Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
1073
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Wochen, 6 Tagen
Beteiligte Autoren:
Habakukk, andimik, 102.1, forza_viola, RTL 102.5 Fan, DX-Project-Graz, -, hit24_for_ever, MPDX - UnterkärntenDX, delfi, ... und 75 weitere

Sammelthread: Kronehit-Frequenzen

Startbeitrag von tuxer am 25.03.2009 16:41

Edit von DX-Project-Graz: Sorry, habe beim Thema zusammenführen Mist gebaut, habe dein Posting am Ende nochmal zitiert.

Die 50 interessantesten Antworten:

Re: beschraenkte Ausschreibung, meist immer Kronehit?

Naja, also ich denke mit ordentlichen Einzügen nach Süden ließ sich vielleicht die 88,9 machen. Obwohl der SWR auch tlw. in Vorarlberg über die Witthoh einwandfrei zu hören ist, denke ich kaum das man etwas gegen die 89,0 hat. Einziger Punkt worauf der SWR bestehen könnte wäre eine Funzel in Friedrichshafen oder eine westlich ausgerichtete Funzel in Lindau für die Programme (SWR2) und SWR4. Der Bayrische Rundfunk ist in Vorarlberg schon noch in einigen Gebieten einwandfrei zu hören aber dies sind meist Gebiergsketten und ich denke kaum mit einem Protest des BR, da:
- 88,7 zu 88,9 ist OK.
- Vorarlberg gehört nicht mehr zum Versorgungsauftrag des BR

Zitat

Die südliche Bodenseeregion ist ja durch die 92.0 Hoyerberg abgedeckt


Also die 92,0 erreicht in Ortssenderstärke am Bodenseeufer eigentlich nur die Städte Lindau, Lochau, Hard, Bregenz, Bad Schachen und Wasserburg und eventuell noch Nonnenhorn. Danach übernimmt auf der Schweizer Seite wieder der Grünten, ebenso auf den B31 ab Wasserburg in Richtung Überlingen wo der Grünten noch etwa bis Meersburg in Ortssenderqualität kommt.


von Reutlinger - am 25.04.2006 12:11

Re: beschraenkte Ausschreibung, meist immer Kronehit?

Ich denke, effektiv wird man v.a. Wörgl (wo der Patscherkofel so seine Schwächen hat) und das Stück der Loferer Bundesstraße bis Söll, sowie der Brixental-Bundesstraße bis Hopfgarten (bis zum Knick) versorgen wollen.
Kronehit hat ja mit den 32kW vom Patscherkofel einen Sender, der das Inntal recht gut versorgt. Wo die anderen dann etwas weitreichendere Sender in Jenbach und Wörgl benötigen, weil sie eben nicht über 32kW vom Patscherkofel verfügen, reicht für Kronehit eigentlich eine Funzel, um die Schwächen in Wörgl etwas aufzubessern. Man schlägt hier wahrscheinlich zwei Fliegen mit einer Klappe: man versorgt Wörgl, und nebenbei füllt man das eher schlecht versorgte Gebiet bis Hopfgarten und Söll auf. Von da weg Richtung Osten sollten im Prinzip die Sender Harschbichl und Hahnenkamm übernehmen.

Bei den anderen Privaten macht das im Prinzip jeweils der Sender "Wörgl". U1 Radio (und Antenne Tirol) senden von Wörgl/Werlberg. Werlberg ist im Prinzip relativ nahe an Paisslberg, etwas näher an Wörgl, dafür nochmal 100m niedriger. Der Sender dürfte Wörgl etwas besser versorgen, dafür wird er wohl Richtung Hopfgarten und Söll etwas früher schwächeln als der Paisslberg dann wohl. Bei Life Radio sendet man von Wörgl/Baumgarten aus (nahe dem ORF-Sender Angerwald), sozusagen von der gegenüberliegenden Talseite (Westseite des Inns) aus.

von Habakukk - am 26.09.2007 07:28

Re: neue Kronehit-Frequenzen(Sammelthread)

Solche krummen Werte kommen halt aus der Umrechnung von dBW in Watt. Es wird ja international in dBW koordiniert. Meistens sieht man zu, dass man dann einen geraden dBW-Wert wählt, der dann umgerechnet mit minimaler Rundung auch zu einem geraden Watt-Wert führt.

In Freistadt sind das dann z.B. 23dBW, was umgerechnet genau diese 199,526... Watt ergibt. Üblicherweise rundet man das auf 200W, die RTR meint es allerdings ganz genau und listet 199,5 Watt. Der ORF wiederum gibt gerundete Werte an. Deshalb stehen oft in den Tabellen abweichende Werte zwischen ORF und Private drin, obwohl eigentlich die Leistung identisch ist.

Was anderes ist es dann z.B. bei der 106,5 von Life Radio in Braunau/Adenberg, die mit 0,195kW angegeben ist. Hier ist auch der dBW-Wert ungerade (22,9 dBW), in diesem Falle würde ich dann auch auf das Runden verzichten und bis zur dritten Stelle hinter dem Komma angeben.

Ähnlich ist das bei Leistungen um 300 Watt. Ein 300 Watt-Sender wird üblicherweise mit 24,8dBW koordiniert. Damit landet man umgerechnet bei 301,995 Watt, also näherungsweise 300 Watt. Nun kann man sich streiten, ob man wirklich 302 Watt, oder 300 Watt angeben soll.
Manchmal wird auch nur mit 24,7dBW koordiniert, da kommt man auf 295 Watt. Auch hier stellt sich die Frage, ob man tatsächlich 295 Watt angibt, oder 300 Watt.
Manchmal werden sogar mit 25dBW koordinierte Frequenzen mit 300 Watt angegeben, obwohl die exakte umgerechnete Leistung schon bei 316,23 Watt liegt. Hier haben wir in der FMLIST üblicherweise auch 320 Watt angegeben.

In der Empfangspraxis macht das vermutlich sowieso überhaupt keinen Unterschied und man kann sowieso zweifeln, wie genau solche Werte überhaupt eingehalten werden können. Toleranzen am Sender, Verluste zur Antenne, nur näherungsweises Abstrahldiagramm, evtl. andere Antennenhöhe als vorgeschrieben, etc etc...

von Habakukk - am 15.11.2007 16:15
@Jassy:
Wenn ich mich nicht irre, dann ist die 107,9 international sogar eigentlich für den ORS-Sender Katrin koordiniert. Zumindest laut BNetzA-Daten. Mal sehen, ob die 107,9 dann wirklich - wie ausgeschrieben - an der Mittelstation (knapp 1000m) in Betrieb geht, oder doch ganz oben (1540m). Wahrscheinlich versucht man halt, den teuren ORS-Sendermieten zu entkommen., und vielleicht reicht ja ein Sender aus 1000m Höhe aus, um die Lücke zwischen 105,5/88,4 und 94,0/92,6 zu stopfen.

Die Reichweite der 100,2 finde ich auch nicht gerade berauschend. Von der Katrin-Bergstation (immerhin 1450m) hätte ich mir mehr Reichweite erwartet. Gut, die 100,2 ist stark gestört durch 100,1 Brotjacklriegel, 100,3 Högl und selbst 100,2 Gelbelsee ist kurz vor Bad Ischl mal zu hören, aber trotzdem: die offiziell angegebenen 800W sind das wohl nicht, oder?
Eigentlich dürfte man die 100,2 wie alle Frequenzen in Bad Ischl (außer 107,9) mit 3kW betreiben., zumindest laut Genfer Wellenplan. Macht aber wohl im Berggebiet wenig Sinn und würde wohl nur die Verzerrungen erhöhen. Die 106,7 von Antenne Salzburg vom Zwölferhorn (Katrin-Nachbarberg auf Salzburger Boden) hat auch nur 50W, obwohl sie laut Genfer Wellenplan mit 1kW betrieben werden dürfte.

Naja, es sind wohl oft auch praktische Gründe, warum die nicht mit voller Leistung betrieben werden. Mehr Leistung erfordert oft neue/teurere Sender und andere Antennenanlagen. Für 50W ERP tuts's halt ein Billigsender und ein einfacher vertikaler Dipol.

von Habakukk - am 19.12.2007 08:39
Jetzt kann ich nochmal etwas über den Empfang der 104.2 zwischen Berchtesgaden und Freilassing berichten. In Berchtesgaden selbst kein guter Empfang, stark verzerrt. Gut kommt Kronehit kurz vor Marktschellenberg, nur noch mit leichten Spratzlern. Am Grenzübergang dann schon absolut einwandfreier Empfang. Der Vergleich mit Welle 1 auf 106.2 zwischen Tankstelle Leikermoser (ja, verwandt mit entsprechendem Moderator!) und Autobahnauffahrt Anif ergab, daß Kronehit dort das deutlich bessere Signal macht. Empfang einwandfrei, während man auf der 106.2 immer wieder Verzerrungen hat und tlw. das Radio sogar auf mono geht, und das mit direkter Frontalsicht auf den Gaisberg. Auch Richtung Freilassing gibt Kronehit nie Grund zu Klage. Erst in Freilassing drin zwischen den Häusern minimale Verzerrungen. Weiter einwärts nach Deutschland dürfte dann ganz schnell Schluß sein wegen dem Untersberg, der dann dazwischensteht. Ist ja bei Arabella 102.5 in umgekehrter Richtung ähnlich. Der geht in Richtung Marktschellenberg bis kurz vorm Grenzübergang mit tlw. leichten Verzerrungen und verschwindet dann sehr rasch fast ganz.


von Peter Schwarz - am 09.07.2009 16:12
Zitat
Biertrinker aus Schwaben
Zitat
DX-Project-Graz
Jetzt ist die 103.2 auf 8,5 kW aufgebohrt worden und somit noch stärker als die 6kW OE2-Burgenland Frequenz??? Wieso setzt man dann nach und nach weitere Kronehit-Störsender in der Südsteiermark ein, wie zB Deutschlandsberg 101.1, die dümmlichste Koordination des Landes? :rolleyes:


Ich bin nicht or Ort. Was genau ist an der Leistungserhoehung bzw. der Koordination nicht passend?


Ganz einfach: Es gibt für Kronehit in der südlichen Steiermark, also außerhalb der Berge, folgende Frequenzen:

Graz Plabutsch 107.5 mit 1 kW (sehr weitreichende Frequenz da von 750m in die Ebene sendend)
Bad Gleichenberg 103.2 mit 1.5kW
Deutschlandsberg 101.1 mit 100 Watt, wird selbst bei Sichtkontakt zum Sender Demmerkogel vom Sljeme 101.0 plattgewalzt :p - abgesehen davon gehen hier 107.5 und 103.2 in wunderbarer RDS-Qualität!
Weiz 88.7 mit 160 Watt, eine weitere Füllfunzel, die dort aushelfen soll, wo der Plabutsch ein wenig schwächelt. Ist teilweise gerechtfertigt, strahlt aber viel zu weit nach Süden.
Köflach 105.8 mit 100 Watt, deckt abermals weite Teile des Plabutsch-Sendegebiets ab, und ist höchstens in Köflach selbst vertretbar. Dort zischelt der Plabutsch etwas durch einige Hügelketten, aber geht durchaus noch in stationärer Ortssenderqualität.
Rechnitz 104.1 mit 4,5kW strahlt aus dem Burgenland auch noch überall in der Oststeiermark ein, wo die 103.2 schon wunderbar geht und auch die 107.5 noch hinausreicht. Dagegen sage ich an sich ja nichts, aber es spricht gegen eine Aufbohrung der 103.2 !

FMSCAN Karte von Kronehit: (ist nicht so gut wie ein Radio Mobile Plot, aber ganz grob ein guter Anhaltspunkt)


Der fette Kreis rechts unten ist Bad Gleichenberg mit 1.5kW, das kommt recht gut hin von der Ortssenderreichweite (bis auf minimale Abweichungen bei Abschattungen) - abgesehen davon: die Frequenz hat eh schon massiven Overspill nach Slowenien und Ungarn...

von DX-Project-Graz - am 20.05.2010 12:27
Zitat
Wiesbadener
Zitat
Biertrinker aus Schwaben
In Dublin in Irland sendet Radio Nova (ein richtiger Rocksender) auf 100,3 und hat einen 2. Umsetzer auf 100,5

Warum solls in Wien nicht klappen?


Klar, 0,2 MHz gehen, zumal am Himmelhof ja mit Richtstrahlung auf das Gebiet gesendet wird, wo die 105,8 schwächelt (also ins Wiental hinein). Eine Gleichwelle jedoch kann da nicht funktionieren, weil es vor allem am Eingang zum Wiental dann zu gegenseitigen Interferenzen kommt. Das Problem ist ja auch nicht die Feldstärke, sondern Verzerrungen vom Kahlenberg.


Funktionieren wuerde die Gleichwelle schon, nur haette sie keine Vorteile, da Du auf der gleichen Frequenz die "Schwaechen" des anderen Senders mitbekommst, was dann fuer den Hoerer keine Verbesserung ist.

Die Loesung mit 105,8 und 106,0 duerfte merkbare Verbesserungen bringen, zumal es beim analogen Radio den Vorteil hat, dass man nicht lange nach der Frequenz suchen muss.

Andere Frage waere halt, ob man nicht mit der 105,3 eine Gleichwelle versucht. Moeglw. gibt dies dann auf der A1 Richtung St. Poelten irgendwelche hoerbaren Stoerungen....

von 102.1 - am 03.02.2011 13:35
Zitat
Wiesbadener
Zitat
andimik
Zitat
forza_viola
allerdings nur vor und nach dem Katschberg und da wäre allerdings sowieso der Berg dazwischen

Nein, nicht nur. Die Gleichwelle besteht aus 2 Tunnel (+ 3 Unterflurtrassen) und 3 ORS-Sendern.


Genau, es geht konkret um die Tauernautobahn, dort ist von Werfen bis zur Grenze nach Italien/Slowenien durchgängig Ö3 auf der 87,9 MHz zu hören über drei UKW-Sender in der Luft und mehrere Tunnelsender. Auch auf der Felbertauernstraße gibts eine Gleichwelle auf 93,2 MHz.

Da kommt wohl auch die Topographie der Gleichwelle ein Stück weit entgegen. Beim Felbertauern steht der Gleichwellensender ja praktisch südlich am Tunnelausgang, da ist ja das ganze Bergmassiv zwischen diesem Sender und dem anderen (Mittersil im Norden). Tunnelfunk ist ohnehin ja immer als Gleichwelle realisiert, da zischelt es wenn dann nur an den Tunneleingängen kurz.

Wie ist denn der Empfang auf 87,9 auf der Tauernautobahn? Ich habe das leider nie beobachtet. Ich sehe da auf FMMAP aber noch ein paar zusätzliche Funzeln, die in Überlappungsgebieten evtl. aushelfen können. Aber auch hier scheinen mir die einzelnen Sender geographisch weitgehend entkoppelt zu sein und nur über die Tunnel verbunden zu sein.

Eine echte Gleichwelle gibt es auch südlich von Braunau für Life Radio. Dort wird auf 106,5 "unten" aus Schwand mit vertikaler Polarisation gesendet, 1km entfernt oben in Adenberg mit horizontaler Polarisation. Ein dritter Standort weiter östlich wurde nicht mehr realisiert. Soweit funktioniert das ganz brauchbar, vermutlich v.a. durch die unterschiedliche Polarisation. Geographisch entkoppelt sind beide Standorte jedenfalls nicht. 100%ig sauber ist das Signal aber nicht, in Schwand z.B. hat man in leisen Passagen beim Stereosignal z.B. schon ein leichtes Säuseln im Hintergrund.

von Habakukk - am 04.02.2011 11:26
Zitat
RTL 102.5 Fan
Zitat
Jassy
Wieviele Frequenzen will Kronehit jetzt noch aufschalten im Salzkammergut? Die sind dort inzwischen echt royal versorgt!!

__________________________________________
QTH: Ootmarsum [NL]
Empfänger: Sony XDR-S3HD/XDR-F1HD, Lextronix E5 82/56, Microspot RA-318, Bremen MP74
VW Polo 1.4 8V 44KW


Sowie in ganz Österreich... Keine Stadt ohne Kronehit.


