Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Habakukk, Peter Schwarz, hit24_for_ever, Stefan Z., Wiesbadener

Geplante Frequenzen im Tiroler Unterland

Startbeitrag von Habakukk am 20.07.2009 12:51

Da die Frequenzen im heutigen BNetzA-Update aufgetaucht sind, darf man wohl jetzt auch offiziell ueber sie sprechen.
Es wurden einige neue Frequenzen im Tiroler Unterland neu bzw. umkoordiniert:

103,7 Ebbs 2/Oberbuchberg 712m 90 Watt vertikal (10-130 Grad)
105,3 Koessen 2 979m 63 Watt vertikal (250-90 Grad)
90,0 Kufstein 2/Thierberg 550m 80 Watt (30-240 Grad)
98,8 Kufstein 2/Thierberg 550m 80 Watt (20-250 Grad)
91,4 Woergl 2/Baumgarten 667m 100 Watt (30-260 Grad)
97,2 Woergl 4/Werlberg 740m 100 Watt (260-0 Grad)

Anscheinend wollen sich Welle 1 und Radio Maria noch weiter im Unterland ausdehnen, die beiden Frequenzen in Kufstein bzw. Woergl schliessen ja an die Jenbach-Frequenz, die beide haben, wunderbar an.

Die Frequenzen in Ebbs bzw. Koessen sehe ich am ehesten bei U1 Radio, es kommt aber natuerlich auch Kronehit, Life Radio und Antenne Tirol in Frage. Denn bisher ist diese Gegend praktisch nicht mit Privatfunk versorgt, die Sender Woergl, Jenbach, Hahnenkamm und Harschbichl kommen oft nur gestoert durch, das ist eher was fuer DXer, aber nicht fuer Ottonormalhoerer.
Kronehit versorgt die Gegend von Ebbs ueber Walchsee bis Koessen mehr schlecht als recht ueber 106,5 Patscherkofel, Life Radio und U1 kaum besser ueber 107,4 bzw. 89,2 Jenbach, die Antenne Tirol geht hier quasi nicht. Teilweise gibt es Empfang ueber St.Johann/Harschbichl bzw. KB/Hahnenkamm, aber das auch nicht besonders gut. Bedarf haette hier prinzipiell also jeder.

Antworten:

Jetzt mal Manöverkritik zu den Frequenzen:

Kufstein 90,0 - kommt dort nicht noch Ismaning voll rein?
Ebbs 103,7 - spielen dort Traunstein und/oder Hohenpeißenberg noch eine Rolle?


von Wiesbadener - am 20.07.2009 18:43
Gehen dort bei Antenne Tirol und Liferadio nicht auch noch die Kufsteiner Frequenzen ?

von Stefan Z. - am 20.07.2009 19:59
Sagt mal, Ebbs-Oberbuchberg ist doch der Standort der BR-Funzel. Also da ergibt das Diagramm 10°-130° nun gar keinen Sinn. Denn genau in diese Richtung steigt a) das Gelände sofort an (Westhang) und b) hat es da eh nur noch ein paar Bauernhöfe. Es sei denn, dies ist ein neuer höhergelegener Standort, z.B. an dieser Käserei, die man 1-2km hinter dem bekannten Ebbs-Sender erreicht. Von da aus könnte man dann wohl schon wieder Richtung Walchsee kommen.

Zu Kufstein: Die Thierber-Funzeln erreichen noch nicht mal in der Innenstadt Brüllwürfelstärke und sind dort tlw. noch leicht verzerrt oder gestört. Die 90.0 kommt in Kufstein schon noch etwas herein, aber auch nur verzerrt (wie eigentlich fast alles dort). Insgesamt sind dort deutsche Sender besser vertreten als österreichische. Ich hab Kufstein aber als rechtes Funkloch in Erinnerung. Ein Wunder, dass der ORF da keinen Füllsender betreibt. Sein sog. Sender "Kufstein" (Kitzbüheler Horn) kommt da jedenfalls fast gar nicht rein, da sind ein paar Hügel (genannt "Wilder Kaiser") dazwischen.

von Peter Schwarz - am 20.07.2009 20:39
Zitat

Sagt mal, Ebbs-Oberbuchberg ist doch der Standort der BR-Funzel. Also da ergibt das Diagramm 10°-130° nun gar keinen Sinn. Denn genau in diese Richtung steigt a) das Gelände sofort an (Westhang) und b) hat es da eh nur noch ein paar Bauernhöfe. Es sei denn, dies ist ein neuer höhergelegener Standort, z.B. an dieser Käserei, die man 1-2km hinter dem bekannten Ebbs-Sender erreicht. Von da aus könnte man dann wohl schon wieder Richtung Walchsee kommen.


