Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Café Philo
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Adrienna, Poetosophin

OT: The Mentalist - 7 Verdächtige - evtl. Vorsicht, Spoiler

Startbeitrag von Adrienna am 02.07.2013 21:02

Hallo Ihr,

habt ihr auch bis zum jetzigen Ende der 5. Staffel in den USA "The Mentalist" geschaut?

Falls ja, würde ich zu gern wissen, wen ihr von den sieben Verdächtigen für Red John haltet bzw. warum ihr die übrigen dafür als unwahrscheinlich einstuft.

Ich habe viele Folgen gesehen, wenn auch nicht alle, und denke über die Verdächtigen Folgendes, ohne mich strikt an Rosalinds Beschreibung, besonders die Größenangaben, zu halten:

Bob Kirkland
Pro Red John:
- passt am ehesten in das Psychopathen-Profil von Red John: manipulativ; skrupellos; hat Fähigkeit unter Beweis gestellt, zu morden; tritt gefühlskalt und wenig empathisch auf; intelligent; vorausschauend illegale Aktionen planend; gute Kontakte zum FBI und im CBI; selbstkontrolliert; anscheinend Interesse am Katz-und-Maus-Spiel, weil er eigeninitiativ Patrick Jane als erstes kontaktiert hat (Handschlag); sehr undurchsichtig im Auftreten, gibt dabei wenig Persönliches von sich preis (siehe Gespräch mit Lisbon auf der Dachterrasse); wirkt unnahbar
- großes Interesse am Fall um Red John sowie Lorelei; versucht, Lisbon als Informantin zu gewinnen

Kontra Red John:
- zu offensichtlich als Verdächtiger; evtl. red herring, könnte aber auch von den Autoren ein double bluff sein
- hat nichts Theatralisches an sich, das Red John zugeschrieben wird
- Red John würde keine Kapitalfehler machen, wie einen Zahnstocher in der Tür zu übersehen, sofern es nicht Taktik wäre, ihn mit Absicht zu ignorieren: durch die Tatsache, dass Kirkland erst weit nach der Folge mit der Ermordung von Lorelei, bevor diese die Verdächtigen-Liste von Red John vorliest, in Janes Appartment einbricht, könnte Jane ihn als Verdächtigen ausschließen, da Red John zu diesem Zeitpunkt schon wissen musste, welche Verdächtigen Jane auf seiner Liste hat
=> erwünschter Effekt?
- wirkt eher wie der "Anwalt des Bösen", zu bürokratisch

Brett Partridge
Kontra Red John:
- ein Narzisst, dessen größte Schwäche sein Minderwertigkeitsgefühl ist, das er dauernd über theatralisches Auftreten zu kompensieren sucht, was ihn anfällig für Fehler machen würde, wäre er Red John
- wäre eher vom Psychogramm her eine Art copycat, Trittbrettfahrer oder Komplize
- zu jung
- Patrick Jane nicht ebenbürtig von der Intelligenz her
- wirkt nicht so, als könnte er ein großes Netzwerk an Komplizen für sich arbeiten lassen, denn er hat zu wenig Charisma und Selbstbewusstsein

Gale Bertram
Kontra Red John:
- zu bürokratisch; zu wenig gewieft; keine offensichtlichen psychopathischen Charakterzüge (glücklicherweise)
- scheint, obwohl er Vorgesetzter von Kirkland ist, soweit ich weiß, eher für Kirkland zu arbeiten, als umgekehrt

Bret Stiles
Kontra Red John:
- zu alt
- nicht derart abgründig, wie Red John, scheint mir
=> eher ein Soziopath als ein Psychopath (wirkt nicht gewalttätig bzw. derart gestört, dass in ihm Motive, grausam zu töten, zu finden wären)
=> seine Motive werden vermutlich schon als Sektenguru vollständig befriedigt; benötigt keine zweite, dunkle Existenz

Pro Red John:
- ein skrupelloser Manipulator mit großer Anhängerschaft; machtversessen; theatralisch; Spaß an Provokation und psychischem Kräftemessen; zwielichtig; große Menschenkenntnis
- Patrick Jane am ähnlichsten

Reede Smith
Kontra Red John:
Für mich gesichtslos; zu wenige Szenen mit ihm; eher der Maulwurf für das FBI

Thomas McAllister
Kontra Red John:
- Entweder grandioses Schauspiel im Schauspiel, oder aber der typische provinzielle Sheriff: nicht besonders intelligent, hohes Verantwortungsgefühl für seine Bürger, gefällt sich in seiner Machtposition als polizeiliche Autorität, bis er mit den dubiosen, aber sehr erfolgreichen Methoden von Jane konfrontiert wird, der ihm haushoch überlegen zu sein scheint; erkennt Hierarchie an (ordnet sich CBI unter) und beobachtet ab dort fast nur noch
- zu alt
- keinerlei psychopathisches Profil

Raymond Haffner
Kontra Red John:
- zu glatt; karrieregeil (seine größte Schwäche vermutlich und sein größtes Motiv); eher Typ dynamischer, ehrgeiziger Schönling; zu wenig intelligent, um Janes Intrigen zu durchschauen; unbeholfen in den Versuchen, an Informationen zu kommen

Was denkt ihr zu meinen Überlegungen?

VG
Adrienna

Antworten:

Schade, dass hier anscheinend keine "Mentalist"-Zuschauer sind... :(

Dann muss ich mich wohl allein auf die englischen Spezialforen konzentrieren, in denen Red-John-Theorien fieberhaft diskutiert werden.

VG
Adrienna

von Adrienna - am 06.07.2013 17:43
Doch, es gibt hier schon Mentalist-Schauer (zumindest eine ganz begeisterte)! Doch ich hatte leider bisher noch keine Zeit, mich in aller Ausführlichkeit mit Deiner Theorie auseinanderzusetzen, da ich zur Zeit 12h den Tag nur lerne und außer Griechisch nichts im Kopf habe.
Ich hoffe, Du kannst noch ein wenig warten! ;)

von Poetosophin - am 06.07.2013 19:24
Hallo Poetosophin,

oh, das freut mich ja, doch noch eine Mentalist-Zuschauerin. :)

Na klar, kann eine Antwort noch warten, ich habe eigentlich auch zu wenig Zeit gerade, um mich mit diesem Hobby-Thema zu beschäftigen.

Viel Erfolg beim Lernen!

VG
Adrienna

von Adrienna - am 06.07.2013 21:44
Hallo Adrienna,

Vielen Danke! Dir auch viel Erfolg bei Deinen Tätigkeiten!

Bis auf einen baldigen Austausch,

VG, Poetosophin

von Poetosophin - am 07.07.2013 16:06
Hallo Poetosophin,

falls du auch das gestrige Ende gesehen haben solltest, würde ich mich freuen, falls du dazu schreiben magst, wie es dir gefallen hat.

Ich spoilere hier (noch) nicht, sondern meine Meinung kristallisiert sich in folgenden zwei Userkommentaren eines Forums am besten heraus:

"For me, the relationship between the mastermind Red John and the writers seems like the one of scientists, who built a robot that developed bit by bit such a complex life on it's own that they weren't any longer able to handle it..."

Antwort: "Yep, except this time they were able to handle it. They just unplugged it and it was over, then threw the robot away and called it a day."

*seufz*

VG
Adrienna

von Adrienna - am 25.11.2013 12:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.