Lage: Villach (582 m ü. M), Südkärnten, Österreich - Austria, Grenze Italien-Slowenien Links: >>Infos zu Radiosendern im Alpe/Adria Raum >> Neues aus Italien (UKW) >> groovediggi

Meine Radio-Favouriten : >>Fresh FM >>m2o >>Slam!Fm >>PLAY Studio >>Radio ZU >>Radio Fantasy Italia >>TPN Hit Energy >>Radio 538 >>Fun Radio
- RTR (Rundfunk Tot Regulierung) : "Wir stehen für Wettbewerb und Medienvielfalt" - LOL
| "Die 10 80er, die 10 90er und die 10 Songs von heute - das ist Österreichs bester Musikmix. | Wir spielen die Hits als Letzter! - Österr. Privatradios | Kronehit - Wir sind die wenigste Musik! Finde einen Song 10x am Tag und gewinne! | Radio Kärnten - Das hört keiner gern! | Antenne Kärnten-Wir kopieren Ö3 und sind erfolgreich! Juhu! | Der kleinste Musikmix - einfach SWR3 | 10 Minuten später informiniert, wenn nix passiert - Radio Kiepenkerl |


eher keine Stadt ohne Kronehit mind. 2 mal

von forza_viola - am 24.02.2011 09:41
Zitat
RTL 102.5 Fan
Zitat
Wasat
Zitat
Unterkärnten DX - MPDX
....welcher sehr oft Überbewertet wird!

Es gibt von der ITU empfohlene Dezibel-Werte. Da genügen ein paar Messungen und die Sache ist für die Behörde eindeutig.


Teilweise sind diese Werte viel zu hoch! Man sollte von Fall zu Fall entscheiden, wie man vorgeht. Der Sender Viktring/Stifterkogel ist so ein Beispiel. Obwohl der 100 kW Sender Dobratsch, der sogar "Klagenfurt 1" heißt, gibt es in Klagenfurt einen eigenen Sender, der nicht nur Klagenfurt, sondern halb Mittelkärnten mitversorgt. Und das nur weil diese dB Grenze vielleicht irgendwo im Klagenfurter Stadtgebiet nicht vollkomen erreicht wird...


Jahhh, genau das bringt die Geschichte auf den Punkt, denn ich Teste oft Stifterkogel im Vergleich Dobratsch mit dem Handy in Klagenfurt, und muss feststellen, das der Dobratsch meistens viel stärker ist als der Stifterkogel!
Ich kann nicht verstehen für was der gut sein soll ausser DVB-T???
Nicht mal für Klagenfurts Norden ist der Sinnvoll!

von MPDX - UnterkärntenDX - am 23.05.2011 17:17
Zitat
DX-Project-Graz
Heute habe ich erstmals auf 107.0 Kronehit empfangen, aus Übelbach/Mobilfunkmast - diese Scheißfunzel ist jetzt also auch on air :mad: :mad: :mad:

Stört hier mit O=2, macht mir Radio Velkaton aus Bosnien und R101 vom Monte Carpegna kaputt! Ich verspüre die große Lust, diesen scheiß Mast umzureißen... :mad:


QTH: Graz, Österreich (15e27/47n04)
Empfänger: Sony XDR-S3HD, Sony XDR-S10HDiP, Sangean ATS 909 W, DE1103, Onkyo T-4970, Blaupunkt Woodstock DAB 53, 9-Element-UKW-Yagi, Strong SRT 8110 (DVB-T MPEG4), Dreambox DM 7000S (1° West, 5°/9°/10°/13°/19°/23°/28°/45° Ost)
DXPG.at - NEU: Jetzt auch unter www.senderfotos.at erreichbar! | Mein Language Observer Blog | FMLIST |
Daewoo Lanos Bj. 2000:


Ich unterstütze dich dabei und wenn wir dabei sind machen wir das gleich mit paar andren auch. Weg mit dem Dreck äh Speck :mad:

von RTL 102.5 Fan - am 27.05.2011 20:46
Zitat
DX-Project-Graz
Heute habe ich erstmals auf 107.0 Kronehit empfangen, aus Übelbach/Mobilfunkmast - diese Scheißfunzel ist jetzt also auch on air :mad: :mad: :mad:

Stört hier mit O=2, macht mir Radio Velkaton aus Bosnien und R101 vom Monte Carpegna kaputt! Ich verspüre die große Lust, diesen scheiß Mast umzureißen... :mad:


QTH: Graz, Österreich (15e27/47n04)
Empfänger: Sony XDR-S3HD, Sony XDR-S10HDiP, Sangean ATS 909 W, DE1103, Onkyo T-4970, Blaupunkt Woodstock DAB 53, 9-Element-UKW-Yagi, Strong SRT 8110 (DVB-T MPEG4), Dreambox DM 7000S (1° West, 5°/9°/10°/13°/19°/23°/28°/45° Ost)
DXPG.at - NEU: Jetzt auch unter www.senderfotos.at erreichbar! | Mein Language Observer Blog | FMLIST |
Daewoo Lanos Bj. 2000:


Gefällt mir :spos:

von Valkosipuli - am 28.05.2011 16:20
Zitat
DX-Project-Graz
Diese räudige 107.0 aus Übelbach strahlt wieder einmal weit über ihr Versorgungsgebiet hinweg. Gestern habe ich mobil auf der Strecke Feldbach-Kirchberg-Studenzen-Gleisdorf im Autoradio (keine DX-Empfänger!!) ein konstantes O=3 Signal aufnehmen können.... Daneben geht Kronehit FÜNF Mal mit RDS auf 107.5, 101.1, 103.2, 104.1 und 88.7 und etwas schwächer auf 105.8.


QTH: Graz, Österreich (15e27/47n04)
Empfänger: Sony XDR-S3HD, Sony XDR-S10HDiP, Sangean ATS 909 W, DE1103, Onkyo T-4970, Blaupunkt Woodstock DAB 53, 9-Element-UKW-Yagi, Strong SRT 8110 (DVB-T MPEG4), Dreambox DM 7000S (1° West, 5°/9°/10°/13°/19°/23°/28°/45° Ost)
DXPG.at - NEU: Jetzt auch unter www.senderfotos.at erreichbar! | Mein Language Observer Blog | FMLIST |
Daewoo Lanos Bj. 2000:


Unkraut vermehrt sich bekanntlich schnell und ist schwer zu entfernen...

von RTL 102.5 Fan - am 20.06.2011 13:49
Die Radiowoche meldet 20 neu lizenzierte Frequenzen der KommAustria für Kronehit:

http://www.radiowoche.de/meldungen/1/10885/20-neue-ukw-frequenzen-fuer-kronehit/


[i]20 neue UKW-Frequenzen für KRONEHIT

Die KRONEHIT Radio BetriebsgmbH hat für ihr Hörfunkprogramm KRONEHIT zahlreiche neue UKW-Frequenzen von der KommAustria zugeordnet bekommen.

Mit diesem Bescheid wurde die bundesweite Hörfunkzulassung der KRONEHIT Radio BetriebsgmbH. mit den Übertragungskapazitäten „AIGEN MUEHLKR 105,1 MHz“, „ENGELHARTSZELL (Penzenstein) 91,4 MHz“, „WINDISCHGARSTEN (Kleinerberg) 106,0 MHz“, „BAD AUSSEE (Tressenstein) 107,7 MHz“, „B MITTERNDORF 2 (Kulmschanze) 107,5 MHz“, „BAD SANKT LEONHARD (Görlitzen) 98,3 MHz“, „TURRACH 94,3 MHz“, „METNITZ WEST 89,8 MHz“, „PATERGASSEN (Plaßbichl) 98,6 MHz“, „RAMINGSTEIN 1 (Ambrosenberg) 100,6 MHz“, „TAMSWEG (Leonhartsberg) 89,8 MHz“, „ABTENAU (Buchberg) 107,1 MHz“, „WAIDRING (Reiterberg) 102,0 MHz“, „LAENGENFELD (Burgstein) 87,7 MHz“, „HAESELGEHR (Heißmahd) 102,4 MHz“, „HOLZGAU (Benglerwald) 101,8 MHz“, „LECH 102,6 MHz“, „S GALLENKIRCH (Tanafreida) 105,3 MHz“, „SCHRUNS (Golm) 103,5 MHz“ und „SONNTAG (Stein Liftstation) 105,3 MHz“ ausgebaut.[/i]

Also auch neue Frequenzen am Arlberg und auf der Tauern-Strecke...


von dxbruelhart - am 09.09.2011 07:40
Zitat
Unterkärnten DX - MPDX
Also, schön langsam echt, was soll dieser Schwachsinn??? Wo leben wir denn, Platz für neue Sender aufgrund von Frequenzmangel ist keiner, aber für Kronehit sind anscheinend immer und Überall Frequenzen frei?!


Kronehit hat ja eine bundesweite Lizenz und wird somit anderen Teilnehmern bevorzugt...

Was mich am meisten aufregt: Man runiert das FM-Band mit dieser ständigen Zufunzelei. Soweit ich weiß, suchen ja die Programmmacher selbst diese Frequenzen aus - aber dürfen sie auch frei über Leistung entscheiden? Oder liegt dies bei der RTR, die sagt 500 W oder 1.500 W?

Wenn es so weiter geht, hat Kronehit bald alles versorgt und eine gleich gute Versorgung wie der ORF - vielleicht hat man dann ja wieder mehr Chancen, dass kleinere Programme senden dürfen.

Wieso ist aber z.B die 103,4 von Kronehit am Pyramidenkogel nur mit 1 kW? Deswegen gibts ja Viktring für Klagenfurt und Oswaldiberg für Villach. Die 103,40 gehört am Dobratsch und auf 8 kW oder so erhöht, dann würde es all diese Funzeln nicht mehr geben.

Aber an einer Zerobase hat in Österreich ja niemand Interesse, schon recht nicht Kronehit.

Zitat
DX-Project Graz
BIRKFELD 2 (Mobilfunk Mast) 104,4 MHz

DAS darf jetzt aber nicht wahr sein.... :mad: :mad: :mad:

Welche Geisteskranken lassen sich solche Koordinierungen einfallen?


Also diese "Koordinierer" arbeiten meiner Meinung nach auch nicht richtig. Die Summe der Fehlentscheidungen ist einfach zu enorm. Es ist bald sowie in Italien, aber mit dem Unterschied dass man hierzulande einen aufgeblähten Beamtenapparat zur Verfügung hätte...

Funzeln aufdrehen bis es nicht mehr geht - es hilft echt bald nur mehr eine Zerobase!

von RTL 102.5 Fan - am 15.09.2011 11:48
Zitat
Stefan Z.
@ Habakukk:
Lofer 103,7 versus Kirchholz und Traunstein 103,7 - das wird lustig !


Ist in der Praxis gar nicht so schlimm. Antenne Bayern geht auf 103,7 von Bad Reichenhall weg bis kurz vor Schneizlreuth. Ab dann übernimmt die 107,7 Hochries, die dort sowieso besser geht. Auf 103.7 gibt es 5-6km lang ziemlichen Mischmasch bis ziemlich exakt zur Landesgrenze zwischen Schneizlreuth und Unken. Ab dort geht dann KRONEHIT aus Lofer langsam halbwegs brauchbar, ab Unken relativ gut.

Bei KRONEHIT sieht die Situation so aus, dass das kleine deutsche Eck leider nicht 100%ig abgedeckt ist. Bis Bad Reichenhall müht sich das Autoradio noch mit 104,2 Hallein und 92,3 Hallwang ab, danach bleibt es bei der zunehmend schwächer werdenden 92,3 Hallwang. In Schneizlreuth geht KRONEHIT auf 92,3 schon fast nicht mehr, dort springt aber ztw. zumindest noch 104,9 Schärding ein. Erst ab Unken geht KRONEHIT langsam wieder über die neue Lofer-Funzel recht gut.

Interessant daran finde ich, dass Antenne Salzburg 100,8 Lofer bereits ab Bad Reichenhall in nahezu RDS-Qualität empfangbar ist und auch in Schneizlreuth und Unken gut geht. Die haben also 100% Anschluss an die 101,8 Gaisberg. Und es sind nicht die Störungen durch Antenne Bayern, weshalb die 103,7 von KRONEHIT so schlecht geht. Die ist tatsächlich Richtung Bad Reichenhall recht schwach. Da scheint der Privatfunkstandort besser durchzukommen. Vermutlich braucht der ORF deshalb auch noch den Füllsender in Unken.

Im weiteren Verlauf der B178 nach Waidring wird 103,7 Lofer schnell wieder schwächer, dort muss dann wieder mal die 104,9 Schärding herhalten. Das wird sich mit dem neuen Füllsender in Waidring (102,0) dann ändern. Der sollte einen halbwegs guten Übergang bewirken. Derzeit wechselt das RDS zwischen den mäßig empfangbaren 104,9 Schärding, 105,1 St.Johann und 102,9 Kitzbühel hin und her.

von Habakukk - am 05.01.2012 07:48
Zitat
Wasat
Zitat
102.2
Was mich bei Kronehit wundert ist die Zu-Funzelung im Flachland. Das scheint bei denen System zu haben.

Ich habe schon öfters hier das System zu erklären versucht: Es gibt international festgelegte Mindestsignalpegel. Entscheidend ist nicht, was jemand von uns subjektiv empfindet, sondern was bei einer genormten Messanordnung am Messempfänger abgelesen wird. Ist das Signal in größeren Gebieten unter dem Mindestpegel, muss die RTR eine Funzel genehmigen, da KroneHit Anrecht auf eine flächendeckende Versorgung hat.

Bei KroneHit wird man auch deshalb Wert auf gute Signalpegel legen, weil die angepeilte Zielgruppe großteils Handy und iPod verwendet, welche eine subobtimale Antenne besitzen und daher hohe Signalpegel benötigen.

Leider sind diese genormten Mindestsignalpegelwerte techn. schon längst Überholt, da die meisten UKW-Empfänger heutzutags schon weitaus empfindlicher sind.
Über Handys etc. wird aber meist nur mehr via Internet Radio gehört, da deren UKW-Empfangsapps meistens wirklich sehr taub sind.
LG
Franz aus Wien :)

von Franz Brazda priv. - am 28.04.2012 09:37
Zitat
Wasat
Zitat
102.2
Was mich bei Kronehit wundert ist die Zu-Funzelung im Flachland. Das scheint bei denen System zu haben.

Ich habe schon öfters hier das System zu erklären versucht: Es gibt international festgelegte Mindestsignalpegel. Entscheidend ist nicht, was jemand von uns subjektiv empfindet, sondern was bei einer genormten Messanordnung am Messempfänger abgelesen wird. Ist das Signal in größeren Gebieten unter dem Mindestpegel, muss die RTR eine Funzel genehmigen, da KroneHit Anrecht auf eine flächendeckende Versorgung hat.

Bei KroneHit wird man auch deshalb Wert auf gute Signalpegel legen, weil die angepeilte Zielgruppe großteils Handy und iPod verwendet, welche eine subobtimale Antenne besitzen und daher hohe Signalpegel benötigen.


Schon verstanden, nur unklar ist halt, warum man eben gewisse Regionen nicht beruecksichtigt, und dennoch in gewissen Regionen ueberdimensional zufunzelt.

Poysdorf etwa keine Krone-Hit Funzel. Nachden Masstaeben in Oberoesterreich und Steiermark gemessen, haette dort eine Krone Hit Funzel schon lange in Betrieb gehen muessen. Ebenfalls in Saalbach am Schattberg.

von 102.1 - am 28.04.2012 10:26
aber gerne doch:)

Ried im Innkreis
(Ball von Lichtenberg)

KRONEHIT
__88,4__
KRONEHIT
__96,2__
KRONEHIT
_104,9__



Sankt Georgen
(Ballempfang Ried)

KRONEHIT
__88,4__
KRONEHIT
__96,2__
KRONEHIT
_104,9__

Schärding-Schardenberg
(Studio-Zufuehrung):

KRONEHIT
__88,4__
KRONEHIT
__96,2__
KRONEHIT
_104,9__



Vöcklabruck
(Studio-Ltng):
KRONEHIT
__87,9__


Linz/Lichtenberg
(Studio-Zufuehrung):;

KRONEHIT
__92,6__

Hallwang 92-3
(Ball von Hallein)

KRONEHIT
__92,3__
KRONEHIT
_104,2__

stammt noch aud der Zeit als man dort eigenes Lokalstudio hATTE

Mühlviertel/Hausruck 104,2l:
(via Leitng.)

