Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Franz Brazda priv., 102.1, mmxmmx, forza_viola, Habakukk, Wienerwald

Arabella Donauinselfestradio

Startbeitrag von Wienerwald am 24.08.2008 15:01

Wurde heute von mir auf UKW empfangen. Seit Freitag ist das wiener Eventradio terrestrisch rund um die Donauinsel on air. Gesendet wird auf 99.4 MHz vertikal anläßlich des Donauinselfestes 5.-7.9.

PI: AC50
PS: *INSEL*_ *RADIO*_

Seit einigen Wochen bereits als Webradio empfangbar: hier

Antworten:

Hallo, ich habe am 24.8.2008 an R. Arabella bez. der 99,4 MHz folgendes Mail bislang ohne Reaktion zugesendet.

Hallo liebes Arabella-Team !

Habe bereits am Freitag den 22.08.2008 das "Arabella - Donauinselfestradio" auf 99, 4 MHz in Wiener Raum entdeckt bzw. empfangen.
Leider ist diese Frequenz nicht sehr gut gewählt: Gründe ?
1) Auf den Nachbarfrequenzen 99,3 MHz kommt Radio Regina aus Bratislava/Slowakei bzw. auf 99,5 MHz Petöfi Radio aus Sopron/Ungarn bis Wien.
Habe das bereits auf der Donauinsel mit Autoradio ab der Südosttangente als sehr störend empfunden.
2) Im Wr. Bereich wird diese Frequenz 99,4 MHz darüber hinaus durch techn. nicht zu verhinderte Kabellecks der UPC/Telekabel-Radio von DLF-Radio gestört.
3) Wenn mein Nachbar etwa "88,6" einschaltet, wird von seinen Empfänger auf 99,3 MHz (+/- 100kHz) ein sog. Osz.Träger ausgestrahlt, der auch nicht für einen störungsfreien Empfang fördernd ist.
4) Im erhöhten Bereichen des Wr. Waldes kommt es tlw. zu Interferenzen mit Radio Arabella/Tulln ebenfalls 99,4 MHz.
Resümme: Zum Vergleich des vor kurzem abgeschalteten Euro-Fanradio auf 103,3 MHz ist die techn. Reichweite der 99,4 MHz leider äusserst (künstlich) begrenzt.

Und nun zu meinen Fragen:
1) Von wo wird dieses Programm ausgestrahlt ? Ebenfalls Donauturm ?
2) Mit welcher Leistung (kW) ?
3) Für welchen Zeitraum ist die Austrahlung des Ereignisprogramms geplant ?
4) Warum wird die 99,4 MHz nicht auf der Arabella-Homepage erwähnt ?
5) Ist das Studio auch im alten AKH ?

LG
Franz aus Wien


von Franz Brazda priv. - am 28.08.2008 09:50
Auch dieses Jahr gibt es wieder ein begleitendes Veranstaltungsradio zum Donauinselfest, das Arabella-Donauinselfestradio.

http://www.rtr.at/de/rf/KOA110108007

Soll wohl schon seit 16.6. laufen und geht noch bis 14.7. ...

Frequenz wie letztes Jahr 99,4 MHz, Standort ist ein Leuchtturm, ERP immerhin 50 Watt.

von Habakukk - am 23.06.2009 12:57
wie weit kommt man in Wien, in verbautem Gebit mit 50 Watt?

von 102.1 - am 23.06.2009 13:22
Wer die 99,4 ausgesucht hat ist für mich ein DEPP!!!!

von forza_viola - am 23.06.2009 13:27
Bis aufs Datum und der anschliessenden Fragen, kann man meinen Eintrag vom 28. August 2008 11:50 noch immer als aktuell bezeichnen. Was sollte sich da schon verändert haben. Habe deshalb auch auf der adxb-Homepage die Liste
http://www.adxb-oe.org/adxb/UKW-Oe-Privatradios.pdf
korrigiert. Somit kann man das "Arabella Donauinselfestradio" sogar weltweit hören und dass ohne lästige UKW-Empfangsbeeinträchtigungen wie schon damals oben beschrieben.
LG
Franz aus Wien :drink:

von Franz Brazda priv. - am 23.06.2009 15:49
Was ist mit der 98,6, - die waere etwas passender?

von 102.1 - am 23.06.2009 18:48
Zitat
Schwabe
Was ist mit der 98,6, - die waere etwas passender?

