Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Österreich
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
-, andimik, Habakukk, Jassy, Peter Schwarz, Rheinländer, MHM

Antenne Tirol bald auch im Oberland

Startbeitrag von Habakukk am 19.03.2012 10:52

Antenne Tirol hat nun offenbar die Ausschreibung der Frequenz
HAIMING (Haiminger Alm) 89,6 MHz
initiiert.

http://www.rtr.at/de/m/KOA153211005

Damit weitet man - wenn man die Frequenz zugeteilt bekommt - das Sendegebiet künftig Richtung Oberland aus.

Antworten:

Das Oberland ist ja sozusagen die Diaspora des österreichischen Privatfunks: Hier und da ein kleines Frequenzchen, aber bei weitem keine größerflächige Versorgung. Selbst in der Hauptachse des Inntales sieht es ziemlich mau aus, von den Seitentälern ganz zu schweigen. Die Haimingeralm ist quasi die Andockstelle zwischen Unterland und Oberland. Beides ist ja getrennt durch das Flüßchen Melach zwischen Unter- und Oberperfuss, d.h. Innsbruck gehört bereits zum Unterland.

von MHM - am 19.03.2012 17:05
Und weiter geht es mit der Expansion ins Oberland mit Imst 97,8 und Landeck 104,3:
https://www.rtr.at/de/m/KOA153213001

Die 89,6 Haiming wurde Antenne Tirol uebrigens bereits zugeteilt.

von Habakukk - am 27.02.2013 13:38
Wozu das Ganze eigentlich noch??? Der Sender steht offenbar kurz vor der Einstellung!
Dieser Eindruck entsteht zumindest, wenn man das Programm dieser Tage einschaltet.
In den letzten Wochen lief nur Musik nonstop, nach jedem zweiten Titel kam ein Jingle:
"Antenne Tirol, der Sender für die Tiroler" und irgendwann um 5 nach voll die Nachrichten.

Siehe auch weiter dazu hier: http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?15048,1096618
Wozu nimmt dieses leere Programm also weiterhin munter neue Frequenzen in Betrieb?
Moderation oder Berichterstattung scheint es da ja schon eine Weile nicht mehr zu geben...

von - - am 27.02.2013 15:02
Zitat

Wozu nimmt dieses leere Programm also weiterhin munter neue Frequenzen in Betrieb?
Moderation oder Berichterstattung scheint es da ja schon eine Weile nicht mehr zu geben...


Vielleicht hat man ja einen Relaunch vor?

von Habakukk - am 27.02.2013 15:06
Das wäre wirklich nötig und in der Tat die einzig sinnvolle Erklärung dafür, dass man weiter Frequenzen schachert, obwohl man nichts mehr ins Programm investiert. Als Nonstop-Musik-Format würde man auch scheitern, dafür gibt es ja bereits NRJ.

von - - am 27.02.2013 15:21
Zitat
Habakukk
Und weiter geht es mit der Expansion ins Oberland mit Imst 97,8 und Landeck 104,3:
https://www.rtr.at/de/m/KOA153213001


Und laut RTR-Frequenzbuch auch bereits zugeteilt. Antenne Tirol darf also im Oberland weiter expandieren, während sie im Kitzbühler Raum Frequenzen temporär ausgeknipst haben. Mal sehen, was das noch wird...

von Habakukk - am 21.05.2013 17:56
Mich würde eher mal interessieren, wie es da programmlich weitergeht! Ein Programm, das nur aus Musik, Jingles und unregelmäßig ausgestrahlten Nachrichten besteht, dürfte weder im Interesse der Medienaufsichtsbehörde, noch der Werbekunden sein! Haben die überhaupt Geld für neue Frequenzen? An anderer Stelle wurde hier bereits (leider ohne Quellenangabe) die Abschaltung zweiter weitreichender Tirol-QRGs gemeldet. Ist die Lizenz nicht an gewisse Auflagen gebunden? Ein Vollprogram vermag ich seit einigen Monaten schon nicht mehr zu erkennen! Am Besten wäre es, diesen überflüssigen Müllsender komplett abzuschalten und die Frequenzen an die Welle 1 zu geben. Die hat diesbezüglich noch Verbesserungsbedarf bei der Abdeckung ihres Zielgebietes.

