Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Café Philo
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sturmhexe, Iana, Kapitänin, mariastuart, anywhere_is

Hochbegabung...mal wieder/was sonst?

Startbeitrag von Iana am 13.12.2006 19:26

guten abend allerseits,
ich hab das hier aus versehen ins schüler-forum getan, wollte es aber eigentlich heir rein tun....also hier nochmal:

ich les schon seit einige zeit hier in dem forum und bin mal wieder eine der personen, die nich wissen, was sie nun damit machen, dass sie sich selber ein bisschen verdächtigen..... da haben zwar schon sehr viele leute einen thread oder wie das heisst zu angefangen und da haben sich dann ja auch immer viele zu geäußt, aber ich hab noch fragen, die ich in keinem anderen thread beantwortet gefunden hab. aaaaalso, meine frage wäre, ob man auch hb sein kann, wenn man nich so auffällige sachen gemacht hat wie vor der schule schon lesen und rechnen können und dann später nur noch phsyik-bücher lesen und sowas. sondern wenn man halt nur sich gedanken gemacht hat, die sich andere in dem alter noch nich so gemacht haben und wenn man immer ein bisschen ernstahfter war und wenn man immer sonn bisschen das gefühl hatte, anders und komisch und unnormal zu sein. oder dieses gefühl auch sonn bisschen mehr hatte. sonst kann ich noch sagen, dass ich die schule immer als recht sinnlos betrachtet hab und dort wenig spass hatte und aber keine probleme mit schlechten noten hatte, sondern eher zu den besseren und braven gehört hab, obwohl ich mir immer viel weniger zugetraut hab als ich konnte und gleichzeitig aber auch erwartet habe, dass es gut wird, ohne übermässig viel dafür zu tun, also etwas seltsam. ausserdem leide ich seit ein paar jährchen so ein bisschen an selbstzweifeln und daran, dass ich keine ahnung hab, wer ich bin und was ich kann und vorallem was ich will. nun denn, wäre das möglich?

eine andere frage wäre noch, wie man so psychologen finden kann, die einen mit gutachten testen und einem nich nur ne zahl sagen, wie das beim (viel) günstigeren mensa-test der fall is?

also vielen, vielen dank schonmal an alle, die mir antworten.
grüße, Iana

Antworten:

Hallo Iana,

herzlich Willkommen hier.

Du schreibst, Du hast schon einige Threads gelesen.

Hast Du Dich denn widererkannt? Woher kommt Deine Erkenntnis, Du könntest HB sein?

Ich kann Dir nur meine persönliche Meinung schreiben, und ich erwähne extra: Es ist nicht wissenschaftlich belegt. Und meine Ansichten sind in diesem Forum sehr umstritten.

Auf Deine Frage kann ich nur klar sagen: Ja, Meiner Meinung nach kann man HB sein, unter den Aspekten, die Du aufgeführt hast. Ich bin der Meinung, das ein Erwachsener, der sich in Literatur über HB oder in Berichten anderer HB spiegelt und sich widererkennt, durchaus HB sein kann.

Erzähl doch, wenn Du magst, weshalb Du Dich ein wenig verdächtigst?

Ich selber habe die Beschäftigung mit diesen Thema niemals bereut und als sehr bereichernd und befreiend empfunden.......wenn auch nicht immer leicht.


tschöööö
Kapitänin

von Kapitänin - am 15.12.2006 00:11
Hallo Iana!
Ein ähnliches Gefühl wie du hatte ich auch. Erst nachdem ich den Test gemacht habe, fiel mir auf, wie begabt ich schon als Kind war. Als Kind aber fiel mir nur auf, dass ich anders als die Anderen war.
Aber mir würde auch mal interessieren, weshalb du diese Vorahnung hast!
Normalerweise macht fast jeder Psychologe einen ausfürhlichen Test. Erkundige dich doch einfach bei welchen in deiner Nähe. Wenn du nur für einen Test dorthin willst, ist es ja nicht besonders wichtig, ob du ihm vertrauen kannst. An deiner Stelle würde ich also den günstigsten nehmen.
liebe Grüße
Romina

von anywhere_is - am 15.12.2006 16:46
Hallo Romina,

wie bist Du auf die Idee gekommen, die testen lassen zu wollen? Welche Ahnungen hattest Du?