KRONEHIT
__92,3__
KRONEHIT
_104,2__

Salzkammergut:
Ball von Linz

KRONEHIT
__93,9__

Attersee:

KRONEHIT
_105,5__

Wien-Stadt/Umland:

KRONEHIT
_105,3__

identisch mit Kronehit NÖ
ein eigenes Wiener Fenster scheint es nicht zu geben?!


Innschbruck:

KRONEHIT
_106,5__

Wörg´l (Krone Tirol)

KRONEHIT
__97,2__

Mayerhofen (Krone Tirol):

KRONEHIT
__98,2__

Inntal (Krone Tirol):

KRONEHIT
__98,8__


Paisslberg (T):

KRONEHIT
_103,2__

Hahnenkamm:

KRONEHIT
_102,9__

St. Johann i. Tirol:

KRONEHIT
_105,1__



kann schon sein dass es auch < > gibt, aber die kann ich mobil nicht darstellen


mehr kann ich leider nicht empfangen!!

grosses Lob an den MANAGER der sich die ganze Arbeit macht um die Sender abzufahren!!!

was hat es eigentlich mit dem merkwuerdigen PS "_DLF___" auf sich??
konnte ich am Bodnsee beobachten, aber nur Bei Witthofh (der wohl sein Signal von Hornisgrinde bekommt) und Hornisgrinde

von - - am 21.05.2012 15:31
Der PI-Code ist doch immer gleich: AxFF! x ist das Bundesland bzw. Österreich.

Hier einige Codes aus Kärnten und der Steiermark:


  • Pyramidenkogel

    _103,7__ (Komma)
    KRONEHIT
    _107.6__ (Punkt)
    KRONEHIT

    List 1 = [#13, 107,6 MHz] 103,7 MHz, 107,6 MHz; 91,6 MHz, 107,6 MHz; 98,4 MHz, 107,6 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz; 106,6 MHz, 107,6 MHz
    List 2 = [#17, 103,7 MHz] 103,4 MHz, 103,7 MHz; 103,7 MHz, 105,3 MHz; 103,7 MHz, 106,2 MHz; 103,7 MHz, 106,6 MHz; 103,7 MHz, 107,6 MHz; 91,6 MHz, 103,7 MHz; 98,4 MHz, 103,7 MHz; 101,6 MHz, 103,7 MHz


  • Ennstal

    _105,6__
    _103,7__

    List 1 = [#11, 103,7 MHz] 103,7 MHz, 105,6 MHz; 103,7 MHz, 107,5 MHz; 103,7 MHz, 92,6 MHz; 104,9 MHz, 103,7 MHz; 105,8 MHz, 103,7 MHz
    List 2 = [#9, 105,6 MHz] 105,9 MHz, 105,6 MHz; 103,7 MHz, 105,6 MHz; 105,6 MHz, 102,9 MHz; 105,6 MHz, 104,3 MHz

  • Murtal

    __91,5__
    __97,7__
    _107,2__

    List 1 = [#9, 91,5 MHz] 91,5 MHz, 107,2 MHz; 91,5 MHz, 97,7 MHz; 91,5 MHz, 101,9 MHz; 91,5 MHz, 107,7 MHz
    List 2 = [#9, 97,7 MHz] 97,7 MHz, 107,2 MHz; 91,5 MHz, 97,7 MHz; 94,0 MHz, 97,7 MHz; 97,7 MHz, 107,5 MHz
    List 3 = [#15, 107,2 MHz] 91,5 MHz, 107,2 MHz; 97,7 MHz, 107,2 MHz; 101,9 MHz, 107,2 MHz; 106,2 MHz, 107,2 MHz; 107,2 MHz, 107,5 MHz; 107,2 MHz, 107,7 MHz; 107,2 MHz, 102,9 MHz

  • Mittelkärnten

    _106,6__ (Komma)
    __91.6__ (Pkt)
    _105.3__ (Pkt)
    _107.6__ (Pkt)
    _103,7__ (Komma)

    List 1 = [#15, 103,7 MHz] 103,7 MHz, 107,6 MHz; 91,6 MHz, 103,7 MHz; 98,4 MHz, 103,7 MHz; 101,6 MHz, 103,7 MHz; 103,4 MHz, 103,7 MHz; 103,7 MHz, 105,3 MHz; 103,7 MHz, 106,2 MHz; 103,7 MHz, 106,6 MHz
    List 2 = [#11, 105,3 MHz] 103,7 MHz, 105,3 MHz; 91,6 MHz, 105,3 MHz; 101,9 MHz, 105,3 MHz; 103,4 MHz, 105,3 MHz; 105,3 MHz, 106,2 MHz; 105,3 MHz, 106,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz
    List 3 = [#9, 106,6 MHz] 103,7 MHz, 106,6 MHz; 91,6 MHz, 106,6 MHz; 105,3 MHz, 106,6 MHz; 106,6 MHz, 107,6 MHz; 103,4 MHz, 106,6 MHz
    List 4 = [#5, 106,2 MHz] 103,7 MHz, 106,2 MHz; 105,3 MHz, 106,2 MHz; 101,9 MHz, 106,2 MHz
    List 5 = [#11, 103,4 MHz] 103,4 MHz, 103,7 MHz; 103,4 MHz, 105,3 MHz; 91,6 MHz, 103,4 MHz; 94,0 MHz, 103,4 MHz; 103,4 MHz, 106,6 MHz
    List 6 = [#11, 91,6 MHz] 91,6 MHz, 107,6 MHz; 91,6 MHz, 103,7 MHz; 91,6 MHz, 105,3 MHz; 91,6 MHz, 106,6 MHz; 91,6 MHz, 103,4 MHz
    List 7 = [#7, 98,4 MHz] 98,4 MHz, 103,7 MHz; 98,4 MHz, 101,6 MHz; 98,4 MHz, 107,6 MHz
    List 8 = [#13, 101,6 MHz] 105,9 MHz, 101,6 MHz; 101,6 MHz, 103,7 MHz; 98,4 MHz, 101,6 MHz; 94,2 MHz, 101,6 MHz; 101,6 MHz, 107,1 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz
    List 9 = [#11, 107,6 MHz] 91,6 MHz, 107,6 MHz; 103,7 MHz, 107,6 MHz; 106,6 MHz, 107,6 MHz; 98,4 MHz, 107,6 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz

  • Bad Ischl

    _107,9__

    List 1 = [#9, 107,9 MHz] 88,4 MHz, 107,9 MHz; 92,6 MHz, 107,9 MHz; 93,9 MHz, 107,9 MHz; 105,5 MHz, 107,9 MHz

  • Spittal/Drau

    _101.6__

    List 1 = [#7, 106,6 MHz] 103,7 MHz, 106,6 MHz; 105,3 MHz, 106,6 MHz; 106,6 MHz, 107,6 MHz
    List 2 = [#11, 101,6 MHz] 94,2 MHz, 101,6 MHz; 101,6 MHz, 103,7 MHz; 101,6 MHz, 107,1 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz; 105,9 MHz, 101,6 MHz
    List 3 = [#5, 107,6 MHz] 106,6 MHz, 107,6 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz; 103,7 MHz, 107,6 MHz
    List 4 = [#11, 103,7 MHz] 103,7 MHz, 106,6 MHz; 101,6 MHz, 103,7 MHz; 103,7 MHz, 107,6 MHz; 103,4 MHz, 103,7 MHz; 103,7 MHz, 105,3 MHz; 103,7 MHz, 106,2 MHz
    List 5 = [#9, 105,3 MHz] 105,3 MHz, 106,6 MHz; 103,7 MHz, 105,3 MHz; 101,9 MHz, 105,3 MHz; 103,4 MHz, 105,3 MHz; 105,3 MHz, 106,2 MHz

  • Bleiburg

    103,4__

    List 1 = [#11, 103,4 MHz] 94,0 MHz, 103,4 MHz; 103,4 MHz, 107,6 MHz; 103,4 MHz, 103,7 MHz; 103,4 MHz, 105,3 MHz; 103,4 MHz, 106,6 MHz

  • Wolfsberg regional A5FF

    > 94.0 <

    List 1 = [#5, 94,0 MHz] 94,0 MHz, 103,4 MHz; 107,5 MHz, 94,0 MHz


Ohne Gewähr, dass die alle noch stimmen ...

von andimik - am 21.05.2012 21:18
Quelle:
http://www.ors.at/de/tech-blog/blogartikel/kronehit-salzachtal-und-wien-west-316/
Dienstag, 27.11.2012

Kronehit Salzachtal und Wien-West

Seit einigen Tagen ergänzen drei weitere ORS-Sendeanlagen das UKW-Hörfunknetz von Kronehit im Salzburger Pinzgau und in der Wiener Westausfahrt.

Die Anlagen konnten kurzfristig von der ORS-Technik bereits unmittelbar nach Vertragsabschluss realisiert werden.
Die Anlagen Neukirchen-Hohenbramberg und Mittersill verbessern die Versorgung im obenen Salzachtal und den Mobilempfang im Felbertal in Richtung Felbertauerntunnel.

In beiden Fällen werden die bestehenden UKW-Antennensysteme verwendet, über die auch die ORF-Hörfunkprogranmme abgestrahlt werden.
Die Programmzubringung erfolgt über Ballempfang von Lend-Luxkogel bzw. in Mittersil von Neukirchen.

Neukirchen-Hohenbramberg 104,4 MHz 200W ERP horizontal
Mittersill 100,5 MHz 100W ERP vertikal


Seit 21.11.2012 ist die ORS-Sendeanlage Wien 2-Himmelhof auch für Kronehit in Verwendung.
Am Himmelhof sind derzeit drei unterschiedliche UKW-Sendeantennen für verschiedene Abstrahldiagramme der insgesamt 5 ORF-Hörfunkprogramme in Verwendung.
Für Kronehit wird jenes von Radio NÖ mit Hauptstrahlrichtung Westen mitgenutzt.

Programmzubringung via Ballempfang vom Kahlenberg.

Die zusätzliche Frequenz von Kronehit verbessert den Empfang im Wiental und der Westausfahrt in bisher vom Kahlenberg unzureichend versorgten Gebieten.

Wien 2-Himmelhof 97,5 MHz 50W ERP horizontal


von µP - am 28.11.2012 12:15
Zitat

Das ist aber nur theoretisch. Das Abstrahldiagramm wird durch diverse Einflüsse oft ziemlich verbogen, sodass aus den theoretisch 0,25 Watt praktisch vielleicht 5 Watt werden.


Das ist richtig. Wenn ich aber über den Empfang in meinem Heimatort rede, sollte ich eher die PDir-Werte als die ERP in Betracht ziehen. Nur die PDir-Werte lassen einen halbwegs realistischen Aufschluss darüber zu, wie stark ein Signal an einem gewissen QTH ankommt.

Natürlich kann es durch Diagrammänderungen oder falsche bzw. veraltete Angaben in den Listen auch dort Abweichungen geben, so dass eine geringere Zahl angegeben wird, als tatsächlich über das Diagramm in eine bestimmte Richtung angegeben.

Aber im Großen und Ganzen sind die Pdir-Werte realistisch: So gehen z.B. vom Sender "Rhön" nur wenige Kilowatt Richtung Böhmerwald raus, obwohl mit maximal 100 Kilowatt gesendet wird. Diese 100 Kilowatt werden aber nur in Hauptstrahlrichtung abgegeben. Daher ist tatsächlich kein Empfang möglich.

Zitat
Quelle?
Quelle?


Ich war mir sicher, irgendwo einmal von 2 bzw. 5 Kilowatt gelesen zu haben. Das hatte ich auch in meinem Kopf so übernommen und niemals angezweifelt. Schließlich geht der Standort vielerorts bombig trotz TS 96.1 und MC 96.3

Zitat
undefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefined
Kronehit ist echt auf dem besten Weg zu 500%iger Abdeckung (österreichweit mindestens 5 mal empfangbar)...


Naja, du musst aber auch bedenken, dass Kronehitradio oftmals
a) andere, bessere Standorte hat als der ORF, weil nachkoordiniert (z.B. die 107.9 Bad Ischl, 103.7 Pyramidenkogel oder auch die 104.9 Schärding)
b) weitaus geringere Sendeleistungen einsetzt als der ORF, daher in der Fläche störungsanfälliger ist
c) der Kronefunzelteppich insgesamt zwar oft viele empfangbare Frequenzen bringt, von denen aber die Hälfte gestört ist und maximal ein bis zwei QRGs gscheid gehen.

Ich war heute in und um Ostermiething (OÖ) unterwegs. Dort ist einzig die 104.2 mobil gut empfangbar.
Stationär gehen noch 4-5 weitere QRGS, die aber alle nur stellenweise ungestört sind:

So wird die 92.3 aus Hallwang von Bad Ischl 92.4 gestört. Die 96-2 aus Ried ist dank Bayern 3 direkt daneben gar nicht zu hören. Wäre noch die 91.3, wo aber schon wieder Traunstein rüberspratzt.

von - - am 29.11.2012 13:32
Zitat
DX-Project-Graz
Zitat
Unterkärnten DX - MPDX
Zitat
andimik
Ja, schon, aber "5" ist für mich Ortssender, oder?


Kommt drauf an wie man "Ortssender" definiert....
Für mich ist ein Sender Ortssender, wenn ich ihn mit rauschfreiem Stereo und RDS hören, egal mit welchem Aufwand.
Wie siehst du das?


Eine 5 bekommt für mich nur ein Sender, der wirklich auch mit handelsüblichen Geräten rauschfrei empfangbar ist (Autoradio) - dazu zählen in Graz primär die lokalen Stationen, wie auch der Pohorje und die starken Maribor-Privatsender (weil eben flächendeckend mobil mit RDS). Dem HRT würde ich z.B. aufgrund von leichten Einbrüchen nur eine 4 geben, auch wenn ich stationär bombigen Pegel und O=5 habe! Ist eben Ansichtssache...


Also mein Sony und mein Autoradio ist Handelsüblich, im Originalzustand und es wurden keine anderen Filter verbaut oder sonstiges, wobei ich finde letzteres eine immer kleinere werdende Rolle spielt in Zeiten PLL Empfängern und co., denn diese sind in Sachen Trennschärfe wirklich sehr gut (siehe Sony, oder. zb. die meisten Auto Werkradios).
Also zurück zum Thema O=5, das ist bei mir der am höchsten "gemessene" Wert, wo der Sender im Umkreis von 2km um meinen Heim QTH Empfangen wurde. Das ist wie gesagt Ansichtssache weil natürlich macht es einen unterschied ob man ein O=2 mit einer Stabantenne, oder ein O=5 mit einer Yagi hat, ich beziehe mich IMMER auf die quasi größte Antenne, warum auch nicht, jeder kann mir das genau so nachmachen, und mein Nachbar könnte dann auch zb. auf der 104,1 Kronehit aus Rechnitz in O=5 hören wenn er eine Yagi aufs Dach montiert und die Wurfantenne entsorgt!

von MPDX - UnterkärntenDX - am 30.11.2012 16:45
Zitat
Unterkärnten DX - MPDX
Zitat
102.2
Der ORF setzt fuer seine landesweiten Sender Oe1 und Oe3 etwa 260 Sender ein, viele davon Funzeln.
Kronehit hat oesterreichweit grade mal 90 Sender.


Der ORF hat aber einen Landesweiten Versorgungsauftrag, Kronehit, ausserdem setzt Kronehit definitv auf gezielte Überversorgung, der ORF eigentlich nicht.

Zitat
102.2
Habe ich eine halbwegs gute Anlage, kann ich in den meisten oesterreichischen Regionen eine Sendekette des ORF midestens doppelt so oft empfangen, wenn nicht dreimal, als Kronehit.Ich denke, dies sollte die weitere Diskussion ueber den allgemeinen Vorwurf Kronehit wuerde nur Interesse an Zu-Funzeln haben, beenden, da scheint viel eher der ORF "Weltmeister" darin zu sein.


