Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
bp_95, RTL 102.5 Fan, forza_viola, DX-Project-Graz, 102.1, Wasat, pg09, mmxmmx, speedy01

Was haltet ihr von Hit FM?

Startbeitrag von bp_95 am 29.12.2009 12:10

Hallo,

ich bin recht neu hier und wollte einfach mal fragen was ihr von HiT FM haltet?

Ich komme aus Teesdorf (bei Baden/Wien) und ich persönloch habe ja das alte "Party FM" aus Wr. Neustadt besser gefunden!

Ps.: Ich höre HiT FM auf 106,7 (Sonnenberg) - Werbung gemacht wird bei uns aber für 100,2 (Baden 4) , welche in meinem Radio nur schlecht zu empfangen ist. Manchmal höre ich auch 106,3 (Heuberg), was ja nicht wirklich anders ist.

Antworten:

Zitat
bp_95
Hallo,

ich bin recht neu hier und wollte einfach mal fragen was ihr von HiT FM haltet?

Ich komme aus Teesdorf (bei Baden/Wien) und ich persönloch habe ja das alte "Party FM" aus Wr. Neustadt besser gefunden!

1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.12.09 13:19 durch bp_95.


Party FM war klar besser! Hab ich immer gehört wenn ich in Ungarn war!

Schade, dass Hit FM, Party FM übernommen hat

von forza_viola - am 29.12.2009 16:19
Weiss eigentlich wer was über die 96,6 in jennersdorf???
die soll ja auch zu hit fm gehören?!!?

von bp_95 - am 30.12.2009 10:37
Ich hab Hit FM gestern 10 Minutenlang gehört. Ist auch nicht die große Überraschung gewesen.

Ich glaub das war 96,6 aus Jennersdorf gestern auf dem weg von Deutschlandsberg zur Hebalpe (Steiermark).

von RTL 102.5 Fan - am 30.12.2009 15:32
:confused:

Die Funzel ist doch noch nie on air gewesen!?!? Was soll denn der Quatsch?

von DX-Project-Graz - am 30.12.2009 16:55
Zitat
DX-Project-Graz
:confused:

Die Funzel ist doch noch nie on air gewesen!?!? Was soll denn der Quatsch?


Empfänger: Sony XDR-S3HD, Sangean ATS 909 W, DE1103, Onkyo T-4970, Blaupunkt Woodstock DAB 53, 9-Element-UKW-Yagi, DVB-S 5°/9°/13°/16°/19°/23°/28°/45° Ost
DXPG.at | Mein Language Observer Blog | FMLIST | WTOP-FM | 92.5 WINC-FM | 106.9 The Eagle | Radio ZU | VIBE FM | kick!fm | Kiss Ji¸ní Čechy
Daewoo Lanos Bj. 2000:


Das war 105,5 bei mir. ^^

von RTL 102.5 Fan - am 30.12.2009 17:07
Auch ich fand Party FM klar besser.
Den habe ich immer gehört,wenn ich früher in Österreich war.
Hit FM sendet ein bisschen zuviel Dudelfunk.

von pg09 - am 31.12.2009 16:23
Zitat
pg09
Hit FM sendet ein bisschen zuviel Dudelfunk.


Find ich auch!

von bp_95 - am 31.12.2009 19:26
Party FM war eigentlich ziemlich lange ein anhörbarer Sender, auf dem auch oft wirkliche "Party-Musik" gelaufen ist. Das alte Hit FM in Wien (92,9) war auch zumindest zeitweise anhörbar, das heutige ist ein Dudelsender wie jeder andere auch, den ich seit der Party FM-Übernahne halt jetzt auf 2 Frequenzen ganz gut empfangen kann.

von mmxmmx - am 02.01.2010 12:58

Naja, Leider sind unsere Radio macher ein bisschen Verklemmt
wenn ich da an Kiss jc denke,die machen andere Powermusik
und nicht so verklemmt das ganze

Wenn Ich einen Radio sender hätte würde ich ein Programm
von allem etwas machen

Dance,Pop;Rock,vielleicht auch Hardcore techno

Aber das ist leider nur ein Traum

Aber man kann ned alles haben

Ciao



von speedy01 - am 04.01.2010 17:30
Du hast vollkommmen recht. Österreich hat eine minimale Auswahl zu bieten. Ich denke, dass das auch an der gebirgigen Landschaft liegt. Was aber nicht heißt, dass ich die momentane Auswahl gut finde!

Mir wird dies immer wieder bewusst, wenn ich beispielsweise aus den südlichen Nachbarländern Slowenien und besonders Italien zurück nach Österreich komme.
In letzter Zeit reg ich mich über diese minimalistische Auswahl nicht wirklich mehr auf.
Österreich ist eben so und wird vermutlich auch so bleiben.

In Kärnten gibts gefühlt seit Jahren keine wesentliche Neuerung, obwohl in Mittel und Unterkärnten doch ca. 150.000 Menschen leben.

