterreich.

Hat die Ausstrahlung jemand bemerkt?

von Habakukk - am 23.09.2016 09:38
Zitat
Habakukk
Für die Frequenz 99,3 Zwettl, die vor einigen Monaten schon bei der deutschen Bundesnetzagentur aufgetaucht ist...
Zitat
Jassy
UKW
ÖSTERREICH:
A -> KA:
99,3 Zwettl Noe 3 80W

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1364951,1365002#msg-1365002

gab es nun Anfang September einen Probebetrieb (7.-9.September):

https://www.rtr.at/de/m/KOA131416004

Interessant daran ist, dass diese Frequenz vom fast 800m hohen Standort Loschberg ausgestrahlt wurde. Geplant ist die 99,3 offenbar für Radio Arabella Niederösterreich.

Hat die Ausstrahlung jemand bemerkt?


Finde ich gut. Ueberrascht bin ich nur, warum Radio Arabella bisher so zoegerlich expandierte, insbesondere gegenueber dem Musiksender. Kleinere Funzeln werden sich fuer Radio Arabella schon noch finden lassen.

von 102.1 - am 25.09.2016 11:11
Zwar nicht Mostviertel, aber

https://www.rtr.at/de/m/KOA137816010
Ausschreibung Arabella Perg

von andimik - am 21.10.2016 12:32
Zitat
andimik
Zwar nicht Mostviertel, aber

https://www.rtr.at/de/m/KOA137816010
Ausschreibung Arabella Perg


Ist Perg nicht im Mostviertel? Ich dachte das immer?
Woher ist eigentlich klar, dass es sich um Arabella handelt?

von 102.1 - am 21.10.2016 19:14
Zitat
102.1
Zitat
andimik
Zwar nicht Mostviertel, aber

https://www.rtr.at/de/m/KOA137816010
Ausschreibung Arabella Perg


Ist Perg nicht im Mostviertel? Ich dachte das immer?
Woher ist eigentlich klar, dass es sich um Arabella handelt?


Nein, das Mostviertel ist 1. nur südlich der Donau und 2. nur in Niederösterreich.

Perg ist in Oberösterreich um genauer zu sein im Mühlviertel und in der Region Machland.

von forza_viola - am 22.10.2016 06:25
Zitat
forza_viola
Zitat
102.1
Zitat
andimik
Zwar nicht Mostviertel, aber

https://www.rtr.at/de/m/KOA137816010
Ausschreibung Arabella Perg


Ist Perg nicht im Mostviertel? Ich dachte das immer?
Woher ist eigentlich klar, dass es sich um Arabella handelt?


Nein, das Mostviertel ist 1. nur südlich der Donau und 2. nur in Niederösterreich.

Perg ist in Oberösterreich um genauer zu sein im Mühlviertel und in der Region Machland.


Dann sollen sie halt das oberoesterreicher Programm von Arabella aufschalten.

von 102.1 - am 24.10.2016 19:40
Zitat
andimik
Zwar nicht Mostviertel, aber

https://www.rtr.at/de/m/KOA137816010
Ausschreibung Arabella Perg


Und laut RTR-Frequenzbuch hat Arabella die 89,7 in Perg auch zugeteilt bekommen.

von Habakukk - am 15.02.2017 08:53
Ebenfalls nicht Mostviertel, aber Niederösterreich:

Radio Arabella Wien breitet sich Richtung Wienerwald aus:
https://www.rtr.at/de/m/KOA170017001

ALTLENGBACH (Steinhutberg) 95,0 MHz
HOCHSTRASS (Hasenriegel) 107,8 MHz

von Habakukk - am 23.02.2017 10:37
Zitat
Habakukk
......
HOCHSTRASS (Hasenriegel) 107,8 MHz
Die 107,8 MHz war nach GEN84 einmal für den Kahlenberg mit 100 kW geplant. Wurde aber wegen Flugfunknavistörungen damals nicht in Betrieb genommen. Jetzt scheint dass kein Problem zu sein, noch dazu da bei Hochstrass die Einflugschneisse West ist. LG Franz aus Wien

von Franz Brazda priv. - am 23.02.2017 14:53
Naja, das in Hochstrass ist ja nur eine 50W-Funzel. Aber schade ist's schon um die gute 100kW-Frequenz.

