Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Peter Schwarz, pg09, Habakukk, dxbruelhart, Wiesbadener, Franz Brazda priv., hit24_for_ever, Yoshi_, speedy01, Jassy, ... und 3 weitere

Überflüssige Kronehit-Frequenzen

Startbeitrag von forza_viola am 25.04.2009 07:44

Ich habe mir gedacht, mal ein neues Thema zu errichten, das schon sehr sehr oft angesprochen wurde.

Bitte gebt für euch, die Nutzlosesten Kronehit-Frequenzen an.

Für mich persönlich, gleich mal zum Einstieg, halte ich von der 101,3 vom Sonntagberg rein 0.
Diese Ganze Region (Bez. Amstetten) wird überall wunderbar vom Jauerling 105,3 und weiter westlich vom Lichtenberg 92,6 versorgt.

Antworten:

Am südlichen Ende des Attersees ist Kronehit extrem überversorgt, dort sollte man mindestens 2 oder 3 Frequenzen von Kronehit abschalten.
In Weissenbach kann man folgende Kronehit-Sender ortsüblich empfangen:
88.4 St. Georgen-Lichtenberg
92.6 Linz-Lichtenberg
96.2 Ried im Innkreis-Sulzberg
104.9 Schärding-Schardenberg
105.5 Unterach-Ackerschneid

Zwei weitere Sender kommen da recht brauchbar, nämlich 87,9 Vöcklabruck/Hongar und 94,0 Salzburg-Gaisberg. Schwächer kommen weitere Kronheit-Sender empfangbar an, 93,9 Gmunden-Gmundnerberg, 104,2 Hallein-Winterstall, und die 105,8 Wien-Kahlenberg; wer am Attersee erhöhte Punkte ansteuert, kann nochmals 6 weitere Kronehit-Sender empfangen.
Kronehit ist am Attersee über 2-3 Grundnetzsenderstandorte gut empfangbar, nämlich Linz-Lichtenberg, Schärding-Schardenberg und teilweise Salzburg-Gaisberg.
Hier sollte man zumindest die 105.5 an das Freie Radio Salzkammergut geben, und die 88.4 könnte an Radio Harmonie geben.



von dxbruelhart - am 25.04.2009 10:55
Hallo

Also Ich bin auch dafür das Kronehit ein bisschen
übertreibt mit den Frequenzen aber gut so solls sein

Es genügten 4 Frequenzen pro Bundesland ein Hauptsender
mit genügend Strahlungskraft zb 100 kw

Bei uns in Steyr war die 92,2 gut denn bei uns im Werhgraben
Eysenfeld kommt die 92,6 vom Lichtenberg nicht genug rüber
Rauscht ein wenig
Drumm war Ich auch Froh das die Welle 1 auf der 102,6 wieder ging
Denn die 91,8 war auch schlecht hörbar

Aber dafür geht Der Jauerling wieder ganz gut

Aber statt Der 92,2 hätte man da nicht eine andere Frequenz nehmen können ??

Man muss anscheinend damit Leben das die BR Sender nicht mehr empfangbar sind
oder nur schlecht
Naja man hat ja Sat oder Internet noch zur Verfügung

Tschüss


von speedy01 - am 25.04.2009 12:36
Zitat
Am südlichen Ende des Attersees ist Kronehit extrem überversorgt, dort sollte man mindestens 2 oder 3 Frequenzen von Kronehit abschalten.


Ohhhh ja :D

Mein bandscan von dort:

http://www.xs4all.nl/~rozendaw/bandscan/Bandscan_Attersee.htm

Kronehit auf:

87,9 AUT Kronehit Vöcklabruck/Hungar 0,2 15 3
88,4 AUT Kronehit Sankt Georgen 1 (Lichtenberg) 0,4 4 O=5 Ortsender
92,6 AUT Kronehit Linz 1 (Lichtenberg) 7 76 O=4 Ortsublich
93,9 AUT Kronehit Gmunden 2/CATV Station 0,33 20 O=4 Ortsublich
94 AUT Kronehit Salzburg 1 (Gaisberg) 0,267 31 O=3
96,2 AUT Kronehit Ried Im Innkreis 2/Sulzberg 0,2 26 O=3
101 AUT Kronehit Perg/Lanzenberg 0,1 92 O=3
104,2 AUT Kronehit Hallein 2/Winterstall 0,63 41 O=3-4
104,9 AUT Kronehit Schärding 2/Aussichtturm 8 65 O=4 Ortsublich
105,3 AUT Kronehit Sankt Pölten 1 (Jauerling) 100 145 O=4-5 Ortsublich
105,5 AUT Kronehit Unterach am Attersee 0,1 16 O=4-5 Ortsublich
105,8 AUT Kronehit Wien 1 (Kahlenberg) 100 215 O=2

Also absolut überversorgt ;)


von Jassy - am 25.04.2009 17:29
Zitat
forza_viola
Ich habe mir gedacht, .....

du hast die Frage falsch gestellt ;) Der Programmveranstalter ist mehr als "überflüssig" somit auch alle seine Sendeanlagen ;) :)

von mor_ - am 25.04.2009 19:57
Ja, in der Tat mag Kronehit ueberfluessige Frequenzen in Oesterreich in Betrieb haben.
Ja, das Programm und die Musik bis hin zum Du Wort mag unter Kritikern als einseitig gelten.
Ebenfalls der Einfluss der Krone allgemein und deren Einfluss in die Politik gilt manchmal als fragwuerdig.