Ich wuerde mal sagen, die Orte Durchholzen und Walchsee erreicht man schon noch, in der Richtung steigt das Gelaende nicht mehr wesentlich an zwischendrin und ich meine, dass man von dort aus den Sender auch sieht. In diese Richtung liegt auch die Hauptstrahlungsrichtung. Alles was suedlicher als 80-90 Grad strahlt, geht in der Tat Richtung Kaiser/Vorhuegel, aber wer weiss, wie gut das Signal am Kaiser reflektiert wird. Richtung Niederndorf/Ebbs geht zwar nicht mehr viel an Sendeleistung raus, aber die liegen in Sichtweite, das sollte noch locker reichen. Das laut Genf 84 koordinierte Originaldiagramm (210-10 Grad) entspricht eher den geographischen Gegebenheiten, aber hierfuer gibt es noch keine Antenne, der BR strahlt (zumindest laut BNetzA) nur von 230-300 Grad, also nur Richtung Deutschland (Verlaengerung Ebbs/Niederndorf). Da fehlt eine Antenne fuer die Walchsee-Gegend. Deshalb vermutlich eine eigene Antennenanlage, offenbar aber nur eine Yagi Richtung Walchsee.
Man haette evtl. auch den TV-Fuellsender Walchsee nahe Durchholzen (da wo die Kaeserei ist) nehmen koennen, aber von dort erreicht man denke ich Ebbs und Niederndorf viel schlechter. Und man darf nicht vergessen, aus der anderen Richtung kommt ja die geplante 105,3 in Koessen.

Zitat

Ebbs 103,7 - spielen dort Traunstein und/oder Hohenpeißenberg noch eine Rolle?


Nein, eigentlich nicht. Sind zwar imho beide empfangbar, aber nicht mit besonders starkem Signal. In Richtung beider Standorte sind die Voralpen im Weg, das macht sich bemerkbar. Schwieriger sind da die Signale aus Muenchen, Ismaning und Gelbelsee, die relativ gut ankommen, weil sie von Nordwesten her relativ gut in das Inntal einstrahlen.

Zitat

Kufstein 90,0 - kommt dort nicht noch Ismaning voll rein?


Ja, und ich kann mir vorstellen, dass das ein schoenes Mischmasch geben wird. Ist ja die 106,1 schon relativ intereferenzbelastet durch B5 aktuell aus Gelbelsee.

Zitat

Ein Wunder, dass der ORF da keinen Füllsender betreibt. Sein sog. Sender "Kufstein" (Kitzbüheler Horn) kommt da jedenfalls fast gar nicht rein, da sind ein paar Hügel (genannt "Wilder Kaiser") dazwischen.


Im Prinzip ist Kufstein gut versorgt, allerdings nicht durch den Sender Kufstein 1/Kitzbueheler Horn, denn der liegt von Kufstein aus gesehen wie du sagst hinter dem Kaisergebirge und geht nur voellig verzerrt. Aber die Diskussion hatten wir ja schon, dass der Sender zu Unrecht so heisst. Je nachdem, wo in Kufstein man ist, kann man die ORF-Programme ueber den Patscherkofel, die Hohe Salve oder den Niederndorf-Sender hoeren. Einer der drei geht immer gut genug.


von Habakukk - am 21.07.2009 07:53
Ah ja...

Zitat

Die Thierber-Funzeln erreichen noch nicht mal in der Innenstadt Brüllwürfelstärke


Ich verweise nochmal auf diesen Thread:
http://forum.mysnip.de/read.php?15048,515876,515876#msg-515876

Auch wenn der Sendername das suggeriert, die Sendeanlage befindet sich keineswegs "auf" dem Thierberg, sondern weit unterhalb am Thierberg. Wie man sieht, sind die Antennen auf dem Dach einer Villa angebracht und die steht, kaum hoeher als Kufstein mitten im Wald. Dass da das Signal nicht wirklich gut raus kommt, ist dann auch klar. Nach Sueden geht der Thierberg-Sender uebrigens ganz manierlich, aber Richtung Nordosten ist schnell Schluss. Schon in Ebbs/Niederndorf macht der Empfang keinen Spass mehr und schon bei leichten Ueberreichweiten kommt z.B. auf 106,1 B5 aktuell aus Gelbelsee durch.

von Habakukk - am 21.07.2009 08:27
Hallo,

Kronehit geht in Kufstein relativ gut vom Patscherkofel. Es gibt schon manche Gebiete, wo der Patscherkofel-Empfang schlecht ist, aber bei den ORF-Sendern sollte dann die Hohe Salve gehen. In der Stadt selber konnte ich auch schon verzerrten Empfang beobachten, was ich aber auf die hohen Gebäude zurück führte. Auch der TV Empfang sollte vom Patscherkofel möglich sein, denn auf manchen Dächern sind noch VHF Band 1 Antennen zu sehen.

Gruß,
Michael

von hit24_for_ever - am 21.07.2009 15:10
Also der Ebbs-Sender war in östliche Richtung nach meinen Beobachtungen schon wenige hundert Meter dahinter gestört und nach 1-2km war fast nix mehr davon zu hören. Das kann natürlich auch an der extremen Richtwirkung der BR-Antennen liegen. Es soll ja eben auch nur die deutsche Seite versorgt werden, AFAIK besonders die sich damals häufig vor der Grenze anstauenden Autofahrer.


von Peter Schwarz - am 22.07.2009 10:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.