von Habakukk - am 23.02.2017 15:36
Zitat
Habakukk
Zitat
andimik
Zwar nicht Mostviertel, aber

https://www.rtr.at/de/m/KOA137816010
Ausschreibung Arabella Perg


Und laut RTR-Frequenzbuch hat Arabella die 89,7 in Perg auch zugeteilt bekommen.


im Senderkataster ist die 89,7 bereits mit 31 Watt angeführt. Hier in Steyr empfange ich noch nichts...

von forza_viola - am 08.03.2017 16:59
Zitat
forza_viola
Zitat
Habakukk
Zitat
andimik
Zwar nicht Mostviertel, aber

https://www.rtr.at/de/m/KOA137816010
Ausschreibung Arabella Perg


Und laut RTR-Frequenzbuch hat Arabella die 89,7 in Perg auch zugeteilt bekommen.


im Senderkataster ist die 89,7 bereits mit 31 Watt angeführt. Hier in Steyr empfange ich noch nichts...


Was mich vielmehr interessiert ist wann genau die 99.3 in Zwettl auf Sendung geht? Ich hatte in Zwettl immer Probleme Arabella rauschfrei und mobil im Autoradio zu empfangen. Die 89,7 in Perg ist zwar gut, aber dringlich wuerde ich sie nicht brauchen.

Die Frequenzen Hochstrass und Altlengbach wuerden fuer einen recht guten und durchgehenden Empfang bei der Fahrt auf der Westautobahn von Oberoesterreich nach Wien sorgen. Ob das Radio von Arabella auf das Programm von Arabella in Wien so einfach umspringt, habe ich bisher nicht feststellen koennen, da ich im Wienerwald immer wieder Probleme mit dem Empfang im Autoradio hatte. Zeitweise ist ueberhaupt kein Empfang.

von 102.1 - am 09.03.2017 09:41
Zitat
102.1
Ob das Radio von Arabella auf das Programm von Arabella in Wien so einfach umspringt, habe ich bisher nicht feststellen koennen, da ich im Wienerwald immer wieder Probleme mit dem Empfang im Autoradio hatte. Zeitweise ist ueberhaupt kein Empfang.


Kann eigentlich nicht funktionieren, weil das für das Autoradio aufgrund unterschiedlicher PI-Codes zwei unterschiedliche Programme sind.

Arabella Wien hat AC56, Arabella Niederösterreich hat A653, Arabella Oberösterreich hat A755.

Da hilft noch nicht mal die REG OFF-Einstellung, die dann die 2.Stelle ignoriert, dafür müsste die Zahl an der letzten Stelle identisch sein.

von Habakukk - am 09.03.2017 10:01
Zitat
forza_viola
Zitat
Habakukk
Zitat
andimik
Zwar nicht Mostviertel, aber

https://www.rtr.at/de/m/KOA137816010
Ausschreibung Arabella Perg


Und laut RTR-Frequenzbuch hat Arabella die 89,7 in Perg auch zugeteilt bekommen.


im Senderkataster ist die 89,7 bereits mit 31 Watt angeführt. Hier in Steyr empfange ich noch nichts...


Radio Arabella Oberösterreich auf der 89,7 ist seit gestern On-Air. Alles gleich mit der 96,7.

von forza_viola - am 21.04.2017 05:54
Das ging aber schnell.

Daher kein UNS Radio Passau mehr
am Damberg.

von speedy01 - am 23.04.2017 05:45
Arabella knallt voll rein dort wo UNS Radio Passau
empfangbar war auf 89,7 ,war heute oben am Damberg
mit Freundin, und musste feststellen es ist halt so.

Und bald geht auf 99,2 auch Arabella auf sendung.

Es macht bald keinen spass mehr dieses UKW.

von speedy01 - am 25.04.2017 17:30
Zitat
Habakukk
Ebenfalls nicht Mostviertel, aber Niederösterreich:

Radio Arabella Wien breitet sich Richtung Wienerwald aus:
https://www.rtr.at/de/m/KOA170017001

ALTLENGBACH (Steinhutberg) 95,0 MHz
HOCHSTRASS (Hasenriegel) 107,8 MHz


Die beiden Frequenzen wurden laut RTR-Frequenzbuch wie zu erwarten war an Radio Arabella Wien vergeben.

von Habakukk - am 22.06.2017 07:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.