tschööö
Kapitänin


von Kapitänin - am 15.12.2006 17:19
Ist nicht ganz richtig, dass fast jeder Psychologe die Tests macht - da man da erstmal immense Summen in das ganze Material investieren muss, gibt es nur recht wenige, die sich darauf spezialisieren.

Normalerweise weiß aber z.B. die örtliche DGHK, wo man sich testen lassen kann.

Sturmhexe

von Sturmhexe - am 15.12.2006 19:50

Heike

von mariastuart - am 15.12.2006 22:09
Hallo,
Erstmal vielen dank, dass ihr mir so schnell geantwortet habt!!
ich kann schwer beschreiben, warum ich mich selber verdächtige. ich bin halt mal so eher zufällig auf dieser seite gelandet und war total, naja, also fast schockiert, dass es menschen gibt, die wohl ungefähr so denken wie ich. da war ich ertsmal n bisschen fertig und hab mir aber gesagt, dass das ja gar nich sein kann, dass ich hb sein könnte, aber ich musste immer darüber nachdenken und hab ganz viel hier gelesen und im internet und auch das buch von der andrea brackmann, das hier oft empfohlen worden ist und es bleibt dann halt irgendwie so der gedanke, dass es ja so viel erklären würde, meine ganzen probleme und mein ganzes leben und sich anders fühlen und so, aber dass es ja einfach nich sein kann und dass das ja vielleicht nur zufällig ähnlich is und dass normalbegabte menschen ja sich wohl auch so fühlen können und sich auch mal in der schule langweilen können. aber ich denken die ganze zeit lang, was wäre wenn wirklich, und das macht mich dann total fertig, weil es echt einfach so viel erklären würde. was, dass kann ich gar nich genau sagen, aber haupstächlich so gefühls-sachen, mit anders fühlen, small talk anstrengend finden, sehr viel nachdenken und, wenn man mal freunden erzählt, was man denkt, nich verstanden werden und deshalb nichts mehr erzählen, in diskussionen immer alles standpunkte vertreten, versuchen, sein gehirn abzuschalten, wenn es einfach zu viel denkt und das gefühl zu haben, etwas immer nur dann machen zu wollen, wenn man es perfekt machen kann und sonst nicht. ich habe seit ungefähr der 6. klasse das gefühl, dass niemand ist wie ich und deshalb verstecke und unterdücke ich seit jahren, wie ich bin und weiss deshalb jezt selber nicht mehr, wer oder wie ich bin. ich hoffe, man kann verstehen, was ich meine. das ist jezt alles etwas durcheindander, aber ich bin im moment auch sehr ducheinander. es gibt halt schon viele punkte, wo es passt, aber ich könnte mich auch so beschreiben, dass es gar nicht passt. dann wär ich wohl einfach nur ein bisschen empfindlich und depressiv und halt zufällig im durchschnitt recht gut in der schule.

ich würde dann halt lieber einen test beim psychologen machen, weil der einen dann auch noch beraten kann. weil ich hab schon sonn paar probleme im moment, vor allem dieses, dass ich nich weiss wer ich bin und was ich will und so, und dann würde mir das vielleicht mehr helfen, vor allem wenn ich den test mache und es kommt raus, dass ich nicht hb bin, weil dann hab ich ja wieder keine erklärung dafür, wie ich bin.

soo, das is alles sehr kompliziert, aber ich glaube, ich hab es so grob beschreiben können. ich bin echt gespannt, was ihr dazu sagen könnt....
viele grüße, Iana

von Iana - am 16.12.2006 14:27
Zitat
Iana
ich würde dann halt lieber einen test beim psychologen machen, weil der einen dann auch noch beraten kann. weil ich hab schon sonn paar probleme im moment, vor allem dieses, dass ich nich weiss wer ich bin und was ich will und so, und dann würde mir das vielleicht mehr helfen, vor allem wenn ich den test mache und es kommt raus, dass ich nicht hb bin, weil dann hab ich ja wieder keine erklärung dafür, wie ich bin.