Nur, im Lichte der schweren Geburt von Privatradio in Oesterreich und ebenfalls im Lichte der Ueberversorgung durch den ORF finde ich die Diskussion etwas ueberzogen, aber nicht unsinnig, denn Diskutieren kann man ja bekanntlich ueber viel.

Oft angesprochen wird die Kronehit ueberversorgung in Oberoesterreich und an der Grenze zu NiederOesterreich, insbs. die Sender Steyr u. Perg.

Nur, wer spricht ueber die ORF Radio NOe Frequenz in Linz? oder die ORF Radio OOe in Salzburg?
Oder die Ueberversorgung von Radio Wien?

Ich wuerde eher meinen, dass die Krone Hit Frequenzen schlecht verteilt sind. In Eisenerz ist ein Empfang nicht so einfach moeglich, ebenfalls nicht im Skigebieht in Saalbach Hinterglemm.







von 102.1 - am 26.04.2009 08:14
Naja selbst ich empfange in Deutschland Kronehit auf x Frequenzen in guter Qualität

das sind:

87,9
88,4
90,2
94,0
96,2
104,2
104,9
105,3
105,5
105,6
106,5

von Yoshi_ - am 26.04.2009 11:17
Auch hier an der Buchenhöhe kann man Kronehit zigmal empfangen. Zwar kein einziges mal wirklich störungsfrei, aber zahlreiche Frequenzen werden von denen besetzt. Übrigens scheinen die regionale Werbefenster zu haben, vielleicht ist das mit ein Grund dafür.



von Peter Schwarz - am 27.04.2009 08:28
Naja, die Gegend im Salzkammergut ist aber schon so verwinkelt, dass du immer irgendeine Stelle findest, wo jede der Frequenzen ihre Berechtigung hat. Die 105,5 Unterach versorgt z.B. nebenbei auch ein gutes Stueck auf der A1 allein, wo weder 94,0 Gaisberg noch 104,9 Schaerding wirklich gut genug gehen. Aber natuerlich decken sich die Versorgungsgebiete sehr oft und da gaebe es sicher Optimierungsbedarf. Aber das ist beim ORF ja nicht wesentlich anders.

von Habakukk - am 27.04.2009 09:37
Wie sieht es denn eigentlich mit dem neuen Sender Hallwang aus? Kommt dort tatsächlich der Gaisberg nicht mehr oder nicht mehr vernünftig? Hallwang liegt ja nur 1 km von der Salzburger Stadtgrenze entfernt. Auch der ORF betreibt dort für die Radios einen Fülllsender, trotz der 100 kW-Frequenzen vom Gaisberg.

von Wiesbadener - am 27.04.2009 09:47
Von wo kommt denn jetzt Kronehit in Hallein effektiv?
Ich habe gestern dem Sender Zinkenkogel (auf der deutschen Beschilderung/Kartenwerk heisst der genau auf der Grenze gelegene Buckel nur "Zinken") einen Besuch abgestattet. Dort findet sich neben dem Senderhäusl mit ORF/ORS-Schild der Mast mit TV-Antennenfeldern. Für UKW finden sich zwei Yagis relativ weit oben am Mast (geschätzte 20-25m Höhe). Die zeigen gen Salzburg und gen Osten. Weiter unten, auf etwa 10m Höhe nochmal eine Yagi gen Salzburg.
Am Mast direkt war am Degen alls übersteuert, wobei die Hallein-Frequenzen des ORF und die 104.2 reinkamen. Ein paar hundert Meter südlich am Gipfelkreuz konnte man schon wieder hervorragend dxen, nur auf einigen wenigen QRGs gab es noch Mischprodukte, die aber auch vom Gaisberg herrühren können.
Einen zweiten Senderstandort konnte ich in nächster Nähe nicht sehen. Weiter unten bei Dürrnberg stehen noch zwei Antennenmasten, ob da UKW drauf ist, konnte ich aus der Distanz aber nicht erkennen. Also, meiner Ansicht nach kommt die 104.2 ebenfalls von der Zinkenkogel.
Gerade nachgeschaut: Bei der ORS steht Kronehit auch in der Liste. Damit dürfte es also definitiv sein und der Eintrag im obigen Posting:
104,2 AUT Kronehit Hallein 2/Winterstall 0,63 41 O=3-4
dürfte nichtig sein




von Peter Schwarz - am 11.05.2009 13:52
Die 104,2 kommt vom ORS-Standort Zinkenkogel, siehe 1-2 Seiten vorher in dem Thread. Die wurde erst kuerzlich da hinauf verlagert. Der alte Standort Winterstall liegt ja gute 400m niedriger. Denke mal, dass die 104,2 auch erst seit der Verlagerung gut genug geht.

