Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Kanzleramt Moosbach
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
cami, Myratel, Atheron, Akkarin

[G] Warum ich wieder aufhöre

Startbeitrag von cami am 15.03.2015 14:18

Hallo!

Wie ihr sicher mitbekommen habt, war der letzte 'Rollenspielabend' nicht ganz so lustig für mich. Ich habe mich auch gleich danach entschieden in dieser Rollenspielrunde wieder aufzuhören. Jetzt habe ich noch 2 Nächte drüber geschlafen und muß sagen, daß sich meine Entscheidung nicht wirklich geändert hat.

Ich schreibe das jetzt, weil mich der Abend doch sehr beschäftigt und weil ich die Situation als extrem unfaires Spiel gesehen habe.
Ich schildere einmal was mich so gestört hat:
Ich fange mal damit an, daß es kein Rollenspielen sondern ein fast reines 'Hack and Slay', auf einem Plan Figuren herumschieben und im Rundensystem Kämpfe auswürfeln ist. Was ich grundsätzlich nicht sehr schätze.
So jetzt weiter: mein 'Erbstück' war nutzlos, ich konnte es beim Kampf nicht einsetzen, weil es unvorherehbar war was es tut und ich damit die Aktion einer Runde verloren hätte, in der ich viel wertvollere Aktionen setzen hätte können. Das Ding machte aber ca 50% meiner Ausrüstung aus und ist auf Stufe 4 dann echt noch mächtig. Im Gegensatz zu mir, hatten alle anderen diese Einschränkung nicht, konnten also ihre Ausrüstung voll nutzen. Die Geschichte dahinter, warum das Ding nicht funktionierte, fand ich allerdings voll genial, tolle Idee des Spielleiters hätte ich gerne weiter rollenspielmäßig ausgespielt und hat voll gepaßt - wenn, ja wenn wir ein Rollenspiel gespielt hätten. Haben wir aber nicht, wir haben reines 'Hack and Slay' gemacht und da war ich durch diese Spielleiterentscheidung nun etwas im Nachteil. Hätte auch noch nicht so viel gemacht, Elmars Char is ja auch nicht der Kämpfer und konnte sich meist weniger beteiligen als ich mich. Dann kam aber das Problem:
Der Spielleiter hat mir einen meiner Hauptgegner in die eigene Party reingetan, also Baba (und dann is es echt blöd wenn der Gegner aus reiner Spielleiterwillkür um einiges stärker ist). Und die Gegner waren gleichzeitig keine Zombis mehr sondern Tiere des Waldes, die es für meinen Char zu beschützen galt. Diese hat dann mein offensichtlicher Hauptgegner noch massenweise abgeschlachtet. Fazit ich hatte keine andere Wahl als zu versuchen das zu verhindern (habs ursprünglich eh nur halbherzig gemacht mit der Steinschleuder). Danach ist ja bekanntlich dieser Oger auf mich losgegeangen, der mich halb totgehauen hat und dem ich offensichtlich nix tun durfte, keine Ahnung warum nicht, in der Party war es für alle OK, wenn meine NSC Freunde massenweise gekillt werden, aber wenn ein NSC-Freund von Baba angegriffen wird, dann müssen wir, den Spielerchar erschlagen der das macht, ja eh voll logisch! Ich hab nicht herausgefunden, was Taros Char für Motivation hatte.
Ich glaube aber, eine Ahnung zu haben, wieso das alles so gewesen sein könnte: Das war weil wir nicht rollenspielen, sondern die Spieler erraten (was nicht besonders schwer ist) welche Gegner der Spielleiter als Gegner zum Kämpfen ausgesucht hat und welche Freunde sein sollen und die Spieler alle brav das machen was der Spielleiter so hingestellt hat und ihre Chars einfach dum draufhauen lassen, ohne sich zu fragen: Wieso? und paßt das zu meinem Char?
Wenn nicht und wenns für alle zum Char paßt, wars einfach unfair mir einen meiner Hauptgegner in die Gruppe zu stellen, und mich zu schwächen und ließ meinem Char keine andere Möglichkeit als entweder dagegen zu kämpfen oder die Gruppe zu verlassen. Beide Möglichkeiten waren für mich echt nicht toll, weil ich echt viel Arbeit in de Char reingesteckt hab und ihn nicht so schnell mal aufgegeben wollte. Aber egal, besser es ist jetzt passiert als später, ich schätze diese Art von 'Rollenspielen' ja eh nicht sehr.