-....wobei ich mich frage, ob diese Probleme, die du beschreibst, dann gelöst wären, wenn du eine -mögliche!!- "Erklärung" hättest...

Wir hatten hier schon sehr oft die Diskussion, dass es fatal sein kann, dann plötzlich zu denken, alles "verstanden" zu haben... - die Lösung von Problemen muss doch dann trotzdem angegangen werden???!!!

Sturmhexe

von Sturmhexe - am 16.12.2006 18:06
Hallo sturmhexe,


Heike

von mariastuart - am 16.12.2006 18:21
@ kapitänin
das war reiner Zufall!Ich war in psycholgischer Behandlung, und mein Psychiater hat einige Persönlichkeitstest gemacht. Zu guter Letzt einen IQ-Test. Na und da hatte ich das Ergebnis. Würde ansonsten immer noch im Dunkeln tappen... Hatte nämlich überhaupt keine Ambitionen dazu, einen solchen Test zu machen.

@Iana
Ich muss Sturmhexe recht geben. Nur weil du das Ergebnis kennst, hast du nicht den Schlüssel zu allen Problemen. Nachdem ich das Ergebnis wusste, begonnen bei mir erst die Probleme. Denn da wurde mir klar, wie viel ich verpasst hatte und was ich aufzuholen hatte. Es war schwerer für mich, als einfach nur zu wissen, dass man irgendwie anders ist.
Aber damit will ich dich von deinem Vorhaben nicht abbringen. Ganz im Gegenteil. Nur wenn du zum Psychologen gehst, dann solltest du dir sofort jemanden suchen, den du absolut vertrauen kannst, denn so wie du schreibst, brauchst du danach noch ein paar Mal, um in deinen Kopf mehr Klarheit zu bringen.
liebe Grüße
Romina

von anywhere_is - am 17.12.2006 00:19
Zitat
kokolores65
Hallo sturmhexe,

hatte es so verstanden, dass gerade deshalb Iana den Psych bevorzugt, weil er ihr dann bei der Bewältigung der - auch ansonsten bestehenden - Probleme helfen kann.

Der Ansatz ist doch richtig - finde ich.

Heike


Ja, klar, der Ansatz wäre sicherlich richtig... Für mich kam es aber so an, als ob der Psychologe dann eingreifen sollte, wenn sich rausstellt, dass keine Hb als Erklärung -ich sag's jetzt mal ein wenig provo;) - "herhalten" kann..
Aber vielleicht habe ich das falsch verstanden!