Sehe ich nicht so....Und wenn dies der Fall ist möchte ich nochmals auf den Versorgungsauftrag hinweisen.

Ausserdem war sträubt sich kronehit auch so gegen DAB? Hat man da etwa Angst vor zu viel Konkurenz, was man über UKW abblocken kann?!


Der Versorgungsauftrag vom ORF rechtfertigt sicherlich die meisten Funzeln, da er ja auch überall gut empfangbar sein sollte.
Das eigeentliche Problem bei den ORF-Funzeln ist, dass fast alle mächtig übers Ziel hinausschießen. Kaum eine geht nur im eigentlichen Zielgebiet, sondern reicht viel, viel weiter.
Die Funzel Villach/Finkenstein sollte eigentlich nur am Nordhang des Dobratsch gehen, weil der Dobratsch dort abgeschirmt ist, gehen tut sie in ganz Mittelkärnten.

Oder noch so ein Beispiel: Die 99,70 von Radio Kärnten aus St. Veit, steht mitten in Tallage am Bahnhof, ein kleiner Dipol, das wars - und trotzdem geht sie fast in ganz Mittelkärnten, sogar hier noch fast mit RDS.

Ich denk auch nicht, dass Kronehit "bewusst" Mehrfachversorgung anstrebt, ich denke, wenn es so ist, wird es sie erfreuen, aber sie setzen jetzt nicht extra noch eine Funzel dahin. Was mich aber wundert, ist die anscheinende Notwendigkeit, jedes Kaff mit Kronehit versorgen zu müssen. Denn dann tritt dasselbe Problem ein wie beim ORF - die Funzeln schießen übers Ziel hinaus und sind überall empfangbar. Und das ist ja dann das eigentliche Problem..

von RTL 102.5 Fan - am 02.12.2012 18:09
Zitat
RTL 102.5 Fan


Der Versorgungsauftrag vom ORF rechtfertigt sicherlich die meisten Funzeln, da er ja auch überall gut empfangbar sein sollte.
Das eigeentliche Problem bei den ORF-Funzeln ist, dass fast alle mächtig übers Ziel hinausschießen. Kaum eine geht nur im eigentlichen Zielgebiet, sondern reicht viel, viel weiter.
Die Funzel Villach/Finkenstein sollte eigentlich nur am Nordhang des Dobratsch gehen, weil der Dobratsch dort abgeschirmt ist, gehen tut sie in ganz Mittelkärnten.

Oder noch so ein Beispiel: Die 99,70 von Radio Kärnten aus St. Veit, steht mitten in Tallage am Bahnhof, ein kleiner Dipol, das wars - und trotzdem geht sie fast in ganz Mittelkärnten, sogar hier noch fast mit RDS.

Ich denk auch nicht, dass Kronehit "bewusst" Mehrfachversorgung anstrebt, ich denke, wenn es so ist, wird es sie erfreuen, aber sie setzen jetzt nicht extra noch eine Funzel dahin. Was mich aber wundert, ist die anscheinende Notwendigkeit, jedes Kaff mit Kronehit versorgen zu müssen. Denn dann tritt dasselbe Problem ein wie beim ORF - die Funzeln schießen übers Ziel hinaus und sind überall empfangbar. Und das ist ja dann das eigentliche Problem..


Ich denke, dass dies alles sehr wohl bewusst getrieben wird, es ist leider eine alte oesterreichische Strategie im Rundfunk moeglichen Wettbewerb via technischer Moeglichkeit moeglichst gernig zu halten. (Ganz egal ob man sich gegen DAB+ straeubt, oder im UKW Bereich nur 100KW Frequenzen an den ORF oder Krone vergibt, bzw. langjaehrig gute UKW Frequenzen an das Nachbarland vergab, dahinter steckt einfach Strategie. Was die Funzlen betrifft, jede weitere Funzel fuer einen Anbieter in Betrieb, heist automatisch Ausschaltung eines moeglichen Wettbewerbers und bedeutet auch automatisch dass bei jedem Sender-Durchlauf eines Autoradios gewisse Anbieter immer wieder leichter gefunden werden. Der ORF verargumentiert mit Versorgungsauftrag, Kronehit mit Landesweiter Zulassung, im Grunde endet es bei einem "Ueberversorgungsauftrag".

von 102.1 - am 03.12.2012 07:49
KRONEHIT ist dem heutigen BNetzA-Update zufolge gerade dabei, die 100,9 in Koessen vom ORS-Standort (Hechenbichl, 750m) nach Schwendt (715m) umzukoordinieren. Statt mit 10W rund soll dann mit 50W nach Norden und mit wenigen Watt nach Sueden gesendet werden. Der Standort wird suedwestlich von Schwendt nahe Muehlau sein.

Fuer Koessen selber duerfte die Verlagerung keinen Unterschied machen, auch das Tal Richtung St. Johann sollte gut versorgt sein, zumindest so weit rein bis St.Johann/Harschbichl 105,1 uebernimmt.

Richtung Walchsee rueber duerfte sich die Reichweite im Vergleich zur Originalplanung am Hechenbichl aber wohl verschlechtern, denn genau in diese Richtung ist dann das etwas hoehere Hechenbichl im Weg.

U1 Radio auf 105.4 hat da weniger Probleme, da es ja vom fast 1000m hohen Orange-Masten bei Bichlach sendet und so noch gut ueber das Hechenbichl drueber kommt.

Ausserdem ist auf 100,9 natuerlich in der ganzen Gegend momentan Bayern Klassik vom Brotjacklriegel mit recht starkem Signal zu empfangen. Zur Versorgung von Koessen und ein Stueck weit rein Richtung St.Johann wirds reichen. Mehr aber wohl nicht.

Zum Vergleich:
ORS-Standort Koessen/Hechenbichl
http://maps.google.com/maps?ll=47.639444,12.370278&spn=0.03805,0.06727&t=p&hl=en

geplanter Kronehit-Standort Koessen/Schwendt
http://maps.google.com/maps?ll=47.629722,12.3825&spn=0.03805,0.06727&t=p&hl=en

U1 Radio-Standort Koessen/Bichlach (Orange-Mast)
http://maps.google.com/maps?ll=47.626944,12.371389&spn=0.03805,0.06727&t=p&hl=en

von Habakukk - am 10.12.2012 08:46
Natürlich reichen Hallwang 92,3 - Hallein 104.2 und Strasswalchen91.3 vollkommen aus in der Realität!
In der Theorie gibt es aber Rauscheinbrüche in den Häuserschluchten der Innenstadt, weil der Gaisberg fehlt.

Die 94MHz von dort hat man dem Mediaprint-Radio immerhin vor einigen Jahren weggenommen. Sonst wäre es noch eine weitere QRG mehr...

Wenn man Krone in OÖ an der Grenze zu Bayern mal mit Life vergleicht, haben die sogar mehr QRGs:
Krone hat neben der starken QRG in Schärding (geht weiter als ORF) noch eine weitreichende QRG in Linz und eine in Ried. Dazu 2malschwach in St. Georgen und VB. Die haben aber alle unter 10 kW
Life hat inLinz sogar 100kW - genauso wie der ORF, hat dazu aber noch FUnzeln in BRaunau, Schwand, trotzdem St. Georgen und noch den starken Tx Schärding.

Kronehit hat 14QRGs in OÖ
Life immerhin 11 und das obwohl sie in Linz fast das10 fache an Leistung haben


Leider kann man in der UKWTV Datenbank nicht nach den einzelnen Regionalversionen suchen, gibt ne Fehlermeldung, auch wenn mans korrekt so eingibt wies drin steht :confused:

von - - am 25.12.2012 16:50
Zitat
forza_viola
OT: die sogenannte "Strahlenbelastung" eigentlich gegeben?

Welche Strahlenbelastung? Dieses Minisenderchen funzelt mit lächerlichen 32W vor sich hin. Jedes Handy erzeugt bei Benutzung eine wesentlich höhere Feldstärke als dieses Funzelchen bei einem Dachdecker, der sich an dieser Antenne festhält...

Zitat
102.2
Bewirbt sich der Landwirt hier selbst auf den Sendestandort? Oder wird er vom Betreiber kontakiert ?

Er wird vermutlich kontaktiert worden sein, weil Kronehit auf diesem Höhenzug einen Standort gesucht hat. Vermutlich war er billiger als der erwähnte Strommast-Standort. :-)
Möglicherweise doch nicht "dick vierstellig"... Für eine 32-W-Funzel wäre das doch recht teuer.

Zitat

Dennoch finde ich es aberwitzig, welche Standorte Kronehit manchmal auswaehlt. Die Antenne in Weiz in der Steiermark ist ja auch auf einem Kuhstall oder einem Bauernhof?

Wichtig ist, dass der Standort so liegt, dass man von ihm das Zielgebiet erreicht. Ob das nun ein Wohnhaus, der Faulturm eines Klärwerks, der Schlauchturm eines Feuerwehrgerätehauses, das Dach eines Kuhstalls, ein Strommast oder ein Funkturm ist, ist doch der HF egal :-)

von DH0GHU - am 07.01.2013 18:43
Zitat
Wasat
Hier Bilder vom neuen "KroneHit"-Standort Unterlindach (liegt übrigens oberhalb von Oberlindach) bei Mattighofen.


das ist ja wohl ein Witz! wieviele Kühe und Pferde soll der denn versorgen??? bei mir direkt gegenüber in Burghausen ist davon jedefalls NICHTS mehr zu hören!

Zitat
undefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefinedundefined
Wichtig ist, dass der Standort so liegt, dass man von ihm das Zielgebiet erreicht. Ob das nun ein Wohnhaus, der Faulturm eines Klärwerks, der Schlauchturm eines Feuerwehrgerätehauses, das Dach eines Kuhstalls, ein Strommast oder ein Funkturm ist, ist doch der HF egal


was soll denn das Zielgebiet sein`?? die Landesausstellung ist vorbei! und Braunau wird damit schon nicht mehr erreicht. dort muss man entweder auf die 92.6 aus Linz, die 96.2 aus Ried oder die 104.9 aus SD ausweichen die aber alle nichtz mehr mobil sauber gehen. die 104.2 aus Hallein macht noch ordentlich Pegel, überträgt aber abends nicht die DJ-Mixe

danke für die Bilder! ich war angesichts der vielen ANti-"Tetrafunk"-Demos in Ober- und Niederbayern bislang immer der Meinung , Bauern fürchten jede Art von Antennen, da durch die Bestrahlung die Kühe angeblich saure Milch geben ..

von - - am 08.01.2013 14:35
Zitat
DX-Project-Graz
Da sind Standorte dabei, wo ich mich frage, ob sich der Betrieb dort wirtschaftlich überhaupt lohnt....


Es werden meist ORS-Standorte benützt. Offensichtlich hat man mit der ORS einen Vertrag, nach dem an allen UKW-Standorten auch "Krone Hit" ausgestrahlt werden soll. Dafür gibt es einen ordentlichen "Mengenrabatt" :D

Zitat

WARUM lässt die RTR das zu???


Krone Hit darf davon ausgehen, dass die gleichen technischen Rahmenbedingungen gelten wie für die ORF-Programme.

Zitat
ParadiseFM
wozu brauchen die eine Frequenz in Ebensee???dort sollten doch Bad Ischl bzw. Gmunden ausreichend gehen.


Krone Hit hat in Ischl einen sehr ungünstigen niedrigen Standort. Und zwischen dem Sendestandort Gmundnerberg und Ebensee steht der Sonnstein. Somit ist das gesamte Trauntal zwischen Ebensee und Ischl praktisch unversorgt. Sendestandort ist übrigens der ehemalige Steinbruch Karbach etwa 4 km nordöstlich von Ebensee, von wo man über das Südende des Traunsees hinweg direkt in diese Talachse hineinsendet. Ein für den Zweck perfekter Standort.

von Wasat - am 06.03.2013 11:10
Zitat
Franz Brazda priv.
Zitat
Habakukk
Und KRONEHIT expandiert weiter:
.......
GUTENSTEIN (Residenzberg) 99,1 MHz (KOA 1.011/13-001)
.....
Bin gespannt ob die ORS bzw. ORF hier nicht dagegen beeinspruchen wird wegen Ö3 99,0 MHz im nahegelegenen Baden-Hartberg. Diese Frequenzen sind meiner Meinung nach wieder hervorgeholte GEN84-Karteileichen und hat mit echter UKW-Frequenzplanung leider nichts mehr zu tun.
Hier wird ganz bewusst eine größere Radio-Programmvielfalt speziell im medienpolitisch sensiblen Wiener Raum jetzt nur noch mehr verhindert.
LG Franz aus Wien :mad:


KRONEHIT sucht in erster Linie Frequenzen aus, die bereits im Genfer Wellenplan koordiniert sind. Das ist einfacher als jedes mal eine neue Frequenz suchen zu muessen und diese auch noch neu koordinieren zu muessen. Natuerlich sind das nicht unbedingt alle sonderlich gute Frequenzen.

Speziell die 99,1 in Gutenstein ist noch nicht mal eine wirkliche Karteileiche, sondern war ja bereits 2001-2006 als Eventradio-Frequenz der Radiowerkstatt Gutenstein jeden Sommer fuer fast 2 Monate in Betrieb, mit quasi den gleichen Parametern, wie sie KRONEHIT jetzt beantragt.

von Habakukk - am 06.03.2013 12:16
Ich habe heute eine Stelle in Burghausen gefunden, wo diese Superfunzel tatsächlich noch empfangbar ist!
Zu hören ist sie nur bei vertikaler Ausrichtung mit einem Signal von o=3 wobei ein leichtes Fading feststellbar ist.
Der Pegel schwankt zwischen 4 und 6 Balken, der Sender ist aber noch halbwegs brauchbar zu hören.
Interessant dabei, dass ich den vorher nie reinbekommen habe (die Frequenz ist eigentlich durch B2 von der Raststätte Gelbelsee belegt) - laut FMLIST gehen sensationelle 3 Watt in meine Richtung raus!

An dieser Stelle geht auch die 92.3 von Kronehit sowie die Funzeln aus Reichenhall!

Zitat
Wasat
Hier Bilder vom neuen "KroneHit"-Standort Unterlindach (liegt übrigens oberhalb von Oberlindach) bei Mattighofen.


Bauernhof mit Kuhstall.


Am Kuhstall angebaut Schaltschrank mit Sender, Sendeantenne und Satellitenschüssel für Signalzuführung.





das habe ich außer in entlegenen Alpentälern eigentlich noch nie gehabt dass ein 20 km entfernter Sender fadet.

von - - am 25.05.2013 18:11
Ist etwas versteckt und mir auch noch nicht aufgefallen.

https://www.rtr.at/de/m/KOA101113027

Typisch wienerisch (man möge mir verzeihen) finde ich diese Passage:

Zitat
RTR
Mit Schreiben vom 15.03.2012 beantragte der [...] Verein Agora die Erteilung einer Zulassung zur Veranstaltung von Hörfunk in dem durch die Übertragungskapazität „GORNJA RADGONA 107,0 MHz“ versorgten Gebiet.

...

Die technische Prüfung ergab, dass sich der beantragte Sendestandort auf slowenischem Staatsgebiet befindet.


Dazu braucht man keinen Amtssachverständigen :rolleyes:

Jedenfalls ist das funktechnisch interessant:

Zitat
RTR
Die verfahrensgegenständliche Übertragungskapazität „BAD RADKERSBURG 2 (Thermenarena) 107,0 MHz“ ist durch den nahe gelegenen Standort „GORNJA RADGONA 107,0 MHz“ gedeckt. Für diesen Standort wurde bereits ein Internationales Koordinierungsverfahren eingeleitet, es ist aber noch nicht abgeschlossen, weshalb lediglich ein Versuchsbetrieb bewilligt werden kann.

...

Bei Zuordnung der verfahrensgegenständlichen Übertragungskapazität an die KRONEHIT Radio BetriebsgmbH. entstehen keine technisch vermeidbaren Doppelversorgungen im Hinblick auf die der Antragstellerin bereits zugeordneten Übertragungskapazitäten.