von - - am 22.05.2013 12:14
Zitat
ParadiseFM
Mich würde eher mal interessieren, wie es da programmlich weitergeht! Ein Programm, das nur aus Musik, Jingles und unregelmäßig ausgestrahlten Nachrichten besteht, dürfte weder im Interesse der Medienaufsichtsbehörde, noch der Werbekunden sein! Haben die überhaupt Geld für neue Frequenzen? An anderer Stelle wurde hier bereits (leider ohne Quellenangabe) die Abschaltung zweiter weitreichender Tirol-QRGs gemeldet. Ist die Lizenz nicht an gewisse Auflagen gebunden? Ein Vollprogram vermag ich seit einigen Monaten schon nicht mehr zu erkennen! Am Besten wäre es, diesen überflüssigen Müllsender komplett abzuschalten und die Frequenzen an die Welle 1 zu geben. Die hat diesbezüglich noch Verbesserungsbedarf bei der Abdeckung ihres Zielgebietes.


Vollste zustimmung!! Welle1 gehört massivst ausgebaut!! Welle1 is ja kaum wo vernünftig zu empfangen!

von Rheinländer - am 22.05.2013 18:52
Und die schwimmen im Geld, oder wie?

von andimik - am 23.05.2013 05:36
Zumindest haben DIE zuletzt investiert (Aufschaltung Kärnten) während die Antenne zb in Tirol nur mehr auf Sparflamme kocht!!!

warum hätte dieser Nonstop-Musiksender noch eine Berechtigung?? Was ist mit Mitarbeitern die bisher für Werbezeitenvermarktung und Redaktion eingesetzt wurden??

Wieseo interessiert das keine Behörde, dass da auf einmal nur noch der PC dudelt???

von - - am 23.05.2013 07:46
Solange niemand klagt, dass deren Programm nicht mehr der Lizenzbeschreibung entspricht, interessiert das die Behoerden nicht. In letzter Zeit scheint mir aber der Konkurrenzkampf zu immer mehr Klagen zu fuehren. Grad KRONEHIT hat da ein Auge drauf, was die anderen so treiben.

von Habakukk - am 23.05.2013 08:13
Nachdem Radio Harmonie die Lizenz zurückgegeben hat. hat die Behörde alle gefragt, ob sie noch interessiert sind. Welle 1 war der einzige verbliebene Interessent.

Da wäre man ja blöd, wenn man nicht ja sagt und die Freqenzen in Kärnten nimmt. Dass man mit dem Pyramidenkogel unglücklicherweise eigentlich zwei Standorte zu installieren hat, ist halt nicht anders möglich.

Edit: Sinnfehler

von andimik - am 23.05.2013 08:37
Gibt es ähnlich wie in Deutschland in Österreich die Möglichkeit, eine Meldung an die Behörde zu machen? Wenn ja, wo und wie? Dann übernehm ich das gerne! Ich sehe nicht ein, dass so ein liebloses Automatik-Programm wertvolle Frequenzen verschleudert. Zumal es in D so ist, dass es eine Verpflichtung gibt, den Sendebetrieb aufrecht zu erhalten. Passiert das nicht, können Frequenzen oder gar komplette Ketten entzogen und neu vergeben werden und ich denke schon, dass man gerade für die starke 90.6 schnell einen Interessen finden würde, vll. Radio Maria.

von - - am 23.05.2013 09:28
Der Sendebetrieb wird doch aufrecht gehalten, halt ohne Moderation. Was gibt es da eigentlich zu meckern?? Oder muss auf ein Sender unbedingt moderiert werden? Es gibt genug Sender die Non-Stop sind, aber mit viel Liebe gemacht werden!