von Habakukk - am 11.05.2009 15:36
Aha! Also wohl dieser Hügel am Hang zw. Dürrnberg und Hallein, wo ich die Antennemasten gesichtet habe. Ja, da ist der Zinkenkogel schon eine deutliche Verbesserung.


von Peter Schwarz - am 12.05.2009 10:15
An einigen Orten ist Kronehit wirklich überversorgt,aber an einigen auch unterversorgt.In Baden/Niederösterreich sind die beiden Frequenzen 105.8 und 102.9 meistens nur noch knapp mit RDS zu kriegen.Erst wenn man aus Baden wieder rausfährt wird der Empfang besser.Scheint so als würde Baden bei Wien in einem kleinen Funkloch liegen. Kronehit sollte es hier wie Hit FM und Hitradio Ö3 machen,nämlich eine Frequenz speziell für Baden zulegen.Wie ist der Kronehit Empfang eigentlich in Tirol?Hab gehört die hätten nur eine Frequenz für Tirol.Stimmt das?

von pg09 - am 05.08.2009 21:17
@ pg09:
Da hat aber Baden eine ganz anständige Kronehit-Versorgung, wenns doch fast mit RDS geht.
Im Bereich Reutte geht aber kein Kronehit,. auch mit richtig gutem Equipment.
Ansonsten ist Tirol sehr gut mit Kronehit versorgt, Tirol hat 10 Kronehit-Senderstandorte in Betrieb; es fehlt momentan noch Reutte-Hahnenkamm, aber andererseits reicht Landeck-Krahberg auch recht weit in die Schweiz herein.

von dxbruelhart - am 05.08.2009 22:17
Hallo pg09 !

Kronehit ist im Raum Baden über mindestens 3 Frequenzen gut versorgt: Neben 105,8 MHz (Wien-Kahlenberg), 102,9 MHz (Semmering-Sonnwendstein) kann man mit RDS 103,4 MHz (Mattersburg-Heuberg)
mit lokaler Burgenlandwerbung empfangen. Also es bedarf keiner weiteren Frequenz im Raum Baden für Kronehit. Im Helental bei Baden kommt wenn auch tlw. bedingt noch die 105,3 MHz (Jauerling) schon gut an.
LG
Franz aus Wien :)

von Franz Brazda priv. - am 06.08.2009 06:43
naja die 103,4 kommt bei mir aber nicht immer mit RDS durch.Für den Empfang im Auto reicht der Kronehit Empfang allerdings aus,das stimmt.Mit einem tragbaren Radio gibt es nur in der Stadt ein paar Empfangsschwierigkeiten,sonst geht es.Es ist aber keine Ortssenderqualität.
Der Empfang ist in Baden sicher besser als in Mühlbach bei Bischofshofen.Als ich vor knapp 2 Jahren dort war (als im Raum Salzburg noch nur die 94,0 in Betrieb war) der Empfang im Auto noch ausreichend,mit einem normalen tragbaren Radio aber oft nicht gut zu hören.Das Problem kann aber mittlerweile behoben sein,da der Raum Salzburg 2 neue Frequenzen bekommen hat.Die 94,0 soll ja jetzt an Energy Salzburg abgegeben werden.Weiß einer wie der Empfang dort in Bischofshofen oder Mühlbach mit den beiden neuen Kronehit Frequenzen ist?

von pg09 - am 06.08.2009 18:25
Da hinten müsste es jetzt eher schlechter geworden sein, weil Hallein wohl nicht so gut um die Ecke kommt wie der Gaisberg.

von Peter Schwarz - am 06.08.2009 20:05
Hallo,

in Tirol gibt es noch größere Funklöcher:
Neben dem Reuttener Talkessel kann auch im Lechtal, im Tannheimer Tal und im Ehrwalder Becken kein Kronehit empfangen werden. Erst ab dem Fernpass ist der Empfang auf 106,5 MHz, 102,0 MHz und teilweise auch 107,6 MHz gegeben.
Von der Hahnenkamm-Frequenz ist noch immer nichts zu hören und ich glaube man darf fast daran zweifeln, dass Kronehit den Sendebetrieb dort aufnehmen wird...vielleicht auch, weil die Ausserferner Welle das Programm von Welle 1 Innsbruck übernommen hat.

von hit24_for_ever - am 06.08.2009 21:38
Ach ja, im Kleinwalsertal gibts auch keine Krönung.


von Peter Schwarz - am 07.08.2009 20:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.