Jedenfalls hat Kronehit leichtes Spiel gehabt:

Zitat
RTR
Der Antrag des Vereins Agora wurde mit Schreiben vom 27.05.2013 zurückgezogen.


von andimik - am 08.08.2013 14:25
Zitat
DX-Project-Graz
Zitat
andimik
Typisch wienerisch (man möge mir verzeihen) finde ich diese Passage:

Zitat
RTR
Mit Schreiben vom 15.03.2012 beantragte der [...] Verein Agora die Erteilung einer Zulassung zur Veranstaltung von Hörfunk in dem durch die Übertragungskapazität „GORNJA RADGONA 107,0 MHz“ versorgten Gebiet.

...

Die technische Prüfung ergab, dass sich der beantragte Sendestandort auf slowenischem Staatsgebiet befindet.


Dazu braucht man keinen Amtssachverständigen :rolleyes:


Köstlich... :bruell: ein passendes Beispiel für den regierenden Amtsschimmel und Stillstand in diesem Land! :wall:


Mit solchen "Prüfungen" wird sichergestellt, dass eine aufgeblasene Behörde mit ihren x-Mitarbeitern auch genügend Arbeit hat. Das ist so schon so doof, dass man es eigentlich nicht mehr glauben kann, aber that's Austria!

Wie gut auf den Punkt gebracht: Es steht für den Stillstand, der derzeit das ganze Land durchzieht. Aber hauptsache immer auf die Griechen einhauen :rolleyes:

von RTL 102.5 Fan - am 09.08.2013 17:25
Zitat
RTL 102.5 Fan
Zitat
DX-Project-Graz
Zitat
andimik
Typisch wienerisch (man möge mir verzeihen) finde ich diese Passage:

Zitat
RTR
Mit Schreiben vom 15.03.2012 beantragte der [...] Verein Agora die Erteilung einer Zulassung zur Veranstaltung von Hörfunk in dem durch die Übertragungskapazität „GORNJA RADGONA 107,0 MHz“ versorgten Gebiet.

...

Die technische Prüfung ergab, dass sich der beantragte Sendestandort auf slowenischem Staatsgebiet befindet.


Dazu braucht man keinen Amtssachverständigen :rolleyes:


Köstlich... :bruell: ein passendes Beispiel für den regierenden Amtsschimmel und Stillstand in diesem Land! :wall:


Mit solchen "Prüfungen" wird sichergestellt, dass eine aufgeblasene Behörde mit ihren x-Mitarbeitern auch genügend Arbeit hat. Das ist so schon so doof, dass man es eigentlich nicht mehr glauben kann, aber that's Austria!

Wie gut auf den Punkt gebracht: Es steht für den Stillstand, der derzeit das ganze Land durchzieht. Aber hauptsache immer auf die Griechen einhauen :rolleyes:
Da ist den politisch verkrampften Verhältnis insbesonders zu den elektronischen Medien in "Mediaaustria" nichts mehr hinzu zufügen. Danke !!! :rolleyes:

von Franz Brazda priv. - am 10.08.2013 05:32
Zitat
Habakukk
Weisst was, ich geb's auf. Ich mache mir als FMLIST-Redakteur die Arbeit gerne, die Daten entsprechend auf dem aktuellen Stand zu halten, und wer mich dabei unterstuetzen moechte, kann das tun, oder bleiben lassen. So einfach ist das


Mangelene Kooperationsbereitschaft gibt's in Bezug auf FMList leider von allen Seiten, da fast niemand die Einzigartigkeit dieses Projektes erkennt, ich merk das inbesondere bei Italien sehr oft. Aber trotzdem: Nimm es nicht persönlich und mache die Arbeit weiter so, weil wir arbeiten da an einem tollen, einzigartigen Projekt mit, das Pionierarbeit leistet.

Dass manche User die FmList als "gottgegeben" ansehen, gerne nutzen, aber sich über jeden Fehler fürchtelrich aufregen, aber keine Mails an den Redakteur schreiben bzw. nicht drüber nachdenken, wieviel Arbeit dahintersteckt, das ist eine andere Sache.

Zitat
Unterkärnten DX
Naja, die Redakteure haben keine Ahnung eher Arbeit der Techniker...


Die Redakteure arbeiten unentgeldlich daran, die Daten in eine elektronische Datenbank zu bringen und sie somit ALLEN zugänglich zu machen. Die Redakteure können aber nicht immer und überall vor Ort sein und alles auf Anhieb wissen, dafür brauchen sie Leute, die ihnen die Meldungen geben bzw. Kontakte. Gut, wenn das ein Techniker weiß, mein Ziel - und das der Redaktuere der FmList - ist es aber dieses wertvollen Informationen der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, sodass jeder Zugang zu diesen Informationen hat. Beispielsweise in Italien das klarzumachen ist eine große Schwierigkeit und es steckt viel Arbeit dahinter - von mehreren dieser "ahnungslosen" Redakteure - das die FmList Italien nun einen hohen Detailfreudigkeit aufweist. Nochmal: Die FmList ist, insbesondere in Ländern, in denen es keine behördlichen Listen gibt (aber auch dort durch die Abweichungen, die sich in der Praxis ergeben) eine einmalige Sache, die es in dieser Form sonst nicht gibt.

Aber die FmList ist ja ein Geschenk von da oben, wieso weshalb warum muss man sich ja nicht fragen. Ohne die stundenlange Arbeit von dutzenden Redakteuren würden wir viele Dinge nicht wissen bzw. Information würde auf ein paar "Techniker" beschränkt sein und das soll nicht das Ziel sien, sondern alle die Interesse haben sollen freien Zugang zu diesen Daten haben.

von RTL 102.5 Fan - am 12.09.2013 16:09
So, ich hab mir einige Mühe gemacht und bin fast quer durch Südösterreich gereist, um die Codes zu sammeln, ich hab zwar auch noch andere, aber die sind ca. 2 Jahre alt.

Hier die Codes für den Süden Österreichs, leider fehlen noch ein paar.

Kärnten:

Brückl-Lippekogel 105,3
Friesach/Lorenzenberg 106,2 (vermutlich)

KRONEHIT
106,2
105,3

List 1 = [#11, 106,2 MHz] 105,3 MHz, 106,2 MHz; 103,7 MHz, 106,2 MHz; 89,8 MHz, 106,2 MHz; 106,2 MHz, 107,6 MHz; 106,2 MHz, 101,9 MHz (RV)
List 2 = [#15, 105,3 MHz] 89,8 MHz, 105,3 MHz; 103,4 MHz, 105,3 MHz; 103,7 MHz, 105,3 MHz; 105,3 MHz, 106,2 MHz; 105,3 MHz, 106,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz; 91,6 MHz, 105,3 MHz




Bleiburg 103,4

KRONEHIT
103,4

List 1 = [#15, 103,4 MHz] 94,0 MHz, 103,4 MHz; 98,3 MHz, 103,4 MHz; 103,4 MHz, 103,7 MHz; 103,4 MHz, 105,3 MHz; 103,4 MHz, 106,6 MHz; 103,4 MHz, 107,6 MHz; 91,6 MHz, 103,4 MHz




Wolfsberg 94,0

KRONEHIT
94.0 MHz

List 1 = [#7, 94,0 MHz] 94,0 MHz, 98,3 MHz; 94,0 MHz, 103,4 MHz; 107,5 MHz, 94,0 MHz (RV)



Bad St. Leonhard 98,3

KRONEHIT
98,3

List 1 = [#9, 98,3 MHz] 94,0 MHz, 98,3 MHz; 98,3 MHz, 103,4 MHz; 98,3 MHz, 97,7 MHz (RV); 107,5 MHz, 98,3 MHz (RV)




Villach 107,6 national

KRONEHIT
107,6


List 1 = [#15, 107,6 MHz] 106,6 MHz, 107,6 MHz; 98,4 MHz, 107,6 MHz; 98,6 MHz, 107,6 MHz; 100,8 MHz, 107,6 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz; 103,7 MHz, 107,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz




Villach 107,6 regional A5FF

KRONEHIT
>107,6<


List 1 = [#15, 107,6 MHz] 98,4 MHz, 107,6 MHz; 98,6 MHz, 107,6 MHz; 100,8 MHz, 107,6 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz; 103,7 MHz, 107,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz; 106,6 MHz, 107,6 MHz




Pyramidenkogel 103,7 national

KRONEHIT
103,7


List 1 = [#19, 103,7 MHz] 100,8 MHz, 103,7 MHz; 103,4 MHz, 103,7 MHz; 103,7 MHz, 105,8 MHz; 103,7 MHz, 106,2 MHz; 103,7 MHz, 107,6 MHz; 89,8 MHz, 103,7 MHz; 91,6 MHz, 103,7 MHz; 98,4 MHz, 103,7 MHz; 98,6 MHz, 103,7 MHz




Spittal 101,6
Greifenburg 94,2 (vermutlich)

KRONEHIT
94,2
101,6


List 1 = [#13, 101,6 MHz] 94,2 MHz, 101,6 MHz; 94,3 MHz, 101,6 MHz; 100,8 MHz, 101,6 MHz; 101,6 MHz, 103,7 MHz; 101,6 MHz, 106,9 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz
List 2 = [#7, 94,2 MHz] 94,2 MHz, 99,6 MHz; 94,2 MHz, 101,6 MHz; 94,2 MHz, 107,1 MHz




Gmünd 94,3

KRONEHIT
94,3


List 1 = [#5, 94,3 MHz] 94,3 MHz, 101,6 MHz; 94,3 MHz, 106,9 MHz




Rennweg 106,9

KRONEHIT
106,9


List 1 = [#7, 106,9 MHz] 94,3 MHz, 106,9 MHz; 101,6 MHz, 106,9 MHz; 106,9 MHz, 105,9 MHz (RV)




Burgenland

Rechnitz 104,1

KRONEHIT
104.1

List 1 = [#11, 103,4 MHz] 103,4 MHz, 104,1 MHz; 103,4 MHz, 99,1 MHz (RV); 103,4 MHz, 102,9 MHz (RV); 105,3 MHz, 103,4 MHz (RV); 105,8 MHz, 103,4 MHz (RV)
List 2 = [#15, 104,1 MHz] 107,5 MHz, 104,1 MHz (RV); 103,4 MHz, 104,1 MHz; 104,1 MHz, 88,7 MHz (RV); 104,1 MHz, 102,9 MHz (RV); 104,1 MHz, 103,2 MHz (RV); 104,4 MHz, 104,1 MHz (RV); 105,8 MHz, 104,1 MHz (RV)




Steiermark

Bad Gleichenberg 103,2


KRONEHIT
(also keine Frequenzen im PS!!)
List 1 = [#7, 105,8 MHz] 105,8 MHz, 103,2 MHz (RV); 105,8 MHz, 107,2 MHz; 105,8 MHz, 107,5 MHz
List 2 = [#9, 104,4 MHz] 88,7 MHz, 104,4 MHz; 103,2 MHz, 104,4 MHz; 104,4 MHz, 106,2 MHz; 104,4 MHz, 104,1 MHz (RV)
List 3 = [#17, 107,5 MHz] 103,2 MHz, 107,5 MHz; 105,8 MHz, 107,5 MHz; 88,7 MHz, 107,5 MHz; 106,2 MHz, 107,5 MHz; 107,5 MHz, 107,7 MHz; 107,5 MHz, 94,0 MHz (RV); 107,5 MHz, 103,4 MHz (RV); 107,5 MHz, 104,1 MHz (RV)
List 4 = [#9, 88,7 MHz] 88,7 MHz, 104,4 MHz; 88,7 MHz, 107,5 MHz; 88,7 MHz, 103,2 MHz; 104,1 MHz, 88,7 MHz (RV)
List 5 = [#15, 103,2 MHz] 103,2 MHz, 107,5 MHz; 103,2 MHz, 107,7 MHz; 103,2 MHz, 102,9 MHz (RV); 105,8 MHz, 103,2 MHz (RV); 103,2 MHz, 104,4 MHz; 88,7 MHz, 103,2 MHz; 103,2 MHz, 94,0 MHz (RV)




Graz 4/Plabutsch 107,5
Deutschlandsberg 101,1 (vermutlich)
Weiz 2 88,7 (vermutlich)
Frohnleiten 104,3 (vermutlich)


KRONEHIT
107,5
101,1
88,7
104,3

List 1 = [#11, 103,4 MHz] 107,5 MHz, 103,4 MHz (RV)
List 2 = [#9, 88,7 MHz] 88,7 MHz, 103,2 MHz; 88,7 MHz, 104,4 MHz; 88,7 MHz, 107,5 MHz; 104,1 MHz, 88,7 MHz (RV)
List 3 = [#7, 105,8 MHz] 105,8 MHz, 103,2 MHz (RV); 105,8 MHz, 107,2 MHz; 105,8 MHz, 107,5 MHz
List 4 = [#5, 101,1 MHz] 101,1 MHz, 103,2 MHz; 101,1 MHz, 107,5 MHz
List 5 = [#9, 104,3 MHz] 104,3 MHz, 106,2 MHz; 104,3 MHz, 107,0 MHz; 104,3 MHz, 107,5 MHz; 102,5 MHz, 104,3 MHz
List 6 = [#25, 107,5 MHz] 107,5 MHz, 94,0 MHz (RV); 107,5 MHz, 103,4 MHz (RV); 107,5 MHz, 104,1 MHz (RV); 88,7 MHz, 107,5 MHz; 105,8 MHz, 107,5 MHz; 101,1 MHz, 107,5 MHz; 104,3 MHz, 107,5 MHz; 103,2 MHz, 107,5 MHz; 104,4 MHz, 107,5 MHz; 106,2 MHz, 107,5 MHz; 10...

von andimik - am 10.11.2013 18:58
Zitat
DX-Project-Graz

Ich frage mich schon, ob man nicht als Konkurrent gegen Kronehit juristisch vorgehen kann? Aber die Frage kann ich mir im Land der "Freunderlwirtschaft" und Korruption ja selbst beantworten... :-(


Abgesehen von oesterreichs "Freunderlwirtschaft" waere die Frage, wer konkret als Konkurrent gegen Kronehit vorgehen kann?

Dies waere meines Erachtens auch nur ein bundesweiter Anbieter, und das ist entweder der ORF selbst, oder OE24.

OE24 scheint - wie schon von mir lange erwartet - komplett kein Konzept zu haben, und die Vorstellung als zweiter Bundesweiter Anbieter vorgesehen zu sein der praktisch jedoch kein wirkliches Interesse zeigt, scheint wohl mehr ein Schachzug zu sein, um andere potenzielle Anbieter (NRJ u. dgl.) auszuschalten.

Der ORF hat selbst genug Frequenzen in Betrieb und ist entweder kaum mehr an neuen Frequenzen interessiert, oder darf vielleicht gar keine mehr bekommen. (etwa wie im Falle von FM4)

Dies gesagt, wird es niemanden geben, der in Oesterreich in Frage kommen wuerde hier juristisch etwas machen zu wollen.

von 102.1 - am 12.12.2013 11:36
Was wollt ihr dagegen juristisch vorgehen?

Kronehit hat halt den Vorteil, als erster und einziger als bundesweiter Privatsender lizensiert zu sein. Und sie bauen im Interesse der Hoerer ihre Versorgung immer weiter aus. Dagegen kann man erst mal nix sagen.

Ob im konkreten Fall Judenburg diese Frequenz gerechtfertigt ist oder nicht, muesste aus dem technischen Konzept hervor gehen. Theoretisch koennte man dieses anfechten, wenn es z.B. die Doppelversorgung mit 107,2 Knittelfeld als viel zu gering einstuft.

Solange es aber keinen Klaeger gibt, wird sich da niemand die Muehe machen, das technische Konzept dieser Frequenz unter die Lupe zu nehmen.

Dann ist schon eher diese generelle Bevorzugung eines bundesweiten Programms vor allen anderen zu kritisieren. Wenn Kronehit irgendwo eine vermeintliche Versorgungsluecke hat, hat ja niemand anderes eine Chance, eine dort ausgeschriebene Frequenz zu bekommen.

