Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
siplace, delfi, Wasat

DVB-t Ausfall am Gaisberg

Startbeitrag von siplace am 20.01.2007 15:26

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag da wo der Große Sturm war viel um Mitternacht ca bis in die Morgenstunden der DVB-t Sender aus. Die Analogen Programme ORF1, 2 und ATV liefen jedoch ohne Probleme. Das merkwürdige das ich jedoch beobachtete war unser Analoger Füllsender hier in Michaelbeuern/Nußdorf der nurmehr ein schwarzes Bild sendete. Früher schon ist mir aufgefallen das zwischen unserem Sender und dem Gaisbergsender ein zeitunterschied von ca 5 Sek besteht. Daraus folgt das unser analoger Sender das DVB-t Signal vom Gaisberg bekommt und danach umwandelt in ein analoges Signal. Kann mir irgendwer ähnliches von Füllsendern in Österreich berichten und wozu soll das ganze eigentlich gut sein......
Könnte es möglich sein das unsere analoge Ausstrallung bei unserem Füllsender noch länger andauert?
Könnte es sein das gar nie umgestellt wird auf DVB-t?
Kann mir nicht vorstellen das man diesen Sender zweimal ümrüstet.

Lg chris

Antworten:

Der ORF behauptet, dass die DVB-T-Antennen am Gaisberg trotz Rekord-Windgeschwindigkeit von 216 km/h hielten: http://salzburg.orf.at/stories/165695/

Zitat

Könnte es möglich sein das unsere analoge Ausstrallung bei unserem Füllsender noch länger andauert?

Mit Sicherheit. Die ORS wird mehrere Jahre brauchen, um die vielen Umsetzer umzurüsten. Etliche werden allerdings auch ersatzlos abgeschaltet.

Zitat

Könnte es sein das gar nie umgestellt wird auf DVB-t?

Das nicht. Entweder wird umgestellt oder ohne DVB-T-Ersatz abgeschaltet.

von Wasat - am 20.01.2007 20:42
Laut dem, was mir Herr Fischer von der ORS gesagt hat, sollen die Füllsender nur dort abgeschaltet werden, wo nun auch schon eine DVB-T-Versorgung von anderen Standorten herrscht. Ist dies nicht der Fall, sollen Füllsender sehr wohl umgerüstet werden.

von delfi - am 21.01.2007 09:47
Zitat
wasat
Der ORF behauptet, dass die DVB-T-Antennen am Gaisberg trotz Rekord-Windgeschwindigkeit von 216 km/h hielten: http://salzburg.orf.at/stories/165695/

Es kann schon sein das die Antennen hielten aber DVB-T war definitiv die ganze Nacht über nicht "On AIR"
Was genau der Grund war kann ich auch nicht sagen vielleicht habens auch ganz gewollt abgeschaltet um bei einer beschädigung der Antenne den Sender zu schützen......
Aber den Bericht find ich schon lustig....

von siplace - am 21.01.2007 18:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.