LG, Sturmhexe

von Sturmhexe - am 17.12.2006 13:55
hmm, da muss ich wohl mal klarstellen, wie ich das gemeint hab. mir is auf jeden fall klar, dass nicht alles gut ist, wenn mir dann einer sagt, jou, du bist hochbegabt. und ich kann mir auch gut vorstellen, dass einem dann das passiert, was Romina beschrieben hat. sowas kann ich sehr gut nachvolziehen und mir vorstellen. deshalb wäre es halt auch gut, da jemanden zu haben, der einen beraten kann, wenn wirklich rauskommt, dass ich hb bin. und wenn nich, is es auch gut, da jemaden zu haben, der einem dann sagen kann, wie man weiter vorgehen kann. ich denke auch auf keinen fall, dass ich damit alle meine probleme erklären könnte, aber das es vielleicht einen teil erklären könnte und das wär ja immerhin schonmal etwas.
eigentlich weiss ich auch, das ich so einen test machen will, weil ich ja schliesslich dann nichts verlieren kann, nur irgendwie wollte ich halt doch noch mal vorher hier fragen, weil ich hier ja auch so viel schon gelesen hab, und weil ich nich wusste, wie ich vielleicht so einen psychologen finden kann. meine hauptfrage war ja auch, ob es sein kann, dass man hb is, ohne so auffällige und charakteristische sachen gemacht zu haben, als man noch klein war. ich denke, dass man bei älteren kindern oder jugendlichen sowas ja gar nich mehr quasi als vorrausseztung oder grundbedingungsmerkmal sehen kann, weil ältere sich ja sehr anpassen können, so dass sie ja oft nich erkannt werden und es selber auch oft nicht ahnen. es ging mir also darum, wie das bei kindern ist. also ob ein kind mehr oder weniger "normal" erscheinen kann, und trozdem hb sein kann. vielleicht, weil es ein instrument spielt und viel sport macht und ältere freunde hat und deshalb genug gefördert ist oder so. aber man weiss ja auch selber nicht so genau, wie man als kind im vergleich zu anderen gewirkt hat....
so, ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt hab ;)
einen schönen abend noch , Iana

von Iana - am 17.12.2006 22:16
Hallo Iana,

ich finde nicht dass Du Dich irgendwie kompliziert ausgedrückt hast.

Ich habe Dich so verstanden, das Du gerne einen Psychologen suchen würdest, der mit Dir arbeitet undabhängig davon, wie Dein Test ausfällt.

Ich bin von Deinen Beitrag, wie Du in den "verdacht"gekommen bist, Du könntest HB sein sehr, sehr berührt. Weil es bei mir genauso war. Mich hat es unerwartet wie ein Blitz getroffen, es ging wie Wellen auf und ab mit meinen Gefühlen. Die Gedanken rasten nur so. Ich erstellte Listen was dafür und was dagegen spricht. Und es kamen immer mehr Erinnerungen.

Und ich hatte auf vieles, genau wie Du schreibst, Antworten gefunden.

Ja, es gibt HB Kinder die sich nicht von der Norm abheben. Sonst wäre es ja auch nicht so schwierig, herauszufinden, ob ein Kind HB ist oder nicht. Es gibt auch underachiever, das heißt, HBchen, die sich anpassen oder sogar Anteile der eigenen Persönlichkeit verstecken.

Ich habe mich seit einigen Monaten mit diesem Thema auseinandergesetzt und habe inzwischen von anderen Menschen erfahren, dass es ihnen so geht wie mir und Dir.

Ja, Du kannst Dir und Deinen Gefühlen trauen.

Ich heiße Dich herzlich Willkommen im Club.

Es gibt noch ein Forum, in dem HB-Erwachsene oder Interessierte schreiben.

www.hochbegabte-erwachsene.de . Dort gibt es auch die Möglichkeit sich per pn privat zu unterhalten. Vielleicht magst Du auch dort schreiben und Dich mit mir in Verbindung setzen....

Ich persönlich finde, neben fachlicher Begleitung, ist es wichtig, sich mit anderen Menschen auszutauschen, die in einer ähnlichen Situation stecken.

Ich kenne die Verwirrung, ich kenne die Trauer und ich kenne die Befreiung. Mir geht es so gut wie seit Jahren nicht mehr. Mit meiner Tochter, die HB ist, hat sich die ganze Beziehung verändert, meine ganze Familie profitiert...

Ich entdecke eine neue Welt.

Das schreibe ich Dir, um Dir Mut zu machen.

Ja, es kann sein dass Du Dich in den Beiträgen und der Literatur über HB erkannt hast.
Ja, es gibt noch andere, Du bist nicht allein.

tschööö
Kapitänin





von Kapitänin - am 18.12.2006 02:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.