Wartet nur, wenn mal oe24 in paar Jahren als weiterer bundesweiter Anbieter dazu kommt. Dann geht das Spielchen wieder von vorne los, was bei Kronehit seit Jahren schon laeuft. Vielleicht sichert sich Kronehit gerade deshalb momentan so viele Frequenzen, weil tatsaechlich ein weiterer bundesweiter Anbieter droht, der sich dann aehnlich leicht tun wird, nahezu jede Funzel bekommen zu koennen?

von Habakukk - am 12.12.2013 12:50
Zitat
102.2
Nur Fakt ist, dass wir seitens OE24 bisher sehr sehr wenig gesehen haben, was auf oesterreichweiten Betrieb hindeuten koennte. Irgendwann mal in der Vergangenheit ein paar Funzeln in Bregenz zu beantragen ist definitv zu wenig.


Sagen wir so, Antenne Oesterreich/Oe24 ist von den Privatsendern Oesterreichs mit all seinen Lizenzen praktisch als einziger noch halbwegs nahe an den notwendigen 60% Bevoelkerungsversorgungsgrad dran, welche Bedingung fuer eine bundesweite Lizenz sind. Es fehlt noch ein gutes Stueck, aber mit dem einen oder anderen Aufkauf einer Lizenz oder vielleicht dem Gewinn so mancher kommenden Ausschreibung ist das durchaus im Bereich des moeglichen irgendwann in den naechsten paar Jahren.

Sonst sehe ich da niemanden mit ansatzweisen Chancen.
- 88.6: versorgt zwar den ganzen Ostteil Oesterreichs inkl. Wien, aber eben auch nur den. Im Westen komplett nicht vertreten, schon in der Steiermark keine einzige Frequenz!
- Welle 1: nahezu ganz Nordtirol inkl Innsbruck, weite Teile des Bundeslands Salzburg, Oberoesterreichischer Zentralraum mit allen grossen Staedten, Klagenfurt und Villach, sowie Graz, aber ohne Frequenz in Wien weit weg von 60%
- Energy: hatten imho nie die Chance auf eine bundesweite Lizenz, die Staedte Wien, Innsbruck, Salzburg und damals noch Graz und etwas Steiermark haette nie gereicht. Heute sowieso praktisch chancenlos.
- Lounge FM: immerhin in den Staedten Innsbruck, Salzburg, Klagenfurt und grossen Teilen Oberoesterreichs vertreten, aber nach wie vor keine Frequenz in Wien, und auch dann noch ganz weit weg von 60%, da praktisch nicht in laendlichen Gebieten vorhanden
- Arabella: Wien, Teile Nieder- und Oberoesterreichs, mehr auch nicht
- Radio Maria: Innsbruck und Umgebung, demnaechst evtl. mal Salzburg, Sankt Poelten, Baden, Waidhofen, Spittal, aber kaum in den Grosstaedten vorhanden


Nur wenn sich Welle 1 und 88.6 vielleicht zusammen schliessen wuerden, gaebe es noch einen weiteren Kandidaten neben Antenne Oesterreich/Oe24.

von Habakukk - am 12.12.2013 15:18
Zitat
Habakukk
Zitat
102.2
Nur Fakt ist, dass wir seitens OE24 bisher sehr sehr wenig gesehen haben, was auf oesterreichweiten Betrieb hindeuten koennte. Irgendwann mal in der Vergangenheit ein paar Funzeln in Bregenz zu beantragen ist definitv zu wenig.


Sagen wir so, Antenne Oesterreich/Oe24 ist von den Privatsendern Oesterreichs mit all seinen Lizenzen praktisch als einziger noch halbwegs nahe an den notwendigen 60% Bevoelkerungsversorgungsgrad dran, welche Bedingung fuer eine bundesweite Lizenz sind. Es fehlt noch ein gutes Stueck, aber mit dem einen oder anderen Aufkauf einer Lizenz oder vielleicht dem Gewinn so mancher kommenden Ausschreibung ist das durchaus im Bereich des moeglichen irgendwann in den naechsten paar Jahren.


Dies mag sein, nur dies wuerde auch eine Art einheitliches Programm mit vielleicht einigen Regionalfenstern voraussetzen. Bei der Antenne Oesterreich/Oe24 sehe ich da bisher nichts dergleichen stattfinden. Auch marketingtechnisch wird wenig oesterreichweit beworben, auch frequenztechnisch gibt es nichtmal ansatzweise Hinweise darueber, wann selbst die wenigen Funzeln in Bregenz in Betreib gehen sollten, wenn ueberhaupt.

Fuer einen bundesweiten Anbieter erwarte ich zumindest dass man durchgaengig auf Oesterreichs Autobahnen im Autoradio empfangbar sei. Ob dafuer genug Frequenzen frei sind, ist meines Erachtens mehr als zweifelhaft. Da bliebe viel eher theoretisch moeglich, dass man Arabella und Lounge FM kauft, und man haette zusammen mit der 89.6 in Graz eine halbwegs bundesweite Abdeckung. Weitere Funzeln muessten noch koordiniert und genehmigt werden, um dies zu bewerkstelligen.

Zitat
Habakukk
Nur wenn sich Welle 1 und 88.6 vielleicht zusammen schliessen wuerden, gaebe es noch einen weiteren Kandidaten neben Antenne Oesterreich/Oe24.


Diese Idee finde ich interessant. Eine Art "Musiksender Welle 1" haette zumindest leichter die Moeglichkeiten die Koordination von div. Funzeln in der oesterreichischen Bergwelt koordiniert u. genehmigt zu bekommen, haetten sie eine bundesweite Lizenz.

Angesichts der Tatsache, dass Privatradio nunmal von Werbe-Konzernen und dgl. dominiert wird, ein durchaus vorstellbares Szenario.

von 102.1 - am 12.12.2013 15:42
Zitat
DX-Project-Graz
Zitat
MHM
Was sollte denn als Klagegrund angeführt werden? "Wir als DXer wollen keine Verfunzelung" oder so was in der Art?


Nein. Sondern dass Kronehit durch Wegnahme von Frequenzen den Wettbewerb in Österreich gezielt verhindert und andere Anbieter nicht zum Zug kommen! :mad:


@Amos, recht trocken betrachtet, eine gut fundierte Antwort, die vernuenftig denkenden als professionell enrscheinen wird. In Realitaet loest dies nur ein Teil-Problem. Zudem gibt es m.E. in Oesterreich keine Behoerde oder sonstige Institution, die es sich wirklich auf die Fahne geschrieben hatte fuer "ausgewogene Medienpolitik" und "ausgewogenem Wettbewerb" zu sorgen.

Zur Rechenschaft gezogen sollten vor allem jene Leute, ( vermutl. rund um Politik und ORF) die damals zu Monopolzeiten gute und leistungsstarke Frequenzen an Oesterreich's Nachbarlaender vergeben haben. Die oft zitierte 107.8 in Wien ist so ein Beispiel, fast jede Landeshauptstadt hatte eine 100 KW Frequenz mit der man aehnlich umgegangen wird. Gerade wegen diesem Sachverhalt und diesen bewusst gemachten Fehlern und deren gravierende Auswirkungen auf verfuegbare Frequenzen in Oesterreich heute, lassen einen Rechstsstreit in einem oesterreichischen Bergtal wegen zwei Funzeln als laecherlich erscheinen.

von 102.1 - am 12.12.2013 21:38
Also, Kronehit hat nun wirklich in St. Andrä die 87,6 MHz in Betrieb genommen, und ich muss wirklich sagen, dass ich schon sehr viel erlebt und gesehen habe hier in Österreich was Radio und die div. Medien betrifft, aber damit hat man den Vogel wirklich abgeschossen! :rolleyes:
Denn ich bin gestern von Wien auf der A2 nach Unterkärnten gefahren und habe wie immer nebenbei ein bisschen gescannt im Autoradio und mir viel auf höhe Bad St. Leonhardt auf, das auf der 87,6 nicht nur wie gewohnt Radio Maria vom Monte Priessnig sondern es kommen auch Musikfetzen durch, aha hab ich mir gedacht, und die Frequenz weiter beobachtet -> Kronehit muss nun auch hier senden. Weiter runter Richtung Wolfsberg, es ist Kronehit, man kann(!) die ID aufnehmen, denn Empfang ist auch rund um Wolfsberg so gestört, dass bei der QRG RDS nur sporadisch durchkommt, und ein Sauberer Empfang nie möglich ist. Das geht dann so bis ca. 1km vor der Abfahrt St. Andrä, wo der Sender ja direkt ober der Autobahnabfahrt auf oder bei einem Bauernhof sein soll. Ab hier wird das Signal für unglaubliche 2km bis zum Tunnel sauber und dannach wieder angekratzt, bis schlussendlich wieder Radio Maria mehr und mehr durchkommt.
Kurzes Fazit, es gibt eine neue Frequenz welche für einen 2km Autobahnabschnitt und für drei Bauernhöfe in Betrieb genommen wurde, toll oder? Nun kann man auch dort Kronehit über 3-4 Frequenzen wunderbar in O=5 hören. Zugeführt wird der Sender wahrscheinlich über den Weisseneggerberg, denn das RDS ist identisch.

von MPDX - UnterkärntenDX - am 14.04.2014 16:36
Zitat
Franz Brazda priv.
Zitat
102.2
......
Also, da der Empfang so uebel ist, wuerde ich Kronehit vorschlagen im Raum Wien folgende Funzeln dringend in Betrieb zu nehmen:
.....
101,8 mit 15 Watt,
.....
101,8 MHz wäre jetzt sogar eine freie Superfrequenz, da in Bratislava (ex. Staniza Melodia, Radio CD, Twist bzw. Viva) zurzeit durch das geplante Info Radio noch nicht on air ist. LG Franz aus Wien :D


Ich wurde bei meiner Darstellung nur ironisch. Das 101,8 nichtmehr auf Sendung sei, hatte ich uebersehen.

Scheint so, als wolle man in Oesterreich nur 100 KW Sender fuer den ORF und eine Verfunzelung der Alpenregion durch KroneHit, um auch auslaensichen Rundfunk in Oesterreich auszublenden. Mehr Vielfalt und mehr Niveau ist offenbar nicht gewuenscht.

Die 101,8 waere doch was fuer das oesterreichische Radio Maria. Zusammen mit der 93,4 koennten die den Raum Wien dann perfekt abdecken, und Herr Brazda koennte beim Autofahren endlich mal richtig andaechtig sein und beten. :-) Schliesslich ist Ostern !

von 102.1 - am 17.04.2014 19:58
Hier weitere Codes aus Osttirol und Kärnten:

Zuerst PS und dann die AF.

Radiotext scheint überall gleich zu sein, es sind immer


Jetzt gratis Blitztipp melden unter 0800 22 11 10
KRONEHIT - Wir sind die meiste Musik!
Die besten neuen Hits gemixt mit den KRONEHIT Greatest Hits.



Spittal/Hühnersberg

KRONEHIT
__94,2__
_101,6__
List 1 = [#7, 94,2 MHz] 94,2 MHz, 99,6 MHz; 94,2 MHz, 107,1 MHz; 94,2 MHz, 101,6 MHz
List 2 = [#13, 101,6 MHz] 94,3 MHz, 101,6 MHz; 100,8 MHz, 101,6 MHz; 101,6 MHz, 103,7 MHz; 101,6 MHz, 106,9 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz; 94,2 MHz, 101,6 MHz

Lienz und Greifenburg (Ballempfang)

KRONEHIT
__94,2__
_107,1__
List 1 = [#5, 94,2 MHz] 94,2 MHz, 101,6 MHz; 94,2 MHz, 107,1 MHz
List 2 = [#7, 107,1 MHz] 100,5 MHz, 107,1 MHz; 101,6 MHz, 107,1 MHz; 94,2 MHz, 107,1 MHz

Kötschach-Kronhof

KRONEHIT
__99,6__
List 1 = [#5, 99,6 MHz] 94,2 MHz, 99,6 MHz; 98,4 MHz, 99,6 MHz

Hermagor

KRONEHIT
98,4____ (linksbündig)
List 1 = [#9, 98,4 MHz] 98,4 MHz, 103,7 MHz; 98,4 MHz, 107,6 MHz; 98,4 MHz, 99,6 MHz; 98,4 MHz, 101,6 MHz

Radenthein

KRONEHIT
_100,8__
List 1 = [#9, 100,8 MHz] 100,8 MHz, 103,7 MHz; 100,8 MHz, 107,6 MHz; 98,6 MHz, 100,8 MHz; 100,8 MHz, 101,6 MHz

von andimik - am 24.04.2014 20:40
Ich habe mir gerade nochmal die Zufuehrungen im Bescheid angeschaut und mal mit den RDS-Daten der FMLIST verglichen. Kann die folgenden Sachen evtl. mal jemand vor Ort checken, falls ihr dort zufaellig vorbei kommt oder in der Naehe wohnt? Vielen Dank!

- 105,8 Köflach 2/Gößnitzberg: soll angeblich per Ball via Graz zugefuehrt werden. Muesste dann den gleichen PS-Wechselcode wie 107,5 Graz haben. Stimmt das und ist die 105,8 auch schon drin?

- 100,3 Imst 3/Arzl-Osterstein: soll angeblich per Ball via Haiming zugefuehrt werden. Die letzten bekannten RDS-Daten deuteten aber auf Ballempfang via Landeck hin. Was stimmt denn da derzeut?

- 98,0 Seefeld: soll angeblich per Sat zugefuehrt werden, urspruenglich geplant war Ballempfang via Innsbruck. Erste Beobachtungen deuteten auf Ballempfang hin, die 98,0 war im RDS-PS-Wechselcode aber nicht enthalten (also nur "KRONEHIT _106,5__"). Stimmt das noch?

- 106,6 Steuerberg: Zufuehrung via Sat, RDS-PS-Code ist aber in der FMLIST mit "KRONEHIT _107,6__" im Wechsel angegeben. Stimmt das?

- 105,3 St.Poelten dient der Zufuehrung von 90,2 Weitra, 101,2 Mitterbach und geplant fuer 104,6 Traisen. Koennte mal jemand die PS-Wechselcodes dieser Frequenzen ueberpruefen? Werden dort alle 3 oder gar 4 Frequenzen bereits uebertragen?

Wie immer danke fuer eure Mithilfe!

von Habakukk - am 20.08.2014 12:01
Gößnitz ist Ballempfang aus Graz, die 105,8 kommt im PS nicht vor.


12:00:23: 88,7
12:00:27: KRONEHIT
12:00:42: 104,3
12:01:02: 107,5
12:01:08: KRONEHIT
12:01:22: 101,1
12:01:27: KRONEHIT

AF Method B:
List 1 = [#9, 88,7 MHz] 88,7 MHz, 107,5 MHz; 88,7 MHz, 104,4 MHz; 104,1 MHz, 88,7 MHz (RV); 88,7 MHz, 103,2 MHz
List 2 = [#7, 105,8 MHz] 105,8 MHz, 107,5 MHz; 105,8 MHz, 103,2 MHz (RV); 105,8 MHz, 107,2 MHz
List 3 = [#25, 107,5 MHz] 88,7 MHz, 107,5 MHz; 101,1 MHz, 107,5 MHz; 104,3 MHz, 107,5 MHz; 104,4 MHz, 107,5 MHz; 105,8 MHz, 107,5 MHz; 106,2 MHz, 107,5 MHz; 107,0 MHz, 107,5 MHz; 107,5 MHz, 94,0 MHz (RV); 107,5 MHz, 98,3 MHz (RV); 107,5 MHz, 103,4 MHz (RV); 107...
List 4 = [#9, 104,3 MHz] 104,3 MHz, 107,5 MHz; 104,3 MHz, 106,2 MHz; 104,3 MHz, 107,0 MHz; 102,5 MHz, 104,3 MHz
List 5 = [#5, 101,1 MHz] 101,1 MHz, 107,5 MHz; 101,1 MHz, 103,2 MHz

Hinweis: RDS-Spy stellt die AF trotz gleichen RDS etwas anders zusammen (Reihenfolge)! Also nicht verunsichern lassen oder gar per Skript vergleichen anfangen :rolleyes:

Die Lokale RDS-Kombination war leider wegen des langen PS nicht vollständig:


11:59:41: KRONEHIT
11:59:54: >104,3<
11:59:59: KRONEHIT


von andimik - am 26.08.2014 12:45
Ich habe am Sonntag wieder hier noch nicht erwähnte Kronehit-RDS-Codes aus der Steiermark und Kärnten überprüft und Samples gemacht.