Was ich mir dann überlegt hätte:
Ihre Schwester kann ich nicht spielen, weil sie mit Sicherheit nicht in der selben Gruppe sein würde, die ihre Schwester umgebracht hat bzw. hätte sie dann 2 ihrer Hauptgegner in der Gruppe. Das wär ein sehr kurzer Auftritt.
Irgendeinen neuen Char, macht für mich nur Sinn, wenns ein Haudrauf-Char ist, der keine Persönlichkeit hat und die Spielerin dabei nix denkt und ich wie alle anderen einfach dem Plot folge. Das klingt nicht nach dem Hobby, daß ich in meiner Freizeit machen möchte.
Also sehe ich nicht wirklich mehr eine Möglichkeit, wie ich bei euch mitspielen kann, so daß es mir Spaß machen würde und ziehe damit die gleichen Konsequenzen wie vor ein paar Jahren (auch aus sehr ähnlichen Gründen) und werde wieder aufhören.

es Grüßt, die Doris

Antworten:

Schade.

Das Erbstück ist ein Bonusgegenstand. Ich hab mir meinen Bonusgegenstand nicht ausgesucht, nachdem was ihn jetzt mächtig macht, sondern für die Zukunft. Der +1 auf Schaden (aufs treffen hät ein Meisterarbeit auch gereicht, und die hätt ich mir auch so leisten können) ist nicht so mächtig. Ähnlich seh ich die Sache mit Babas Sense. Da ist ein Trickbeutel im Moment viel mächtiger. Gut mit dem Nachteil ists wieder anders, dafür hattest du bereits zu Beginn eine Geschichte zu dem Gegenstand. Wir nicht. Rollenspiel war aber für uns bei dem Gegenstand nicht viel drinn. Unsere Chars haben ja nicht mitbekommen, was du mit den Tieren redest. Für Natrox einfach unverständlich, die verrückte Elfe die mit den Tieren redet. Das Spiel konnte in dem Fall nur zwischen dir und Markus stattfinden, was auch voll ok war für mich. Baba, ein SC als Hauptgegner ist problematisch, nur das er viel stärker war, stimmt nicht, du hattest ihn auch ohne den Trickbeutel fast umgebracht. Und aus Charaktersicht hast du den Kampf (hinterhältig weil wir gerade von Feinden bedroht waren) begonnen. Es macht keinen Unterschied ob du die schwache Waffe, also die Schleuder, oder deinen verzauberten Stab genommen hättest. Wenn nicht die Oger da gewesen wären, hätte Natrox spätestens als du die Wespe geschickt hast auf Seiten Babas eingegriffen.
Warum der Ogerfreund nicht sterben durfte weis ich auch nicht. Ich hätte ihn nicht geheilt Ebenso weis ich nicht was Taro gedacht hat. Nur als Char konnte ich nicht eingereifen weil ich einfach weit weg und im Kampf mit Ogern (meinen Hauptfeinden) verstrickt war. Als Spieler hätt ich protestieren müssen, aber ich bins nicht gewohnt als Spieler zu handeln. Ich spiele meine Rolle zwar meist nicht viel aus, aber ich spiele meiner Ansicht nach kaum außerhalb der Rolle, und lass jedem sein Ding machen. Ist vermutlich ein Fehler, in dem Fall wars sicher einern.
Die Aktion von Taro war sicherlich daneben, aber dein extremes beharren auf dein Rollenspiel auch. Rollenspielerisch haben unsere Chars deinen nicht verstanden, nicht weil du schlecht gespielt hast, sondern aus unserer Situation raus. Es sind gefährliche Tiere, (aus unserer Sicht nur Tiere, nicht mehr) die uns angreifen. Wenn du sie beruhigen kannst schön, aber ich lass mich dafür nicht tot schlagen. Das war sehr wohl Rollenspiel, nur eins das deinem Spiel entgegensetzt war, und du hattest da leider 4 Spieler die da gegen dich gespielt haben.
Es war Schade das die einzige Situation wo es funktionieren hätte können, zu Beginn war wo du noch nicht da warst. Und Chars deren Spieler nicht da sind, handeln einfach nicht, das haben wir immer so gehand habt.
Der Ogerfreund war zuerst auch ein Gegner, wenn ich nicht mit ihm geredet hätte, weil ich wissen wollte wieviele Oger da sind, und wann der Chef wieder kommt, hätten wir ihn auch umgebracht. Aber es war nur ein einzelner Oger, da konnte ich das Risiko eingehen und mit ihm verhandeln. Ich bin auch später mit der gezückten Axt über dem Oger gestanden, weil wenn der aufgewacht wäre, als Baba die Kisten untersucht hat, hätt ich ihn umgebracht, bzw. es zumindest versucht.
Der Mord war extrem, aber auch Natrox hätte dir den Angriff auf Baba nicht durchgehen lassen. Ich hatte für mich schon beschlossen, dich in Medlis anzuklagen, aber dazu ist es ja leider nicht mehr gekommen.

