Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
MPDX - UnterkärntenDX, andimik, RTL 102.5 Fan

Kompletter Bandscan Saualpe (Unterkärnten)

Startbeitrag von RTL 102.5 Fan am 03.07.2011 11:05

Am 1. Juli fuhren ich und Unterkärnten DX - MPDX auf die Saualpe, um wiedermal ein wenig zu Scannen.

Das Massiv der Saualpe befindet sich in Unterkärnten und reicht von der Grenze zur Steiermark bis etwa Griffen/Völkermarkt, wo es dann langsam sich absenkt bis zur Drau.

Auf einer Landesstraße, beginnend ab Eberstein, gelangt man bis zur auf 1571 Meter gelegenen Steiner Hütte. Hier endet die Zufahrtsstraße, den Rest bis zum Gipfel muss man zufuß hinlegen.

Wir sind auf 1571 Meter geblieben und haben dort unsere Geräte aufgebaut.

Mit dabei war ein Sony XDR-S10HD, der ja zu den empfangstechnisch besten Geräten der Welt gehört, sowie eine Hirschmann 5 Element Yagi für UKW und jeweils eine kleine Antenne für DVB-T und DAB.

Ziel war es, möglichst viel aus Deutschland zu empfangen, dies ging leider nicht ganz so auf, da der Standort offenbar Richtung Deutschland ein wenig abgeschirmt war. Lediglich der Ochsenkopf, Wendelstein und Grünten konnten wir als Scatter empfangen, alle drei sind sie aber "Standard" auf den Bergen Südösterreichs.
Interessant war, dass der Standort Hohenpeißenberg auf der Frequenz 99.20 Bayern 3 ständig ging, das Signal fadete nur.

Eine große Überraschung bildeten die Italiener, wo wir total seltsame Standorte empfangen konnten.

So zum Beispiel:
95.90 v I ud Radio Marilu' San Daniele del Friuli 146 km
94.60 v I pd Radio Genius Padova/Viale della Navigazione Interna 262
94.00 v I vi Radio Gamma 5 Romano di Ezzelino-Costalunga/Monte Grappa 242
99.40 v I ud Easy Network Muris/Monte di Ragogna 144

Desweiteren gab es sehr, sehr starke Signale aus dem Raum Padova und Venezia, wobei die Standorte Monte Venda (RAI, mit jeweils 150 kW) sowie Radio Padova auf der 103.90 mit 125 kW und Baone/Monte Cero mit RDS reinkrachten.

Highlight des Tages war, der auch auf vielen anderen Bergen Kärntens zu empfange, Radio Bruno mit Sofort-RDS auf 424 km!
91.00 v I mo Radio Bruno Sestola/Buce del Cimone 424 R._BRUNO 5

Sehr negativ aufgefallen sind die vielen ORF-Funzeln, es war teilweise NUR ORF zu finden, vorallem Ö1 und Ö3. Sehr gut ging hier vorallem der Villacher Raum, aber auch die über 60 km entfernten Funzeln aus Bad Kleinkirchheim und Radenthein gingen.

Auf DAB ging RAI DAB vom Monte Venda einwandfrei, der Krvavec ging ganz schwach, es reichte nicht zum Einlesen.

Der gesamte Bandscan ist hier verfügbar: ZUM BANDSCAN


Hier ein paar Impressionen vom Scan:

..

Antworten:

Wieviele Striche hatte der Monte Venda? Gestern auf der Gerlitze waren es nur 4.

von andimik - am 04.07.2011 05:43
Das war echt ein toller Ausflug, hat sich echt wieder ausgezahlt!
Es gab wirkliche Highlights, aber DVB-T konnte leider nicht mehr getestet werden, da der Laptop Akku dann leer war.
DAB ging wie oben geschrieben Monte Venda und Krvavec. beim Monte Venda wurde ohne Yagi mit zwei Strichen ca. eingelesen, und mit Yagi ca. drei bis vier Striche.
Krvavec konnte ohne Yagi garnicht, und mit Yagi mit zwei Strichen eingelesen werden.
Was ebenfalls gut von oben funktionierte waren Funkkontakte am CB-Funkband und am 2m Amateurfunkband.

von MPDX - UnterkärntenDX - am 04.07.2011 07:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.