Kärnten

Villach lokal 107,6 MHz PI=A5FF

KRONEHIT
>107,6<

List 1 = [#15, 107,6 MHz] 103,7 MHz, 107,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz; 106,6 MHz, 107,6 MHz; 98,4 MHz, 107,6 MHz; 98,6 MHz, 107,6 MHz; 100,8 MHz, 107,6 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz

Villach 107,6 MHz

KRONEHIT
107,6

List 1 = [#15, 107,6 MHz] 98,4 MHz, 107,6 MHz; 98,6 MHz, 107,6 MHz; 100,8 MHz, 107,6 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz; 103,7 MHz, 107,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz; 106,6 MHz, 107,6 MHz

St. Veit 107,6 MHz (eigener Coder, nicht Villach!)

KRONEHIT
107,6

List 1 = [#11, 107,6 MHz] 106,2 MHz, 107,6 MHz; 106,6 MHz, 107,6 MHz; 91,6 MHz, 107,6 MHz; 103,7 MHz, 107,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz

Friesach 106,2 MHz und Brückl 105,3 MHz (Ballempfang)

KRONEHIT
105,3
106,2

List 1 = [#11, 106,2 MHz] 105,3 MHz, 106,2 MHz; 103,7 MHz, 106,2 MHz; 89,8 MHz, 106,2 MHz; 106,2 MHz, 107,6 MHz; 106,2 MHz, 101,9 MHz (RV)
List 2 = [#15, 105,3 MHz] 103,4 MHz, 105,3 MHz; 103,7 MHz, 105,3 MHz; 105,3 MHz, 106,2 MHz; 105,3 MHz, 106,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz; 91,6 MHz, 105,3 MHz; 89,8 MHz, 105,3 MHz

Friesach 106,2 MHz und Brückl 105,3 MHz lokal (Ballempfang) PI=A5FF

KRONEHIT
>106,2<
>105,3<

List 1 = [#11, 106,2 MHz] 105,3 MHz, 106,2 MHz; 103,7 MHz, 106,2 MHz; 89,8 MHz, 106,2 MHz; 106,2 MHz, 107,6 MHz; 106,2 MHz, 101,9 MHz (RV)
List 2 = [#15, 105,3 MHz] 91,6 MHz, 105,3 MHz; 89,8 MHz, 105,3 MHz; 103,4 MHz, 105,3 MHz; 103,7 MHz, 105,3 MHz; 105,3 MHz, 106,2 MHz; 105,3 MHz, 106,6 MHz; 105,3 MHz, 107,6 MHz

Steiermark

Neumarkt 101,9 MHz

KRONEHIT
101,9

List 1 = [#11, 101,9 MHz] 101,9 MHz, 107,7 MHz; 91,5 MHz, 101,9 MHz; 106,2 MHz, 101,9 MHz (RV); 105,3 MHz, 101,9 MHz (RV); 103,7 MHz, 101,9 MHz (RV)

Murau 107,7 lokal PI=A9FF
KRONEHIT
>107,7 Peter P.????

List 1 = [#11, 91,5 MHz] 91,5 MHz, 97,7 MHz; 91,5 MHz, 101,9 MHz; 91,5 MHz, 103,7 MHz; 91,5 MHz, 107,2 MHz; 91,5 MHz, 107,7 MHz
List 2 = [#13, 97,7 MHz] 91,5 MHz, 97,7 MHz; 97,7 MHz, 103,7 MHz; 97,7 MHz, 107,2 MHz; 97,7 MHz, 107,5 MHz; 97,7 MHz, 94,0 MHz (RV); 98,3 MHz, 97,7 MHz (RV)
List 3 = [#9, 103,7 MHz] 91,5 MHz, 103,7 MHz; 97,7 MHz, 103,7 MHz; 103,7 MHz, 107,2 MHz; 103,7 MHz, 107,5 MHz
List 4 = [#17, 107,2 MHz] 107,2 MHz, 107,7 MHz; 107,2 MHz, 102,9 MHz (RV); 91,5 MHz, 107,2 MHz; 97,7 MHz, 107,2 MHz; 103,7 MHz, 107,2 MHz; 101,9 MHz, 107,2 MHz; 106,2 MHz, 107,2 MHz; 107,2 MHz, 107,5 MHz

Leoben 107,5 MHz und vermutlich (!!!) Eisenerz 107,9, Pernegg 102,5 und Hieflau 106,0

KRONEHIT
107,5
107,9
102,5
106,0

List 1 = [#9, 107,9 MHz] 107,5 MHz, 107,9 MHz; 95,9 MHz, 107,9 MHz; 102,5 MHz, 107,9 MHz; 106,0 MHz, 107,9 MHz; 107,9 MHz, 101,2 MHz (RV)
List 2 = [#9, 102,5 MHz] 102,5 MHz, 107,5 MHz; 102,5 MHz, 107,9 MHz; 102,5 MHz, 104,3 MHz; 102,5 MHz, 106,2 MHz; 102,5 MHz, 107,1 MHz
List 3 = [#5, 106,0 MHz] 106,0 MHz, 107,9 MHz; 107,1 MHz, 106,0 MHz (RV)
List 4 = [#19, 107,5 MHz] 102,5 MHz, 107,5 MHz; 103,6 MHz, 107,5 MHz; 104,5 MHz, 107,5 MHz; 106,2 MHz, 107,5 MHz; 107,2 MHz, 107,5 MHz; 107,5 MHz, 107,9 MHz; 107,5 MHz, 102,9 MHz (RV); 95,9 MHz, 107,5 MHz; 107,5 MHz, 101,2 MHz (RV)
List 5 = [#25, 102,9 MHz] 107,5 MHz, 102,9 MHz (RV); 105,1 MHz, 102,9 MHz (RV); 101,2 MHz, 102,9 MHz; 102,9 MHz, 105,3 MHz; 103,2 MHz, 102,9 MHz (RV)

Kapfenberg 106,2 MHz und Wartberg 104,5 MHz lokal PI=A9FF

KRONEHIT
>104,5<
>106,2<

List 1 = [#9, 104,5 MHz] 104,5 MHz, 106,2 MHz; 104,5 MHz, 107,5 MHz; 103,6 MHz, 104,5 MHz; 104,5 MHz, 102,9 MHz (RV)
List 2 = [#13, 106,2 MHz] 106,2 MHz, 107,5 MHz; 106,2 MHz, 102,9 MHz (RV); 104,5 MHz, 106,2 MHz; 102,5 MHz, 106,2 MHz; 103,6 MHz, 106,2 MHz; 104,4 MHz, 106,2 MHz

Kapfenberg 106,2 MHz und Wartberg 104,5 MHz

KRONEHIT
106,2
104,5 (also eines nach rechts)

List 1 = [#9, 104,5 MHz] 104,5 MHz, 106,2 MHz; 103,6 MHz, 104,5 MHz; 104,5 MHz, 107,5 MHz; 104,5 MHz, 102,9 MHz (RV)
List 2 = [#13, 106,2 MHz] 104,4 MHz, 106,2 MHz; 104,5 MHz, 106,2 MHz; 106,2 MHz, 107,5 MHz; 102,5 MHz, 106,2 MHz; 106,2 MHz, 102,9 MHz (RV); 103,6 MHz, 106,2 MHz

Niederösterreich

Semmering 102,9 MHz

KRONEHIT
102,9

List 1 = [#3, 102,9 MHz] 101,2 MHz, 102,9 MHz; 102,9 MHz, 105,3 MHz; 102,9 MHz, 98,6 MHz (RV); 103,2 MHz, 102,9 MHz (RV); 103,4 MHz, 102,9 MHz (RV); 103,6 MHz, 102,9 MHz (RV); 104,5 MHz, 102,9 MHz (RV); 105,1 MHz, 102,9 MHz (RV); 105,8 MHz, 102,9 MHz (RV); 106,...

Semmering lokal 102,9 MHz (PI=A6FF)

KRONEHIT
>102,9<

List 1 = [#3, 102,9 MHz] 107,5 MHz, 102,9 MHz (RV); 102,9 MHz, 99,1 MHz (RV); 101,2 MHz, 102,9 MHz; 102,9 MHz, 105,3 MHz; 102,9 MHz, 98,6 MHz (RV); 103,2 MHz, 102,9 MHz (RV); 103,4 MHz, 102,9 MHz (RV); 103,6 MHz, 102,9 MHz (RV); 104,5 MHz, 102,9 MHz (RV); 105,1...

von andimik - am 04.12.2014 20:42
Ich bin in den letzten Monaten leider nicht dazu gekommen, die RDS Samples hier reinzustellen, die ich von halb Österreich gemacht hab ... Einige sind neu bzw. geändert (Bleiburg, Spittal).

Salzburg Land

Straßwalchen/Tannberg (sal)
Stand: Sep 2015

91,3
KRONEHIT

List 1 = [#15, 91,3 MHz] 91,3 MHz, 104,9 MHz; 91,3 MHz, 105,5 MHz; 91,3 MHz, 92,3 MHz; 91,3 MHz, 104,2 MHz; 91,3 MHz, 107,2 MHz; 91,3 MHz, 88,4 MHz (RV); 91,3 MHz, 90,5 MHz (RV)

Hallein/Zinkenkogel (sal) LOKALES PS
PI-Code A8FF
Stand: Sep 2015

>104,2<
KRONEHIT
>92,3<

RT B/1 = KRONEHIT, sonst nix!!

List 1 = [#11, 91,3 MHz] 88,4 MHz, 91,3 MHz; 91,3 MHz, 92,3 MHz; 91,3 MHz, 104,2 MHz; 104,9 MHz, 91,3 MHz (RV); 105,5 MHz, 91,3 MHz (RV)
List 2 = [#17, 104,2 MHz] 100,4 MHz, 104,2 MHz; 91,3 MHz, 104,2 MHz; 92,3 MHz, 104,2 MHz; 102,9 MHz, 104,2 MHz; 104,9 MHz, 104,2 MHz (RV); 105,5 MHz, 104,2 MHz (RV); 89,6 MHz, 104,2 MHz; 104,2 MHz, 107,1 MHz
List 3 = [#11, 102,9 MHz] 100,4 MHz, 102,9 MHz; 102,9 MHz, 104,2 MHz; 102,9 MHz, 104,3 MHz; 102,9 MHz, 107,9 MHz; 104,9 MHz, 102,9 MHz (RV)
List 4 = [#11, 92,3 MHz] 91,3 MHz, 92,3 MHz; 92,3 MHz, 104,2 MHz; 104,9 MHz, 92,3 MHz (RV); 105,5 MHz, 92,3 MHz (RV); 89,6 MHz, 92,3 MHz
List 5 = [#5, 100,4 MHz] 100,4 MHz, 102,9 MHz; 100,4 MHz, 104,2 MHz

Werfen/Feuerseng (sal) LOKALES PS
PI-Code A8FF
Vermutlich auch an allen anderen Standorten im Innergebirg (alte Kette)
Stand Sep. 2015!

>103,1<
KRONEHIT
>100,4<
KRONEHIT
>104.1<
>100,5<
KRONEHIT
>104,4<
KRONEHIT
>106,6<

AF Method B:
List 1 = [#3, 106,6 MHz] 104,1 MHz, 106,6 MHz
List 2 = [#11, 107,9 MHz] 100,5 MHz, 107,9 MHz; 102,9 MHz, 107,9 MHz; 103,1 MHz, 107,9 MHz; 104,1 MHz, 107,9 MHz; 104,4 MHz, 107,9 MHz
List 3 = [#7, 103,1 MHz] 103,1 MHz, 107,9 MHz; 103,1 MHz, 103,7 MHz; 105,1 MHz, 103,1 MHz (RV)
List 4 = [#7, 100,4 MHz] 100,4 MHz, 102,9 MHz; 100,4 MHz, 104,1 MHz; 100,4 MHz, 104,2 MHz
List 5 = [#15, 104,1 MHz] 104,1 MHz, 106,6 MHz; 104,1 MHz, 107,9 MHz; 100,4 MHz, 104,1 MHz; 100,5 MHz, 104,1 MHz; 102,9 MHz, 104,1 MHz; 103,2 MHz, 104,1 MHz; 104,1 MHz, 104,4 MHz
List 6 = [#9, 100,5 MHz] 100,5 MHz, 107,9 MHz; 100,5 MHz, 104,1 MHz; 100,5 MHz, 104,4 MHz; 102,9 MHz, 100,5 MHz (RV)
List 7 = [#11, 104,4 MHz] 104,4 MHz, 107,9 MHz; 104,1 MHz, 104,4 MHz; 100,5 MHz, 104,4 MHz; 102,9 MHz, 104,4 MHz; 104,4 MHz, 102,9 MHz (RV)
List 8 = [#11, 102,9 MHz] 102,9 MHz, 107,9 MHz; 100,4 MHz, 102,9 MHz; 102,9 MHz, 104,1 MHz; 102,9 MHz, 100,5 MHz (RV); 102,9 MHz, 104,4 MHz; 104,4 MHz, 102,9 MHz (RV); 102,9 MHz, 104,3 MHz

Eben(Pongau)/Langbruckwald (sal)
Stand ist aber Sept. 2015!!!!

PS = KRONEHIT, sonst nix!
RT A/0 = Kronehit, sonst nix!

List 1 = [#15, 102,9 MHz] 102,9 MHz, 94,0 MHz (RV); 102,9 MHz, 104,2 MHz; 102,9 MHz, 104,3 MHz; 102,9 MHz, 105,9 MHz; 102,9 MHz, 107,9 MHz; 104,9 MHz, 102,9 MHz (RV); 105,6 MHz, 102,9 MHz (RV)
List 2 = [#9, 104,3 MHz] 102,9 MHz, 104,3 MHz; 105,6 MHz, 104,3 MHz (RV); 104,3 MHz, 107,1 MHz; 104,3 MHz, 105,9 MHz
List 3 = [#11, 105,9 MHz] 105,9 MHz, 101,6 MHz (RV); 105,9 MHz, 105,6 MHz (RV); 102,9 MHz, 105,9 MHz; 104,3 MHz, 105,9 MHz; 105,9 MHz, 99,3 MHz (RV)

Sankt Michael (Lungau) 2/Aineck (sal) LOKALES PS
PI-Code A8FF

KRONEHIT
>105.9<

List 1 = [#11, 105,9 MHz] 105,9 MHz, 105,6 MHz (RV); 89,8 MHz, 105,9 MHz; 102,9 MHz, 105,9 MHz; 104,3 MHz, 105,9 MHz; 105,9 MHz, 106,9 MHz


Kärnten
Rennweg/Atzensberg (kae)

106,9
KRONEHIT

List 1 = [#7, 106,9 MHz] 94,3 MHz, 106,9 MHz; 101,6 MHz, 106,9 MHz; 106,9 MHz, 105,9 MHz (RV)

Gmünd (Kärnten) 1/Schlossbichl (kae)

94,3
KRONEHIT

List 1 = [#5, 94,3 MHz] 94,3 MHz, 101,6 MHz; 94,3 MHz, 106,9 MHz

Bleiburg/Weißenegger Berg (kae)
Ballempfang in Sankt Andrä (kae)

KRONEHIT
87,6
103,4

List 1 = [#9, 87,6 MHz] 87,6 MHz, 94,0 MHz; 87,6 MHz, 98,3 MHz; 101,1 MHz, 87,6 MHz (RV); 107,5 MHz, 87,6 MHz (RV); 87,6 MHz, 103,4 MHz
List 2 = [#19, 103,4 MHz] 103,4 MHz, 107,5 MHz; 87,6 MHz, 103,4 MHz; 103,4 MHz, 106,6 MHz; 103,4 MHz, 101,1 MHz (RV); 91,6 MHz, 103,4 MHz; 94,0 MHz, 103,4 MHz; 103,4 MHz, 103,7 MHz; 103,4 MHz, 105,3 MHz; 98,3 MHz, 103,4 MHz

Radenthein 1/Mitterberg (kae)

KRONEHIT
100,8

List 1 = [#9, 100,8 MHz] 100,8 MHz, 101,6 MHz; 100,8 MHz, 103,7 MHz; 100,8 MHz, 107,6 MHz; 98,6 MHz, 100,8 MHz

Spittal (Drau) 5/Hühnersberg (kae)

KRONEHIT
101,6
KRONEHIT
94,2

List 1 = [#7, 94,2 MHz] 94,2 MHz, 101,6 MHz; 94,2 MHz, 107,1 MHz; 94,2 MHz, 99,6 MHz
List 2 = [#15, 101,6 MHz] 89,8 MHz, 101,6 MHz; 94,2 MHz, 101,6 MHz; 101,6 MHz, 106,9 MHz; 94,3 MHz, 101,6 MHz; 101,6 MHz, 107,6 MHz; 100,8 MHz, 101,6 MHz; 101,6 MHz, 103,7 MHz

In Greifenburg 94,2 war aber voriges Jahr die Lienzer Version. Das wird vermutlich noch so sein. FMScan ist also nicht falsch, sondern schaut nur so komisch aus (mitten in K ein Tiroler PI-Code).