Das wären aber nur 300 kHz Abstand zu 98,3 Superfly, der obendrein noch vom nahe gelegenen Donauturm ausgesendet wird. Die 107,8 MHz wäre da noch besser. Eine Störung mit dem Miniradio am Westbahnhof zwischen den U-Bahnlinien U6 und U3 wäre auch nicht gegeben.
Mit der 107,7 MHz in Traisen würden dann in Nö. die ähnlichen Interferenzen wie jetzt mit der 99,4 MHz Arabellafrequenz aus Tulln entstehen.
Neue bzw. bessere freie Frequenzen im Wr. Raum sind nur durch Umverteilungen mit Einbeziehung der jetzigen ORF-Frequenzen wie in meiner schon oft erwähnten bzw. der von der Dt. Telekom bereits im Jahre 2001 auf Auftrag gemachten Frequenzstudie möglich.
Alles andere ist halt nur reines UKW-Frequenzerl Flickwerk. So schauts leider aus.
LG
Franz aus Wien :-)

von Franz Brazda priv. - am 24.06.2009 08:10
Zitat
Franz Brazda priv.
Die 107,8 MHz wäre da noch besser. Eine Störung mit dem Miniradio am Westbahnhof zwischen den U-Bahnlinien U6 und U3 wäre auch nicht gegeben.


Sendet in der dortigen Zwischenebene etwas als Kunstprojekt, Veranstaltungsfunk, Grundstücksfunk oder so, und seit wann?


von mmxmmx - am 29.06.2009 16:18
Zitat
mmxmmx
Zitat
Franz Brazda priv.
Die 107,8 MHz wäre da noch besser. Eine Störung mit dem Miniradio am Westbahnhof zwischen den U-Bahnlinien U6 und U3 wäre auch nicht gegeben.


Sendet in der dortigen Zwischenebene etwas als Kunstprojekt, Veranstaltungsfunk, Grundstücksfunk oder so, und seit wann?


Schöne Grüße - Markus


Im Restaurant paolo's in der U-Bahnstation Westbahnhof in Wien wurde die wahrscheinlich kleinste Radiostation Österreichs in Betrieb genommen. Ab sofort können Besucher den Radiosender im Bereich des Lokals auf Frequenz 107,8 MHz empfangen. Die Reichweite des Senders beträgt zwar lediglich wenige Meter, Geschäftsführer Alexander Wacker verwendet einen eigenen FM-Transmitter, der das Radiosignal generiert. Seit kurzem ist der Einsatz solcher Sender in Österreich erlaubt, sofern die Sendeleistung bestimmte Grenzwerte nicht überschreitet. Solche Klein-UKW-Sender werden übrigens auch für die Überspielung von MP3-Musik ins Autoradio verwendet.

Übrigens die 99,4 MHz vom Arabella Donauinselfestradio war vermutlich heuer nicht in Betrieb. Vielleicht ist der Sender unters Hochwasser gekommen. Ich habe bisher nur den Livestream mit alten Nachrichten empfangen.

LG
Franz aus Wien


von Franz Brazda priv. - am 29.06.2009 16:41
Vermutlich gibt es mehrere Orte in Wien, wo solche Transmitter dauerhaft in Betrieb sind, nur ist mir halt noch keiner aufgefallen, und zumindest laut dem allgemeinen Forum sind ja auch ohne Modifikationen bis zu einige 100 m Reichweite möglich.

Ich habe mich schon gewundert, dass auf 99,4 MHz am Donnerstag letzte Woche eigentlich nur Rauschen zu hören war - zwar nur am Handy, wäre aber seltsam, wenn man schon bei der U6-Station Neue Donau eine DX-Ausrüstung braucht.


von mmxmmx - am 29.06.2009 18:34
Zitat
mmxmmx
Vermutlich gibt es mehrere Orte in Wien, wo solche Transmitter dauerhaft in Betrieb sind, nur ist mir halt noch keiner aufgefallen, und zumindest laut dem allgemeinen Forum sind ja auch ohne Modifikationen bis zu einige 100 m Reichweite möglich.

Ich habe mich schon gewundert, dass auf 99,4 MHz am Donnerstag letzte Woche eigentlich nur Rauschen zu hören war - zwar nur am Handy, wäre aber seltsam, wenn man schon bei der U6-Station Neue Donau eine DX-Ausrüstung braucht.


Schöne Grüße - Markus

Einer war oder ist zB. im 19.Bezirk Krottenbachstrasse/Glanzing wo ich Radio Maria auf 108 MHz schon vor der Aufschaltung in Baden (93,4 MHz) empfangen habe. Sogar mit Stereoträger allerdings in Mono. Vermutlich vom Satellitendownlink. Die Abstrahlung erfolgt(e) vom gegenüber der Kirche liegenden Haus, (Chin. Restaurante) einen vermutlich am Dachboden sendenden Transmitter.
LG
Franz aus Wien

von Franz Brazda priv. - am 01.07.2009 08:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.