Sei doch froh das dieser Sender Non-Stop ist, dann kann man wirklich entspannt zuhören anstatt von das dauergeclaim sowie Gewinnspiele vergrault zu werden.

Ich verstehe das Problem nicht.

von Jassy - am 23.05.2013 10:13
Entspannt hören kann man bei der schlechten Uralt-Musik dort auch nicht.

Fakt ist: Der Sender ist als Vollprogramm lizenziert und kann nicht einfach von heute auf Morgen sämnliche Inhalte streichen (und vll. sogar MA entlassen? was machen die zur zeit? Redaktion ja wohl eher nicht).

Fakt ist auch dass einfach 2 Frequenzen abgeschaltet wurden und nur Festplattenmusik läuft! Dafür haben andere Sender wie Power 612 in Deutschland schon mehrwöchige Sendeverbote bekommen!

Fakt ist auch dass sich der Sender hier einen unlauteren Vorteil gegenüber Mitbewerbern beschafft, weil er mit gringstem finanziellen Aufwand sich vor seiner Pflicht, ein Vollprogramm anzubieten, zu entziehen versucht und niemand in den Behörden merkt es, dass dort nun offenbar schon seit Monaten die Festplatte dudelt.

Damit werden wertvolle Frequenzen belagert! Wenn man dort im Hause ANtenne weder Geld noch Lust hat, ein gutes Programm zu machen, das den Vorgaben gerecht wird, soll man die QRGs zurückgeben und andere Anbieter wie U1 die Leidenschaft ins Programm investieren, zum Zuge lassen!

von - - am 23.05.2013 10:44
Als Radiohörer hat man bei der RTR kein Gehör, das lässt das AMD nicht zu.

von andimik - am 23.05.2013 13:35
Ob sich in Österreich einer dafür interessiert, wenn Du als Deutscher einer dortigen Behörder Arbeit verschaffen willst? Ich halte die Aussichten für gering. Über die Antenne Tirol wundere ich mich auch schon einige Zeit. Ursprünglich war das der landesweite Sender (auf den heutigen LifeRadio-Frequenzen). Dann hat man Life darauf lizenziert und Antenne Tirol diese Rumpfkette gegeben, die nach und nach ausgebaut wurde. Nach und nach abgebaut wurde stattdessen das Programm, das kein richtiges Konzept zu haben scheint. Wie wäre es mal mit einem Relaunch/Formatwechsel. Es gibt schon noch Sparten, die in Tirol nicht vertreten sind (Oldies, Rock...)

von Peter Schwarz - am 24.05.2013 13:37
Die Nationalität ist egal, denn der reine Konsument hat in diesem Fall keine Beschwerdemöglichkeit.

von andimik - am 24.05.2013 14:10
aber so kann es ja wohl nicht weitergehen mit dem jetzigen "Programm" ?!

von - - am 24.05.2013 16:31
Und fertig:

https://www.rtr.at/de/m/KOA153213004

Zitat
RTR
Die KommAustria hat der Antenne "Österreich" und Medieninnovationen GmbH gemäß § 10 Abs. 1 Z 4 iVm § 12 PrR-G iVm § 54 Abs. 3 Z 1 und Abs. 5 TKG 2003 die Übertragungskapazitäten "IMST 3 (Osterstein Arzl) 97,8 MHz" und "LANDECK 3 (Krahberg Bergstation) 104,3 MHz" zur Erweiterung des mit Bescheiden der KommAustria vom 11.03.2011, KOA 1.532/11-003, und vom 19.07.2012, KOA 1.532/12-002, zugeteilten Versorgungsgebietes "Innsbruck 105,1 MHz und Teile des Tiroler Oberlandes" zugeordnet.


Und gar kein anderer Interessent ...

Zitat
RTR
Weitere Anträge langten nicht ein.


von andimik - am 07.06.2013 13:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.