Metnitz-West/Oberbergner (kae)

KRONEHIT
89,8

List 1 = [#9, 89,8 MHz] 101,9 MHz, 89,8 MHz (RV); 89,8 MHz, 103,7 MHz; 89,8 MHz, 106,2 MHz; 89,8 MHz, 105,3 MHz

Hinweis: Damit gibt es in Kärnten nur Ballempfang bei Brückl/Friesach, St.Andrä/Bleiburg und Lienz/Greifenburg. Sprich, an allen anderen Standorten werden eigene RDS-Coder eingesetzt! Welche Verschwendung ...

Steiermark

Neumarkt 2/Tonnerhütte (ste)

101,9
KRONEHIT

List 1 = [#11, 101,9 MHz] 91,5 MHz, 101,9 MHz; 101,9 MHz, 107,7 MHz; 103,7 MHz, 101,9 MHz (RV); 105,3 MHz, 101,9 MHz (RV); 106,2 MHz, 101,9 MHz (RV)

Murau/Stolzalpe (ste)

KRONEHIT
107,7

List 1 = [#13, 107,2 MHz] 91,5 MHz, 107,2 MHz; 97,7 MHz, 107,2 MHz; 101,9 MHz, 107,2 MHz; 107,2 MHz, 107,5 MHz; 107,2 MHz, 105,8 MHz (RV); 107,2 MHz, 107,7 MHz
List 2 = [#9, 91,5 MHz] 91,5 MHz, 107,2 MHz; 91,5 MHz, 97,7 MHz; 91,5 MHz, 101,9 MHz; 91,5 MHz, 107,7 MHz
List 3 = [#9, 107,7 MHz] 101,9 MHz, 107,7 MHz; 107,2 MHz, 107,7 MHz; 91,5 MHz, 107,7 MHz; 107,7 MHz, 105,9 MHz (RV)
List 4 = [#9, 101,9 MHz] 101,9 MHz, 107,7 MHz; 105,3 MHz, 101,9 MHz (RV); 106,2 MHz, 101,9 MHz (RV); 101,9 MHz, 107,2 MHz; 91,5 MHz, 101,9 MHz

Knittelfeld 2/Feistritzer Wald (ste)
Ballempfang auch Unzmarkt/Rittersberg (ORS) (ste) und Obdach/Schupperer (ste)

91,5
97,7
KRONEHIT
107,2

Lokales PS auch kurz gesehen:

>91,5<

List 1 = [#11, 91,5 MHz] 91,5 MHz, 97,7 MHz; 91,5 MHz, 101,9 MHz; 91,5 MHz, 103,7 MHz; 91,5 MHz, 107,2 MHz; 91,5 MHz, 107,7 MHz
List 2 = [#13, 97,7 MHz] 91,5 MHz, 97,7 MHz; 97,7 MHz, 103,7 MHz; 97,7 MHz, 107,2 MHz; 97,7 MHz, 107,5 MHz; 97,7 MHz, 94,0 MHz (RV); 98,3 MHz, 97,7 MHz (RV)
List 3 = [#9, 103,7 MHz] 91,5 MHz, 103,7 MHz; 97,7 MHz, 103,7 MHz; 103,7 MHz, 107,2 MHz; 103,7 MHz, 107,5 MHz
List 4 = [#17, 107,2 MHz] 106,2 MHz, 107,2 MHz; 107,2 MHz, 107,5 MHz; 107,2 MHz, 107,7 MHz; 107,2 MHz, 102,9 MHz (RV); 91,5 MHz, 107,2 MHz; 97,7 MHz, 107,2 MHz; 103,7 MHz, 107,2 MHz; 101,9 MHz, 107,2 MHz

Kalwang/Roßbrandkogel (Stellerberg) (ste)

95,9
KRONEHIT

List 1 = [#7, 95,9 MHz] 95,9 MHz, 107,5 MHz; 95,9 MHz, 103,7 MHz; 95,9 MHz, 107,2 MHz

Leoben 2/Galgenberg (ste)
Ballempfang vermutlich (!!) auch bei
Hieflau/Buchegg (ste)
Kapfenberg 3/Burg Oberkapfenberg (ste)
Pernegg/Funkmast Landesregierung (ste)

KRONEHIT
106,0
107,5
KRONEHIT
107,9
KRONEHIT
102,5

List 1 = [#9, 107,9 MHz] 107,5 MHz, 107,9 MHz; 95,9 MHz, 107,9 MHz; 102,5 MHz, 107,9 MHz; 107,9 MHz, 101,2 MHz (RV); 106,0 MHz, 107,9 MHz
List 2 = [#9, 102,5 MHz] 102,5 MHz, 107,9 MHz; 102,5 MHz, 104,3 MHz; 102,5 MHz, 106,2 MHz; 102,5 MHz, 107,5 MHz
List 3 = [#5, 106,0 MHz] 106,0 MHz, 107,9 MHz; 107,1 MHz, 106,0 MHz (RV)
List 4 = [#19, 107,5 MHz] 104,5 MHz, 107,5 MHz; 106,2 MHz, 107,5 MHz; 107,2 MHz, 107,5 MHz; 107,5 MHz, 107,9 MHz; 107,5 MHz, 101,2 MHz (RV); 107,5 MHz, 102,9 MHz (RV); 102,5 MHz, 107,5 MHz; 95,9 MHz, 107,5 MHz; 103,6 MHz, 107,5 MHz

von andimik - am 11.02.2016 21:44
Dann weiter, auch mit Stand Sep. 2015

Oberösterreich

Unterach (Attersee)/Ackerschneid (obe)
Ballempfang auch in Schärding 2/Schardenberg-Aussichtsturm (obe)
Sankt Georgen (Attergau)/Lichtenberg-Attergauwarte (obe)

KRONEHIT
88,4
KRONEHIT
104,9
96,2

List 1 = [#25, 104,9 MHz] 104,9 MHz, 101,3 MHz (RV); 104,9 MHz, 104,2 MHz (RV); 105,3 MHz, 104,9 MHz (RV); 90,5 MHz, 104,9 MHz; 87,9 MHz, 104,9 MHz; 88,4 MHz, 104,9 MHz; 92,6 MHz, 104,9 MHz; 93,9 MHz, 104,9 MHz; 96,2 MHz, 104,9 MHz; 104,9 MHz, 105,5 MHz; 104,9 ...
List 2 = [#17, 96,2 MHz] 96,2 MHz, 104,9 MHz; 87,9 MHz, 96,2 MHz; 88,4 MHz, 96,2 MHz; 92,6 MHz, 96,2 MHz; 93,9 MHz, 96,2 MHz; 96,2 MHz, 105,5 MHz; 101,3 MHz, 96,2 MHz (RV); 105,3 MHz, 96,2 MHz (RV)
List 3 = [#23, 88,4 MHz] 88,4 MHz, 104,9 MHz; 88,4 MHz, 96,2 MHz; 87,9 MHz, 88,4 MHz; 88,4 MHz, 92,6 MHz; 88,4 MHz, 93,9 MHz; 88,4 MHz, 105,5 MHz; 91,3 MHz, 88,4 MHz (RV); 104,2 MHz, 88,4 MHz (RV); 105,3 MHz, 88,4 MHz (RV); 88,4 MHz, 90,5 MHz; 107,2 MHz, 88,4 M...
List 4 = [#23, 105,5 MHz] 104,9 MHz, 105,5 MHz; 96,2 MHz, 105,5 MHz; 88,4 MHz, 105,5 MHz; 92,6 MHz, 105,5 MHz; 105,5 MHz, 91,3 MHz (RV); 105,5 MHz, 92,3 MHz (RV); 105,5 MHz, 104,2 MHz (RV); 105,5 MHz, 105,3 MHz (RV); 90,5 MHz, 105,5 MHz; 107,2 MHz, 105,5 MHz (R...

Gmunden 2/Gmundnerberg-CATV Station (obe)
vermutlich auch Ballempfang in Vöcklabruck/Hongar Hütte-Nebengebäude (obe)

87,9
KRONEHIT
93,9

List 1 = [#17, 93,9 MHz] 87,9 MHz, 93,9 MHz; 88,4 MHz, 93,9 MHz; 92,6 MHz, 93,9 MHz; 93,9 MHz, 96,2 MHz; 93,9 MHz, 104,9 MHz; 93,9 MHz, 105,5 MHz; 93,9 MHz, 107,9 MHz; 105,3 MHz, 93,9 MHz (RV)
List 2 = [#23, 87,9 MHz] 87,9 MHz, 107,9 MHz; 92,3 MHz, 87,9 MHz (RV); 104,2 MHz, 87,9 MHz (RV); 105,3 MHz, 87,9 MHz (RV); 87,9 MHz, 93,9 MHz; 87,9 MHz, 88,4 MHz; 87,9 MHz, 92,6 MHz; 87,9 MHz, 96,2 MHz; 87,9 MHz, 104,9 MHz; 87,9 MHz, 105,5 MHz; 87,9 MHz, 105,6 MHz

Linz 1/Lichtenberg (obe)
und vermutlich (!!) auch noch
Steyr 4/Mobilkommast (obe)
Aigen (Mühlkreis) (obe)
Kirchdorf (Krems) 4/Lauterbach (obe)
Perg/Lanzenberg (obe)


92,2
105,1
KRONEHIT
91,3
KRONEHIT
92,6
101,0

List 1 = [#3, 92,6 MHz] 92,6 MHz, 101,0 MHz; 92,6 MHz, 104,9 MHz; 92,6 MHz, 105,5 MHz; 92,6 MHz, 105,6 MHz; 92,6 MHz, 106,0 MHz; 92,6 MHz, 107,9 MHz; 92,2 MHz, 92,6 MHz; 101,3 MHz, 92,6 MHz (RV); 103,7 MHz, 92,6 MHz (RV); 105,3 MHz, 92,6 MHz (RV); 107,2 MHz, 92...
List 2 = [#13, 101,0 MHz] 92,6 MHz, 101,0 MHz; 92,2 MHz, 101,0 MHz; 101,0 MHz, 105,6 MHz; 101,3 MHz, 101,0 MHz (RV); 105,3 MHz, 101,0 MHz (RV); 101,0 MHz, 104,9 MHz
List 3 = [#9, 104,9 MHz] 92,6 MHz, 104,9 MHz; 101,0 MHz, 104,9 MHz; 104,9 MHz, 101,3 MHz (RV); 105,3 MHz, 104,9 MHz (RV)
List 4 = [#9, 92,2 MHz] 92,2 MHz, 101,0 MHz; 92,2 MHz, 92,6 MHz; 101,3 MHz, 92,2 MHz (RV); 105,3 MHz, 92,2 MHz (RV)
List 5 = [#7, 105,1 MHz] 92,6 MHz, 105,1 MHz; 105,1 MHz, 105,6 MHz; 87,9 MHz, 105,1 MHz
List 6 = [#5, 91,3 MHz] 91,3 MHz, 92,6 MHz; 91,3 MHz, 106,0 MHz

Bad Ischl/Lauffen-Eck (obe)

KRONEHIT
107,9

List 1 = [#13, 107,9 MHz] 107,9 MHz, 107,7 MHz (RV); 88,4 MHz, 107,9 MHz; 92,6 MHz, 107,9 MHz; 93,9 MHz, 107,9 MHz; 105,5 MHz, 107,9 MHz; 107,9 MHz, 107,2 MHz (RV)

Obertraun/Krippenstein (obe)

100,9
KRONEHIT

(Achtung: Linksbündig!!)

List 1 = [#11, 100,9 MHz] 100,9 MHz, 107,1 MHz; 100,9 MHz, 107,7 MHz; 92,6 MHz, 100,9 MHz; 100,9 MHz, 100,9 MHz; 100,9 MHz, 107,9 MHz

Niederösterreich

Sankt Pölten/Jauerling (nie)


105,3
KRONEHIT

List 1 = [#9, 99,1 MHz] 99,1 MHz, 105,8 MHz; 102,9 MHz, 99,1 MHz (RV); 105,3 MHz, 99,1 MHz (RV); 99,1 MHz, 94,6 MHz (RV)
List 2 = [#11, 94,6 MHz] 94,6 MHz, 101,2 MHz; 99,1 MHz, 94,6 MHz (RV); 94,6 MHz, 102,9 MHz; 94,6 MHz, 105,3 MHz; 105,8 MHz, 94,6 MHz (RV)
List 3 = [#9, 103,1 MHz] 101,3 MHz, 103,1 MHz; 103,1 MHz, 105,3 MHz; 103,1 MHz, 92,6 MHz (RV); 103,1 MHz, 107,1 MHz
List 4 = [#7, 107,1 MHz] 103,1 MHz, 107,1 MHz; 105,3 MHz, 107,1 MHz; 107,1 MHz, 106,0 MHz (RV)
List 5 = [#25, 105,3 MHz] 105,3 MHz, 99,1 MHz (RV); 94,6 MHz, 105,3 MHz; 103,1 MHz, 105,3 MHz; 105,3 MHz, 107,1 MHz; 90,2 MHz, 105,3 MHz; 101,2 MHz, 105,3 MHz; 101,3 MHz, 105,3 MHz; 105,3 MHz, 87,9 MHz (RV); 105,3 MHz, 88,4 MHz (RV); 105,3 MHz, 92,6 MHz (RV); 1...
List 6 = [#11, 90,2 MHz] 90,2 MHz, 105,3 MHz; 90,2 MHz, 101,3 MHz; 96,2 MHz, 90,2 MHz (RV); 105,6 MHz, 90,2 MHz (RV); 105,8 MHz, 90,2 MHz (RV)
List 7 = [#19, 101,3 MHz] 101,3 MHz, 103,1 MHz; 101,3 MHz, 105,3 MHz; 90,2 MHz, 101,3 MHz; 101,3 MHz, 92,2 MHz (RV); 101,3 MHz, 92,6 MHz (RV); 101,3 MHz, 96,2 MHz (RV); 101,3 MHz, 101,0 MHz (RV); 105,6 MHz, 101,3 MHz (RV); 104,9 MHz, 101,3 MHz (RV)
List 8 = [#13, 101,2 MHz] 106,2 MHz, 101,2 MHz (RV); 107,5 MHz, 101,2 MHz (RV); 94,6 MHz, 101,2 MHz; 101,2 MHz, 105,3 MHz; 101,2 MHz, 102,9 MHz; 103,6 MHz, 101,2 MHz (RV)


Salzburg Land (Fortsetzung)

Abtenau/Buchberg (sal)

107,1
KRONEHIT

List 1 = [#9, 107,1 MHz] 104,2 MHz, 107,1 MHz; 104,3 MHz, 107,1 MHz; 107,1 MHz, 105,6 MHz (RV); 102,9 MHz, 107,1 MHz

Sankt Michael (Lungau) 2/Aineck (sal) LOKALES PS

KRONEHIT
>105.9<

(Achtung: Punkt, kein Beistrich!)

List 1 = [#11, 105,9 MHz] 105,9 MHz, 105,6 MHz (RV); 89,8 MHz, 105,9 MHz; 102,9 MHz, 105,9 MHz; 104,3 MHz, 105,9 MHz; 105,9 MHz, 106,9 MHz

von andimik - am 11.02.2016 22:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.