Hack and Slay, ja da versteh ich dich, aber als Spielleiter fällt mir leider kaum noch eine Geschichte ein. Meistens wirds nur eine kleine Gesichte darüber, warum jenes Monster getötet werden muss. Darum mag ich eigendlich gar nicht leiten, und war sehr froh das Markus geleitet hat. Markus ist immer noch neu als SL und hat die Konsequenzen als er eure Geschichten verwoben hat, nicht richtig abgeschätzt. Gegnerschaft innerhalb der Gruppe ist immer problematisch. Das geht in einem Oneshot aber nicht in einer Kampagne, weil andauernder Kampf kann nur zu einem Verlierer führen. Irgendwann gibts eine Entscheidung, und dann ist einer tot, oder muss die Gruppe verlassen. Beides ist gleichbedeudent mit einem Charakterende, also schlecht und unbefriedigend.

Es tut mir leid wie das alles gelaufen ist. Entschuldige das ich nicht laut protestiert habe.

lg Martin

von Myratel - am 16.03.2015 12:04

Re: [G] Ein Nachtrag

Hallo nochmal,

hm bei noch längerem überlegen bin ich draufgekommen, daß ich nur das spielen in letzter zeit als nicht soooo lustig empfunden hab. was ich nämlich schon sehr mag ist das spielleiten.
was mich in letzter zeit davon abgehalten hat zu leiten, war eigentlich meine Faulheit für einen Spieleabend umzuräumen. abenteuer vorbereiten is nämlich nicht so ein streß für mich, das mach ich gern.

also falls ihr lust habt, dann würd ich spielleiten, wenn wir woanders spielen.
das is komplett egoistisch von mir, ich weiß, aber meine überlegungen waren:
Mah mir jetzt eine neue PnP runde suchen, oder eine gründen, die muß dann sowieso ich leiten. also kam dieser gedanke.

lg doris

von cami - am 16.03.2015 12:21

Re: [G] Ein Nachtrag

Wir können gerne bei mir spielen, und würde sehr gerne mit dir als Spielleiterin spielen.


lg Martin

von Myratel - am 16.03.2015 12:40
ich glaube du hast recht aber ich hab grad keine zeit zum schreiben

von cami - am 16.03.2015 12:41

Re: [G] Ein Nachtrag

Sofehrn du mir nicht böse bist doris würd ich mich auch sehr freuen bei dir mit zuspielen.

lg markus

von Akkarin - am 17.03.2015 07:15

Re: [G] Ein Nachtrag

nein, voll gerne eh klar.
ich bin ja eigentlich niemandem wirklich böse, ich glaube einfach, daß es blöd gelaufen ist, aber eben so blöd, daß es mir keinen spaß mehr gemacht hat.

von cami - am 17.03.2015 14:34

Re: [G] Ein Nachtrag

Stehe jederzeit zur Verfügung :-)

LG
Gerhard

von Atheron - am 19.03.2015 17:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.