Der Markt ist anscheinend gesättigt und niemand scheint was neues zu brauchen. Würde jemand mal was neues versuchen, würde es vielleicht ankommen - vielleicht auch nicht. Aber einen Versuch ist es allemal wert.



von RTL 102.5 Fan - am 04.01.2010 21:14
vieles liegt an dem langjaehrigen ORF Monopol, und der Tatsache, dass man damals an 3 Radiosender gewoehnt war. Da der ORF immer noch im Radio die Quoten-Ueberhand besitzt, kann man leicht behaupten, dass der Grossteil der Oesterreicher immer noch entweder zwischen "Regional" oder "Oe3" auswaehlt, dies obwohl Oe1 und FM4 an Hoerern dazubekommen haben.
Der ORF hat seinen Vorteil ueber Jahrzehnte ausbauen koennen, die staerksten Frequenzen belegen koennen, und in jedes Seitental in den Alpen eine Funzel hinstellen koennen.

Da der ORF generell auch immer das Sprachrohr der Rot/Schwarzen Politik ist, was dies eine weitere Stuetze fuer den ORF.

Ausser zum Scannen und zu DX-Zwecken schalte ich immer wieder in oesterreich das Radio ein, sonsten lieber wieder aus, denn das was dort gebracht wird, frustriert eher nur.....

von 102.1 - am 05.01.2010 08:31
Stimmt, die Österreicher wurden über Jahrzehnte gut konditioniert. Der Musikgeschmack ist daher bei uns ziemlich eng gehalten. Alle Sender stürzen sich daher auf diesen Mainstream, der vermutlich etwa 80% der Leute umfassen dürfte. Jene mit speziellen Vorlieben bilden daher zu kleine Gruppen, damit eigene Radioprogramme überleben könnten.

Politik und ORF ist sowieso eine hoffnungslose Kombination. Beides blockiert sich gegenseitig und systematisch, was jede Weiterentwicklung und Erweiterung des Angebots verhindert. Seit 40 Jahren besitzt der ORF eine in ihren Grundzügen unveränderte Programmstruktur. Und eine Änderung ist nicht in Sicht, weil nur jene Leute ans Ruder gelassen werden, die nichts verändern wollen.

Es gab nur den "Betriebsunfall" FM4. Da haben die Politiker nicht aufgepasst. Als Rache dürfen diese aber großteils nur in Englisch senden.

von Wasat - am 05.01.2010 12:03
Von mir aus könnten die FM4-Frequenzen alle neu an kleine private bzw. ganz neue Sender vergeben werden, damit auch die eine Chance haben! Aber bitte nicht an Kronehit!

von bp_95 - am 05.01.2010 15:19
Zitat
Wasat
Stimmt, die Österreicher wurden über Jahrzehnte gut konditioniert. Der Musikgeschmack ist daher bei uns ziemlich eng gehalten. Alle Sender stürzen sich daher auf diesen Mainstream, der vermutlich etwa 80% der Leute umfassen dürfte. Jene mit speziellen Vorlieben bilden daher zu kleine Gruppen, damit eigene Radioprogramme überleben könnten.

Politik und ORF ist sowieso eine hoffnungslose Kombination. Beides blockiert sich gegenseitig und systematisch, was jede Weiterentwicklung und Erweiterung des Angebots verhindert. Seit 40 Jahren besitzt der ORF eine in ihren Grundzügen unveränderte Programmstruktur. Und eine Änderung ist nicht in Sicht, weil nur jene Leute ans Ruder gelassen werden, die nichts verändern wollen.

Es gab nur den "Betriebsunfall" FM4. Da haben die Politiker nicht aufgepasst. Als Rache dürfen diese aber großteils nur in Englisch senden.


Wasat, ein sehr treffender Artikel.

Traurig noch mehr, wenn man zu unseren Nachbarlaendern schaut. Insbs. CZ u. SK, - lange Zeit uner Kommunismus - konnten relativ schnell eine gute Radiolandschaft aufbauen.

von 102.1 - am 05.01.2010 18:19
Zitat
bp_95
Von mir aus könnten die FM4-Frequenzen alle neu an kleine private bzw. ganz neue Sender vergeben werden, damit auch die eine Chance haben! Aber bitte nicht an Kronehit!

MfG B.P.


würd ich nur unterstützen ;)

wenns geht ein paar fette techno sender!!!:cheers:

von forza_viola - am 05.01.2010 18:28
Zitat
forza_viola

wenns geht ein paar fette techno sender!!!:cheers:


YO!:spos::spos::spos::spos:

von bp_95 - am 05.01.2010 18:42
Kiss Jizni Cechy auf die Kronehit-Frequenzen oder Ö3 Frequenzen aufschalten! :D

von DX-Project-Graz - am 05.01.2010 22:48
Gute Idee :D

Und Radio Company :D

von RTL 102.5 Fan - am 05.01.2010 22:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.